EURO - €

  • Ich reden von Währungszins, nicht Dividenden oder Mietzins! Solange Banken mehr einnehmen als sie Ausgeben ist das System nicht nachhaltig! Von Transparenz reden wir schon lange nicht mehr!

  • Medusa hat am 06.07.2015 - 12:14 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ich reden von Währungszins,

    Ach so, du reden von Währungszins.
    Jede Wette: du hast keine Ahnung, was das ist


    Egal. Zins ist Zins. Man zahlt für etwas, das man leiht, pachtet oder mietet. Oder man bekommt Guthabenzinsen z.B. vom Steueramt oder es werden Verzugszinsen belastet.


    Und solange Banken mehr einnehmen, als sie ausgeben, können sie Reserven bilden und werden so überleben.

  • Elias hat am 06.07.2015 - 12:48 folgendes geschrieben:

    Nein mein Kluger ich reden vom Zins! Damit rede ich nicht vom Mietzins!


    Wenn eine Bank einen Kredit spricht von 100 wird sie auch 100 zurück bekommen und nicht 105! Auf Geld wird es keinen Zins geben! Das ist ja das Problem, aber Du kluger hattest wohl an der UNI einen Fensterplatz! Wenn Du bei mir arbeiten würdest, wüsstest Du, wenn du 1 Kilo Karotten kaufst zahlst du 2Fr./Kg, und wenn du Mit Einzahlungsschein zahlst, zahlst immernoch 2Fr./kg. Eigentlich müsste ich dir wie die Banken einen Zins verrechnen, von der Ernte bis zum Verzehr, denn das Finaziere ich, auch das Haltbarmachen wird durch meinen Saft (Gemüse)Laden finanziert!



    Griechenland hat nicht gegen Europa gestimmt.


    Die Griechen haben gegen die AUSBEUTUNG ihres Landes durch kriminelle Banken und Spekulanten gestimmt!



    Ohne den Zins mein Süsser, wäre Griechenland nicht da wo es heute ist! Deshalb ist es nötig das Zinssystem mit allem Nötigen Blut und Macht zu bekämpfen. JA dann mein lieber bist Du arbeitslos, aber ich denke den Umsturz wirst du eh nicht überleben, und diese Tage kommen jeden Tag näher! Immer mehr Menschen erwachen!


    Das ist kein Aufruf zu Gewalt oder Panik mache, sondern die Zukunft, da wir in der Vergangenheit den Kriminellen (Banken, Investoren) wahllos zu morden und zu töten für Profite! Dies fängt bei IWF an und hört bei der UNO auf! Und dazwischen gibts noch viele weitere Parasiten!

  • Medusa hat am 06.07.2015 - 19:05 folgendes geschrieben:

    Quote

    Elias hat am 06.07.2015 - 12:48 folgendes geschrieben:

    Nein mein Kluger ich reden vom Zins! Damit rede ich nicht vom Mietzins!


    Wenn eine Bank einen Kredit spricht von 100 wird sie auch 100 zurück bekommen und nicht 105!

    Also redest du nicht mehr vom Währungszins. Dachte ich mir.


    Aber auch dein Zinsbeitrag ist Nonsens. Womit soll die Bank Löhne, Strom, Verbrauchsmaterial, Mietzins, etc. bezahlen?


    Auch beim Mietzins geht es darum, laufenden Ausgaben (z.B. Hypozins) und kommende Investitionen, Reparaturen, Rennovationen, etc. zu finanzieren.


    Du verkaufst dein Gemüse ja auch mit Gewinn und nicht zum EP.


    Quote

    Eine Bank ist ein Kreditinstitut, das entgeltliche Dienstleistungen für den Zahlungs-, Kredit- und Kapitalverkehr anbietet. Je nach Typ betreibt eine Bank Kreditvergabe, Spareinlagenverwaltung (Passivgeschäft), Verwahrung von und Handel mit Wertpapieren. Im Falle einer Universalbank werden alle Bereiche abgedeckt. In Deutschland ist ein Kreditinstitut in § 1 Kreditwesengesetz gesetzlich definiert als ein kaufmännisches Unternehmen, das Bankgeschäfte betreibt. Die Gesamtheit aller Banken sowie die gesetzlichen Regelungen dazu bezeichnet man als Bankwesen.

  • Medusa hat am 06.07.2015 - 19:05 folgendes geschrieben:

    Quote
    Wenn eine Bank einen Kredit spricht von 100 wird sie auch 100 zurück bekommen und nicht 105! Auf Geld wird es keinen Zins geben!

    Bank macht sich mit Crowdlending überflüssig

    Als erste Schweizer Bank lanciert die Basellandschaftliche Kantonalbank eine Plattform für Crowdlending. Private können Firmen so Kredite geben.


    http://www.20min.ch/finance/ne…ng-ueberfluessig-10588381



    Wenn du willst, kannst du ja dein Geld damit gratis verleihen.

  • Zinsfrei?

    Genau, Medusa kann seine Fränkli ohne Zins verleihen. Dann bekommt er sicher den Zuschlag.


    Und die Bank kassiert 3% auf dem Darlehensbetrag für den administrativen Aufwand (siehe Artikel).


    Dann verdienen sie so wahrscheinlich mehr, als wenn sie einen Hypothekarkredit für 1% gewähren und noch viel Abklärungsaufwand haben. Clevere Sache. Leider nicht für Medusa.....

  • Griechen-Liste beflügelt den Euro

    Beflügelt von der Hoffnung auf eine Einigung Griechenlands mit seinen Gläubigern legt der Euro gegenüber Franken und Dollar am Freitag ordentlich zu.

    Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,0521 Franken. Am Donnerstagabend lag ihr Wert noch bei 1,0452 Franken, nach 1,0474 am späten Nachmittag.


    Die Gemeinschaftswährung kletterte bis zu 0,9 Prozent auf 1,1133 Dollar, nachdem die Athener Regierung fristgerecht neue Reformvorschläge vorgelegt hat. Ebenfalls positiv für die Stimmung war die anhaltende Kurserholung am chinesischen Aktienmarkt. Nach etlichen Stützungsversuchen der Regierung ging es für den Schanghaier Index mit mehr als fünf Prozent den zweiten Tag in Folge nach oben. Die Anleger blieben jedoch auf der Hut. "Die Kurse sind wegen der drastischen Massnahmen der Regierung oben, deswegen geht der Markt noch nicht voll auf Risiko", sagte Devisenstratege Shinichiro Kadota von Barclays in Tokio.


    Nach dem Eingang der neuen Reformliste aus Athen müssen jetzt die EU-Kommission, Europäische Zentralbank (EZB) und Internationalen Währungsfonds (IWF) die Vorschläge prüfen. Griechenland will mit Steuererhöhungen und einer Rentenreform zu weiteren Milliardenhilfen kommen.


    An einem an Konjunkturdaten armen Freitag rückt auch die amerikanische Geldpolitik in den Mittelpunkt. US-Notenbankchefin Janet Yellen wird sich am Abend zur wirtschaftlichen Lage in den USA äussern. Analysten und Anleger erhoffen sich Hinweise, wann die lang erwartete Zinswende beginnt. Aktuell rechnen viele Fachleute mit einer ersten Leitzinsanhebung nach der Finanz- und Wirtschaftskrise im September.


    (cash/AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Zyndicate hat am 10.07.2015 - 08:41 folgendes geschrieben:

    Quote

    Griechen-Liste beflügelt den Euro


    Die listige Griechen-Lüge müsste es wohl heissen. Ich glaube nicht, dass die sich daran halten werden.


    Schau ma mal.

  • sieht doch gar nicht so schlecht aus ? am letzten sonntag hat sich das volk gegen diese vorschläge ausgesprochen.. und jetzt legt er genau diese nochmals vor *bad* meinst du lüge.. weil sie diese gar nie umsetzen werden und nur die nächste kohle garnieren wollen ??


    Was steht in dem Reformplan?


    ►Die Mehrwertsteuer für Hotels steigt von 6,5 auf 13 Prozent und für Restaurants von 13 auf 23 Prozent.
    ►Keine ermäßigte Mehrwertsteuer mehr auf den Inseln.
    ► Keine Frühverrentung mehr: Renteneintritt wird auf 67 Jahre angehoben. Wer 40 Jahre gearbeitet hat, kann bereits mit 62 in Rente.
    ►Sondersteuer (3,5 Prozent) auf Zusatzrenten.
    ►Luxussteuer (z.B. auf teure Autos) steigt auf 13 Prozent.
    ►14 Flughäfen sollen privatisiert werden.
    ►Neue Gehaltsstruktur für Beamte, weniger Boni.

  • nix_weiss hat am 10.07.2015 - 10:04 folgendes geschrieben:

    Quote

    meinst du lüge.. weil sie diese gar nie umsetzen werden und nur die nächste kohle garnieren wollen ??

    Ja. Ich hoffe, dass ich damit falsch liege.


    Es würde mich jedoch nicht wundern, wenn sie im Nachhinein kommen und sagen, dass sie dazu genötigt wurden.



    Dass die Zahlen für den EU-Beitritt seinerzeit getürkt waren, ist das Grundübel im Griechendrama. Die EU hat es gewusst und es zugelassen. Ist also mitschuldig.

  • Kreislauf

    Brüssel verspricht, Draghi liefert (druckt), GR verspricht, Brüssel tut auf streng, obwohl sie wissen, dass es nie (!!!) was wird, und alle sind wieder einmal zufrieden! Gegenseitiges Schulterklopfen wird gesehen werden, grinsen, bis zum nächsten ...Krisengipfel. Scheissegal!Irgendwann wird die Inflation anspringen und die GR-Schulden massiv reduzieren. Auf wessen Kosten? Das möge der Euro-Souverän unter sich ausmachen. Gratulation!!


    Als Investor ist es mir mehr als recht!

  • Domtom01 hat am 10.07.2015 - 21:39 folgendes geschrieben:

    Quote

    Brüssel verspricht, Draghi liefert (druckt), GR verspricht, Brüssel tut auf streng, obwohl sie wissen, dass es nie (!!!) was wird, und alle sind wieder einmal zufrieden! Gegenseitiges Schulterklopfen wird gesehen werden, grinsen, bis zum nächsten ...Krisengipfel. Scheissegal!Irgendwann wird die Inflation anspringen und die GR-Schulden massiv reduzieren. Auf wessen Kosten? Das möge der Euro-Souverän unter sich ausmachen. Gratulation!!


    Als Investor ist es mir mehr als recht!

    ... Griechenland's bester Weg wäre...Schuldenschnitt und eigene Währung.



    Wer die Griechen-Vorschläge liest...weiss schon jetzt,dass sie scheitern müssen und der Euro-Souverän damit weiterhin fleissig weiterzahlen darf.... *blush*


    http://bazonline.ch/ausland/eu…orschlaege/story/31323720



    Blankart erklärt es simpel und einfach...warum das politisch gewollte EURO-Konstrukt ein fataler Rückschritt zum ehemaligen EWS ist.


    http://www.aargauerzeitung.ch/…einzige-loesung-129329651



    N.B..wenn man sich anschuat welche ehemaligen EWS Mitglieder schon im EURO angekommen sind..und welche noch bald Beitreten wolle/werden...dann könnte einem der EURO-Souverän wirklich leid tun.Betonung auf könnte... *diablo*


    https://de.wikipedia.org/wiki/…s_II#Ehemalige_Mitglieder



    weico

  • weico hat am 11.07.2015 - 09:55 folgendes geschrieben:

    Quote
    und der Euro-Souverän damit weiterhin fleissig weiterzahlen darf....


    Ich sehe keinen Unterschied zur Schweiz




    Finanzausgleich: Reiche Kantone zahlen noch mehr


    Die Zahlen zum Finanzausgleich für 2015 sind da. Wie die Ausgaben für Zürich, Zug und Schwyz steigen und wer noch mehr bekommt.


    Falsches Berechnungsmodell


    Von «schockiert» bis gelassen reichen die Reaktionen der Kantone, die nächstes Jahr noch mehr Geld in den Nationalen Finanzausgleich (NFA) einzahlen müssen. Überrascht sind sie nicht.


    http://www.tagesanzeiger.ch/sc…-noch-mehr/story/14841709





    Kantone rechnen sich gezielt arm


    Umstrittene Haushaltspolitik: Laut einer Studie des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes verkündeten Kantonsregierungen bewusst zu tiefe Finanzprognosen.


    http://www.tagesanzeiger.ch/sc…ezielt-arm/story/29638621



    Der CH-Souverän darf auch weiterhin fleissig für die Grantone zahlen

  • Elias hat am 13.07.2015 - 14:12 folgendes geschrieben:

    Quote

    weico hat am 11.07.2015 - 09:55 folgendes geschrieben:


    Ich sehe keinen Unterschied zur Schweiz

    EU-Dödel können keinen Unterschied sehen..... und müssen halt weiter an die EU/EURO-Propheten glauben... *ROFL* *good*



    weico

  • Wer glaubt das Heutige Debakel wird dem Euro neues Leben einhauchen, der soll weiterhin glauben!



    Wie krank darf ein System sein, das einem Schuldner der seine Zinsen und Zinseszinsen nicht mehr begleichen kann noch mehr Geld gibt? Der Staatliche Ausverkauf ist ein Verbrechen am Griechischen Volk! Hier zeigt sich einmal mehr, dass eine Handvoll Wallstreet Gauner mehr anrichten als eine Korrupte Politiker wie wir Sie heute in ganz Europa haben!


    Was darf dem Volk noch zugemutet werden, oder wieviel erträgt das Volk bis zu Revolution?


    Der Euro ist Tot!


    Fakten dazu:


    Spanien, Portugal und Finnland denken heute laut darüber nach aus dem Euro auszutreten was nur sinnvoll ist! Bereits heute Abend hat der Ungarische Finanzminister in einer Rede diesen Schritt auch erwogen. Es gibt noch Regierungen die das Wohl des Volkes wollen oder kurz gesagt weniger korrupt sind als andere! Die Eurozone wird Ihre Schulden nicht mal in 100 Jahren begleichen können wie China und die USA auch nicht. Im Gegensatz hat Russland seine Auslandschulden reduziert!


    Also Ihr Finanzkasper, ihr werden bald eure blauen wunder erleben, ach nein bei euch sind diese ja ROT oder?


    Buchhaltung ist nicht eure Stärke.



    Das Zinssystem hat versagt, weil man zu gierig wurde und die Dimensionen nicht abschätzen konnte. Kurz gesagt, man hat den Boden verloren!



    In diesem Sinne gehe ich jetzt mein Gemüse giessen!

  • weico hat am 13.07.2015 - 17:07 folgendes geschrieben:

    Quote

    Elias hat am 13.07.2015 - 14:12 folgendes geschrieben:

    Der EU-Dödel (aka Weico) kann auch keinen Unterschied sehen..... trotzdem wird er weiter an den EU/EURO-Untergang glauben... Der kann ja nicht mal auswandern, der Depp.
    Ich lach mich tot. [Blocked Image: http://www.cash.ch/sites/all/modules/contrib/smiley/packs/kolobok/ROFL.gif][Blocked Image: http://www.cash.ch/sites/all/modules/contrib/smiley/packs/kolobok/good.gif]


    so isses


    Da wandern Zehntausende aus und flüchten in die Schweiz oder die vom EU-Dödel (aka Weico) verhasste EU und das Pressluftaucherli schafft es selber nicht mal auf die Philippinen, weil er dort die Einreisebestimmungen nicht erfüllen kann. Die lassen nämlich keine geistig Behinderten rein.

  • elias


    Nimmt man die geistig Behinderten, so wirst Du erschrecken wenn deren IQ höher ist als Deiner. Aber dazu sollte man wissen was ein IQ ist! Jeder der denkt er sein Normal, wird sein erwachen irgendwann bekommen! Gerade die Schweizer Finanzfuzzis die glauben die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, sollen doch mal einen kurzen, wirklich nur kurz, sonst entgeht euch der Gewinn, wieviel Schaden der Schweizer Gläubige durch solche Luschen schon finanzieren dürfen! Suprime lässt Grüssen! keienr von diesen Spatzenhirnen verstand was er da eingekauft hatte! Ich kann zwar keine Kartoffel von der Andern unterscheiden, aber von einer Karotte kann ich das wohl.



    Der Gemüsehändler!

  • Medusa hat am 14.07.2015 - 10:46 folgendes geschrieben:

    Quote

    elias


    Nimmt man die geistig Behinderten, so wirst Du erschrecken wenn deren IQ höher ist als Deiner. Aber dazu sollte man wissen was ein IQ ist!

    Ich treffe öfters Menschen mit dem Down-Syndrom. Ich schätzte sie, weil sie so direkt und grundehrlich sind. Sie sagen was sie denken.


    Zum IQ habe ich mich schon vor 2 Wochen wieder einmal geäussert http://www.cash.ch/comment/620356#comment-620356


    Ich schätze grundsätzlich Menschen, die klüger sind als ich. Stephen Hawking zum Beispiel. Oder der Physiker Vincent Ebert.

  • Elias hat am 14.07.2015 - 10:24 folgendes geschrieben:

    Quote
    Die lassen nämlich keine geistig Behinderten rein.

    ...unser Ober-EU-Dödel und kinderloser "Tauchkünstler" (aka elias) glaubt anscheinend immernoch an das gelingen der EU-Diktatur..! *ROFL*


    Zum Glück können solche Schwachgeister keine Kinder in die Welt setzen.. *mosking*



    weico