MeyerBurger MBTN

  • Vertrauen verspielt

    Klar, der Auftragseingang muss (wird) es richten.


    Was aber meiner Meinung nach sehr ungut ist: Das Management um Hans Brändle hat viel Goodwill und Vertrauen verspielt, durch diese fahrlässige optimistische Kommunikation.
    Genau das hatte man ja dem "Silberstreifen-am-Horizont"-Pauli vor einem Jahr vorgeworfen.


    Und jetzt machen die Neuen den selben Fehler. Die haben wohl gedacht: "Wenn unsere Aktie so irrational hoch steigt, dann wird es unserem Geschäft wohl gut gehen."


    Umgekehrt muss es sein, ihr Pfosten! Umgekehrt: Die Aktie sollte dem Geschäftsgang folgen!

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Marktinsider hat am 23.03.2018 12:21 geschrieben:

    Quote

    Bald isch game over für MeyerBurger! Gibt so viel bessere, effizientere und günstigere Anbieter von Solar- und Photovoltaikanlagen.


    Gruss
    Marktinsider

    Das schöne ist dass hier jeder seinen Mist posten kann mit Pseudo professionellen Begründungen und der Markt dann doch das macht was er will.


    Ich habe heute bei 1.12 nachgekauft, vertraue lieber auf einen professionellen Analysten als irgendwelche Hobbyforumsschreiber--innen...

  • gertrud hat am 23.03.2018 14:21 geschrieben:

    Quote

    Vertrauen ist ja schon an sich eine ganz positive Sache, lieber alpensegler.
    Bei Deinem Vertrauen in professionelle Analysten wäre allerdings ein Vermögensverwaltungsmandat für Dich dannn doch eigentlich die geeigneste Anlageform, oder?

    Jetzt hast du mich erwischt... Ich traue den Analysen von Vontobel sehr viel zu - meistens.. einem Vermögensverwaltungsmandat würde ich allerdings nicht trauen. Die meisten von denen taugen nichts.


    Mache hier nicht das grosse Geld, für ab und zu schöne Ferien reicht's mehr brauche ich auch nicht...


    Vielleicht diesmal grössere Ferien, denke mbtn wird sich wieder erholen..

  • Meyer Burger Boden gefunden?

    Habe heute bei 11.12 10'000 Stück zu 1.128 zugekauft, und am Tagesende 14.72% eingefahren, so den momentanen Verlust reduziert.


    Denke das war wirklich ein Glücksfall, so genau habe ich die Talsohle noch nie getroffen, das freut mich, ansonsten gibt es nicht viel


    anderes zu diesem tiefroten Börsentag zu berichten.


    Allen ein erholsames WE

  • gilli


    Supi, und wem soll dass bitte interessieren?


    Willst Du uns sagen, dass Du Traden kannst?


    Bitte versuch es doch am Montag nochmals...

  • @Link und Gilli

    Ich freu mich, wenn einer nach einem gelungenen Tag mal spontan hier seine Freude kundtut.
    Da gibt es weit überflüssigere Kommentare und Schlagabtausche,..


    Heut scheint erst mal die Sonne, und zwar für alle!

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Bravo Gertrud

    der Ton in diesem Forum ist oft nur noch respektlos gegenüber Teilnehmer, unternehmen und auch deren Mitarbeiter. Man könnte meinen, dass diejenigen die absolute Weisheit haben, wie man ein Unternehmen führt und welcher Aktienkauf der richtige oder der falsche sei.


    evt beabsichtigtigen diese allwissenden aber auch möglichst viele Teilnehmer raus zu mobben, damit sich schlussendlich noch eine Handvoll in diesem Forum sich gegenseitig auf die Schultern klopfen kann.


    super anonymes Internet!


    wünsche allen ein schönes Weekend!

  • dfx1 hat am 26.03.2018 15:09 geschrieben:

    Quote

    Bin ausgestiegen; die Erholung geht mir zu schnell und ich rechne bis Ende Woche wieder mit Kursen um die 1.25

    Gratulation! Perfekt getroffen, aber ob die 1.25 halten..

  • Vielen Dank für die Blumen. Wieder einmal Glück gehabt... Mal abwarten, je nach Kursverlauf kann es nochmals günstige Einstiegsgelegenheit geben. Ich würde mich melden..;-)

  • Wäre ich nicht schon dabei würde ich wohl bei 1.22 wieder einsteigen.. also jetzt.. nur so ein Gefühl..

  • Revision der Einschätzung

    ursinho007 hat am 27.03.2018 16:36 geschrieben:

    Quote

    Gestützt auf die Berechnungen/Schätzungen von gertrud sollte der Kurs ..

    Ich wollte ja hier Ruhe geben zu Meyer Burger und einfach zuschauen, wie es weiter geht. Aber wenn ursinho007 eine Berechnung von mir zitiert, die jetzt über ein Jahr zurückliegt, möchte ich doch klarstellen:


    Meyer-Burger hat klar den Turnaround begonnen.
    Weil sie halt historisch sehr populär ist - auch gestützt von Börsenbriefen und ungeschicket häufigen Auftragseingangsmeldungen durchs Management, ist die Aktie im 2017 übertrieben gestiegen.
    Jetzt sind mal mal zwei schwache Monate bezüglich Auftragseingang, und die Aktie wird abgestraft, weil das Management zu Jahreswechsel andere Erwartungen geschürt hat. Aber die Aufträge sollten schon kommen, und weil einzelne Auträge eben oft sehr gross sind bei Meyer-Burger, kann man unmöglich einen fairen Kurs ableiten.
    Also, ich möchte nicht mehr mit den Berechnungen vom Jahreswechsel 2016/17 zitiert werden, wenn schon mit meiner letzte Einschätzung hier, von vor ein paar Tagen, dass MBT bei CHF 1.30 noch nicht billig ist. Wenn allgemein strube Börsentage kommen sollten, kann MBTN schon nochmal vorübergehend unter einen Franken tauchen. Und wenn namhafte Aufträge weitere Monate ausbleiben, dann wird es doch kritischer.


    Jetzt sollte man abwarten und zusehen, wie das mit dem Auftragseingang weitergeht. Und ich hoffe, dass das Management eine sachliche und nüchterne Kommunikation pflegt.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • gertrud

    gertrud hat am 22.03.2018 18:34 geschrieben:

    Quote
    Wenn im nächsten Jahr die 30 Mio. Reingewinn erreicht werden sollten, entspräche das einer PE von 30 beim heutigen Kurs von CHF 1.30 und damit wäre Meyer-Burger aktuell noch lange nicht billig.

    Aber eben, das ist jetzt keine Kurs-Prognose mehr, sondern nur eine mit Zahlen unterlegte und damit nachvollziehbare Berechnung.

    Ich hab das von deinem Post oben entgenommen, also nicht wie du meinst von vergangenen Jahren. Bei PE 15 ergäbe das doch CHF 0.65, falls tatsächlich nächstes Jahr soviel Gewinn gemacht werden sollte. Also unsicher und in Zukunft, daher müsste man von CHF 0.65 nochmals einen Abschlag einrechnen. Oder ist da etwas falsch an meinen Überlegungen???

  • maxim hat am 27.03.2018 19:50 geschrieben:

    Quote

    Die Chinesen werden es schon richten. Nur Geduld...

    Das könnte für viele ein böses Erwachen bedeuten...


    Den Shorties mag ich's gönnen aber den Mitarbeitern würde ich das nicht wünschen, leider ist die Gefahr ziemlich real...