Transocean

  • Wenn eine Aktie seit dem IPO dermassen gefallen ist und Gerüchte die Runde machen dass die Dividende gekürzt werden soll wäre es doch die Aufgabe des Managements das zu dementieren wenn dem nicht so wäre, oder?


    Irgendwie sind das schon besondere Pfeiffen!

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Die Dividende ist aus meiner Sicht ja nur so hoch, weil der Icahn das so wollte. Der hatbis jetzt einen rieeeesen Verlust zu verbuchen. Denke wenn der rausgekickt wird kann sich die Aktie wieder erholen. Vom November 2013 Der Erdölplattform-Betreiber Transocean Ltd. (ISIN: CH0048265513) hat sich mit seinem amerikanischen Investor Carl Icahn über die Dividendenstrategie und die Besetzung des Aufsichtsrats geeinigt. So soll an der ordentlichen Generalversammlung im Jahr 2014 eine Dividendenausschüttung von 3 US-Dollar je Aktie beschlossen werden. Der größte Bohrinselbetreiber der Welt unterstützt auch die Wahl von zwei Icahn-Vertrauten in den Verwaltungsrat. Der Aufsichtsrat soll gleichzeitig von 14 auf 11 Mitglieder reduziert werden

  • Ich bin immer noch der Überzeugung das wir bei den 30 herum den Boden finden vorerst und dann eine technische Reaktion gestartet werden kann. Traden tut ich das wie gesagt aber nicht. Es muss sich ja auch noch mal bestätigen.


    Heutige Verlauf nach 14.30 war noch interessant... mal schauen ob's mit dem Boden klappt.


    Einerseits ist eine mögliche technische Reaktion bei 30 herum lukrativ... sollte sie nun auch kommen. Anderseits wenn die 30er Unterstützung so richtig versagen sollte... will nicht wissen wo wir dann landen!


    Denke erstens sind hier sicher Leerverkäufer unterwegs, welche das Teil praktisch implodieren lassen. Anderseits schaue ich auch mit Bedenken dem Ölpreis zu die letzten Tagen... das gibt zu denken. Und da dürfte der Verlauf auch nicht ganz verwundern.


    Für Langzeit-Anlage zur Zeit kein Thema würde ich sagen. Falsche Aktie. Für Traden auch nicht wirklich ein Thema... zu krass fallendes Messer. Hat etwas von einem Fass ohne wirklich sichtlichen Boden... bis auf die 30 die noch eine stärkere Unterstützung bieten kann / sollte.

  • Also wenn man von RIG Kursen redet, muss man vom Kurs in Dollar reden. Die Aktie ist nur in USA ernsthaft gehandelt. Was sie in CHF macht, ist völlig egal! Nur Reaktion auf USA. Ich hoffe, dass die Marke von 30 Dollar etwas wie eine psychologische Grenze darstellt und eine Gegenreaktion auslöst. Jedenfalls bin ich als sie bei 30.20 Dollar war on CHF eingestiegen... Ist natürlich hochriskant, aber ein heisser Zock auf schnelle, kurzfristige Gewinne. Sonst halt 5-6% tiefer wieder raus mit Verlust!!

  • Transocean

    - Für mich auch kein Thema diese Transocean, da gibt es im Moment bessere Investments, transparentere Unternehmen und mit besserer Informationspolitik.

    - Bei mir werden Erinnerungen wach, ich denke da an Petroplus. War auch ansässig in Zug und der Aktienkurs ist damals auch von über 100 Fr. ins Bodenlose gefallen. War da auch immer wieder investiert, aber unter dem Strich habe ich einen Schuh voll rausgezogen. Dies will ich so nicht mehr erleben, ich habe aus dem "Fall Petroplus" meine Lehren gezogen.

    - Auf dem Ölmarkt ist im Moment ein Überangebot vorhanden, daher ist der Ölpreis seit einiger Zeit unter Druck und dies wird in naher Zukunft sehr wahrscheinlich auch so bleiben.

    ----- Gehe deinen eigenen Weg und schlage nicht den Anderer ein. ------

  • Petroplus mit RIG vergleichen, geht nicht. Bei RIG stimmen die Quartalszahlen immer, sogar besser als von Analysten erwartet. Die Frage bei RIG ist nur wann findet sie den Boden und wann gehts wieder rauf. Es ist die grösste Firma bei den Drillers und hat volle Kampfkasse! Die verschwindet sicher nicht einfach so. Wann und wie RIG zurück kommt, weiss niemand, aber untergehen wird RIG sicher nicht! Der Ölpreis wird sich auch stabilisieren und das Überangebot wird sich genauso einpendeln. Liest mal ein bisschen in U.S. Foren wie seeking alpha usw. Hat sehr professionelle Diskussionen...

  • Langfristige Wertgenerierung im Fokus

    Im Interesse aller Stakeholder und angesichts der zyklischen und kapitalintensiven Industrie, in der sich Transocean bewege, wolle der Verwaltungsrat den Fokus auf die langfristige Wertgenerierung und entsprechend eine disziplinierte Strategie zur Kapitalallokation beibehalten, heisst es. Dies beinhalte eine anhaltend starke, flexible Bilanz sowie einen Investmentgrade für die Schulden.


    Dazu gehörten aber auch Investitionen ins Geschäft sowie eine nachhaltige Ausschüttung von nicht-notwendigem Cash an die Aktionäre. Der Verwaltungsrat glaubt, dass die Dividendenzahlung im Einklang mit diesen Schlüsselzielen sind, und will - sofern es die wirtschaftlichen Bedingungen erlauben - auch in Zukunft eine solche zahlen.


    http://www.handelszeitung.ch/u…nsocean-aktionaere-568312

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Kapitalist hat am 04.10.2014 - 16:56 folgendes geschrieben:

    17.02.2014

    Quote

    Wie im vergangenen Jahr soll die Dividende in vier Tranchen ausbezahlt werden, und zwar im Juni, September und Dezember 2014 sowie im März 2015.

    Ob und wie viel sie danach bezahlen? Ja erst mal schauen

  • Colundro hat am 04.10.2014 - 10:09 folgendes geschrieben:


    http://www.nzz.ch/finanzen/new…us-boerse-nach-1.18395581


    Der ganze Sektor sei unter Druck, sagte derweil ein Analyst der ZKB. Auch Mitbewerber wie Nobel Energy oder Enso hätten deutlich verloren. Seiner Ansicht nach handelt es daher sich nicht um ein Transocean-spezifisches, sondern um ein Branchenproblem. Auslöser, dass Investoren sich etwas zurückziehen, könnte auch der anhaltende Druck auf die Ölpreise sein.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • So ist es und darum sage ich ja, dass man nicht mit Petroplus vergleichen kann. Für mich ein reiner Zock... Habe seit Ende August mit RIG schon 2x gezockt und mit viel Glück insgesamt 2% gewonnen (Spesen abgezogen)! Jetzt ist der dritte Zock dran und werde evtl. nicht wieder Glück haben, aber wer weiss. Ich glaube an die 30 Dollar Marke; mindestens für einen kurzfristigen Rebound :) Sonst ganz schnell wieder weg schmeissen und auf einen ernsthaften Boden warten. Bin eigentlich nur am Zocken (z. Bsp. Myriad). Wer mit Geld an die Börse geht, welches bei Verlust weh tud, ist selber Schuld. Und wenn man mal im Plus ist, lässts sich noch viel entspannter Zocken. Unter dem Strich sind doch alles Zocker und gewinnen tun zu 95% nur die die eh schon Geld haben. Dies ist leider so!

  • Transocean

    - Keine Aktie für einen seriösen Durchnittsanleger, weil hier weiss man wirklich nicht , was hinter den Kulissen abläuft.

    - Veraltetete Flotte, die zu erneuern kostet eine Stange Geld.

    - Auch die Analysten der UBS und der Credit Suisse sind nicht mehr so optimistisch, sie haben vor ca. 14 Tagen das Kursziel auf 30 Franken gesenkt!

    - Was ist wenn der amerikanische Investor Carl Icahn die Geduld oder die Nerven verliert, immerhin ist er bald mit der Hälfte seines Einsatzes im Buch-Verlust!

    ------ Gehe deinen eigenen Weg und schlage nicht den Anderer ein. ------

  • Never give up

    Diese Kurse sind einfach himmlisch! Es gibt soviele Aktien, die hochschossen aber das Unternehmen macht IMMERNOCH tief rote Zahlen! Und hier? Der Kurs sinkt, die Gewinne bleiben! D.h. Dividendenpolitik bleibt.
    Icahn wird meiner Meinung nach NIE mit Verlust verkaufen! Das schadet seinem Image! Lieber lässt der sein Geld in einem Investment und vererbt das so als mit VERLUST verkaufen....
    Habe ihn nie kennengelernt, aber ich schätze ihn mal so ein :D


    Chliinejoscht hat heute nachgekauft! :yes:

  • spesenmoos hat am 07.10.2014 - 16:25 folgendes geschrieben:

    Quote

    das ist ja fast zum grinsen... SMI 1.7% im Minus und Transocean 3.7% im Plus...

    Grund genug einen Teil fluessig zu machen und einen Teil laufen zu lassen :dance:


    es darf ruhig noch weiter steigen.. ich bin bin meinen CBLTR5/6 noch nicht im gruenen...


    good trades


    anitom53