• Swiss Re

    Vielleicht haben Sie ein paar Finanzderivate versichert?

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • Swiss Re

    ich bevorzuge andere versicherungstitel. die swiss re hat das grösste hurrikan exposure (die saison beginnt bald), aggresivere finanzabteilung als andere versicherer (bei der jetztigen finanzmarktlage sicherlich kein vorteil, zwar sind quasi alle aktivpositionen gehedgt, aber das verursacht bei der *%ç"/* lage jetzt halt hedgekosten), prämienrückgang (dank der ertragsorientierten zeichnungspoltik und dem rück markt allgemein), zudem verluste auf scds (im moment erst buchverluste, aber steigen!)... naja gitb einiges, dass mir hier nicht stimmt...

  • Swiss Re

    sunny wrote:

    Quote
    aber immerhin ist die freddy und fanny geschichte nicht der rede wert...


    Nur so als Nachtrag. In der Sonntagspresse ("Sonntag") wurde auf die Risikoposten bezüglich der 2 US-Firmen bereits hingewiesen. Die Reaktion erstaunte mich daher ein wenig. Die Zürich hat übrigens die exakt gleichen Risiken bezüglich dieser 2 US-Unternehmen auch (nur das Engagement ist etwa 30% kleiner).

    Was mich stört an der SwissRe (und das hab ich oben ja auch schon geschrieben) ist ihre starke US-Position (noch zementiert mit den letzten US-Übernahmen).

    Es gibt immer neue Chancen!

  • Swiss Re

    Hat jemand heute zufälligerweise den Kommentar im 20min von Cash Guru zum exposure der Swiss Re bei Freddie und Fannie gelesen.


    Da hat er voll in die scheisse gegriffen, so ein stuss..... :roll: :lol:

  • Swiss Re

    Bern (AWP) - Swiss-Re-Verwaltungsratspräsident Peter Forstmoster ist trotz des Engagements bei Fannie Mae und Freddie Mac davon überzeugt, dass der Rückversicherer nicht noch tiefer in den Kreditsumpf gerät. "Ich sehe zum heutigen Zeitpunkt keine Anhaltspunkte, die zusätzliche Wertberichtigungen nötig machen würden", sagte Forstmoser im Interview mit der "Handelszeitung" (HaZ, Vorabdruck von der Ausgabe vom 23

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Swiss Re

    Ich versuche mir heute noch einen guten call zu erstehen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die RUK positiv überraschen könnte. Zugegebendermassen....mein Bauchgefühl hat sich auch schon geirrt....aber no risk no fun ;)

  • Swiss Re

    Zürich (AWP) - Der Rückversicherer Swiss Re hat auch im zweiten Quartal unter

    der US-Hypothekenkrise gelitten. Der Gewinn halbierte sich im Vergleich zum

    Vorjahreszeitraum auf 0,6 Mrd CHF. Nun will der Konzern die

    Lebensversicherungssparte des britischen Finanzkonzerns Barclays für 753 Mio

    GBP übernehmen.


    Wie der weltgrösste Rückversicherer am Dienstag mitteilt, ergab sich im

    Berichtsquartal je Aktie ein Gewinn von 1,70 (VJ 3,50) CHF. Im Bereich Property

    & Casualty verschlechterte sich der Schaden-Kosten-Satz (Combined Ratio) auf

    92,3 (90,7)%.


    Das Eigenkapital sank gegenüber dem ersten Quartal um 8% auf 25,6 Mrd CHF; die

    Eigenkapitalrendite wird auf Jahresbasis mit 8,5 (VJ 15,9)% ausgewiesen.


    Swiss Re hat mit den Quartalszahlen die Erwartungen der Analysten etwa erfüllt.

    Im Vorfeld wurde mit einem Reingewinn von durchschnittlich 673 Mio CHF

    (AWP-Konsens) und einem Eigenkapital bei 25,4 Mrd CHF gerechnet.


    Der Rückversicherer musste dabei auf ihren strukturierten Credit Default

    Swap-Positionen weitere nicht-realisierte Bewertungsverluste von 362 Mio CHF

    hinnehmen. Bereits im ersten Jahresviertel fiel ein Bewertungsverlust von 819

    Mio CHF an. Für den Monat Juli rechnet Swiss Re mit einem weiteren

    Bewertungsverlust auf diesen Positionen von 163 Mio CHF.


    Swiss Re hält an ihren Zielvorgaben eines Gewinnwachstums je Aktie von 10% und

    einer Eigenkapitalrendite von 14% über den gesamten Zyklus fest.


    Ferner hat Swiss Re die Übernahme der Barclays Life Assurance Company Ltd

    angekündigt. Swiss Re werde dabei rund 760'000 Lebensversicherungs- und

    Vorsorgepolicen sowie Rentenversicherungsverträge mit einem Anlagevermögen von

    rund 6,8 Mrd GBP übernehmen. Der Kaufpreis beträgt 753 Mio GBP.


    Vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen wird die Transaktion bis

    zum 31. Oktober 2008 vollzogen. Dabei werden nach Abschluss der Transaktion 23

    für Barclays Life zuständige Mitarbeitende von Swiss Re übernommen.


    ra

    Bei 1 Million steig ich aus......

  • Swiss Re

    Offensichtlich ist der heutige und erneute Kurssturz bei der SwissRe darauf zurück zu führen, dass es Gerüchte über Verhandlungen gibt, welche die Übernahme einiger Vermögensteile der AIG beinhalten.


    Die SwissRe will diese Gerüchte nicht kommentieren. Was denn sonst.... :lol:


    Gruss

    Dr.Zock

    Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

  • Swiss Re

    Dr.Zock wrote:

    Quote
    Offensichtlich ist der heutige und erneute Kurssturz bei der SwissRe darauf zurück zu führen, dass es Gerüchte über Verhandlungen gibt, welche die Übernahme einiger Vermögensteile der AIG beinhalten.

    Die SwissRe will diese Gerüchte nicht kommentieren. Was denn sonst.... :lol:


    Gruss

    Dr.Zock


    So, Sie sind bei der UBS eingestiegen, ich bei der SwissRe...mal sehen, wer das Rennen macht:-)

    Es gibt immer neue Chancen!

  • Swiss Re

    Da AIG scheinbar vorübergehend aus dem Schneider ist, wird auch ein direktes Engagement von SwissRE unwahrscheinlicher. Zudem konnte der drohende Zusammenbruch in der Rückversicherungsbranche abgewendet werden. Damit kann SwissRE wieder steigen.

    WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

    A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

  • Swiss Re

    Zum Glück wurde die US-Versicherung gerettet, sonst wäre es ganz ganz böse geworden. Ich habe gestern noch SwissRe dazugekauft, womit mein EP nun bei 58 liegt. Ich hoffe, dass sich dies mittelfristig bezahlt machen wird. Eigentlich erstaunlich, dass (insbesondere gestern) die SwissRe so massiv abgestraft wurde, die Zürich aber kaum. Gemäss heutiger Mitteilung sind ja beide unternehmen finanziell etwa gleichermassen betroffen. Beide rechnen mit einem Ausfall von 250 Mio wegen Lehmann und AIG. Ich bin also weiter positiv gestimmt für SwissRe. Sie musste zwar nun gegen 3 Milliarden abschreiben, hat es jedoch trotzdem geschafft, kontinuierlich Gewinne zu schreiben. Auch wurde die SwissRe als Kandidat zur (Teil-)Übernahme der AIG gehandelt, was wohl für ihre Wirtschaftskraft spricht. Ebenso wird sie schon lange unter Buchwert gehandelt, erzielt kontinuierlich Gewinne (wenn auch weniger als in den Vorjahren) und schüttet beträchtlich Dividende aus. Fazit: Ich bleibe der Aktie treu - wie immer bis zum Zeitpunkt, wo der Titel 25% unter meinem EP angelangt ist.

    Es gibt immer neue Chancen!

  • Swiss Re

    Glaube dass Swiss Re jetzt klar zu stark abgestraft sind. Nachdem JP Morgan über den Erwartungen liegt und AIG quasi verstaatlicht ist, kann man hier guten Gewissens kaufen.

    «Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

  • Swiss Re

    warten bis zur nächsten bankenpleite, dann gehts wieder absi


    es ist noch nicht vorbei - leider

    WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

    A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

  • Swiss Re

    Investieren heisst auch Risiko. Auch diese Krise geht einmal vorbei. Denke da ähnlich wie Oswald Grübel, denn langsam fehlen illustre Banken, die noch so tief schocken können. Zudem muss man auch sehen: langfristig bietet diese Konsolidierung Chancen für jene Institute, die sich halten.

    «Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

  • Swiss Re

    da kann ich dir nur zustimmen - aktionen wie heute, panikverkäufe bei der ubs - sind da aber für viele gift und lassen nerven blank liegen.


    gestern abend eine interessante doku gesehen: bester erfolg an den börsen mit ignoration! augen zu und durch und die position wirklich 5-10 jahre am laufen lassen!

    WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

    A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

  • Swiss Re

    Jetzt mal konkret:


    Wo könnte, nach diesen turbulenten Tagen wenn sich hoffentlich diese ganze Sache abflacht, die Swiss Re Aktie (Kursziel mitte Dez.2008) gegen Ende 2008 stehen? :?:


    Analysten sind gefragt. :arrow: Danke!

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.