Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

  • In der Griechenland-Krise sehen sich die Regierungen einigen Szenarien ausgesetzt und spielt sie hinter den Kulissen durch …… viele Großbanken brächten somit sofort viel Geld sollte die nächste Trange an Griechenland nicht überwiesen werden ……. große Abschreibungen währen die folge für jede Bank die Anleihen nicht nur von Griechenlands sondern auch Portugals, Spaniens und Italiens in ihren Büchern hat.


    China hatte ein verstärktes Engagement in Europa angeboten und bietet finanzielle Unterstützung bei der schuldenkriese. Im Gegenzug fordert China die Anerkennung als Marktwirtschaft und haben somit den Fuß in der europäischen Tür.


    Die Schweizer Nationalbank bindet den Franken zur Unterstützung der eigenen Wirtschaft an den Euro und zurrt ihn bei 1,20chf fest, was diese Maßnahme uns auf Dauer kostet ist noch nicht abzuschätzen


    Wie seht ihr die möglichen Szenarien um die Euro-Schuldenkriese???

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    es kommt gar nicht gut.


    wieso in aller welt denkst du das alles gut wird.


    es werden ja blos schulden mit neuen schulden bedient.


    es liegt ja nicht einmal ein lösungsansatz vor, geschweige den posit.prespektiven zum abbau der schulden.


    die makroökonomischen zahlen sprechen eine eindeutige sprache.


    man mauschelt in der europ.union nur rum.

    wie soll das blos gut gehen,zuviele interessenkonflikte unter den versch.staaten liegen vor.


    wir befinden und in einem bärenmarkt.


    kursanstiege sollten weiterhin zum abbau bestehender aktienpositionen genutz werden.


    mit rhetorik lassen sich keine probleme lösen und für die die es vergessen haben SIE SIND DA.


    p.s: obama wird mühe haben die us-wirtschaft mit stimulis positiv zu beeinflussen, denn die republikaner werden das menschen mögliche unternehmen um obama daran zu hindern.


    bei einer rezession, dürfte der präsidentenplatz den republikanern sicher sein.

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    Griechenland macht 1.8% der Eurozone aus.

    Würde man von einem Bankrott der USA sprechen, wenn Minnesota oder Indiana pleite gingen?


    Die Gefahr ist also nicht Griechenland sondern die Ansteckungsgefahr auf die anderen PIIGS, die von Gr. ausgehen könnte.

  • kein szenario sondern vorhersage

    USD↑

    Gold(USD)↑

    Gold(CHF/EUR)↑↑


    CHF↓

    EUR↓

    CH-Aktien↓

    EU-Aktien↓↓

    EU-Bankaktien↓↓↓

    3) Φιλαργυρία

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    in_God_we_trust wrote:

    Quote
    Es kommt schon gut. :)


    ...gehe selber von einem sehr schwachem börsenherbst/winter aus

    ...denke der derzeitige rettungsschirm wird nicht ausreichen um die märkte langfristig zu beruhigen,was im verlauf die banken stark belastet


    die frage die sich mir stellt: sollte man als chinese/asiate so viel geld in die hand nehmen um dem euro zu retten??.....an der böre gilt; nie in ein fallendes messer zu greifen, warum also den italienern/spaniern aus asien gelb bekommen um ihre seit jahren andauernde verschwendung zu finanzieren!!!

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    dirk wrote:

    Quote
    die frage die sich mir stellt: sollte man als chinese/asiate so viel geld in die hand nehmen um dem euro zu retten??.....an der böre gilt; nie in ein fallendes messer zu greifen, warum also den italienern/spaniern aus asien gelb bekommen um ihre seit jahren andauernde verschwendung zu finanzieren!!!


    Du hast mich überzeugt. Langsam werde ich auch zum ultrapessimisten, wenigstens im Augenblick. Soll doch alles in die Binsen gehen, mir ist es langsam egal. :(

  • Re: kein szenario sondern vorhersage

    bengoesgreen wrote:


    Relativ zu was? ;)

  • Re: kein szenario sondern vorhersage

    Bullish wrote:

    Quote


    Relativ zu was? ;)


    Gute Frage, aber du hast schon begriffen was ich gemeint habe. *wink*

    In der jeweils lokal üblichen Handelswärhung für Wertpapiere oder das Handelspaar Euro bzw. Franken gegen Dollar.

    3) Φιλαργυρία

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    wollte heute nen ähnlichen Thread eröffnen. Die Frage ist nämlich, ob die Börsen nicht nach oben gehen, nachdem 2 Jahre Sorgen und Ängste um Griechenland diese gedrückt haben.


    Wenn die Griechen wieder ihre Währung drucken können - ists nachher ihr Problem, etwas salopp gesagt.

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    Neu-SG wrote:

    Quote
    wollte heute nen ähnlichen Thread eröffnen. Die Frage ist nämlich, ob die Börsen nicht nach oben gehen, nachdem 2 Jahre Sorgen und Ängste um Griechenland diese gedrückt haben.

    Wenn die Griechen wieder ihre Währung drucken können - ists nachher ihr Problem, etwas salopp gesagt.


    ....aber bis die griechen ihre drachmen wieder drucken....schießt die ezb, iwf und jeder einzelne europäer und vieleicht die chinesen noch jede menge teuresgeld nach griechenland.....

  • Düster

    NZZ heute: Einzelne unbekannte Eurobanken bekommen kein Geld (USD) mehr am Interbankenmarkt. EZB holt $575M vom Fed um sie 1 Woche zu versorgen.


    Der Euro wird fallen. Düster.

    3) Φιλαργυρία

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    dirk wrote:

    Quote
    und vieleicht die chinesen noch jede menge teuresgeld nach griechenland.....


    Um das klarzustellen: Die Chinesen sind sicher nicht der Meinung, dass Griechenland eine wahnsinnig gute Anlage sind. Aber sie haben ein Klumpenrisiko an Dollar und -Anleihen aufgebaut und diversifizieren.


    Sprich: Verkauf von US-Treasuries und Kauf von Europäischen Bonds.


    Daneben kaufen sie aber auch noch jede Menge Land, Minen, Rohstoffe etc. Alles was sich lagern lässt.

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    MarcusFabian wrote:


    .....gehe trotzdem davon aus das es weniger eurobonds sein werden als sich manch politiker erhofft ..... mit deiner aussage land, minen, und rohstoffen als dauerinvest stimme ich dir überein......dazu noch die möglichkeit einer "vertraglichen" export garantie aus china nach europa.....mach dir deinen feind zum freund indem du ihn abhängig machst und übernimm alles...

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    Fakt 1: Griechenland wird nie und nimmer alle Schulden jemals bezahlen können. Ein Schuldenschnitt von mindestens 20-40% ist unabdingbar. Sonst wird das Problem nur auf die lange Bank geschoben, aber nicht gelöst.


    Fakt 2: Den Mist "angerichtet" haben wieder einmal die grossen IB-Units der europäischen Kreditbanken. Wer will noch 5 Mrd Kredite um das Quartal abzurunden? Greece? Of cours my horse, ich gebe Dir sogar 7, dafür spendierst Du mir 2 Wochen Mykonos de Luxe.... DA sind die Böcke geschossen worden. Nicht in Brüssel, nicht in Griechenland, sondern bei den Kreditgebern!!! Jede Firma die mehr als 30-40% des Umsatzes an beanspruchten Kreditlinien hat, wird vor der nächsten "Runde" an Krediten schon mal zur Amortisation verpflichtet, bevors neues Geld gibt. Aber Staaten? Wohin denn? Gehen ja nie bankrott.... oder so! :?


    Fakt 3: Die EU-Zusagen sind nichts anderes als die Rettung der Politiker-Ärsche auf Rechnung der Steuerzahler. Die Banken sollen für Ihre Blindheit geschont werden und die Verluste -einmal mehr- sozialisiert werden. Gaht's no??? :twisted:


    Fakt 4: Die Aktienmärkte befiden sich seit Ausbruch der Finanzkrise in einem ausgemachten Abwärtstrend. Einzige Ausnahme sind ein paar asiatische Märkte. Dieser Trend ist und bleibt vorderhand intakt. Keine Anzeichen, dass dieser mittelfristig gebrochen werden könnte.


    Fakt 5: Die offenen Märkte haben dazu geführt, dass seit Jahren eine "Gewinnrezession" stattfindet. Die Margen sinken in praktisch allen Branchen, eingekauft wird primär nach Preis, nicht nach Qualität, die Margen bleiben unter Druck. 2011 & ff.


    Fazit: Tradingmöglichkeiten wird es in den kommenden Monaten zu hauf geben. Trends? Ausser dem langfristigen Abwärtstrend wenig brauchbares zu finden. Hände weg von Aktien (ausser ein paar defensiven) und sonst Cash, Bonds (BBB sind real immer noch ein Plus!) und wenig Fremdwährungen.


    Habe fertig.

    Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    dirk wrote:

    Quote

    MarcusFabian wrote:


    .....gehe trotzdem davon aus das es weniger eurobonds sein werden als sich manch politiker erhofft ..... mit deiner aussage land, minen, und rohstoffen als dauerinvest stimme ich dir überein......dazu noch die möglichkeit einer "vertraglichen" export garantie aus china nach europa.....mach dir deinen feind zum freund indem du ihn abhängig machst und übernimm alles...


    ....die chinesen wollen jetzt doch nur industriebeteiligungen in italien und keine euro-bonds kaufen!!!

    man kauft sich halte vom silbertablet die filetstücke

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    ...griechenland denkt jetzt doch über eine freiwilligen austritt aus der eurozone durch volksentscheid nach....???


    WEISS JEMAND MEHR!!!!!

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    ....hab gerade gehört das als auswirkung der möglichen pleite griechenlands die deutsche regierung womöglich über eine rückkehr zu alten d-mark nachdenkt und auch schon vorbereitugen trifft d-mark scheine zu drucken....das gerücht kusiert ja schon seit 2jahren nur wurde es noch nie an der börse angesprochen


    weiss jemand mehr????

  • Szenarien einer Griechenlandpleite auf die Weltwirtschaft

    Ich weiss nur, dass viele von den Deutschen, die ich kenne gerne wieder die D-Mark hätten...

  • ..................... klare Ansage der UBS

    Auszug aus dem heutigen (13.10.11) Artikel hier auf Cash:


    In der Folge richten die UBS-Autoren an ihre Kunden klare Worte:


    - Dem Zahlungsausfall Griechenlands

    - folge mit grosser Wahrscheinlichkeit eine

    Rezession in der Euro-Zone.

    - Die Aktienmärkte werden weiter fallen,

    - die Volatilität sehr hoch bleiben.


    Anleger sollten jetzt ihre Portfolios und die möglichen Auswirkungen der kommenden Kursschwankungen berücksichtigen und sich überlegen, ob sie tragbar sind. Wenn nicht, sollten Anleger jetzt aussteigen, "selbst bei Verlusten sollte man nicht vor einem Verkauf zurückschrecken."


    Der Rat der UBS:

    - Vermögen erhalten.

    - Kurzfristig sei Cash dafür die beste Alternative.

    - Eine negative Rendite droht nur bei Inflation.

    - Gold biete zusätzlichen Schutz,

    - i.d. nächsten 12 Mt. Preissteigerung auf 2200 $

    - Im Anleihen-Bereich empfiehlt die UBS sichere

    Unternehmensanleihen ausserhalb des Finanzsektors,

    - je nach Risikofähigkeit auch Emerging-Market-Bd.

    Meiden würde die UBS auch Devisenanlagen in Euro

    sowie in Dollar.


    Das sind m. E. schon "relativ" gewagte und klare Ansagen. Die Wahrscheinlichkeit dass dieses Szenario eintrifft halte ich für "gross"! Die roten Flaggen werden wohl bald überall an den Masten gehisst werden.


    Düster, düster! Ich freue mich schon auf den Umschwung danach.


    Wie schnell es nach dem "Chlapf" wieder obsi geht, hängt wohl damit zusammen, wie stark die Wirtschaft durch einen Griechenland-Konkurs erschüttert wird. Sollte Europa, usw. in eine Rezession fallen, dürfte es wohl etwas länger dauern.


    Karat