Santhera Pharmaceuticals

  • Peak sales wurden ja auf 650 Mio. geschätzt. 230 Mio. davon haben sie ja jetzt aus Nordamerika gesichert. Das ist alleine für DMD und es kommen ja noch EU und China dazu.

    Dann könnten noch Behandlungen für weitere Krankheiten dazukommen.


    Warum reden hier so viele, wie wenn Santhera nun alles für Lau verscherbelt hätte?


    Ich verstehe diesen Pessimismus nicht... Warum genau soll dieser Deal so schlecht sein? Er ist nicht top, aber sooooo schlecht ist er ja auch nicht? Was hätte kommen müssen, dass die Aktionäre zufrieden gewesen wären?

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Die Peak sales kannst Du mit den 230 nicht in Relation setzen.


    Ja, der Deal ist wahrscheinlich gar nicht so schlecht. Wenn unter dem Wert verkauft worden wäre, dann hätte die relativ kleine Catayst Aktie gestern einen Freudensprung machen müssen. Sie hat aber, wie ja Santhera, kaum reagiert. Also scheinen die Konditionen für beide Seiten angemessen zu sein.


    Santhera hätte das anstreben sollen, was ich schon letztes Jahr vehement gefordert habe: Eine Totalübernahme mit anschliessender Liquidation. Ich habe damals einen Wert von 500Mio in den Raum gestellt, und der Deal gestern zeigt, dass das realistisch war:


    500 Mio
    - 100 Mio für Auszahlung Partner
    - 100 Mio für Abwicklung Santhera
    = netto 300 Mio für die Aktionäre, oder bei der damaligen Anzahl Aktien 3-4 Franken pro Aktie.


    Soll jetzt wirklich Weber/Newron/Jazz am Ende demonstrieren, wie man es richtig im Aktionärsinteresse macht?


    So wie es jetzt läuft, werden wir 3-4 Franken auch sehen bei Santhera, aber nur wegen dem Reverse Split.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Ich habe das auf Twitter gesehen:


    Santhera makes the best of a bad bargain

  • Der heutige Kursverlauf ist angesichts der Nachrichten enttäuschend. Es scheint, als ob die Mehrheit der Investoren denkt, dass sie sich selbst ein wenig unter Wert verkauft haben.

    War es ein Akt der Verzweiflung?

    Aber gleichzeitig sind diese Dinge schon seit einer Weile geplant, so etwas passiert nicht über Nacht.

    ES ist eher so das die Spekulanten zu glauben scheinen das es Tafelsilber sei welches verkauft wurde und das man unter WErt verkauft hat.


    1. Also wenn man eine Zulassung in den USA haben möchte, braucht man Verbündete / Partner in und aus den USA. Man hat also einen Partner gesucht und gefunden welcher zum Grossaktionär bei SANN geworden ist.

    2. Der Wirkstoff hat noch Potenzial. Eklund sagt selber die Anwendung bei DMD ist eher klein (Interview ) vom Potenzial her.

    3. Der heutig Kurs ist viel zu tief. Er wird von den Leerverkäufern nach unten geprügelt.

    Idorsia und Catalyst haben deutlich höhere EP als der Kurs heute morgen ist. Darum sind es klar Kaufkurse.

  • ich habe meine Order gelöscht - zum Glück. Steige evtl. kurz vor der Zulassung nochmals ein, wenn der Kurs dann von ca. 0.7 auf 0.9 geht. Sofern die Zulassung kommt .. Im Moment ist SANN einfach kein gutes Langzeit Investment.

    Langfristig, nicht kurzsichtig

  • Ich verstehe, was du sagst, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass der Aktienkurs enttäuschend ist. Ich denke, dass vielleicht die Zulassung in Europa und dem Rest der Welt helfen könnte, aber der goldene Handschlag wäre die USA gewesen

  • Ich verstehe, was du sagst, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass der Aktienkurs enttäuschend ist. Ich denke, dass vielleicht die Zulassung in Europa und dem Rest der Welt helfen könnte, aber der goldene Handschlag wäre die USA gewesen

    Und was waren da die Erwartungen?


    Ich wüsste gerne den Grund weshalb jetzt so viele enttäuscht sind.


    Wenn von "unter Marktwert verkauft" die Rede ist, was wäre denn ein angemessener Preis gewesen? Wie weit entfernt ist jetzt dieser Deal von den Erwartungen?

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Ich verstehe, was du sagst, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass der Aktienkurs enttäuschend ist. Ich denke, dass vielleicht die Zulassung in Europa und dem Rest der Welt helfen könnte, aber der goldene Handschlag wäre die USA gewesen

    Im Moment ist es enttäuschend da gebe ich Dir Recht. Nur die Leerverkäufern müssen irgendwann die Positionen schliessen. Das Sann Volumen bzw. die sich im Umlauf befinden Aktien ist sehr dünn.

    Es wird von den Leerverkäufern noch spekuliert das die Vielen Aktien und Optionen etc. noch auf den Markt gespült werden. Siehe auch BEitrag von comforteagle vom 20.6.

    Er schreibt: Was spricht nun dagegen, das ursprünglich für die Exchangeable Notes vorgesehene genehmigte Kapital von 47 Mio. Aktien wie auch die zusätzliche vorgesehene (versteckte) Kapitalerhöhung von 40 Mio. Aktien zu stornieren?

    --

    Der Aktienkurs wird sehr sprunghaft steigen sofern zum Beispiel vom VR entschieden wird das

    die versteckte Kapitalerhöhung von 40 Mio nun nicht mehr nötig ist.


    Die Leerverkäufer kämen in ein wirkliches Problem, weil das Ausmass der Aktien welche sie leer verkauft haben, auf dem Markt gar nicht mehr vorhanden sind, dass sie es von der Anzahl zurück kaufen können. Somit kann der Kurs sehr schnell mal auf 2 - 3 oder nach dem Splitt auf 20-30 ansteigen.

  • Hast du eine Idee wie hoch die Shortquote aktuell liegt?

  • profifisch

    Ich weiss, es läuft aktuell grad gegen Deine Position und das ist ärgerlich und das tut mir leid.


    Aber Du kannst aus den letzten Tagen enorm viel lernen, wenn Du willst.

    Vor allem, Deine Management Gläubigkeit überprüfen. Und die These, weil ein Institutioneller hoch eingestiegen ist, muss der Kurs wieder dahin steigen. Und einiges mehr.


    Du kannst schon recht haben, und der Santhera Kurs steigt gelegentlich wieder, nur schon ein rebound ist bald fällig.

    Du hast in Santhera investiert, weil Du an das Produkt und das Management geglaubt hast.

    Das mit den Leerverkäufern ist ein Strohhalm, an den Du Dich jetzt klammerst.

    Vielleicht ja, geht da was, aber das sind technische Vorgänge, kurzfristige Spekulationen.
    Die vielen Optionen, die Du erwähnst, sind gratis gewährt worden, wenn die verfallen, tut das niemandem weh.


    Für mich war die Sache gestern abgeschlossen, ich bin in den ersten 10 Minuten raus.
    Ich sehe bei Santhera für viele Jahre keinen Katalysator mehr für eine Neubewertung:
    Für eine Übernahme ist es jetzt vorbei. Catalyst hat, was sie wollen, und für alle anderen ist Santhera ohne das US Geschäft nicht attraktiv.
    Die Zulassung im Herbst ist eingepreist, das gibt bestenfalls einen kleinen Peak, den man zum Ausstieg nutzen kann, wenn man ihn bis jetzt verpasst hat.
    Bis neue Themen Lonodelestat oder Vamorolone für andere Indikationen aktuell werden, dauert es mindestens 3-5 Jahre.

    Die kann man gelassen an der Seitenlinie verbringen.


    Man muss auch akzeptieren können, dass ein Invest manchmal total anders kommt, als man erwartet hat.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • gertrud hat recht und ich bin geneigt, Santhera von meiner Watchliste zu streichen, weil die Luft draussen ist. Der geplante RS wird sich zusätzlich negativ auswirken.

  • Solche Vorhersagen sind lächerlich. Wieso sollte der Splitt Faktor 2-3 bringen?

    Wenn die Argumente ausgehen sind müssen die Leerverkäufer herhalten. Die sollen mit dem Splitt in Panik verfallen? In welchem Splitt hast Du schon mal panische Leerverkäufer und Käufer gesehen die sich massenweise mit Aktien eindecken?

    Die Aktie nach dem Splitt wird für sehr lange Zeit auf unter 5 fallen. Meine Erwartung. Einige werden noch auf den Splitt hoffen und danach verkaufen. Andere Weise haben bereits das Handtuch geworfen.

  • Eklund sagte im Call, dass es 3 Parteien gab, die Vamorolone kaufen wollten.


    Was Eklund sagt, sollte nicht für bare Münze genommen werden. Vor allem wenn ihm sein Sidekick Bob in den Conference Calls immer schön die Bälle zuschiebt.



    Der Aktienkurs wird sehr sprunghaft steigen sofern zum Beispiel vom VR entschieden wird das

    die versteckte Kapitalerhöhung von 40 Mio nun nicht mehr nötig ist.

    Warum sollte das den bitteschön passieren? VR und GL halten selbst ja fast keine Aktien. Die nehmen alles Kapital, das ihnen vor die Flinte läuft. Solange die Aktionäre alles schön abnicken. Sie kassieren nun ihre Royalities von Catalyst für das US-Geschäft, und mit diesem Cashflow können sie weiter ihre horrenden Saläre finanzieren und weiterbasteln.

    Der Meyer-Burger-Jammerthread: -> HIER<-

    Edited once, last by comforteagle ().

  • Meiner Meinung nach ist es ein gutes Geschäft, das leider die Kursexplosion bei Zulassung gekostet hat.

    Der Markt verhält sich immer irrational. Wenn es runter gehen müsste, kommen auf einmal grünen Kerzen. Wenn der Kurs hochschiessen müsste, ist alles rot. Gestern dachten viele, dass es jetzt nur noch rauf gehen kann... natürlich traf das Gegenteil ein. Das hinterlässt dann sogar bei eigentlich gar nicht so schlechten News einen bitteren Nachgeschmack und die Leute sind enttäuscht und werfen das Handtuch.

    Genau aus diesem Grund bin ich überhaupt kein Fan vom News Traden. Meistens passiert genau das, was eben nicht passieren sollte :D



    Sieht so aus wie wenn hier die Mehrheit kapituliert und sich nun entweder weitaus tiefere Einstiege erhofft oder mit dem Thema definitiv abgeschlossen hat die Bude nur noch brennen sehen will. Bin gespannt zu sehen wer dann effektiv dazukaufen wird wenn die genannten Tiefstpreise doch noch eintreffen sollten. (Meistens wird in solchen Fällen viel zu lange gewartet bis ein Einstieg wirklich "sicher" ist, und dann wird zu einem höheren Preis zurückgekauft als ursprünglich verkauft wurde)


    Was hier gerade abgeht zeigt schön, wie emotionsgetrieben der Mensch doch sein kann.

    (Das ist im Trading allerdings eine sehr grosse Schwäche.)


    Bis Herbst kann noch Einiges passieren.


    Ich bleibe auch weiter drinnen und habe soeben nochmals aufgestockt. Sollte der Kurs weiter sinken, so wird das auch mein Schnitt tun ;)


    P.S.: Die Löhne, die in Aktien ausbezahlt werden sollen, werden ja den Kurs zum Datum der GV verwenden. Im Falle eines zukünftigen Anstiegs des Kurses wäre das ein äusserst lukrativer Deal :) Ausserdem werden hierdurch nochmals einige Aktien gesperrt, was die Gesamtmenge im Umlauf reduziert - oder nicht?

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • VR und GL halten selbst ja fast keine Aktien. Die nehmen alles Kapital, das ihnen vor die Flinte läuft. Solange die Aktionäre alles schön abnicken. Sie kassieren nun ihre Royalities von Catalyst für das US-Geschäft, und mit diesem Cashflow können sie weiter ihre horrenden Saläre finanzieren und weiterbasteln. Und der Pöbel lässt sie gewähren. luckyd #Zwergenaufstand

    Wäre aus deiner Sicht irgendwann mal ein Aktienrückkauf denkbar?

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • P.S.: Die Löhne, die in Aktien ausbezahlt werden sollen, werden ja den Kurs zum Datum der GV verwenden. Im Falle eines zukünftigen Anstiegs des Kurses wäre das ein äusserst lukrativer Deal :) Ausserdem werden hierdurch nochmals einige Aktien gesperrt, was die Gesamtmenge im Umlauf reduziert - oder nicht?

    Ja es werden wieder weniger Aktien im Markt sein.

    Wobei es sind auch wenige Käufer und Verkäufer im Markt

    Soeben das Ticket für die GV erhalten.

  • profifisch

    Ich weiss, es läuft aktuell grad gegen Deine Position und das ist ärgerlich und das tut mir leid.

    Danke für Deine Einschätzung. Immer Präzise und mit Hand und Fuss.


    Biotech ist immer hoch Risiko und die Gewinnsprünge können gross sein wie auch die Verlustphasen.

    Ich bin kein Day Trader. Für mich haben Leute mit Ahnung grössere Positionen und sind darin investiert. Das Potenzial ist für mich nach wie vor vorhanden. Die Bilanz ist im Moment gestärkt.

    Nur wenige wie ich haben im April/Mai gesagt, dass es news geben wird und so ist es auch dann gekommen. Sehen wir wie der Kurs Ende 2023 steht und dann schaue ich weiter ob ich an meiner Position noch festhalte oder Verkaufe.

  • Bei diesen Kursen verkaufe ich auch nicht. Es muss eine Gegenbewegung erfolgen, auch wenn nur rein eine technische.