Santhera Pharmaceuticals

  • Nochmals 30% teurer als in Deutschland. Könnte schon problematisch sein, vor allem weil das jetzige Medikament "Prednison" spott billig ist. Dass massenhaft umgestiegen wird, muss Agamree ein wirkliches Wundermittel sein.

    Soviel ich weiss, wird in UK im April der Preis mit der Gesundheitsbehörde verhandelt und im Mai bekannt gegeben. Dann haben wir einen ersten Anhaltspunkt, für was für einen Preis sich Agamree in etwa durchsetzen kann. In Deutschland läuft es mal so wie von SANN bestimmt über den Ladentisch, da könnte jedoch gegen Ende Jahr der Preis durch die Behörde festgelegt werden und ev. kommt es dann zu Rückzahlungen. We will see... auf jeden Fall ist der Wirkstoff um Längen vorteilhafter wie z.B. Prednisone!


    Ergänzung:

    "Wir arbeiten darauf hin, AGAMREE den Patienten in UK in der zweiten Jahreshälfte 2024 zur Verfügung zu stellen, nachdem NICE seine Preisprüfung abgeschlossen hat."

    Edited once, last by scheff ().

  • Wie gewonnen so zerronnen. Aber scheint wohl niemanden mehr zu überraschen. Bitte macht endlich einmal ein paar Zahlen publik. Wenn die nicht gut sind, na dann, gute Nacht.

    Ich weiss nicht, was du für einen Frust mit deiner Investition in SANN durchmachst. Ich z.B. bin seit Sommer 2023 dabei und habe diesen Herbst nachgekauft. Von der sehr geringen bis auch negativen Reaktion der Papiere auf die diversen Zulassungen bin ich auch enttäuscht. Jedoch scheinen die Anleger einfach noch abwartend, bis Verkaufszahlen und weitere Zukunftsprognosen kommen. Das Produkt ist sicher überzeugend und ein sehr bedeutender Fortschritt für die Duchenne Patienten! SANN ging ja erst vor ein paar Wochen in die Kommerzialisierungsphase über. Dieser Prozess geht noch sicher einige Monate wenn nicht bis zu zwei Jahren, bis alle Märkte bedient werden können. Danach bin ich überzeugt, dass SANN grüne Zahlen schreiben wird.


    Sich ärgern über tägliche Wasserstände bringt doch wirklich nichts. Bis April/Mai wird die Aktie sicher noch zwischen Fr. 9.-- bis Fr. 11.-- daher dümpeln. Akzeptiere das oder gehe raus (wenn du noch einen Horizont von 2 Jahren hast, bleib besser investiert) - ohne Gewähr ;)


  • Da hat wohl jemand bei MarketScreener reklamiert: Die Banken sind jetzt nicht mehr als Aktionäre aufgelistet 😊


    Quelle: https://ch.marketscreener.com/…CALS--195471/unternehmen/

  • Es gibt einen sehr starken Widerstand bei 10,50, so dass es im Moment kompliziert sein wird, darüber zu steigen. Diese großen täglichen Schwankungen sind zwar ermüdend, aber sobald einige Daten (Rückerstattung durch Versicherungen, erste Zahlen von Catalyst usw.) bekannt sind, wird dieser Kurs Geschichte sein.


    Interessant ist aber, dass der SMA 100 vor kurzem über den SMA 50 und den SMA 20 gestiegen ist (der SMA 200 liegt noch darunter, aber er bewegt sich nur langsam).

  • Es gibt einen sehr starken Widerstand bei 10,50, so dass es im Moment kompliziert sein wird, darüber zu steigen. Diese großen täglichen Schwankungen sind zwar ermüdend, aber sobald einige Daten (Rückerstattung durch Versicherungen, erste Zahlen von Catalyst usw.) bekannt sind, wird dieser Kurs Geschichte sein.


    Interessant ist aber, dass der SMA 100 vor kurzem über den SMA 50 und den SMA 20 gestiegen ist (der SMA 200 liegt noch darunter, aber er bewegt sich nur langsam).

    Sehe keinen Widerstand. Sobald die Eisbergkäufer kommen wird die Fr. 11.- fallen

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love:

  • Catalyst Pharmaceuticals, Inc. (“Catalyst” or “Company”) (Nasdaq: CPRX), a commercial-stage, patient-centric biopharmaceutical company focused on in-licensing, developing, and commercializing novel high-quality medicines for patients living with rare and difficult to treat diseases, today announced that the peer-reviewed journal Neurology has published Santhera Pharmaceutical's ("Santhera") study titled “Efficacy and Safety of Vamorolone Over 48 Weeks in Boys With Duchenne Muscular Dystrophy” presenting the findings from Santhera's VISION-DMD study conducted by Santhera [1]. Catalyst holds the exclusive rights to commercialize AGAMREE® (vamorolone) in North America.

    Santhera reports that the VISION-DMD study was a randomized, double-blind, placebo-controlled, and prednisone-controlled clinical trial of 2 doses of vamorolone in participants with Duchenne muscular dystrophy (“DMD”) in the ages four years to younger than seven years at baseline that was conducted at 33 sites in 11 countries from 2018 to 2021. Based on the published study, Santhera has reported that the results of the VISION-DMD study support the long-term efficacy and safety profile of vamorolone and conclude that vamorolone was generally well tolerated, consistent with the 24-week study findings, as published previously in JAMA Neurology [2]. As cited in Santhera's recent press release, the Neurology publication of their study states:

    “Vamorolone is a dissociative corticosteroid that selectively binds to the glucocorticoid receptor and has shown similar efficacy and reduced safety concerns in comparison with prednisone in Duchenne muscular dystrophy (DMD)[2]. This study [VISION-DMD] was conducted to determine the efficacy and safety of vamorolone over 48 weeks and to study crossover participants (prednisone to vamorolone; placebo to vamorolone).

    A total of 121 participants with DMD were randomized. Vamorolone at a dose of 6 mg/kg/d showed maintenance of improvement for all motor outcomes to week 48 (e.g., for primary outcome, time to stand from supine [TTSTAND] velocity, week 24 least squares mean [LSM] [SE] 0.052 [0.0130] rises/s vs week 48 LSM [SE] 0.0446 [0.0138]). After 48 weeks, vamorolone at a dose of 2 mg/kg/d showed similar improvements as 6 mg/kg/d for North Star Ambulatory Assessment (NSAA) (vamorolone 6 mg/kg/d– vamorolone 2 mg/kg/d LSM [SE] 0.49 [1.14]; 95% CI −1.80 to 2.78, p = 0.67), but less improvement for other motor outcomes. The placebo to vamorolone 6 mg/kg/d group showed rapid improvements after 20 weeks of treatment approaching benefit seen with 48-week 6 mg/kg/d of vamorolone treatment for TTSTAND, time to run/walk 10 m, and NSAA. There was significant improvement in linear growth after crossover in the prednisone to vamorolone 6 mg/kg/d group, and rapid reversal of prednisone-induced decline in bone turnover biomarkers in both crossover groups. There was an increase in BMI after 24 weeks of treatment that then stabilized for both vamorolone groups.

    Improvements of motor outcomes seen with 6 mg/kg/d of vamorolone at 24 weeks of treatment were maintained to 48 weeks of treatment. Vamorolone at a dose of 6 mg/kg/d showed better maintenance of effect compared with vamorolone at a dose of 2 mg/kg/d for most (3/5) motor outcomes. Bone morbidities of prednisone (stunting of growth and declines in serum bone biomarkers) were reversed when treatment transitioned to vamorolone.”

    AGAMREE® (vamorolone) oral suspension 40 mg/ml has been approved for commercialization in the United States for the treatment of DMD.

  • Die Studie umfasste 121 Teilnehmer mit DMD und zeigte, dass Vamorolon in einer Dosis von 6 mg/kg/d nach 48 Wochen eine Verbesserung aller motorischen Ergebnisse, einschließlich des primären Ergebnisses, der Zeit bis zum Aufstehen aus dem Liegen, bewirkte. Die Crossover-Gruppen, die von Prednison oder Placebo auf Vamorolon umgestellt wurden, zeigten rasche Verbesserungen und eine Umkehrung der prednisonbedingten Nebenwirkungen, wie z. B. verkümmertes Wachstum und Rückgang der Biomarker für den Knochenumsatz. Darüber hinaus wurde nach 24 Behandlungswochen ein Anstieg des Body-Mass-Index (BMI) beobachtet, der sich dann stabilisierte.


    In den USA leiden etwa 11.000 bis 13.000 Patienten an DMD, von denen derzeit fast 70 % mit Kortikosteroiden behandelt werden. Das Potenzial von Vamorolon, eine vergleichbare Wirksamkeit bei einem besser verträglichen Nebenwirkungsprofil zu bieten, könnte für diese Patientengruppe von Bedeutung sein.