PRO SVP BLOG

  • PRO SVP BLOG

    mach3 schrieb:

    Quote
    Sehr gerne habe ich den Bericht über die Mega Liner gelesen. Interessantes Berufsfeld, indem du dich bewegst.

    Das ist ja das interessante an Foren, dass man Inputs bekommt.


    Im Blick war eine Beilage über die Brummi Messe in Bern. Die neuesten Lastwagen erfüllen Euro VI. Und der Star ist der neue Mercedes: Weisst du da auch schon etwas darüber?




    Danke für die Blumen mach3


    Ja die Megaliner sind in fast allen Ländern noch Tabu.

    Wie ich damals gepostet hatte, wäre dies ein Desaster für die Bahn, denn der Megaliner bringt auf allen Seiten mehr Vorteile.

    Mit meinem Berufsumfeld ist es wohl wie überall. Man muss es gerne machen, dann macht man es meistens gut.

    Inzwischen haben wir noch einen Handelsbetrieb gegründet, da kommt das fachliche bei der Transportwelt oft zur Hilfe. Vor allem das Netzwerk.


    AVI Motoren werden in der Schweiz noch nicht anerkannt. In den Ausweisen steht noch Euro V und man muss diese später umschreiben lassen (bis jetzt ist das nur Scania und Mercedes möglich).

    Du liegst richtig, Mercedes ist der momentane Star. Er hat vor allem einen tieferen Verbrauch.


    Im Jahr 2015 fällt der Euro 5 in eine schlechtere Einstufung und kostet mehr LSVA. Die Transportbranche leidet unter dem Wahnsinn, dass stetig neue Emissionsgrenzen festgelegt werden.

    Man bedenke, dass ein Unternehmer ein Fahrzeug normalerweise in 5, eher 7 Jahren abschreiben muss, er aber alle 4 Jahre das Fahrzeug wechseln sollte (bei höheren Laufleistungen), da er sonst mehr LSVA zahlt. Das "alte" Fahrzeug hat faktisch fast keinen Gegenwert mehr im Eintausch.

    Ein neuer Sattelschlepper kostet ca. CHF 180`000.00.

    Ein "Lasti" muss jährlich Vorgeführt werden = 2 bis 4 Tage Garage im voraus.

    Inzwischen haben fast alle Adblue mit Zusatztanks, das heisst, eine Tanksäule reicht nicht mehr, da man noch Harnstoffe für eine bessere Verbrennung tanken muss.


    Aber es ist ja ein SVP Forum, daher möchte ich noch etwas zur LSVA schreiben.

    Die LSVA kostet wie früher gepostet, bei einem 40 Tönner 90 Rp. pro gefahrenen Kilometer, ob leer oder geladen. Die Schweiz hat mit Abstand die höchsten Kosten/Gebühren für den Schwerverkehr (an 2. Stelle ist Österreich und an letzter Greichenland).

    Auch die Transportbranche leidet unter den hohen Euro, einzig die SVP setzt sich dabei für weniger Abgaben ein. Ich denke mit rund 170`000 Angestellten hat die Branche Unterstützung verdient. Die SVP verlangte eine Senkung der LSVA kosten.

    Der und aber wird diese erhöhen.

    Der Bund hilft gar nicht. Die Polizei prüft seit, zulässigen 40 To Gesamtgewicht, nicht mehr das Gewicht, sondern die Achslasten. Wenn ein Sattelschlepper volles zusätzliches Gewicht geladen hat, hat er meist bei guter Verteilung auf der Ladefläche, die Achslast an der Triebachse überladen. Das gibt Bussgeld.


    Bei der Bahn ist es anders. Obwohl dieser 20% des gesamten Schienenverkehrs ausmacht, wir dieser mit rund 30% der Trassenerträgen subventioniert.

    Die Kostenwarheit stimmt da überhaupt nicht.

    Es ist auch längst bekannt, dass das Verlagerungsziel von den Gütern auf der Schiene bei weitem nicht eingehalten werden kann.

    Den Leuten wird manchmal Sand in die Augen gestreut. Die SVP ist auch da für Kostengerechte Tarife in der ÖV und lehnt Quersubventionen ab.

    Ich habe es schon paar mal erwähnt, die Verkehrspolitik der SVP ist die beste, die ich kenne. Sie entspricht der Realität und zeigt auch Lösungen auf, wie es sein sollte.

    Wenn wir uns Auto tanken, geht automatiche ein Teil der Fränkli in den finöv. Das heisst der Autofahrer zahlt für die Bahn mit (der LKW Halter gleich doppelt mit der LSVA).


    Ich verstehe aber, dass die Transportbranche immer noch ein schlechtes Image geniesst. Das ist aber meist ungerechtfertigt.


    Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Fakten aufzeigen.


    Gruss


    MMoser

  • Re: Lieber mach 3,

    Brunngass schrieb:

    Quote


    Das der Fuchs dem Has diese Schangse lässt,dürfte damit zusammenhängen,das Tom Fox,die City mit einem 2 Tonnen schweren gepanzerten Mercedes erreicht,der überlebt also mehr Dummheit.


    So geil! Verrecke!


    War vor kurzem im Westside tanken und wer steht in mitten der Schlange vor der Kasse? Erix Fresh. Er musste den Reifendruck prüfen und kaufte sich noch eine Packung Chips und Parisienne Orange.


    Im Ohr steckte ein Robocop ähnliches Bluetooth Headset aus dem Zeitalter des Münzeinwurfs in Telefonzellen.


    Mit mind. 80dB diskutierte er ein geistiges Tieffliegerprogramm, dass an der nächsten Parteisitzung diskutiert werden soll.


    Als ich die Kombination von Robocop und Erix Fresh Hair-Art erblickte musste ich sowas von lachen und steckte gleich noch weitere an ...


    :lol:

    Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu. - Danny Kaye

  • @ cassiopeia,

    wie ich geschrieben hab:


    Das ganze linke üble Gesocke schreit in allen Foren begeistert




    ERICH HESS ALS SPITZENKANDIDAT FÜR DIE SVP


    Es gibt eine Menge Leute,die lassen sich gern von Schiessbudenfiguren unterhalten.


    Und es gibt eine Menge Leute in diesem Lande,die wollen mit der SVP nicht das geringste zu schaffen haben,teilen aber die absolute Immobilität und das alles beim Alten lassen mit dieser Partei.


    Madame Pompadours Nachfolger leben nach dem Leitmotiv,"für uns reichts noch"

  • Re: Dieser Blog.........

    Kapitalist schrieb:

    Quote

    carro4 schrieb:


    Das kann man von Christoph Blocher auch sagen: Als der noch Nationalrat war hatte er eine der höchsten Absenzen. *wink*


    Siehst Du, ich war nie Blocher-Fan und habe das gar nicht gewusst.

  • PRO SVP BLOG

    als ich im märz 2002 mit der schule den nationalrat besucht habe, war blocher auf jeden fall anwesend.

    man hätte ihm als zuschauer sogar direkt auf den kopf spucken können (er hatte seinen platz ganz hinten in der ecke, direkt unter der zuschauertribüne).

    nein!! hab ich als SVP-fan natürlich nicht gemacht *wink*

  • PRO SVP BLOG

    Die SVP will jetzt den frei werdenden SP Sitz im BR erobern. Bei der SP wird dies wohl dazu führen das man doch lieber die Schlumpfine opfert :lol:

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • Was SVP und SP wollen ?

    Vielleicht würde SVP und SP in dieser Sache,besser dem "Volch" aufs Maul schauen.Sonst setzt es in 4 jahren die ultimative Quittung.


    Deinen "Bauernvertreter" werden in ein paar Wochen Augen machen, wenn sie die Ziele gewisser "neuer" SVP-Vertreter kennenlernen.

  • PRO SVP BLOG

    spoili schrieb:

    Quote
    als ich im märz 2002 mit der schule den nationalrat besucht habe, war blocher auf jeden fall anwesend.

    man hätte ihm als zuschauer sogar direkt auf den kopf spucken können (er hatte seinen platz ganz hinten in der ecke, direkt unter der zuschauertribüne).

    nein!! hab ich als SVP-fan natürlich nicht gemacht *wink*


    Mir wäre vielleicht zufällig der Kugelschreiber aus den Händen geflogen und wie es auch sein sollte, direkt auf den kreisrunden Haarausfall von unserem Herr Grossmaul Blocher gefallen!!!

  • PRO SVP BLOG

    Blocher gut oder schlecht. Er hat gutes für unser Land getan. Eigenutz oder nicht, spielt mir keine Rolle. @Fritz meine Quelle für keinen EU Beitritt/ hohe Löhne etc., ist die EWR Abstimmung.

    Leider ist es heute nicht ganz glücklich und er sollte kürzer treten. Meier Schatz, ist schon kürzer getreten, man hört nichts mehr von Ihr, aber sie wurde gewählt. Was für ein Schatz für unser Land.


    Die SVP ist immer noch sehr wichtig für unser Land.

    Ihr verdanken wir viel.

    Auch sie macht ihre Aufgaben. Die Situation um die Schweiz gibt Ihr recht.


    Gruss


    MMoser

  • PRO SVP BLOG

    MMoser schrieb:

    Quote

    Die SVP ist immer noch sehr wichtig für unser Land.

    Ihr verdanken wir viel.


    Was verdanken wir der SVP denn? Etwa die hohen Preise für Landwirtschafts- und überhöhte Preise für Importprodukte?


    Oder dass wir neue Kampfflugzeuge bekommen?

  • PRO SVP BLOG

    Kapitalist schrieb:

    Quote

    MMoser schrieb:


    Was verdanken wir der SVP denn? Etwa die hohen Preise für Landwirtschafts- und überhöhte Preise für Importprodukte?


    Oder dass wir neue Kampfflugzeuge bekommen?




    SVP=Schweiz nicht in der EWR


    Das ist in meinen Augen das wichtigste was Politik seit 1990 gebracht hat!

  • PRO SVP BLOG

    spoili schrieb:

    Quote
    SVP=die Linke weniger stark (die braucht eh keiner)

    auch ein vorteil der SVP ^^




    Heheheh ich bin auch kein SP Fan aber es bizli brauchts die schon. Nun schon um einen anderen Blickpunkt zu haben.

  • PRO SVP BLOG

    sgrauso schrieb:

    Quote

    Kapitalist schrieb:




    SVP=Schweiz nicht in der EWR


    Das ist in meinen Augen das wichtigste was Politik seit 1990 gebracht hat!


    Das wird als einer der grössten Fehler betrachtet, mindestens behaupten Oekonomen das. :idea:

  • PRO SVP BLOG

    Ramschpapierhaendler schrieb:

    Quote

    sgrauso schrieb:



    Genau!

    Es gibt leider auch Leute, die sind stolz darauf, nur einen Blickpunkt zu haben. *wink*


    „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null. Und das nennen sie ihren Standpunkt." (Albert Einstein)




    Ich habe heute Albert Zahnstein entfernt.

    Nun kommt es gut.

    Mal sehen, ob ich nun meine Meinung ändere...

    Sonst gehe ich nochmal zum Zahnarzt :D


    Jedem seine Meinung.

    Ich schätze ein ja zum EWR hätte ein ja zur EU bedeutet.

    Immerhin war nur eine Bundesrats Partei gegen einen Beitritt.

    ich bin froh darüber.

    Aus der damailgen Zeit entstand die heutige SVP.


    Wie gepostet, braucht auch die SVP ein paar Veränderungen.

    Dies wird jedoch in den Medien übertrieben dargestellt.

    Wie auch schon von mir, aber auch vorhin von sgrauso gepostet, brauchte es auch eine SP. Momentan einfach ein bssichen weniger. Wir verdanken Ihr viel (AHV, Ferienanspruch etc.).


    Der "Markt" soll entscheiden und die Parteien müssen sich dem Markt anpassen.


    Gruss


    MMoser

  • PRO SVP BLOG

    MMoser schrieb:

    Quote


    Ich schätze ein ja zum EWR hätte ein ja zur EU bedeutet.


    Mit schätzen kommt man manchmal nicht weit......




    Ganz sicher und ohne Schätzung wäre der EU-Beitritt viel weniger ein Thema gewesen, als er es ohne EWR-Beitritt danach war! Denn die Schweiz hätte (wieder einmal) mit einem EWR-Beitritt den "Batze und's Weggli" gehabt. Und damit wäre ein EU-Beitritt gar nicht mehr erstrebenswert gewesen.


    Gleichzeitig hätte die Schweiz ganz direkt Einfluss auf die Ausgestaltung der EU nehmen können. Heute kann/muss sie nun (freiwillig oder gezwungener Massen) EU-Recht übernehmen.


    Aber das zu zugeben kann man natürlich von SVP-Anhängern nicht erwarten.... :roll:

  • PRO SVP BLOG

    Kapitalist schrieb:

    Quote

    Das wird als einer der grössten Fehler betrachtet, mindestens behaupten Oekonomen das. :idea:


    Den Zahlenbeiger würde zwischendurch eine grosse Portion gmv gut anstehen...ich blicke ganz neidisch auf die phantastische Wirtschaftslage jenseits unserer Grenzen :lol: :lol: :lol:

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • PRO SVP BLOG

    sgrauso schrieb:

    Quote

    CrashGuru schrieb:




    PFFFFFFFFFFFFFFFFHAHAHAHAHAH der ist GUT!


    Glaubst du das im ernst??? Wie Naiv muss man da den sein? [Blocked Image: http://www.smilies-emoticons.de/smilies1/s14.gif]


    Mein lieber sgrauso, ungefähr so naiv, wie die SVP glaubt, dass die EU auf die Schweiz angewiesen ist?


    Im überigen entspricht deine Haltung dem Stammtischpolitiker, der grosse Reden schwingt und nicht wählen und abstimmen geht......Mitbestimmung geht nur über das Mitmachen, nicht über das Abseitsstehen :!:


    Als EWR-Mitglied hätte die Schweiz in allen Entscheidungsgremien direkt Einfluss nehmen können. Als Nicht-Mitglied kann sie nur über "bilaterale Verträge" versuchen die Brosamen für sich abzuzweigen. Bestimmen tun andere......


    Aber wie gesagt, manche lernen es nie.