Transocean

  • Transocean

    nimm den kurs in usd an der nyse, rechne ihn mal usdchf fx und du hast den six kurs (theoretisch.)

    take it easy, but take it!

  • Transocean

    Da muesch einisch chli zueluegä, nid grad seckle. Dä wei mir dä no luegä, ob das so nä Highflyer wird. U we dä Dää no zum SMI wot, guet Nacht. *wink*

    Gruss vom Eptinger

  • Transocean

    In der heutigen NZZ steht u.a., dass: "Transocean strebt mit der zusätzlichen Kotierung eine Verbreiterung und Diversifizierung des Aktionariats an. Es sei ein hervorragender Weg, um das Interesse bei Schweizer und europäischen Investoren zu erhöhen und den Status als Schweizer Unternehmen zu bekräftigen".

    Ich frage mich, was es eigentlich braucht, um als "Schweizer Unternehmen" bezeichnet zu werden. Für mich ist Transocean so wenig ein Schweizer Unternehmen wie z.B. eine Nobel Biotech. Nur weil das Unternehmen (aus steurerrechtlichen Gründen) seinen Sitz in die Schweiz verlegt hat und aus Finanzierungsgründen an die CH-Börse strebte, ist es noch lange kein Schweizer Unternehmen. Ein Schweizer Unternehmen ist für mich schlicht ein Unternehmen, dass hier gegründet wurde, hier Arbeiter beschäftigt, hier Innovation betreibt, hier historisch gewachsen ist. Diese "Schindluderei" mit Begriffen gefällt mir gar nicht. Transocean ist überhaupt kein Schweizer Unternehmen, es hat schlicht und einfach den Sitz hierhin verlegt und ist hier kotiert. Thats it. Sonst ist nichts "schweizerisch" am Unternehmen, weder die Historie, noch die Arbeiterschaft, noch das Management, noch die Produktionsstätten, noch die Unternehmensphilosophie, noch die Verwurzelung, noch......

    Ich schreibe dies nicht, weil ein Schweizer Unternehmen per se gut und ein ausländisches per se schlecht ist oder aus ideologischen Gründen. Ich finde aber den lapidaren Umgang mit Bezeichnungen und Einstufungen falsch. Die Herkunft kann (muss aber nicht) ein Indiz auf ihre Tätigkeit sein.

    Was mich ebenso stört ist Gleichmacherei oder Negierung von wichtigen Elementen nach dem Motto, wenn das Unternehmen hier den Sitz hat ist es ein CH-Unternehmen. So einfach ist es für mich nicht.


    Generell bin ich bei Neukotierungen immer skeptisch. Ich habe selten ein Unternehmen gesehen, dass seine Anfangskurse in den Folgejahren halten konnte.

    Es gibt immer neue Chancen!

  • Transocean

    Wau, die gehen ab wie die Lutzi, morgen sehen wir die 100 und übermorgen die 110.. lol neinein so schnell gehts dann auch wieder nicht aber wenn der ölpreis noch ein bisschen steigt und immer mehr in den Weltmeeren (z.B Brasilien) herumgebohrt wird dann sind die 110 schon auch realistisch.

  • Transocean

    Zürich (awp) - Die Aktien des Tiefsee-Ölbohrkonzerns Transocean sind am Dienstag erfolgreich in den Handel an der Schweizer Börse gestartet. Nach einem ersten Kurs von 95,20 CHF schlossen die Valoren am Abend bei 98,25 CHF. Gegenüber dem US-Schlusskurs vom Vorabend ist dies ein Plus von etwa 4,5%. Das Volumen belief sich auf 13,6 Mio Titel.




    Die Börsenkapitalisierung liege gemessen am Eröffnungskurs bei 31,9 Mrd CHF, teilte die SIX Swiss Exchange am Dienstagvormittag mit. Damit handelt es sich um die gewichtigste Kotierung seit der Fusion von Schweizerischer Bankgesellschaft und Schweizerischem Bankverein zur UBS im Jahr 1998.




    Im Handel war von einem "wunderbaren" Börsendebut die Rede. Die Titel seien sehr gut aufgenommen worden, sagt ein Marktakteur. Sowohl das Retail-Business als auch institutionelle Investoren seien aktiv. Wie sich die derzeit hohe Liquidität in den nächsten Wochen entwickle, müsse sich aber noch zeigen.




    Von Analysten-Seite gibt es ebenfalls eine positive Einschätzung für den Börsenneuling. "Wir erachten die im Marktvergleich volatile und risikoreiche Aktie als attraktiv bewertet", schreibt die ZKB in einem Kommentar. Die Bank stuft Transocean mit "Übergewichten" ein.




    Von der besseren Wirtschaftslage, dem höheren Ölpreis und der gestiegenen Zuversicht bei den Ölförderfirmen dürfte laut ZKB auch die Ölservicebranche profitieren. So habe sich die Auslastung bei Transocean auf tieferem Niveau stabilisiert und habe sich in Teilbereichen bereits wieder leicht erhöht. "Die Tagesraten dürften aber erst 2011 deutlich steigen", so der zuständige Analyst.




    An der New York Stock Exchange werden die Valoren weiterhin unter dem Kürzel "RIG" gehandelt. Dort hatten sie am Montag mit 88,29 USD oder umgerechnet rund 94 CHF geschlossen. Die Aufnahme in den SPI erfolgte gemäss SIX Swiss Exchange und Indexreglement am Dienstag nach Handelsschluss, mit Wirkung ab dem 21. April 2010. Das Kürzel an der Schweizer Börse lautet "RIGN".




    Schon in Kürze könnten die Aktien Teil des SMI/SLI werden: Die Geschäftsleitung der SIX Swiss Exchange erwägt, die Valoren vor der eigentlichen Indexanpassung Mitte September dort aufzunehmen, und zwar frühestens auf den Eurex-Verfallszeitpunkt am 18. Juni nach Handelsschluss und mit Wirkung ab 21. Juni, wie sie erklärte.




    Neben der Marktkapitalisierung ist auch das Handelsvolumen relevant. Welches Hürde dafür angesetzt wird, gibt die SIX Swiss Exchange nicht bekannt, wie Sprecher Stephan Meier auf Anfrage sagte. "Wir werden das Handelsvolumen von Transocean in den nächsten Wochen analysieren und gegebenenfalls mindestens 10 Tage vor dem Eurexverfall über eine mögliche Aufnahme in den SMI/SLI informieren", hiess es.




    Der Konzern strebt mit der zusätzlichen Erstkotierung eine Verbreiterung und Diversifizierung des Aktionariats an. Es sei ein hervorragender Weg, um das Interesse bei Schweizer und europäischen Investoren zu erhöhen und den Status als Schweizer Unternehmen zu bekräftigen, wird CEO Steven Newman in einer Pressemitteilung zitiert.




    Der Tiefsee-Ölbohrkonzern verlegte den Firmensitz im Jahr 2008 nach Zug. Die Gesellschaft zählt mehr als 18'000 Mitarbeitende und verfügt nach eigenen Angaben mit rund 140 Bohranlagen über die grösste Flotte in der Branche. Im Jahr 2009 erzielte Transocean einen Umsatz von 11,6 Mrd USD und einen Reingewinn von knapp 3,2 Mrd USD.

  • Transocean

    Ich wollte mir heute ein paar Aktien kaufen,aber beim E-Banking der Raiffeisen waren die CH-Titel nicht auffindbar..

    Na,ja da ich flexibel bin habe ich mir dafür MRIGI ins Depot gelegt. *wink*

    Den Mini Long fand das System.


    Gruss Pantaleo

  • Transocean

    So, hab mir auch noch ein paar Transocean ins Depot gegönnt. Bin zwar wie einer meiner Vorredner nicht der Ansicht, dass wir bei einer heiss laufenden Konjunktur einen Ölpreis über USD 100 sehen werden, aber mit Transocean setzt man ja auch nur indirekt auf den Ölpreis ;).

    Ein höherer Ölpreis würde wohl nur bei einer Spekulationsblase oder einem politischen Ereignis in Frage kommen...


    Jedenfalls bin ich froh, dass mit RIGN hoffentlich bald einen Unternehmen aus einem anderen Sektor im SMI sein wird, denn sein wir ehrlich, der Index ist ein Witz. Es fehlen wichtige Sektoren und Finanzwerte sind zusammen mit Pharma übervertreten.


    Abgesehen davon konnte ich den Titel heute im UBS Quotes auch nicht finde (zumindest nicht mir B-Platz Schweiz) im SQ war ist er dafür schon seit ein paar Tagen drin.


    lg und viel Spass mit RIGN

    Börsenkurse sind wie Stöckelschuhe, je höher desto besser.

  • Transocean

    Zug (awp) - Der Tiefsee-Ölbohrkonzern Transocean hat über einen Vorfall auf einer Bohranlage im Golf von Mexiko berichtet. Auf der "Deepwater Horizon" sei 41 Meilen vor Lousiana ein Feuer ausgebrochen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Ein Grossteil der 126 Mann starken Crew sei in Sicherheit, aber einige Personen würden vermisst.




    Die "Deepwater Horizon" ist gemäss dem Mitte April veröffentlichten Fleet Update Report seit September 2007 und bis September 2010 für den Ölkonzern BP im Einsatz. Die Tagesmiete dürfte sich seit März 2008 und bis September 2010 zwischen 458'000 und 517'000 USD bewegen, hiess es dort.

    cc/cf

  • Transocean

    Gibt es überhaupt noch Gebiete, die noch nicht intensiv exploriert wurden?

    Ist nicht der ganze Planet bereits durchlöchert worden wie ein Stecknadelkissen?

    Erst mit diesem Wissen könnte man einschätzen, ob dieses Bohrunternehmen noch Wachstumgsmöglichkeiten hat oder nicht.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Transocean

    learner wrote:

    Quote
    Gibt es überhaupt noch Gebiete, die noch nicht intensiv exploriert wurden?

    Ist nicht der ganze Planet bereits durchlöchert worden wie ein Stecknadelkissen?

    Erst mit diesem Wissen könnte man einschätzen, ob dieses Bohrunternehmen noch Wachstumgsmöglichkeiten hat oder nicht.




    Ende des Jahres 2005 fand Petrobras im Campos Basin, in der Nähe der Metropole Rio de Janeiro, etwa 1200 Meter unter der Meeresoberfläche, ein zwischen 700 Millionen und einer Milliarde Barrel großes Ölfeld, genannt Papa-Terra. Die Ausbeutung dieses Ölfeldes soll zusammen mit dem US-Partner Chevron Corporation im Jahre 2011 beginnen. Weitere Gas- und Ölfelder wurden im Santos-Basin (Campo de Tupi, geschätzt auf 5-8 Mrd Barrel leichtes Öl, API, Stand: 28. April 2008) (Bundesstaat São Paulo) entdeckt [6]. Die Förderung soll bereits 2009 beginnen.


    Ende 2007 wurde vermutlich das bisher drittgrößte Ölfeld der Erde mit 33 Milliarden Barrel vor der Küste Brasiliens gefunden


    quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Petrobras


    @ learner es wird halt immer aufwändiger die letzten tropfen öl zu fördern, aber da ist auch das Gebiet von Transocean. Die Aktie ist innnerhalb von 2 Jahren 100% gestiegen.

  • Transocean

    Ja, ich weiss, es wird immer noch exploriert, und immer noch Öl gefunden.


    Nur eben: Ich hätte gerne eine Karte von Meeresgebieten, die noch nicht exploriert sind. Diese Terra Blanca würde das wahre Potential von rign für die weitere Zukunft zeigen.


    Zur Entwicklung von rign seit dem Märztief: nicht wenige Aktien haben seit damals 100 Prozent zugelegt.

    100 Prozent: abbn, aden, ubsn, temn, sun, komn

    150 Prozent: holn

    130 Prozent: csgn

    180 Prozent: cfr, uhrn


    Danach hat rign sicher eine gute relative Stärke, aber sie ist noch nicht im Spitzenfeld.


    Ich gehe davon aus, dass eine grössere Korrektur in den gesamten Märkten bevorsteht (Intermediate II), in den nächsten Wochen,... und warte zu.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Transocean

    Poor_Banker wrote:

    Quote
    Bin zwar wie einer meiner Vorredner nicht der Ansicht, dass wir bei einer heiss laufenden Konjunktur einen Ölpreis über USD 100 sehen werden, aber mit Transocean setzt man ja auch nur indirekt auf den Ölpreis ;).


    Hallo Poor_Banker


    Ich möchte dich ja nicht entäuschen, aber mit RIGN setzt du beinahe direkt auf den Ölpreis. Siehe unten:


    Ich finde dies eine sehr gute Aufstellung der Chancen und Risiken bei Transocean:


    Chancen:


    ?????? Wir rechnen mittel- bis längerfristig mit steigenden Ölpreisen, was

    ein günstiges Geschäftsumfeld für die Ölservicebranche und insbesondere

    für Transocean bietet.


    ?????? Die Dienstleistungen von Transocean finden vor allem in der Ölförderung

    Verwendung. In diesem Bereich besteht in den nächsten

    Jahren der grösste Investitionsbedarf.


    ?????? Im Bereich Offshore-Bohrungen hat sich das Unternehmen insbesondere

    auf sehr schwierige Aufgaben (in tiefen Gewässern sowie

    unter erschwerten Bedingungen) spezialisiert. Als ausgewiesener

    Bohrspezialist für Extrembedingungen profitiert Transocean stärker

    als andere von einer weitergehenden Erholung der globalen Ölservicebranche.


    Risiken:


    ?????? Eine erneute globale Konjunkturschwäche würde den Ölpreis und

    die Nachfrage sowie die Tagesraten und Leasingsätze unter Druck

    setzen. Die Investitionen in Ölserviceprodukte würden erneut gekürzt,

    was wiederum die Förderaktivitäten dämpfen würde.


    ?????? Infolge der erfreulichen Geschäftschancen in der Ölserviceindustrie

    drängen mehr Konkurrenten von Transocean auch in Kategorien

    vor, die bislang eine Domäne von Transocean waren (v.a. Bohrungen

    in grosser Tiefe).


    ?????? Ungeplante Produktionsunterbrüche (z.B wegen Unwetter oder Feuer)

    sowie zusätzliche Sicherheits- und Umweltschutzauflagen.


    Quelle: Geiheim :twisted:


    Habe euch noch ne Grafik mit dem Vergleich von Transocean zu anderen Offshore-Bohrunternehmungen gepostet.


    Gruss


    Schloc

  • Transocean

    Ich liege wohl nicht als einziger in der pessimisten Runde?


    Quote:

    Quote
    Der Einstand von Transocean am Schweizer Aktienmarkt kann sich sehen lassen. Die Aufnahme in den Swiss Performance Index bescherte den Papieren des Anbieters und Betreibers von Ölförderplattformen und Explorations-Bohrschiffen umfangreiche Anlagekäufe.

    Auch in Analystenkreisen bescherte man dem Börsenneuling hierzulande einen warmen Empfang. Umso mehr sorgt am Mittwoch die Credit Suisse mit einer Unternehmensstudie zu Transocean für Aufsehen. Darin senkt der verantwortliche Analyst seine Anlageempfehlung von «Outperform» auf «Neutral». Die Gewinnschätzungen und das 12-Monats-Kursziel von 94 Dollar werden hingegen unverändert beibehalten.


    Die Credit Suisse sieht bei Transocean kurzfristig Raum für Ertragsenttäuschungen. Schon im Schlussquartal des Geschäftsjahres 2009 verfehlte das Unternehmen die Markterwartungen deutlich. Seither wurden die Konsensschätzungen kontinuierlich nach unten revidiert. Dennoch bezeichnet der CS-Analyst die Ertragserwartungen des Marktes für die erste Jahreshälfte in der Unternehmensstudie als zu hoch. Den Papieren von Transocean traut er deshalb bestenfalls eine Seitwärtsbewegung zu.


    Nach einem kurzen Ausflug über die psychologisch wichtige Marke von 100 Franken liegen die Aktien seit Mittwochmittag im Angebot. Ein Feuer auf der Bohranlage Deepwater Horizon im Golf von Mexiko spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.


    http://www.cash.ch/news/boerse…nttaeuschungen-899565-438

  • Transocean/Suche nach Vermissten nach Explosion

    Keltiker wrote:

    Quote
    habe diese meldung soeben gefunden. habe aber keine ahnung ob dies transocean betrifft.

    http://www.blick.ch/news/ausla…sion-auf-bohrinsel-145202


    Transocean/Suche nach Vermissten nach Explosion auf Ölplattform geht weiter


    New Orleans (awp/sda/afd) - Einen Tag nach der Explosion auf einer Ölplattform des Schweizer Unternehmens Transocean im Golf von Mexiko hat die US-Küstenwache ihre Suche nach elf Vermissten weiter fortgesetzt. Der Brand ist immer noch nicht gelöscht.


    Nach Angaben eines Sprechers beteiligten sich am Mittwoch vier Helikopter, ein Flugzeug sowie drei Schiffe der Küstenwache von Louisiana an der Suche. Die Explosion auf der Plattform "Deep Water Horizon" hatte in der Nacht zum Mittwoch einen Grossbrand ausgelöst.


    115 der 126 Arbeiter auf der Plattform konnten in Sicherheit gebracht werden, darunter drei Schwerverletzte. Von den elf Vermissten fehlte Stunden später jede Spur. Nach Angaben des stellvertretenden Transocean-Chefs Drian Rose hatten sich einige Arbeiter mit einem Sprung ins Wasser vor dem Brand in Sicherheit gebracht.


    Die 121 Meter lange und 78 Meter breite Plattform befindet sich rund 70 Kilometer vor Louisianas Küste. Durch die Explosion bekam die Plattform leichte Schlagseite.


    Transocean verfügt über rund 140 bewegliche Bohranlagen und die grösste Flotte in der Branche. Die ursprünglich US-amerikanische Firma hat seit 2008 ihren Sitz im Kanton Zug. Seit Dienstag ist sie an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert, ihre Aktien werden zudem weiterhin an der New Yorker Börse NYSE gehandelt.


    gab

  • Transocean

    HOUSTON, April 22 (Reuters) - Transocean Ltd:

    Deepwater horizon rig has sunk, fire is out, search for 11 missing


    Der Bohrturm ist also gesunken. Interessant noch der Hinweis, dass das Feuer jetzt aus ist :D

    _________________

    Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!