Santhera Pharmaceuticals

  • Ich denke HB wird zumindest den 5 CHF Wandler wandeln. Aus meiner Sicht leerverkauft HB bereits seit Monaten SANN. Mit dem Wandler werden die leerverkauften Aktien am Schluss wieder eingedeckt. 80%+ Gewinn lassen die sich eher nicht entgehen. Und auf die Art können Sie in Ruhe abladen ohne den Markt in Unruhe zu bringen.

    Disclaimer: My comments do not offer investment advice and nothing in them should be construed as investment advice. I'm invested in Santhera.

  • Ich denke HB wird zumindest den 5 CHF Wandler wandeln. Aus meiner Sicht leerverkauft HB bereits seit Monaten SANN. Mit dem Wandler werden die leerverkauften Aktien am Schluss wieder eingedeckt. 80%+ Gewinn lassen die sich eher nicht entgehen. Und auf die Art können Sie in Ruhe abladen ohne den Markt in Unruhe zu bringen.

    Den 10 müssen sie auch wandeln, weil die Leerverkäufer haben über 1 Mio Aktien draussen.

    Somit wird er Kurs im August 2024 sicher über 10 sein.


    Somit sind im August 24 die Wandler 10 + 5 aus dem Spiel.

    Der Wandler für Fr. 30.- denke der wird neu aufgelegt mit neuen Konditionen

    Denke aber vor August läuft noch was, bald Zahlen da

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love:

  • Ich nehme dich beim Wort, wenn bis August nichts läuft, steige ich aus. Bis jetzt ein enttäuschendes Investment.

    Langfristig, nicht kurzsichtig

  • war sicher auch ein Grund des Rückgangs der Catalyst Papiere.....


    vom

    Published 04/10/2024, 05:19 PM

    Updated 04/10/2024, 05:19 PM


    Der Direktor von Catalyst Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ:CPRX), David S. Tierney, hat kürzlich Aktien des Unternehmens verkauft, wie aus einem neuen SEC-Bericht hervorgeht. Am 8. April verkaufte Tierney 25.000 Aktien zu Preisen zwischen $15,55 und $15,77, mit einem gewichteten Durchschnittspreis von $15,68 pro Aktie, im Gesamtwert von etwa $392.000.


    Die Transaktion wurde in einem Formular 4 bei der Securities and Exchange Commission bekannt gegeben. Darin wird darauf hingewiesen, dass die Aktien verkauft wurden, um persönliche Steuerverbindlichkeiten zu begleichen, und nicht aufgrund von Unstimmigkeiten mit dem Unternehmen.


    Zusätzlich zu dem Verkauf enthüllte die Einreichung auch, dass Tierney Optionen zum Kauf von 25.000 Stammaktien zu einem Preis von 4,01 $ pro Aktie ausübte, was einem Gesamtwert der Transaktion von 100.250 $ entsprach. Diese Optionen wurden in drei Jahrestranchen ab dem 2. Januar 2019 unverfallbar, wie aus den Fußnoten in der Einreichung hervorgeht.


    Nach dem Verkauf verringerte sich Tierneys direkter Besitz an Catalyst Pharmaceuticals auf 348.874 Aktien. Durch die Ausübung von Optionen erhöhte sich jedoch sein direkter Gesamtbesitz auf 373.874 Aktien vor dem Verkauf, und nach beiden Transaktionen liegt sein Besitz bei 348.874 Aktien.


    Catalyst Pharmaceuticals konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für Menschen mit seltenen, schwächenden, chronischen neuromuskulären und neurologischen Krankheiten. Die Aktien des Unternehmens werden an der NASDAQ unter dem Tickersymbol CPRX gehandelt.

  • Viel ist es nicht und gehört zum Risikomanagment eines CEO. Jetzt kann er sich der Übernahme von Sann zuwenden. Die Catalyst Aktie wird kaum höher gehen sollte es so geplant sein..🤞

  • Ich nehme dich beim Wort, wenn bis August nichts läuft, steige ich aus. Bis jetzt ein enttäuschendes Investment.

    Nur weil die Aktie nicht steigt? Bis August wird die Aktie vielleicht nicht steigen, wenigstens bist du dann nicht mehr investiert. Doch dann gut für dich.

  • bis Ende April/ Mitte Mai muss alleine schon aus technischen Gründen eine grössere Reaktion kommen, welche den Takt für die kommenden Monate angeben wird.


    (Ich tippe auf Bewegung nach oben)


    Deckt sich prima mit dem Datum vom AR am 25.04.2024 (ob sie ihn dieses Jahr rechtzeitig veröffentlichen??🤣)


    Ich vermute mal, dort drinnen werden wir mit nichts Besonderem rechnen können, oder sieht das wer anders?


    Es ist halt eine Geduldsprobe aber ich bin mir sicher dass die mit einem langen Atem belohnt werden. :)

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

    Edited 3 times, last by hurus ().

  • Da müsste doch ein Ausblick oder min. ein Kommentar zum aktuellen Geschäftsverlauf und der Markteinführung kommen. Allenfalls etwas über den Wandler 30.-

    🤞🤞🤞

  • momentan prügeln die Leerverkäufer die Aktie nach unten

    :D :D :D, hab heute wieder mal 2 x 1000 gekauft

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love:

  • Santhera Pharmaceuticals Holding AG (Pratteln, Switzerland) has terminated the license agreement relating to lonodelestat, Spexis’ inhaled neutrophil elastase inhibitor, as part of its portfolio review and announced focus on its lead asset vamorolone

  • Schliesslich gibt Spexis bekannt, dass die Santhera Pharmaceuticals Holding AG (Pratteln, Schweiz) die Vereinbarung vom Februar 2018 gekündigt hat, in der Spexis (ehemals Polyphor) die weltweiten Rechte an Lonodelestat, seinem neuartigen, inhalativen neutrophilen Elastase-Hemmer, an Santhera auslizenziert hat. Wichtig ist, dass die Entscheidung, die Lizenz zu beenden, vor dem Hintergrund der Portfolio-Priorisierung von Santhera getroffen wurde und nicht aufgrund von Sicherheits- oder Wirksamkeitsdaten, die aus den Phase-1a- oder Phase-1b-Studien zu Lonodelestat während der Laufzeit der Lizenz hervorgegangen sind. Sämtliche Rechte an Lonodelestat und alle Daten, die Santhera während der Laufzeit der Lizenz auf Lonodelestat generiert, fallen während einer kurzen Übergangszeit an Spexis zurück.



    wieso kommt keine meldung von santhera diesbezüglich?

  • Santhera Pharmaceuticals Holding AG (Pratteln, Switzerland) has terminated the license agreement relating to lonodelestat, Spexis’ inhaled neutrophil elastase inhibitor, as part of its portfolio review and announced focus on its lead asset vamorolone

    Macht sich die Braut hübscher für eine Übernahme?

  • Aus meiner Sicht würde Lonodelestat im noch recht frühen Stadium Phase 1b auch nicht zur bisherigen Strategie von Cata passen. Sofern ich das richtig sehe, hat Cata immer erst dann ein Medikament einlizensiert wenn es bereits sehr weit fortgeschritten war bzw. kurz vor der Zulassung.

    Was ich übrigens eine tolle Strategie finde. Sollte es zu einer Übernahme kommen, könnte ich mir vorstellen einen Teil in Cata zu investieren.

    Disclaimer: My comments do not offer investment advice and nothing in them should be construed as investment advice. I'm invested in Santhera.