MeyerBurger MBTN

  • Die Aktie geht jetzt jeden Tag ein wenig höher, ohne Meldung, so wie Sie runter kam ohne Meldung. Denke ich. Und ich freue mich schon auf Weihnachten wenn Sie wieder über 0.40 ist.

    Ob's bis CHF 0.40 reicht? Aber die letzten Tage deuten immerhin an, dass der Tiefstpunkt hinter uns liegt, denn der Kurs steigt jetzt sogar ohne News 8) .

    Kommen die versprochenen News bis Ende Jahr, dürfte es dann einen richtigen Kurssprung auf CHF 0.30plus geben.

  • Ob's bis CHF 0.40 reicht? Aber die letzten Tage deuten immerhin an, dass der Tiefstpunkt hinter uns liegt, denn der Kurs steigt jetzt sogar ohne News 8) .

    Kommen die versprochenen News bis Ende Jahr, dürfte es dann einen richtigen Kurssprung auf CHF 0.30plus geben.

    Eine nachhaltige Trendwende käme sicherlich, wenn von Seiten DE/EU entsprechende Subventionsgarantien zur Sicherung der europäischen Solarindustrie gesprochen würden. Was nicht ist, könnte bis Ende Jahr jedoch noch werden. Abwarten und hoffen... *YES*

  • https://www.bundestag.de/dokum…45-de-net-zero-act-973184 Allenfalls gibt es ja am 10.11 News aus Deutschland;-)

    Die Demokratie ist ein langsames Instrument, und jede Firma verliert tag täglich viel Geld.

    Die Gesetze die kommen tönen alle vielversprechend, entscheidend ist wie lange es noch geht. Den das Geld das jetzt verbrannt wird fehlt danach für den Wiederaufbau.

    Vielleicht wird aber auch über irgendein Fördertopf Geld vom Bund zur Verfügung gestellt , oder vom Kohleausstieg, könnte vielleicht auch Geld kommen. Möglichkeiten wären genügend da, jedoch muss es dann auch noch EU Konform sein. Und WTO konform will Europa ja auch immer sein. Leider.

  • Fördermittel, Subventionen, Sanktionen..., reinster Sozialismus!


    Grundsätzlich alle Spielregeln, die einst vom "westlichen Übervater", sprich Hegemon, selbst geschaffen und weltweit Gültigkeit hatten, passen also nicht mehr. Der hochgepriesene Wettbewerb im früher kapitalistischen System - er wird kritisiert, weil man nicht mehr auf der Gewinnerseite steht.


    "Rule based Order" ist das neue Schlagwort, welche an die Stelle des Internationalen Rechts treten soll. Nur was es genau bedeutet, wird nicht gesagt. "Rule based Order" wird praktisch festgelegt von den USA und je nach den veränderten Bedürfnissen angepasst. Und alle jene, die sich mehr oder weniger freiwillig in deren Abhängigkeit gegeben haben (wozu ich auch die Schweiz zähle), unterwerfen sich diesen Regeln.


    Und noch etwas zu den scheinbar unbegrenzt zur Verfügung stehenden "Fördermitteln": Es sind schlicht und ergreifend neue Schulden, die sich in der EU und vor allem in den USA unter Biden babylonisch aufgetürmt haben.

    Beim gegenwärtigen Zinssatz bei den US-Treasuries kommen die jährlich anfallenden Zinsen beim Schuldenstand von 33'000 Milliarden US-Dollars auf erschreckend hohe 1'000 Milliarden Dollar zu stehen. Dies zulasten des amerikanischen Steuerzahlers...


    Nachdenken bitte!

  • Ach newworldorder du siehst vor lauter Bäumen offenbar den Wald nicht mehr. Es geht doch nur darum, die freie Marktwirtschaft zu erhalten and that's it!

    China als Diktatur will diese zerstören und es liegt nun am Westen China klar zu machen, wenn es weiter ungehindert Welthandel betreiben will, sich an die Regeln zu halten. Es geht eben neben dem Wirtschaftlichen auch darum die freiheitliche Demokratie und die Unabhängigkeit zu bewahren, darum müssen Massnahmen ergriffen werden gegen Player, die die Regeln nicht einhalten wollen.

  • Ach newworldorder du siehst vor lauter Bäumen offenbar den Wald nicht mehr. Es geht doch nur darum, die freie Marktwirtschaft zu erhalten and that's it!

    China als Diktatur will diese zerstören und es liegt nun am Westen China klar zu machen, wenn es weiter ungehindert Welthandel betreiben will, sich an die Regeln zu halten. Es geht eben neben dem Wirtschaftlichen auch darum die freiheitliche Demokratie und die Unabhängigkeit zu bewahren, darum müssen Massnahmen ergriffen werden gegen Player, die die Regeln nicht einhalten wollen.

    Im Prinzip liegt er eigentlich nicht falsch mit seiner Aussage. ABER: Die Chinesische Regierung zwingt den Westen, sie an die Regeln zu erinnern.

    es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

  • Ja die Zeit spielt für MB!

    Wenn es schnell geht, mit der Politik und den Gesetzen, dann ist MB einer der Gewinner.

    Geht es langsam wird MB bald nur noch in der Schweiz und den USA ihr auskommen generieren. Die 1.4 GW werden vielleicht noch bleiben, solange Sie mit geringem Aufwand betrieben werden können, jedoch die nächste Generation und die wird kommen, wird nur dort produziert wo die Bedingungen einen Gewinn schreiben lassen.

    MB hat aus der Misere gelernt, die in den 10er Jahren in den Abgrund geführt haben.

    Die Firma ist über 70 Jahre alt, die meisten Solarfirmen sind zwar grösser und jünger, jedoch Erfunden hat vieles Meyer Burger. Wird oft von den Investoren vergessen.

  • Amerika first… 1.5 Billione in Infrastruktur..

    In US wird MB rentabel …

    In EU, naja… tun leider zu wenig gegen diese Chinesen.

    Auf lange Sicht ist EU sekundär… und ohne Subventionen, die Module chancenlos. Was bringt 15% mehr Leistung, jedoch 40% teurer?

    Hat da jemand die genauen Daten/Preisvergleich?


    Erfurt hat sich strategisch in EU verpokert und auf staatliche Unterstützung gehofft.

    Grosses Kino jedoch was er trotzdem auf die Reihe kriegt.

  • Habe ich es mir doch gedacht: Mein äusserst moderater Beitrag von heute Morgen wurde von unserer ach so demokratisch orientierten Meinungszensur gelöscht! Ich wollte dem orchestrierten Hass, welchem vor aullem heute gegen China zelebriert wird, entgegenwirken. Es gab nichts, gar nichts, was gegen irgendeine Nettiquette verstossen hätte. Wovor habt Ihr Angst?


    Es herrschen zunehmend mafiöse Zustände in unseren einseitigen, transatlantisch gesteuerten Mainstream Medien. In einem seid Ihr unbestritten stark: Die Meinungsmache, genauer das Framing unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger haben Eure Sponsoren dank enormen Geldmitteln praktisch völlig in der Hand! Das Erwachen, dessen bin ich mir gewiss, wird für sie in Bälde traumatisch sein.


    Ruhig weiter so, liebe Zensoren! Die Wahrheit werdet Ihr auf die Dauer nicht weggwischen können!

  • Habe ich es mir doch gedacht: Mein äusserst moderater Beitrag von heute Morgen wurde von unserer ach so demokratisch orientierten Meinungszensur gelöscht! Ich wollte dem orchestrierten Hass, welchem vor aullem heute gegen China zelebriert wird, entgegenwirken. Es gab nichts, gar nichts, was gegen irgendeine Nettiquette verstossen hätte. Wovor habt Ihr Angst?


    Es herrschen zunehmend mafiöse Zustände in unseren einseitigen, transatlantisch gesteuerten Mainstream Medien. In einem seid Ihr unbestritten stark: Die Meinungsmache, genauer das Framing unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger haben Eure Sponsoren dank enormen Geldmitteln praktisch völlig in der Hand! Das Erwachen, dessen bin ich mir gewiss, wird für sie in Bälde traumatisch sein.


    Ruhig weiter so, liebe Zensoren! Die Wahrheit werdet Ihr auf die Dauer nicht weggwischen können!

    Habe dasselbe vor ca. einem halben Jahr erlebt, da wurde auch ein Bericht von mir gelöscht.

    Warum man das macht ,frage ich mich schon, wir haben Meinungsfreiheit in der Schweiz, solange keine Straftat vorliegt. z.B. Rassismus sollte eigentlich nichts gelöscht werden. aber eben das Forum ist nicht ganz koscher