MeyerBurger MBTN

  • Ist schon markant auffällig: Je mieser die Qualität einer Firma (Kapitalvernichtung), desto grösser die Aufmerksamkeit in den Foren.

    Lese hier interessiert mit, um die Beweggründe zu erfahren, wie man hochriskante Investitionen ökonomisch zu rechtfertigen versucht, dann aber scheitert und ausfallende wird.

    Zum Glück habe ich meine Glaskugel.

  • Ist schon markant auffällig: Je mieser die Qualität einer Firma (Kapitalvernichtung), desto grösser die Aufmerksamkeit in den Foren.

    Lese hier interessiert mit, um die Beweggründe zu erfahren, wie man hochriskante Investitionen ökonomisch zu rechtfertigen versucht, dann aber scheitert und ausfallende wird.

    Zum Glück habe ich meine Glaskugel.

    Also über die CS schreibt kaum jemand.....obwohl die Kapitalvernichtung dort grösser ist.

  • Danke für das Kommplumpment (keine Autokorrektur)! Da gibst du mir ja zu 100% recht, bzgl. "ausfallende, beleidigend" oder übersehen ich deinen "Mehr"-wert?

    CS und MBTN vergleichen?

    Ja, fern! Die CS wird es noch lange geben, MBTN? Nicht so sicher, denn dieser KE werden noch weitere folgen... Sagt meine Glaskugel.

  • Ob's die CS noch lange gibt, naja, da kann man handfeste Zweifel haben, so wie die Geld verbrannt und Vertrauen verspielt haben.

    Bei Meyer Burger ist das komplett anders, das Geld wird in den Aufbau investiert und es bestehen handfeste Argumente, dass in ein paar Jahren saftige Gewinne sprudeln.

    Oder glaubst du ernsthaft, dass der Energiewandel nicht stattfindet??? Deine Glaskugel muss ziemlich milchig sein kkkkkkkkkkkkkkk

  • Bin überrascht wie viele sich die BZR für 0.05-0.06 sichern.

    Somit haben diese einen EP von ca. 0.4098 oder 0.4384.


    Wieso kauft jemand die BZR für 0.05-0.06, wenn doch der aktuelle Kurs bereits wieder 0.41 ist?

    Dazu kommen noch die neuen Aktien, welche den Kurs sicherlich hinunter drücken werden.


    Die UBS +Research Partners erwarten ja ein Kursziel von 0.4-0.42, klar nicht ausschlaggebend aber trotzdem.


    ursinho002

    saftige Gewinne wirst du wahrscheinlich noch lange nicht sehen.

    Sonst entwickelt sich meyer Burger nicht weiter....

  • Wer noch keine Bezugsrechte hat, muss deine genannten Preise bezahlen. Die, welche jedoch aufgrund der bereits gehaltenen Aktien BZ bekommen haben, können durch Zukauf von BZ immernoch Preise tiefer als der Akteinpreises bekommen.

  • Wer noch keine Bezugsrechte hat, muss deine genannten Preise bezahlen. Die, welche jedoch aufgrund der bereits gehaltenen Aktien BZ bekommen haben, können durch Zukauf von BZ immernoch Preise tiefer als der Akteinpreises bekommen.

    Wenn jemand keine BZR hat weil keine "alten" Aktien im Depot, BZR kaufen resp. dazukaufen will (wenn BZR vorhanden) würde er/sie 0.05-0.06 CHF plus 10% Spesen der Bank bezahlen. Kann er dann auch vom Bezugspreis CHF 0.267 profitieren? Wenn ja, käme er/sie ja auf CHF 0.333 pro Aktie. Somit immer noch unter dem jetzigen Preis. Ist das richtig oder sehe ich das falsch?

  • Wenn jemand keine BZR hat weil keine "alten" Aktien im Depot, BZR kaufen resp. dazukaufen will (wenn BZR vorhanden) würde er/sie 0.05-0.06 CHF plus 10% Spesen der Bank bezahlen. Kann er dann auch vom Bezugspreis CHF 0.267 profitieren? Wenn ja, käme er/sie ja auf CHF 0.333 pro Aktie. Somit immer noch unter dem jetzigen Preis. Ist das richtig oder sehe ich das falsch?

    Leider falsch. Denn er braucht ja 20 Bezugsrechte für 7 Aktien. Also ((0.05*20)/7)+0.267 entspricht dem Preis für eine neue Aktie. Und das wären dann 0.4098 Franken.


    Noch etwas konkreter:


    Du kaufst 20 Bezugsrechte zu 5 Rappen -> CHF 1.

    Dafür kriegst du 7 Aktien, für die du 26.7 Rappen pro Stück bezahlen musst -> CHF 1.869

    Du bezahlst somit CHF 2.869 für 7 Aktien -> CHF 0.4098 pro Aktie

  • Hallo comforteagle, vielen Dank für deine Berichtigung resp. deine Schulung :thumbup:

  • Ich denke der Montag wird noch einmal turbulent mit grossen Schwankungen. Oder wie seht ihr das?

    Ich denke, am Montag kommt ein Haufen nicht-ausgeübter Bezugsrechte auf den Markt, was je nach Aktienkurs den Bezugsrechtspreis drücken könnte.


    Was den Aktienkurs betrifft, rechne ich mit einer unberechenbar wilden Woche. Am 11.11. kommen dann die neuen Aktien auf den Markt, was je nach Kurs zu Gewinnmitnahmen auf Aktien aus ausgeübten Bezugsrechten führen könnte. Je nach Nachfrage würde dies entsprechend den Kurs drücken. Aber wer weiss, möglich ist schlussendlich alles.

    Der Meyer-Burger-Jammerthread: -> HIER<-