Santhera Pharmaceuticals

  • Ich denke, wenn hier etwas nachhaltig nach oben geht, dann wohl erst in 1-2 Jahren ..

    Der Kurs hat in einem Jahr 65% zugelegt.
    Ich bleibe gerne noch 1 bis 2 Jahre an Board wenn es so weiter geht. Der Kurs wäre dann nämlich bei 25 - 30 CHF. Dann bitte beim Aufstocken in 2026 nicht wundern, dass der Kurs wieder am abrauschen ist weil Profifisch, Hurus, Lucky, Justin, Schef und ich Gewinne mitnehmen. ☺️

    It's showtime!

    Edited 2 times, last by showtime ().

  • Der Kurs hat in einem Jahr 65% zugelegt.
    Ich bleibe gerne noch 1 bis 2 Jahre an Board wenn es so weiter geht. Der Kurs wäre dann nämlich bei 25 - 30 CHF. Dann bitte beim Aufstocken in 2026 nicht wundern, dass der Kurs wieder am abrauschen ist weil Profifisch, Hurus, Lucky, Justin, Schef und ich Gewinne mitnehmen. ☺️

    ich ebenfalls.....käme dann wenigstens mit einem blauen Auge davon :)

  • Ich sehe keine 65 % seit einem Jahr. Seit einem Jahr denke sind wir leicht im minus.

    Showtime wo hast Du den chart ?

    Du hast Recht, es sind nur 11 Monate. Mein Chart zählt von Anfang März bis heute und ist aus meinem Broker.

    Den Spike durch das Erscheinen des Pop Pooler Reports habe ich bewusst außen vor gelassen weil ich finde das dieses Event für alle komplett irrelevant ist und den Chart nur im Januar und Februar beeinflusst hat - Fundamental hat sich nichts verändert und auch so war der Anstieg von 300% kurz vor Weihnachten völlig unerklärlich. Vor dem Pooler Report waren wir bei 5 CHF (und damit bei 100%) und im März dann bei 6 CHF (bei 65%). Aber wenn man es ganz genau nimmt hast du recht, aber dann wären wir eher +/- 0 und nicht negativ.

    It's showtime!

    Edited once, last by showtime ().

  • Bei allem Respekt an alle Chatteilnehmer, ich weiss nicht ob man bei solecher Aktie Charttechnik als hilsmittel nehmen kann. Aber anscheinend schon, wenn mann sonnst keinen anderen Anhaltspunkt hat und aus dem Unternehmen keine Nachrichten kommen. Es soll keine Kritik an Charttechniker in der Runde sein. Ich bleibe immer noch dabei: solange es keine Neugkeiten gibt bleibt die Aktie eine "Black Box" mit hohem Risiko.

    Vielleicht sollten wir eine gemeinsame Anfrage an SANN schicken. Wenn man allen Teilnehmern hier in der Runde glaubt wie viel sie nachgekauft haben, sollte minimum 50 % des Unternehmens schon uns gehören ;)

  • es besteht auch die Möglichkeit dass das Allzeittief von CHF 5.00 angesteuert wird, welches mit grosser Sicherheit nicht halten würde. Dann sprechen wir von ca. 4-4.50 Stutz.


    Also entweder legt das Ding jeden Moment los, oder wir werden für das nächste halbe Jahr sinkenden Kursen zuschauen müssen.


    Lange bleibt dieser Titel auf jeden Fall nicht um 9 Franken.

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Sehe Santhera auch nicht steigen. Die Aktie kann später wieder gekauft werden. Es gibt bessere Opportunitäten.

  • Sollte es tatsächlich die kommenden Wochen und Monate fallen, dann kaufe ich einfach stetig weiter zu. Meine Strategie ändert sich somit nicht. Langfristig sind hier immer noch gewaltige Profite möglich. Man muss sich diese aber offenbar zuerst sauer verdienen und einen langen Atem haben 8)

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • es besteht auch die Möglichkeit dass das Allzeittief von CHF 5.00 angesteuert wird, welches mit grosser Sicherheit nicht halten würde. Dann sprechen wir von ca. 4-4.50 Stutz.


    Also entweder legt das Ding jeden Moment los, oder wir werden für das nächste halbe Jahr sinkenden Kursen zuschauen müssen.


    Lange bleibt dieser Titel auf jeden Fall nicht um 9 Franken.

    Sehe es nicht so tief, weil das Management und auch das Personal bekommen jetzt Aktien als

    Lohnbestandteil. Die müssen das versteuern zu Kursen um 9 rum.

    Wenn die Aktien auf 5 etc. fallen haben die eine gewaltige Lohneinbusse.

    Sowieso wenn ein Manager noch für über 200'000 Aktien dazu kauft beim Kurs 9.16 also

    da geht das Ding nicht auf 5.-

    aber gut kann mich auch teuschen.

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love:

  • Sollte es tatsächlich die kommenden Wochen und Monate fallen, dann kaufe ich einfach stetig weiter zu. Meine Strategie ändert sich somit nicht. Langfristig sind hier immer noch gewaltige Profite möglich. Man muss sich diese aber offenbar zuerst sauer verdienen und einen langen Atem haben 8)

    ich auch, alle 15 Tage wird gekauft bei Kursen unter 9.50

  • es besteht auch die Möglichkeit dass das Allzeittief von CHF 5.00 angesteuert wird, welches mit grosser Sicherheit nicht halten würde. Dann sprechen wir von ca. 4-4.50 Stutz.


    Also entweder legt das Ding jeden Moment los, oder wir werden für das nächste halbe Jahr sinkenden Kursen zuschauen müssen.


    Lange bleibt dieser Titel auf jeden Fall nicht um 9 Franken.

    Aber warum sollte denn der Titel jetzt auf das All Time Low fallen? Mir fehlen da immer ein bisschen die Argumente. Das würde ja bedeuten, dass der Markt die Lage schlechter einschätzt als er es im November 2022 gemacht hat wo wirklich alle Börsen durch den Krieg abgestürzt sind, wo Santhera weder ein Lizenzierungsabkommen hatte, die Finanzierung unklar war, es Probleme mit Raxone gab, keine Zulassungen geschweige denn ein kommerzielles Produkt auf dem Markt hatte.

    Was spricht dagegen, dass der Kurs um die 9 bis 10 einfach weiter rumdönert? Der einzige Grund warum der Kurs auf 5, gar unter 5 fallen sollte (also minus 50%) sehe ich eigentlich nur wenn absehbar wird, dass sich Vamorolone nicht verkauft. Wüsste nicht warum wir nochmal so tief fallen sollten.

  • Weil man viel Geld brauchen könnte für die neuen Studien für andere Anwendungen? Wir alle wissen wie schnell bei so einer Pharma-oder Biotechfirma das Geld verbrannt werden kann. Alleine mit Duchenne wird SANN langfristig nicht überleben. Ich habe ja nichts dagegen, dass die Aktie ab jetzt den Weg nur nach oben kennt, aber ich finde man muss die Risiken nicht aus den Augen verlieren.

    Ich finde es wichtig, dass man die Investierten herausfordert und auch kritische Themen beleuchtet nur denke ich das es auch wichtig ist seine Thesen ein bisschen zu untermauern. Häufig wird nämlich nur gesagt:

    "Chart Technik funktioniert hier nicht"
    "Der Titel steigt erst in 2 - 3 Jahren"
    "Sehe nicht das hier was am steigen ist"
    ... etc


    Ich denke auch das viel Geld benötigt wird. Der Vertrieb wird auch Geld kosten. Es ist aber auch so, dass mit Catalyst die Forschungskosten geteilt werden und man hier auch einen Finanzstarken Partner an der Seite hat, was 2022 nicht der Fall war. Hinzu kommt, das man ein Produkt auf dem Markt hat das Revenue generieren kann ... die Betonung liegt auf "kann"... und das wird sich meiner Meinung nach erst zeigen müssen. Solange das nicht klar ist wieviel Vamorolone abwirft, ob Kosten erstattet werden, etc können wir nur abwarten und Tee trinken. Auch ist das Board und die Leute die im Hintergrund die Fäden ziehen ein bisschen professioneller als es noch vor 1 bis 2 Jahren der Fall war. Ohne Risiko keine Rendite!

    It's showtime!

    Edited once, last by showtime ().

  • es besteht auch die Möglichkeit dass das Allzeittief von CHF 5.00 angesteuert wird, welches mit grosser Sicherheit nicht halten würde. Dann sprechen wir von ca. 4-4.50 Stutz.

    Ich halte das auch für unwahrscheinlich. Das hält unseren Hurus jedoch nicht davon ab diese Sau immer wieder durchs Dorf zu treiben. ^^

    Disclaimer: My comments do not offer investment advice and nothing in them should be construed as investment advice. I'm invested in Santhera.