Santhera Pharmaceuticals

  • Also hat echt die grosse Mehrheit hier alle ihre Anteile zwischen .80 und 1.00 verkauft mit der Erwartung, nach dem RS zu tieferen Preisen zurückkaufen zu können?


    Von wem soll dann besagter Verkaufsdruck kommen, um zu den Wunschpreisen einzukaufen?


    Die Grossen scheinen sich eher einzudecken als abzuwerfen, und es wird ca. 15% der Aktien im Umlauf für ein halbes Jahr vom Verkauf gesperrt sein, beginnend mit dem Datum des Vertragsabschlusses nach dem FDA Approval...


    Wenn das Angebot kleiner wird und die Nachfrage auch noch steigt, was passiert dann wieder genau?

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Wenn der Report irgendetwas bewegt hätte, wären wir ja wohl wieder bei 1.00. Das sieht wirklich im Moment nicht gut aus für SANN. Ich hoffe nur das beste für die Investierten.

    Um fair zu sein, die Reports von unserem werten Herr Pooler hatten bisher nie irgendwelche direkten Auswirkungen auf den Kursverlauf ^^

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Das stimmt ganz und gar nicht .. schaue dir den 19 Dezember an, als der vorherige veröffentlicht wurde.

    Aber sicher doch!


    Der Report kam nach dem Pump. Guck doch auf den Chart, es fing schon am 15. an.


    Diese Bewegung war technisch, man hatte bei Newron fast 1:1 das selbe Setup.


    Der Typ ist absolut irrelevant, nur glauben die Leute halt eher wenn es heisst "es ging rauf wegen dem Report" anstatt "es ging rauf weil es technisch zu erwarten war"

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • so zurück von der GV hier mein Bericht:

    Es waren 51 Aktionäre anwesend welche 2'963'216.- hatten = 2.36% des Aktienkap.

    plus der unabhängige Stimmrechtsvertreter welcher 23'074'345 Aktien vertrat = 18.37 %.

    Total somit 26'037'561 Aktien anwesend was 20.73% des Aktienkapitals entsprach.

    2/3 Mehrheit war 17'358'374 Aktien


    Zuerst hatte Dario Eklund das Wort und erläuterte den Deal mit Catalyst. Dario sagte der Deal war der grösste Deal in Biotech Europaweit im Jahr 2023 und der grösste Deal in Biotech der letzten 5 Jahre in der Schweiz. Der Deal ist im Aktienkurs gar noch nicht angekommen meinte er. Der Markt hat noch

    nicht realisiert wie gut der Deal ist. Er sei enttäuscht vom heutigen Aktienkurs.

    Er sagte Vamorolone ist in der DMD konkurrenzlos. Der Patentschutz in der EU ist bis 2035 und in den USA bis 2040. Die Anwendung von Vamorolone in der DMD ist nur ein kleiner. Weitere weitaus grössere

    Anwendungen in anderen Bereichen könnten folgen. Bei DMD ist die Behandlung immer mit Stereoiden und nun mit Vamorolone (VM) können die Stereoiden früher und länger eingesetzt werden.

    Nur als Beispiel Kinder mit DMD haben eine bessere Lebensqualität mit VM. Das aufstehen geht viel kürzer zum Beispiel ohne VM hatte eine Kind 6 Sekunden und dann mit der VM Behandlung nur 4 Sekunden. Dito die Kinder im Wachstum da werden ohne VM die Knochen durch die Stereoiden brüchig mit der Behandlung von VM bleibt der Knochen länger in Takt. Die Entwicklung eines Kindes wurde ab dem 3 Altersjahr bis zum 21 Altersjahr mit der Problematik aufgezeigt.


    So alle Anträge wurde im Sinne des Verwaltungsrates angenommen.

    Einige Aktionäre meldeten sich zu Wort, zum Beispiel Aktionär Mister O (Arzt von Beruf) hatte 24'000 Aktien meldete sich mehrmals zu Wort. Durchaus konstruktive Kritik brachte er an.

    Lustige Aktionäre gab es auch, einer wo 6000 Aktien hatte meinte nach dem Split hat er nur noch

    600 Aktien wenn die Aktie aber Fr. 1.- steigt hätte er nach dem Split 600 Fr. Gewinn aber ohne split wären es 6000.- :D :D , na dieser Aktionär müsste mal wieder Mathematik Nachhilfe erhalten.

    Thomas Meier hat übrigens sehr elegant diesem Herrn nochmals den Mechanismus des Splites erklärt. Muss sagen Thomas Meier führte souverän die GV und hat mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Auch die Art von Dario Eklund (Vortrag in Deutsch, statt Englisch) war für mich klar und verständlich und es war ein starker Vortrag. Das wichtigste im Vortrag war:

    Es fliesst ca. Mitte Juli 90 Millionen zu Santhera durch den Catalyst Deal. Dann werden Schulden an

    Highbridge zurück bezahlt. Das wird dann der Verkaufsdruck an der Börse aus Sicht von Eklund enorm entspannen weil Highbridge hat Aktien erhalten und auch Aktien für die Zinszahlung und diese Aktien hat Highbridge über die die Börse dann verkauft.

    So Teil 2 kommt gleich muss mal was essen :love: :love: 8) :love: :love:

  • so weitere news aus der GV.

    Also der Aktien Revers Split von 1:10 kommt Anfang Juli. Die Zürcher Kantonalbank wird diesen durchführen. Also die alten Aktien werden im Verhältnis von 1:10 getauscht aber es gibt eine

    neue ISIN Nummer, man muss sich dann auch wieder neu im Aktienbuch registrieren sofern man

    nicht einen automatischen Auftrag bei seiner Depotbank hinterlegt hat.

    Die alten Aktien werden vernichtet und es laufen dann eben die neuen Aktien mit einer neuen ISIN Nummer an der Börse. Der VR und das Management erwartet nach dem Split höhere Aktienpreise,weil

    für gewisse Anleger insbesondere in den USA nicht in PennyStocks investieren sondern in Stocks wo der Preis über Fr. 1.- ist. Da wieder einiges über 1.- kommt Santhera auch auf den Radar von weiteren Finanzanalysten. Aus technischer Sicht: reduzierter bid/ask spread. Da wieder über 1.- ermöglicht die Aufnahme in Aktienindizes, ETF oder auch in Biotechfunds.

    Auch werde man jetzt wieder zu Investoren Konferenzen eingeladen.


    Thomas Meier stellte klar: Santhera ist nun völlig neu aufgestellt und agiert aus einer starken Position.

    Man habe mit Catalyst einen starken Partner in den USA. Eklund meinte Catalyst macht ca. 200 Mio Gewinn pro Jahr und ist Finanzstark.


    Höhere Aktienpreis macht es für "short sellers" schwieriger und teurer an Aktien zu gelangen bzw.

    Aktien auszuleihen. Das war eine weitere Aussage.


    Eine weitere Frage war: Zu welchem Kurs werden die Aktien an den VR ausgegeben also als Lohnbestandteil. Es ist der Kurs von morgen Abend. Zu diesem Kurs erhält der VR wie auch das Management gesperrte Aktien.


    Das beste Wahlergebnis der VR erzielte der neue VR Otto Schwarz. Er erhielt über 90% Zustimmung.

    Die anderen lagen knapp unter 90%.


    Nochmals VR Präsident wie auch CEO sagten sie tun alles um den Aktienkurs zu verbessern.

    Heute geht es auf jeden Fall schon mal aufwärts.


    Liebe Grüsse Euer Profifisch :love: :love: 8) 8) :love: :love:

  • Ja noch vergessen:

    Die GV hat heute zugestimmt ca. 40 Millionen neue Aktien bis zum Jahr 2028 auszugeben, sofern nötig.

    Es kommen sicher Fragen wieso wieder eine Kapitalerhöhung. Antwort die Firma ist nun in einer

    starken Position und eigentlich gut finanziert. Man hat auch einen starken Partner in catalyst.

    Aber man möchte einfach für die Zukunft genug Kapital haben.

  • profifisch

    Vielen Dank für die Berichterstattung!

    Was erstaunt und etwas zu denken gibt, dass nur gut 20% der Aktienstimmen vertreten waren. Das hat doch fast schon Idorsia allein.


    Hat es als Bhaltis für alle Anwesenden eine gebundene, signierte Ausgabe des neusten ValuationLab Reports gegeben?

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Ja noch vergessen:

    Die GV hat heute zugestimmt ca. 40 Millionen neue Aktien bis zum Jahr 2028 auszugeben, sofern nötig.

    Es kommen sicher Fragen wieso wieder eine Kapitalerhöhung. Antwort die Firma ist nun in einer

    starken Position und eigentlich gut finanziert. Man hat auch einen starken Partner in catalyst.

    Aber man möchte einfach für die Zukunft genug Kapital haben.

    Ich hoffe, diese Anzahl bezieht sich auf die aktuellen Umstände, also vor dem Reverse Split... =O

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Was erstaunt und etwas zu denken gibt, dass nur gut 20% der Aktienstimmen vertreten waren. Das hat doch fast schon Idorsia allein.


    Hat es als Bhaltis für alle Anwesenden eine gebundene, signierte Ausgabe des neusten ValuationLab Reports gegeben?

    Das nur wenige Aktienstimmen vertreten sind hat damit zu tun dass die 11% Beteiligung von catalyst noch nicht vertreten war. Dito hat santhera noch eigenaktien welche nicht stimmberechtigt sind.

    Denke auch viele Aktien sind gar nicht im Aktienregister eingetragen.

    Auch die vielen Aktien welche bei Highbridge sind denke die sind nicht eingetragen, weil die verkaufen ja permanent und immer das ein und austragen ist ja ein grosser Aufwand was highbridge an santhera sicher nicht verursachen möchte.


    Als Bhaltis leider kein Report ;( ;( , dafür 2 Gipfeli und Eptinger Mineralwasser und ein Tee.

  • Noch weitere Info welche mir jetzt in den Sinn kommt von der GV:


    Also Europa mit den grössten Ländern wie Deutschland, Frankreich, Spanien Italien macht Santhera den Vertrieb von Vamorolone selber da in diesen Ländern das meiste Geld zu holen ist.

    Ziel erstes Land Deutschland noch Ende 2023,

    (hohe Medikamente Preise)

    Länder wie Skandinavien, Portugal , Ostblock etc. da suchen sie Partner.

    Vorallem Ostblock lohnt sich nicht das Vertriebsnetz alleine aufzubauen da die Medipreise dort sehr günstig sein müssen

  • Die Story scheint sich wirklich immer wie mehr zugunsten von Santhera zu entwickeln. Bei Sarepta hat es wie bereits vor ein paar Wochen angekündigt nun gescheppert und es wird da noch viiiiel hässlicher, während die Zukunft für Santhera mehr als vielversprechend ist.


    Mit der möglichen Behandlung anderer Entzündungskrankheiten kann hier für Investoren ordentlich Fantasie ins Spiel kommen.


    Das Ding kann also durchaus noch für einen Monster-Hype sorgen 8)

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Mit der möglichen Behandlung anderer Entzündungskrankheiten kann hier für Investoren ordentlich Fantasie ins Spiel kommen.


    Das Ding kann also durchaus noch für einen Monster-Hype sorgen 8)

    Ich denke der grösste Hype kommt über die Amerikaner. In Europa und in der Schweiz sind Biotech Aktien im Moment out. Kann aber durchaus wieder kommen. Wenn die Geschichte und Fantasie richtig erzählt werden dann hü ja ho.

    wie bereits mehrfach von mir erwähnt sehen wir im Juli, August die Fr. 10.- im Kurs ganz sicher.

    :love: :love: 8) 8) :love: :love: