MeyerBurger MBTN

  • MeyerBurger MBTN

    In den letzten Tagen hat MBTN stark verloren. Heute erstmals unter 100 (seit dem "Fall"). Hoffe sie schliessen über 100, sonst ist das ein schlechtes Zeichen. Halte den jüngsten Rückgang für unbegründet, macht mir aber natürlich einige Sorgen. Selbst bei guter News (40Mio Auftrag) haben sie immer verloren. Braucht es schlechte News für steigende Kurse?! Mal abwarten bis zum 23.3.

  • MeyerBurger MBTN

    Nein, hier liefen Falschmeldungen. Das reicht schon, um den Kurs einbrechen zu lassen. Da hatten halt nicht alle Freude, dass es MBTN noch immer gut geht. Die sind übrigens nicht die einzigen, die verunglimpft wurden. Es scheint gerade in Mode zu sein, guten Unternehmen übel nachzureden. Aber das ist so Stuss, dass sich das Nachlesen nicht lohnt. Schade um die Zeit. 8)

  • MeyerBurger MBTN

    Ja es gab eine Falschmeldung. Aber das hätte (kurswirksam) innerhalb eines Tages oder höchstens (!) 2 korrigiert werden müssen. Der Kurs fiel und fiel und fällt...


    Trotzdem:

    Ich kaufe wohl bald nach. Gutes langjähriges Investment.

  • MeyerBurger MBTN

    Mittelfristig würde ich gar nichts kaufen. Langfristig bringt eigentlich auch nichts, wenn du die Dinger bald billiger haben kannst.


    Im moment lohnen sich höchstens kurze Zocks in einer Gegenbewegung.


    Gruss

    fritz

  • MeyerBurger MBTN

    Wenn man bedenkt wo MBTN heute ist verglichen zu den vergangenen Zeiten, wo sie noch unter 100 waren, kann man sagen sie seien ein klarer Kauf.


    Wenn man aber bedenkt, in was für Zeiten wir leben - alle äusseren Faktoren d. h. "Markt", kann ich nicht sagen ob es eine Aktie gibt die aus fundamentalen Gründen ein Kauf wert ist...


    Können tiefer gehen oder auch nicht - wer weiss...

  • MeyerBurger MBTN

    bengoesgreen wrote:

    Quote
    Können tiefer gehen oder auch nicht - wer weiss...


    Das ist meistens so :lol:


    Ich würde MBTN als Kauf nicht empfehlen. Die Blase der Spekulanten ist endgültig geplatzt. Der faire Wert der Unternehmung lag ganz sicher nicht bei 400 Franken. Der wird in einer rezessiven Phase wohl auch nicht beim jetzigen Preis liegen. Könnte mir gut vorstellen, dass der Kurs sich zwischen 50 und 70 einpendeln wird.

  • MeyerBurger MBTN

    Ich glaube du bist zu pessimistisch. MB ist einer der Musterschüler *wink* in einer Wachstumsbranche. MB hängt ja nicht gerade vom daily Konsum ab, sondern produziert mehr für die Sparte Investitionsgüter. Öl wird nicht immer billig bleiben und um Solar wird man nicht drumrumkommen.

  • MeyerBurger MBTN

    Oel kann noch mehr fallen, denn die Nachfage ist auch hier am einbrechen, da viele energiefressende Unternehmen ihre Produktion kuerzen, die Frachtschiffe weniger fahren usw.

    Ich hab gelesen, dass Spekulanten in der Hoffnung auf steigende Preise Oel bunkern auf den Tankern, geht diese Rechnung nicht auf, wird der Druck umso groesser und wie laenger es dauert umso eher werden wieder einige Staaten auscherren und mehr liefern wollen. Auch hier wird nur eine Wirtschaftserholung effektiv hoehere Preise bringen.


    Meyer Burger kann sich dem Nachfragerueckgang auch nicht entziehen und nur ueberdurchschnittliche Wachstumszahlen lassen ueberdurschschnittliche Aktienkurse zu. Und ich wage zu behaupten, MB waere froh wenn es 2009 den gleichen Umsatz wie 2008 haette.

  • MeyerBurger MBTN

    Schau dir die Futures für Oil der kommenden Monate (bis Jahre) an. Dort gibt es eine sehr deutliche Contango-Situation. Man sieht die Preiserwartungen für die Zukunft deutlich. Deshalb wird aauch Oil gebunkert. Die NZZ hat letzte Woche schon von einer "Contango-Blase" gesprochen, weil die Preise derart stark anziehen. (Lagerungskosten sind natürlich inbegriffen, aber die sind nicht derart hoch, d.h. hauptverantwortlich für diese Situation.

  • MeyerBurger MBTN

    @ Turbo


    Quote:

    Quote
    Meyer Burger kann sich dem Nachfragerueckgang auch nicht entziehen und nur ueberdurchschnittliche Wachstumszahlen lassen ueberdurschschnittliche Aktienkurse zu. Und ich wage zu behaupten, MB waere froh wenn es 2009 den gleichen Umsatz wie 2008 haette.

    _________________


    :lol: Na sowas. Ich wusste nicht, dass Meyer Burger im Oelsektor tätig ist und Oel zersägt :?:

  • MeyerBurger MBTN

    Eptinger


    Es geht um die Korrelation fallender Oelpreis weniger Auftraege fuer MB und umgekehrt. Da ich keinen Grund sehe fuer hoeher Oelpreise...

  • Meyer Burger und Solar

    Hier eine kleine Einführung für Neue, damit man hier noch was versteht:


    Meyer Burger macht: (Es hat übrigens noch freie Jobs, unter 'Karierre')


    http://www.meyerburger.ch/


    Und nun: Was ist Silicium? Damit ich nicht meine Finger wundschreibe anbei:


    http://de.wikipedia.org/wiki/S…ewinnung_in_der_Industrie


    Facit: Auch wenn Oil wieder billig ist, ersetzt es nicht die erneuerbaren und alternativen Energien, dazu gehören zweifelsohne Solarfirmen. Das sind u.a. Kunden von MBTN.


    Das Argument, die Solarfirmen bräuchte es nun nicht mehr, in der Folge auch keine Zulieferer wie MBTN hinkt einigermassen, da ja die erneuerbaren Energien weltweit gefördert werden, auch inskünftig. Das heisst ja nicht, dass wir nun kein Oel mehr brauchen (Oel braucht es nach wie vor auch für diverse andere Sektoren), es heisst nur, dass gewisse industrielle und auch private Energieverbraucher die benötigte Energie auch anderswoher beziehen werden können, also einigermassen klimafreundlicher.


    So, und nun wartet auf die nächste Oelblase, sie kommt schon wieder - keine Bange. Aber bis dahin wird Solar auch nicht geschlafen haben und Maschinen brauchen sie auch, mit den Zähnen geht es eben nicht.


    Proscht

  • MeyerBurger MBTN

    Rohsilicium

    Im industriellen Maßstab wird elementares Silicium durch die Reduktion von Siliciumdioxid mit Kohlenstoff im Lichtbogenofen bei Temperaturen von etwa 2000 °C gewonnen.


    Solarsilicium

    Für die Produktion von Solarzellen muss das Rohsilicium jedoch weiter zum Solarsilicium (Sisg) gereinigt werden. Dazu wird es im Siemens-Verfahren zunächst mit gasförmigem Chlorwasserstoff bei 300–350 °C in einem Wirbelschichtreaktor zu Trichlorsilan (Silicochloroform) umgesetzt.


    Nach aufwendigen Destillationsschritten wird das Trichlorsilan in Anwesenheit von Wasserstoff in einer Umkehrung der obigen Reaktion an beheizten Reinstsiliciumstäben bei 1000–1200 °C wieder thermisch zersetzt. Das elementare Silicium wächst dabei auf die Stäbe auf. Der dabei freiwerdende Chlorwasserstoff wird in den Kreislauf zurückgeführt. Als Nebenprodukt fällt Siliciumtetrachlorid an, welches entweder zu Trichlorsilan umgesetzt und in den Prozess zurückgeführt oder in der Sauerstoffflamme zu pyrogener Kieselsäure verbrannt wird!


    usw. usw. :shock: