Santhera Pharmaceuticals

  • Wie wäre es mit weiterarbeiten? Unter den Namen Catalyst?

    Genau. Es würde überhaupt nichts ändern, ausser Schriftzug am Eingang und E-Mail-Signatur. Ein, zwei von der GL ziehen in das Board von Catalyst, andere erhalten andere gute Jobs.

    Es waren auch nie wirklich Jobs für Sales in EU ausgeschrieben. Entweder geht das alles über Head-Hunter oder Connections, oder es wurde präventiv auf Sparflamme rekrutiert. Sales müsste also auch nicht gross gestutzt werden. Dann alles EU und ROW auslizenzieren.

    R&D weiter wie gehabt, weil Lonodelestat will ja auch noch entwickelt werden, resp. Agamree für andere Indikationen.

    Alles in allem wäre es eine saubere Sache.

    Wunschdenken oder Realität? Lets find out.

  • Zeit für ein Bühnenpause..😉, so kannst Du zu einem Konsens kommen, sage Dir, es hilft…😂.

    Wenn die Übernahme kommt so kommt sie sehr bald. Alle sehen die Cash Position nach der KE und es könnte eine Verhandlungsbedingung gewesen sein. Wenn es April werden sollte, wäre dies eher eine Drittpartei und daran glaube ich nicht. Catalyst oder Alleingang..🤞🤩🤞

    Was mich halt wundert ist, dass keine Phantasie bei Santhera aufkommt wie comforteagle schon hervorgehoben hat. Aber ja, bin immer noch im Plus. Gut Ding will weile haben. Wird schon irgendwie. :D Sorgen mach ich mir immer noch nicht.

    It's showtime!

  • Genau. Es würde überhaupt nichts ändern, ausser Schriftzug am Eingang und E-Mail-Signatur. Ein, zwei von der GL ziehen in das Board von Catalyst, andere erhalten andere gute Jobs.

    Es waren auch nie wirklich Jobs für Sales in EU ausgeschrieben. Entweder geht das alles über Head-Hunter oder Connections, oder es wurde präventiv auf Sparflamme rekrutiert. Sales müsste also auch nicht gross gestutzt werden. Dann alles EU und ROW auslizenzieren.

    R&D weiter wie gehabt, weil Lonodelestat will ja auch noch entwickelt werden, resp. Agamree für andere Indikationen.

    Alles in allem wäre es eine saubere Sache.

    Wunschdenken oder Realität? Lets find out.

    Touché! So ist es. Dem ist nichts hinzuzufügen!

    It's showtime!

  • Was mich halt wundert ist, dass keine Phantasie bei Santhera aufkommt wie comforteagle schon hervorgehoben hat. Aber ja, bin immer noch im Plus. Gut Ding will weile haben. Wird schon irgendwie. :D Sorgen mach ich mir immer noch nicht.

    Genau. Und bei HB ist auch nichts passiert, siehe Beteiligungsmeldung vom 10.1.24 auf ser-ag.com. Anteil HB von 14.943 auf 14.9%. Nix gewandelt, weder 5er-Wandler, noch Optionen. Heisst für mich: die verkaufen das im Block. Warum sonst sollten die mit Wandeln zuwarten, bei derart geringen Tagesvolumen. Die können dann nicht alles innert einer Woche auf den Markt werfen.

  • Genau. Und bei HB ist auch nichts passiert, siehe Beteiligungsmeldung vom 10.1.24 auf ser-ag.com. Anteil HB von 14.943 auf 14.9%. Nix gewandelt, weder 5er-Wandler, noch Optionen. Heisst für mich: die verkaufen das im Block. Warum sonst sollten die mit Wandeln zuwarten, bei derart geringen Tagesvolumen. Die können dann nicht alles innert einer Woche auf den Markt werfen.

    Klar verkaufen die das en Block.

    Idorsia will sicher ihr Paket auch verkaufen und sucht einen Merger

    Catalyst hat Geld aufgenommen.

    Also klarer kann es nicht sein.

    Das Management und das Personal hat auch Aktien erhalten als Lohnbestandteil

    Idorsia wird nicht zu billig verkaufen (eher Preis über Fr. 20.-)


    Somit ist alles angerichtet ;)

  • Aber mit Mio. 140 kommt Catalyst bei Santhera nicht ganz so weit...oder sehe ich es falsch.

    Ja, so ganz sehe ich auch noch nicht durch, wie die Rechnung (auch in Hinblick auf HB und Idorsia) aussehen sollte. Kann hier einer bitte eine neutral/wohlwollende Bierdeckelrechnung mal aufmachen? Ich bin ganz ehrlich, ich bin zu faul dafür! :)



    Anmerkung der Redaktion: Bitte einigermaßen realistisch und nicht so übertrieben wie bei den Löhnen der "Bigpharma-Verkaufsprofis" mit 3 Jahren Berufserfahrung. Vllt mit Szenarien arbeiten. Danke! <3

    It's showtime!

    Edited once, last by showtime ().

  • naja... um ein Angebot um CHF 300 - 500 Mio. zu stemmen dienen diese 140 Mio. schon... weitere Finanzierungsmöglichkeiten gibt es ja auch noch (Fremdkapital aufnehmen, weitere Barmittel verwenden, eigene Aktien ins Angebot verrechnen usw.)


    Bin gespannt, ob etwas Fantasie auf kommt heute/die nächsten Tage, jetzt wo es auch die Medien etwas thematisieren...

    Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

  • Wie wäre es mit weiterarbeiten? Unter den Namen Catalyst?

    Catalyst mit zwei VRP und zwei CEO, wieso nicht🤷🏼‍♂️

    Würdest du eine andere Stelle annehmen, wenn du bereits VRP oder CEO wärst? Aber vermutlich habt ihr recht. Die würden "intern" dann schon eine passende Stelle finden🙄

  • Am 30.09.2023 verfügte Catalyst über etwa 120 Mio. USD; am 31.12.2023 dürfte der Betrag etwas höher sein, aber das werden wir erst in einigen Monaten wissen.


    Wenn man sich die Barmittel ansieht und was sie aufgebracht haben, schätze ich, dass sie etwa 300 Mio. USD zur Verfügung haben. Sie werden natürlich nicht alles davon verwenden, da sie feste Ausgaben haben, aber sie könnten zwischen 20-30 CHF pro Santhera-Aktie anbieten (und wie jemand erwähnte, könnten sie auch etwas Geld leihen oder sonstiges).

  • dreht wieder schön in die andere richtung 8|

    Das Volumen ist zu klein, etwas Kleinanlegereuphorie da einige von uns spekulativ zukaufen/die Position erhöhen. Grössere Investoren/Spekulanten halten sich offenbar zurück oder sind skeptisch.


    Vielleicht hat Catalyst wirklich andere Pläne. Jedoch scheint es naheliegend sich Santhera und die ganzen "world wide" Rechte relativ günstig zu sichern. D.h. Royalties und Milestones zu sparen. Zusatzeinnahmen die konsolidiert werden können.

    Das Risiko besteht eine grössere Drittpharmapartei mischt mit. Dies müsste für Catalyst doch ein Risiko sein da sie viel Geld auf Agamree schon einsetzen und vielleicht ein höheres Umsatzpotential einschätzen. Gleichzeitig ergänzt sich Sann für den Aufbau eines Vertriebs in Europa. Da könnten andere Cata-Medis einfach nachgeschoben werden = neues Umsatzpotential.

    HB hat wohl einmal angeklopft bei Catalyst und zu verstehen gegeben, dass die Anteile verkauft werden wollen bald und kein strategisches Interesse besteht.


    Was würdet Ihr tun?


    Meine Version/Antwort von Catalyst:

    Ok HB guys, wir müssen Kapital beschaffen. Geduld und bitte abwarten. Falls die KE erfolgreich, werden wir ein Angebot machen.


    Alles Glaskugel - Chance 50:50 - wir werden sehen..🤞🤩🤞

  • Alles Glaskugel - Chance 50:50 - wir werden sehen..🤞🤩🤞

    Also diese Glaskugel mit der Spekulation einer Übernahme von SANN durch CAT ist mir einfach zu trübe. Die haben sich letzten Sommer das Filetstück für den für Sie wichtigen Vertrieb in Nordamerika für ein Butterbrot gesichert. Warum sollten sie ein doch ordentliches Kapital für SANN für aus ihrer Sicht wahrscheinlich weniger wichtige Märkte ausgeben und dazu noch Geld aufnehmen (haben sie zwar, aber kaum ausreichend für diesen Deal)? Klar, zukünftige Meilensteilzahlungen/Umsatzbeteiligungen könnten sie sich dann sparen, aber ist es das für sie wert?


    Da setze ich meine Hoffnung doch eher auf eine erfolgreiche Markteinführung von Agamree durch SANN in den Schlüsselländern der EU inkl. UK. Das braucht Geduld, aber das könnte doch viel eher mittelfristig einen ordentlichen Treiber des Aktienkurses nach oben bedeuten.

  • Also diese Glaskugel mit der Spekulation einer Übernahme von SANN durch CAT ist mir einfach zu trübe. Die haben sich letzten Sommer das Filetstück für den für Sie wichtigen Vertrieb in Nordamerika für ein Butterbrot gesichert. Warum sollten sie ein doch ordentliches Kapital für SANN für aus ihrer Sicht wahrscheinlich weniger wichtige Märkte ausgeben und dazu noch Geld aufnehmen (haben sie zwar, aber kaum ausreichend für diesen Deal)? Klar, zukünftige Meilensteilzahlungen/Umsatzbeteiligungen könnten sie sich dann sparen, aber ist es das für sie wert?


    Da setze ich meine Hoffnung doch eher auf eine erfolgreiche Markteinführung von Agamree durch SANN in den Schlüsselländern der EU inkl. UK. Das braucht Geduld, aber das könnte doch viel eher mittelfristig einen ordentlichen Treiber des Aktienkurses nach oben bedeuten.


    Natürlich ist die Glaskugel trübe. Es gibt Indikatoren, und die können halt so oder eben auch so gedeutet werden.


    Warum Cata San nicht schon damals gekauft hat? Mögliche Gründe:


    - zu wenig Cash vorhanden, deshalb den wichtigsten Teil zuerst, mit dem Risiko, den Rest später nicht zu kriegen

    - war noch nicht FDA/EMA approved; also erst mal abwarten, anstatt das Risiko eingehen, noch mehr in den Sand zu setzen als die Vorauszahlung für NA

    - und dann noch in Ruhe über die Bücher gehen, was andere Indikationen betrifft; Eklund meinte damals, das geschehe im November. Was gab es da für Erkenntnisse? Vielleicht treiben diese eine Übernahme nun voran.


    Wurden ja mit ihren 15% schon ein gewichtiger Aktionär. Dann haben sie möglicherweise mit Idorsia und HB Absprachen à la: Hört mal, wir sind hier interessiert, allenfalls später die ganze Bude zu übernehmen. Bitte also exklusiv an uns verkaufen, eure Päcklis. Highfive. Und schon wären sie bei 50%. Das könnte also durchwegs vorbereitet sein.


    Dann verweise ich auf die Cata-Deal-PR, zwei Stellen:

    • For certain countries, where Santhera chooses not to market vamorolone directly, including certain European countries and Japan, it has granted Catalyst a right of first negotiation in partnering discussions.
    • For indications in addition to DMD, Santhera and Catalyst will establish a joint steering committee (JSC) to undertake the joint clinical development of vamorolone for global indications, in which both parties would participate in the development process and funding.

    Cata hat also nicht nur Nordamerika, sondern auch sonst noch den Fuss in der Tür. Die haben sich schon abgesichert, dass ihnen da niemand zuvor kommt. Die haben ihr Revier markiert wie eine unkastrierte Freigängerkatze.


    (Anmerkung, offtopic: bitte kastriert eure Freigängerkatzen!)

  • Idorsia wäre sicher interessiert ihr SANN Packet abzugeben…

    Der Gründer und CEO der Biotech-Gesellschaft Idorsia will trotz leerer Kasse ein neues Medikament notfalls selber lancieren. Handfeste Deals, die Geld bringen würden, kann er noch nicht ankündigen.

    Analyse zu Idorsias Finanznot – Clozel hofft, nicht alles verkaufen zu müssen
    Der Gründer und CEO der Biotech-Gesellschaft Idorsia will trotz leerer Kasse ein neues Medikament notfalls selber lancieren. Handfeste Deals, die Geld bringen…
    www.fuw.ch

  • Idorsia wäre sicher interessiert ihr SANN Packet abzugeben..

    Ja bestimmt, vielleicht weiss Clozel bereits das er noch ein paar Bazeli aus einem Sann Deal erhält. Dies könnte erklären wieso die Zahlen / GV verschoben werden. Dies kauft einige Tage oder Wochen Zeit, die kann er gut brauchen.


    Anmerkung (offtopic): Hopp HCD - morgen ist showtime 😂🤩🤞