MeyerBurger MBTN

  • In einem formellen Prozess wird die EU Kommission nach diesem Auswahlbescheid den formellen Förderzuschussbescheid erstellen, mit dem Meyer Burger noch in diesem Jahr rechnet


    So stehts in der Ad-hoc von MBT. Das klingt für miich schon ziemlich definitiv. Zudem steht auch „…bewirbt sich erfolgreich für…“

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Das war "nur" eine Bestätigung, dass das eingereichte Projekt "förderungsfähig" ist, keine Zusage für die 200mEUR.

    Nein, da liegst Du falsch.


    Zitat: "Die aktuelle Ausschreibung des EU-Innovation-Fund umfasst ein Volumen von 3,6 Milliarden Euro. Die Mittel stammen aus dem EU-ETS-CO2-Zertifikatehandel und treiben somit unmittelbar die Dekarbonisierung an. Das EU-weite Auswahlverfahren hat vier Monate gedauert.

    In einem formellen Prozess wird die EU Kommission nach diesem Auswahlbescheid den formellen Förderzuschussbescheid erstellen, mit dem Meyer Burger noch in diesem Jahr rechnet."


    ;)

  • Du schreibst es selbst, es liegt zum heutigen Zeitpunkt kein bindender Vergabeentscheid vor. Aktuell ist es eine Absichtserklärung, nicht mehr. Ich hoffe ja auch, dass die Gelder verteilt werden, aber so etwas wie einen "formellen" Prozess, bei dem keine politische Dimension hineinkommt, gibt es in der EU nicht. Ich will damit nur sagen: Das Ding ist noch nicht durch. Sekt kaltstellen ja, Korken knallen lassen noch zu früh.

  • Die EU-Kommission hat das von Meyer Burger für den EU-Innovation-Fund eingereichte Projekt "HOPE" (High-efficiency Onshore PV module production in Europe) als förderwürdig eingestuft, wie das Unternehmen am Donnertagabend mitteilte.


    Wie Alpenblick schreibt: es ist eine Absichtserklärung, mit einem Schimmer von Hoffnung!

  • An alle Forumsteilnehmer mit ihren feuchten Träumen: die Unterstützung der EU wird vermutlich erst mal verzischen wie der Tropfen auf dem heissen Stein. Solange MBT die bisherigen Investitionen nicht mit einer wirklich potenten Produktion belegen kann, gibt es keinen Grund, die aktuell schon grosszügige Bewertung der Firma zu ändern. Und wir alle ahnen zudem, dass mit diesem Geld kaum eine Produktion von 3,5 GW möglich ist. Zudem fehlt dem ganzen als festen Boden ein Irfrastrukturkonzept von DE. Die deutsche Politik ist nicht bereit, in ihre Zukunft zu investieren. Vor lauter Streitereien verlieren sie den Blick in die Zukunft völlig. Resultat ist: Aktionäre zögern, Skeptiker/ Leerverkäufer wittern Morgenluft. Das kennen wir doch irgendwie, nicht?

  • im Moment deutet einiges auf einen regen Auftakthandel hin. Sollten die Anschlusskäufe tagsüber hoch bleiben, so könnte der Anstieg wirklich beträchtlich werden. Gestern abend hat ja jemand in der Schlussauktion über 3 Mio Stück gekrallt. Bin schon gespannt wie der Hase heute so läuft.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • An alle Forumsteilnehmer mit ihren feuchten Träumen: die Unterstützung der EU wird vermutlich erst mal verzischen wie der Tropfen auf dem heissen Stein. Solange MBT die bisherigen Investitionen nicht mit einer wirklich potenten Produktion belegen kann, gibt es keinen Grund, die aktuell schon grosszügige Bewertung der Firma zu ändern. Und wir alle ahnen zudem, dass mit diesem Geld kaum eine Produktion von 3,5 GW möglich ist. Zudem fehlt dem ganzen als festen Boden ein Irfrastrukturkonzept von DE. Die deutsche Politik ist nicht bereit, in ihre Zukunft zu investieren. Vor lauter Streitereien verlieren sie den Blick in die Zukunft völlig. Resultat ist: Aktionäre zögern, Skeptiker/ Leerverkäufer wittern Morgenluft. Das kennen wir doch irgendwie, nicht?

    Du könnest Recht haben. Wenn die Leerverkäufer heute nicht kaufen werden wir heut :( weit unter 70 schliessen

    Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos

  • Ich bleibe dabei. USA first, Europa dürfte ab 2027 interessant werden. Wechselkurse auch im Auge behalten. MB rechnet in CHF ab.

    tolggoe28 : Das eine tun und das andere nicht lassen.


    Und ja die Zündschnur der Rakete scheint etwas feucht zu sein. Mir ist sowieso eine kontinuierliche Kurssteigerung lieber, als wenn es so sprungartig hoch und runter geht. Ich rechne mit heutigen Endkursen von 0.6 aufwärts. Wenn diese Marke dann die kommenden Wochen hält, bin ich auch schon zufrieden.


    Und ebenfalls ja, die Bude hat schon eine ordentliche Bewertung. Da oben ist die Luft dünn und die Bäume wachsen nicht mehr so schnell, aber eben sie wachsen immer noch.

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Man kann aber nicht alles gleichzeitig tun. Hohenstein platzt wohl jetzt schon aus allen nähten. USA hat echten Local Content und darum braucht es dort Zelle und Modul.

    Wenn Europa kein echtes Local Content einführt, kannst du hier mit 2 Mrd. fördern und es wird nichts bringen.

  • Der Deckel scheint (noch) zu halten. Einfach so eine Ankündigung reicht halt schon noch nicht, um Vertrauen zu schaffen. Die belastbaren Aussagen sind gefragt, aber die werden auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • Das wird nix heute...leerverkäuferquote bleibt gleich hoch...die wissen schon warum....die Firma ist viel zuteuer Bewertet...

    Jaja einfach mal etwas rausposaunen.. mach lieber deine deckungskäufe bevor du nachschiessen musst ;)


    Spass beiseite, erfurts tweet lässt aber dann doch aufhorchen - ists nun fix oder nicht?

    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Aus dem awp-"Marktgespräch" von vorhin in eigenen Worten wegen Copyright: Neben Geschichtlichem wird der ZKB-Analyst zitiert ("Übergewichten"), der sich erfreut zeige über diesen EU-Zuschlag. MB wird sich wohl auch beim deutschen BMWK bewerben für eine Capex-Förderung, meinte er weiter. Die 7-GW-Produktion und damit einhergehend die schwarzen Zahlen dürften früher erreicht werden als in ihren bisherigen Modellen angenommen.