Libyen / die aktuellsten News von den Usern

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Quote:

    Quote
    Libyen verkündet sofortigen Waffenstillstand


    Das Geschehen um Libyen laufend aktualisiert

    Der Uno-Sicherheitsrat hat einem Militäreinsatz über Libyen zugestimmt. Die Flugverbotszone muss nun durchgesetzt werden. Gleichzeitig sind die Rebellen weiter von Ghadhafis Truppen bedrängt. Die Entwicklung des Kriegsgeschehens hier laufend aktualisiert:

    http://www.nzz.ch/nachrichten/…riffe_fort_1.9940835.html

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Es mag vielleicht eine dumme Frage sein, aber hat sich eigentlich schon mal einer Gedanken darüber gemacht, wie Libyen nach Ghadaffi aussehen soll?

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Es mag vielleicht eine dumme Frage sein, aber hat sich eigentlich schon mal einer Gedanken darüber gemacht, wie Libyen nach Ghadaffi aussehen soll?


    Viele machen sich Gedanken darüber. Immer wieder gibt es gute Diskussionen im TV, z.B im Club, NZZ-Format, Presseclub, Auslandsjournal etc.


    Aber was wirklich passiert, weiss niemand.

    Es ist das Land, in dem kaum Strukturen für eine Demokratie vorhanden sind.


    Erst mal muss Ghadhafi weg.

    er wird taktieren und auf Zeit spielen, wie es Hussein damals gemacht hat.


    Erinnert sich noch jemand an den Comical Ali?

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Elias wrote:

    Quote
    Es ist das Land, in dem kaum Strukturen für eine Demokratie vorhanden sind.

    Erst mal muss Ghadhafi weg.


    Genau das sind die Aussagen, die ich eben nicht hören will.

    Genau so lief es im Irak. Das Land ist im Chaos. GWB hat in 6 Monaten mehr Iraker getötet als Saddam in 30 Jahren.


    Ich bin sicher kein Freund von Ghadaffi. Als Schweizer kann man den ohnehin nicht lieben. Aber dem Libyschen Volk geht es vergleichsweise (= Vergleich mit anderer afrikanischen Ländern) sehr gut.

    Analphabetismus gibt es kaum, die Schulbildung ist relativ hoch, soziale Sicherheit ... kurz: Ghadaffi hat den Ölreichtum des Landes dem Volk zugute kommen lassen. Das muss man ihm anrechnen.


    Wie läuft es aber, wenn die Amis dort einmarschieren? Öl-Konzessionen für Shell und Exxon und der Ölreichtum geht am Volk vorbei???


    Ich meine, was nützt den Libyern eine von den USA eingesetzte "demokratische" Regierung, wenn das Land und die Infrastruktur zerbombt ist und es keine Schulen, Krankenhäuser, Wasserversorgung, Stromversorgung mehr gibt und der Ölreichtum in die Taschen amerikanischer Konzerne und einer Nomenklatura korrupter libyscher Politiker fliest?

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    MarcusFabian wrote:



    Es marschiert niemand dort ein.

    Selbst die Opposition will das nicht.


    Quote:

    Quote
    Gaddafi wirbt um Öl-Investitionen aus Russland und China
    http://www.format.at/articles/…estitionen-russland-china


    Auch der Saudische König taktiert und verteilt Geld


    Die Demokratie wurde auch bei uns nicht in die Wiege gelegt.

    Alles braucht seine Zeit.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    MarcusFabian wrote:

    Quote


    kurz: Ghadaffi hat den Ölreichtum des Landes dem Volk zugute kommen lassen. Das muss man ihm anrechnen.


    Nun ja, allerdings scheint er für sich selbst und seine Entourage doch einge Boni ausgeschüttet zu haben. Die Frage ist, wie gross waren die Brosamen für das tumbe Volk.


    So gesehen, würde ich mal davon ausgehen, dass die Korruption unter der nächsten Regierung nicht grösser wird. Ob sie kleiner wird.....?


    Aber wenn sich ein Mensch so verhält wie es dieser Irre tut, so sollte man meinen, dass es nur besser werden kann. Hoffen wir darauf.


    MarcusFabian wrote:

    Quote


    Wie läuft es aber, wenn die Amis dort einmarschieren? Öl-Konzessionen für Shell und Exxon und der Ölreichtum geht am Volk vorbei???


    Das wird sich weisen. Dass die USA einen grossen Einfluss nehmen können, ist da noch gar nicht raus!

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Elias wrote:

    Quote
    Es marschiert niemand dort ein.

    Selbst die Opposition will das nicht.


    Nun, Bombardierung der zivilen Infrastruktur - wie die Amis uns das ab März 2003 im Irak vorgeführt haben - reicht schon!




    CrashGuru wrote:

    Quote


    Nun ja, allerdings scheint er für sich selbst und seine Entourage doch einge Boni ausgeschüttet zu haben. Die Frage ist, wie gross waren die Brosamen für das tumbe Volk.


    Durchaus einverstanden. Natürlich hat er gut gelebt. Und seine Familie ... und seine Getreuen ...


    Dennoch blieb unter dem Strich genug für's Volk für gratis medizinische Versorgung und gute Schulbildung übrig.

    Ich will das nicht überbewerten. Aber man darf das auch nicht ganz ausser Acht lassen.


    Ich will's ja auch nicht verschreien. Aber die Erfahrung zeigt: Wenn die Amis mit Waffengewalt ihr politisches System (aka "Demokratie") in einem Land einführen wollen, das dafür noch nicht bereit ist, dann ist der Erfolg durchaus überblickbar.


    Ich will auch gar nicht abstreiten, dass die Amis mit ihrer Strategie auch schon Erfolge hatten. Namentlich Deutschland, Japan nach WK2. Diktatur bzw. Monarchie, die zu stabilen demokratischen Staaten und Freunden Amerikas wurden.

    Demgegenüber Vietnam, Korea, Irak ....

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Wo bleibt eine Flugverbotszone für Jemen, Bahrain, Saudi Arabien oder auch Israel, dass fast täglich Gaza bombardiert?! :evil:

    Diese Doppelstandards und Doppelmoral sind zum kotzen! :evil:

    Die Börse schwankt zwischen Gier und Angst. Angst, alles zu verlieren, und der Gier, noch mehr Geld zu machen.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    MarcusFabian wrote:

    Quote


    Ich will's ja auch nicht verschreien. Aber die Erfahrung zeigt: Wenn die Amis mit Waffengewalt ihr politisches System (aka "Demokratie") in einem Land einführen wollen, das dafür noch nicht bereit ist, dann ist der Erfolg durchaus überblickbar.


    Da bin ich auch einig. Meine Hoffnung beruht darauf, dass die Gemeinschaft auch nach einem allfälligen Sturz des Regimes soviel Einfluss hat, die Lybier selbst bestimmen zu lassen.

    Aber ich bin durchaus auch Misstrauisch, denn es ist sicher, dass schon einige mit Dollarzeichen in den Augen bereit stehen, das "Erbe" anzutreten. Und auch einige mit € in den Augen ebenfalls.....


    Und bis eine stabile Regierung gebildet werden kann, dürfte es dauern, da die Rebellen ja praktisch unvorbereitet sind.


    Aber warten wir ab, bis jetzt sitzt immer noch der Alte im Sattel :idea:

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    CrashGuru wrote:

    Quote


    Und bis eine stabile Regierung gebildet werden kann, dürfte es dauern, da die Rebellen ja praktisch unvorbereitet sind.


    Die sind zu schwach und können nicht einmal das jetzige Regime stürzen. Wie wollen sie danach eine Ordnung einführen und durchsetzen? Sie müssten vom Ausland unterstützt werden und da hatten wir doch eben einen ähnlichen Fall in Ägypten...

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Bullish wrote:

    Quote

    CrashGuru wrote:

    Die sind zu schwach und können nicht einmal das jetzige Regime stürzen. Wie wollen sie danach eine Ordnung einführen und durchsetzen? Sie müssten vom Ausland unterstützt werden und da hatten wir doch eben einen ähnlichen Fall in Ägypten...


    Quote:

    Quote
    249 Tage ohne Regierung Belgien knackt den Weltrekord
    http://www.n-tv.de/politik/Bel…ekord-article2637906.html


    Es geht auch ohne Regierung......


    Die jungen Menschen hat dieses Bevormunden und aussichtslose Leben fast in der gesamten arabischen Welt satt.


    Es ist in unserem eigenen Interesse, dass überall neben der Demokratie vorallem die Wirtschaft (wieder) in Gang kommt. Ohne Perspektive nützt weder eine Regierung noch Demokratie etwas. Von Demokratie kriegt man zwar nie genug, aber man wird davon nicht satt.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Der nächste verbrecherische Angriffskrieg beginnt, nach Serbien, Afghanistan, Irak folgt nun Lybien!

    Die Börse schwankt zwischen Gier und Angst. Angst, alles zu verlieren, und der Gier, noch mehr Geld zu machen.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    @Anthrax

    Verbrecherischer Angriffskrieg?


    Ich glaube du verdrehst du was...


    Die sollen nur ein paar Marschflugkörper in die entsprechende Kaserne in Libyen ballern und fertig mit dem ganzen Scheiss dort.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    Psytrance24 wrote:

    Quote
    Die sollen nur ein paar Marschflugkörper in die entsprechende Kaserne in Libyen ballern und fertig mit dem ganzen Scheiss dort.


    Die US Armee ist ein Breitschwert, kein Skalpell!


    Ich hoffe natürlich, dass Du recht hast. Aber die Erfahrung aus Irak, Afghanistan zeigt, die Zerstörung ziviler Ziele immer grösser ist als geplant und beabsichtigt.

  • Libyen / die aktuellsten News von den Usern

    AnthraX2X wrote:

    Quote
    Der nächste verbrecherische Angriffskrieg beginnt, nach Serbien, Afghanistan, Irak folgt nun Lybien!


    Definition "Angriff":


    - Zuerst: Proteste, bis zur Aufforderung an Ghadaffi zurück zu treten

    - Danach: Nachdem versucht wurde die Proteste brutal zu stoppen, erfolgte der Angriff der Rebellen (Versuch den Rücktritt durchzusetzen mit Gewalt)

    - Resultat: Verteidigung durch die "offiziellen" Streitkräfte (inkl. Polizei)

    - Danach Übergang von Verteidigung in Angriff: Die "offiziellen" Streitkräfte, verstärkt durch bezahlte Söldner-Verbrecher, gehen in den Angriff über. ZIEL: Vernichtung aller Regime-Gegner. Also auch Zivilisten !


    Nun hat die UNO beschlossen, dass sie die Zivilisten schützen muss und das nur kann, indem sie den ANGRIFF auf DIESE zu verhindern sucht. Es geht also nicht nur darum die Rebellen zu unterstützen, sondern auch darum, die Ghadaffi-Truppen zu stoppen.


    Ich würde da nicht von einem "Angriffs-Krieg" von UNO-sanktionierten Staaten auf ein Land sprechen, sondern schon eher um Notwehr.


    Leider wird es wie immer wenn Waffen eingesetzt werden die berühmten "Kollateralschäden" geben. Hier ist halt wieder einmal die Frage: Kann man in einem solchen Konflikt wirklich neutral bleiben? Was wäre passiert, wenn sich die UNO nicht entschlossen hätte einzugreifen? Es ist allerdings zu erwarten, dass die Streitkräfte sich schnell entscheiden werden, die Seiten zu wechseln wenn sie merken, mit wem sie sich nun angelegt haben. Das würde das Blutvergiessen beenden.


    Ich bin absolut gegen Waffengewalt. Aber in diesem Fall meine ich, blieb keine Wahl, da der Gegner ein Irrer ist und nicht ein einigermassen normaler Politiker den man mit Argumenten stoppen kann. Das hat er ja wohl auch in der Streitsache mit der Schweiz bewiesen, wo er wegen einer Lappalie versuchte die Staatengemeinschaft gegen die Schweiz zu mobilisieren.

  • nur eint toter Gaddafi ist ein guter Gaddafi

    Quote:

    Quote
    09:35 Gaddafi warnt vor zweitem Lockerbie


    Wie die englische «Daily Express» meldet, warnte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Tripolis die westliche Welt vor einer Welle des Terrors und dem Abschuss von Ferienfliegern. Jeder Militärschlag gegen Libyen werde den gesamten See- und Luftverkehr im Mittelmeerraum in Gefahr bringen. «Zivile und militärische Einrichtungen werden Ziele einer libyschen Gegenoffensive werden», so der Sprecher weiter. «Wir werden der Welt das Leben zur Hölle machen, weil sie unser Leben zur Hölle macht. Sie werden nie Frieden haben.»

  • Re: nur eint toter Gaddafi ist ein guter Gaddafi

    Elias wrote:

    Quote

    Quote:


    Das wird wohl erst der Anfang sein!

    Wenn demnächst die ersten Bomben in Paris, London und Washington hochgehen werden sich die Herrschaften Sarkozy, Cameron und Obama noch wundern!

    Die Börse schwankt zwischen Gier und Angst. Angst, alles zu verlieren, und der Gier, noch mehr Geld zu machen.