MeyerBurger MBTN

  • Also DESRI will/muss sicher 3.75GW in fünf Jahren abnehmen respektive hat eine Option auf 5GW. Gut schweizerisch ergibt das 4.4GW, welche DESRI abnehmen wird.


    Nun will man Kapazitäten in Goodyear für 1.5GW/a aufbauen. Mit der heutigen Erfahrung müssen wir davon ausgehen, dass über 5 Jahre mit dem Ramp-up, Linienumschaltung auf andere Produkte und anderen Zwischenfällen zwischen 70-80% von der Nominalkapazität vom Band läuft, was ca. 5GW (@70%) über die gesamten 5 Jahren entspricht. DESRI nimmt nun aber 4.4GW davon ab, was in meinen Augen dann eine Abnahmegarantie von 90% der produzierten Module entspricht.


    Klar wenn dann die Maschinen auf Volllast laufen, sieht die Auslastung wieder anders aus.

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Ich denke, dass MBT mit den zwei Märkten Europa und USA bereits eine genügend hohe Nachfrage hat und somit kein Interesse besteht den Asiaten die Produkte zu einem Schundpreis zu verkaufen, nur dass man Projekte machen kann. Zudem ist China überhaupt nicht auf der Roadmap von MBT. Sollte die Nachfrage nach MBT Produkten wirklich zu klein sein, sind immer noch Australien und Japan gute Lückenfüller und zudem auch noch auf der Roadmap.


    Also, ruhig bleiben und den eingeschlagenen Weg gehen, denn "dänn chunnts scho guet".

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen


  • 5. Meyer Burger 7,0%

    Die Aktien der Solartechnikgruppe bekamen am Donnerstag mit der Aussicht auf gute Geschäftschancen in China Auftrieb. Analysten verweisen auf Berichte, wonach die chinesische Regierung in der Stromproduktion noch stärker auf die Solarenergie setzen will. China habe die Ziele zur Solarstromproduktion für 2025 auf 874 Gigawatt von bislang 649 Gigawatt deutlich erhöht, heisst es. Im Jahr 2021 belief sich die Stromproduktion aus Sonnenkraft auf 103 Gigawatt. Das biete für Meyer Burger und ihre PV-Module positive Perspektiven.


    Wieso schreiben die nicht einfach das es ein neues Buy Rating gab. Ich hab keine Ahnung was das mit den Chimesen für einen positiven Effekt haben sollte.

  • mit 0.47 meine ich der Kurs vor der KE. Danach sicher unter 0.40, aber gleich unter 0.30 glaube ich nicht. Aufgrund der Bezugsrechte dürfte der Kurs vor der KE schon eher noch ein bisschen rauf. Ich gehe allerdings aufgrund Grossinvestoren davon aus, dass der Kurs nach dem Absacker gewaltig nach oben gehen wird.

  • Also die KE war am 14.07.2020 als der Kurs bei ca. 0.14 stand. Am 17.7.2020 war er bei 0.15.

    So gross war die Kursveränderung nicht obwohl zu dieser Zeit die Zukunft von MB mehr als unklar war.

    Die Anteile konnte man zu einem guten Preis haben (Verwässerung nicht beachtet). 1'829'977’372 neu Aktien und 150 Millionen erwartet = 0.1366 pA. Kaufen konnte man sie zu 0.09.

    Sollten mit einem heutigen Kurs von 0.42 - 0.44 die neuen Anteile etwa 0.28 - 0.30 sein?

  • alperose Wie kommst Du auf den Kurs von 0,47? Ich würde eher sagen MB hat Glück wenn der Kurs nicht mit einer 0,2X startet. Mal so eine Schätzung *wacko*


    Also die KE war am 14.07.2020 als der Kurs bei ca. 0.14 stand. Am 17.7.2020 war er bei 0.15.

    So gross war die Kursveränderung nicht obwohl zu dieser Zeit die Zukunft von MB mehr als unklar war.

    Die Anteile konnte man zu einem guten Preis haben (Verwässerung nicht beachtet). 1'829'977’372 neu Aktien und 150 Millionen erwartet = 0.1366 pA. Kaufen konnte man sie zu 0.09.

    Sollten mit einem heutigen Kurs von 0.42 - 0.44 die neuen Anteile etwa 0.28 - 0.30 sein?

    Wann ist dann der Stichtag bei dem entschieden wird, wieviel Anteile man zugute hat. Am Tag der Abstimmung?