Transocean

  • Warum nur zieht es mich immer wieder zu dieser Aktie, obwohl ich mit ihr nur Verluste einfahre? Ich halte es nicht mehr aus; hat jemand von euch schon eine Transocean Selbsthilfegruppe für frustrierte Anleger gegründet?

  • Das war die Rache des I.Chan ein Schlamassel ohne gleichen , er hat abserviert wie ein zugelaufener Hund. Jetzt wissen wir mehr. Da sind z.B. auch Anleihen, - können die etwa nicht bezahlt werden? Ja ich hab es zwar geahnt und dann doch noch bezweifelt. Die grossen Jungs wollen nur unser Geld. Wieviele Kleinanleger haben da nochmals 10 K eingeschüttet? Wieviele sind heute frustriert und enttäuscht. Ein Jammer ist das.

  • djhansli hat am 09.05.2014 - 08:58 folgendes geschrieben:

    Quote

    Warum nur zieht es mich immer wieder zu dieser Aktie, obwohl ich mit ihr nur Verluste einfahre? Ich halte es nicht mehr aus; hat jemand von euch schon eine Transocean Selbsthilfegruppe für frustrierte Anleger gegründet?


    Du musst jede Woche Deine Aktien neu bewerten.


    1. Informiere Dich, schau den Chart an und stelle Dir folgende Frage: Würde ich heute diese Aktie kaufen ?


    2a: Ja: Im Depot behalten
    2b: Nein: Verkaufen !

  • Lavezz1 hat am 09.05.2014 - 00:59 folgendes geschrieben:

    Quote

    Conference Call war nicht gut.. der CEO gab relativ schlechte Aussichten bis 2015/16 bekannt..


    Aber das hohe Volumen ist schon erstaunlich! Hat Icahn verkauft oder was war da los?? Fragt sich nur ob sich auf diesem Niveau wieder Einstiegsmöglichkeiten ergeben smiley

    Wo kann man sich den CC anhören?

  • waspch hat am 09.05.2014 - 09:16 folgendes geschrieben:

    Ich bin ein kurzfristiger Anleger und halte meine Sachen max. 2-3 Tage, lieber nur 2 Stunden. 90% der Deals im 2014 waren positiv. Von den 10% negativen waren wohl über die Hälfte mit Transocean und mit diesem Titel waren bis auf einer alle negativ (teilweise brutal negativ)....ich kann sie nicht einschätzen und trotzdem bin ich in sie verliebt; meine Gesamtperformance leidet dadurch erheblich!

  • djhansli hat am 09.05.2014 - 09:37 folgendes geschrieben:

    Quote

    waspch hat am 09.05.2014 - 09:16 folgendes geschrieben:

    Ich bin ein kurzfristiger Anleger und halte meine Sachen max. 2-3 Tage, lieber nur 2 Stunden. 90% der Deals im 2014 waren positiv. Von den 10% negativen waren wohl über die Hälfte mit Transocean und mit diesem Titel waren bis auf einer alle negativ (teilweise brutal negativ)....ich kann sie nicht einschätzen und trotzdem bin ich in sie verliebt; meine Gesamtperformance leidet dadurch erheblich!

    Tja diese Aktie ist halt sehr anlockend bei diesem Preis. Ich jedoch denke bei solchen Titeln immer an die UBS. Da hiess es damals auch "Uh 40.- ABSOLUTES schnäppchen, sofort rein gehen, Top Chancen usw."...aber in der Realität sieht es dann doch anders aus. Klar Transocean macht immer schön gewinn, jedoch war das ja meistens soo, das dieses Unternehmen gute Zahlen bringt. Schaut man sich jedoch den Max Chart an, sinkt dieser Kurs, seit dem es ihn an der Schweizer Börse gibt, mal stärker mal weniger...

  • Glaube nicht, dass Icahn hier ein Spiel betreibt. Viel mehr solle er mal schauen, dass der überbezahlte CEO Newman nicht immer alles kaputt redet mit seinen Conf Calls; war ja bei den letzten Q Zahlen genau so. Dies sollte man mal als Punkt aufnehmen für die kommende GV!!!

  • Liebe Leute, nur nicht überemotional reagieren. Ist meistens nicht gut an der Börse.


    Der Aufwärtstrend hält noch an und ich gehe davon aus, dass wir in der Region von 36.05-36.10 wieder kehren und hoch gehen. Natürlich rege ich mich auf, dass ich meine CBLTR5 gestern nicht bei 1.30 weggeschmissen habe und Heute oder Morgen bei 0.88 wieder einkaufen kann, aber so geht's im Leben.


    Für die welche die Aktie halten und keine Zertifikate, würde ich mich Long positionieren. Sehe die Neuausrichtung und Konzentration auf Kerngeschäfte durchaus als gescheiter Schachzug, ebenfalls die neuen Schiffe sehe ich als gute Investition. Einzig die hohe Verschuldung könnte sich zum Bumerang entwickeln falls Zinsen wider erwarten extrem schnell ansteigen würden.

  • Zürich (awp) - Die Valoren des Ölbohrservice-Unternehmen Transocean stehen am Freitagmorgen unter Abgabedruck. Das Unternehmen hatte am Mittwoch nach Börsenschluss in den USA die Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und diese am späten Donnerstagnachmittag in einem Conference Call kommentiert. Nach anfänglichen Gewinnen kamen die Titel nach Aussagen des Managements zum Branchenumfeld ins Rutschen und büssten vor allem an den US-Börsen klar an Wert ein. Ein Teil dieser Abgaben werde nun auch an der Schweizer Börse nachvollzogen, so ein Marktbeobachter. Bis um 10.10 Uhr verbilligen sich Transocean um -2,4% auf 36,76 CHF. Der Gesamtmarkt (SMI: -0,21%) büsst ebenfalls an Wert ein. Das Branchenumfeld hat sich offenbar seit Sommer 2013 zusehends verschlechtert, hält ZKB-Analyst Martin Schreiber in einem Kommentar fest. Das Management hatte am Vortag gesagt, dass grosse Unsicherheit über die Entwicklung der Tagesraten herrscht, insbesondere im wichtigsten Bereiche Ultratiefwasser. Aber auch jene der Anlagen für Tiefwasser und mittlere Wassertiefen seien teilweise stark unter Druck. Wegen der Grösse und Diversifikation von Transocean geht die ZKB aber davon aus, dass sich das schlechtere Branchenumfeld weniger auf den Konzern auswirkt. Zudem seien frühzeitig Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsmassnahmen eingeleitet worden Aufgrund des von des von ihm antizipierten Anstiegs des Ölpreises, gehe er in den nächsten Quartalen immer noch von einer Verbesserung der Nachfragesituation und einem Abbau der Überkapazitäten aus, so Schreiber.

  • CBLTR5

    Diese Aktie ist wirklich eine Wundertuete und hat nicht mehr viel mit der Realitaet zu tun... (siehe die Kommentare ueber die Dividende). Natuerlich muss man die Probleme anschauen und nicht die Augen zuhalten... aber das ist einfach krass...



    also, mit 0.95 weiter dazugekauft, EP nun bei 1.05... dafuer gehts meinen VTRIGS besser... sind nun 5% im Plus...



    good trades


    anitom53

  • anitom53 hat am 09.05.2014 - 15:45 folgendes geschrieben:

    Warum gehst du sowohl long als auch short? gibt ja gar kein Sinn? :S irgend etwas ist demnach immer im minus

  • Schweine-prister hat am 09.05.2014 - 16:35 folgendes geschrieben:

    Quote

    anitom53 hat am 09.05.2014 - 15:45 folgendes geschrieben:

    Warum gehst du sowohl long als auch short? gibt ja gar kein Sinn? :S irgend etwas ist demnach immer im minus

    ist eine Mischrechnung fuer mich. Fuer mich zaehlt am Ende was ich - in Total - habe... und mit dem Put kann ich besser schlafen... :-).


    Manchmal gelingt es mir - mit diesem auf und ab - auf beiden Seiten Gewinn zu machen, aber nicht immer.


    Versuche nun zu 1.03 zu verkaufen (was ich fuer 0.95 gekauft habe....), nach dem Motto: nur realisierte Gewinne sind echte Gewinne... ich habe immer noch mehr wenn es steigen sollte...



    good trades


    anitom53

  • Isenegger hat am 09.05.2014 - 16:51 folgendes geschrieben:

    Quote

    In Amerika steigen sie und bei uns heute im Minus...... Tatsächlich Wundertüte......;-)


    Soll man da noch einsteigen bei uns ? Was ist euer Tipp ?

    wenn sie in den USA steigen wird das hier auch kommen, man muss aber auch den Wechselkurs beachten...



    Tipp: finde das keine gute Frage... sorry... weil man wissen muesste was Du fuer einen Anlagehorizont hast, wie Du das Geld verteilst (anlegst), was Du erwartest, welches Risiko Du tragen kannst... sprichst Du von der Aktie oder vom Zertifikat (das hier viel zitiert wird) usw.



    good trades


    anitom53

  • mache ich auch so. Wenn es mal richtig "chlöpft" habe ich wenigstens ein kleines Trostpflaster. So leider wie gestern. Wenn die Aktien mal richtig steigen, was wir ja alle hoffen und gestern Vormittag guten Mutes waren, kann ich den Putverlust verkraften.

  • Danke, Anitom53, für deine Antwort. Bin neu hier im Forum, und beobachte die Transocean schon über Monate.


    Da diese Papiere, (ich meine die Aktien), in letzter Zeit gesucht wurden bin ich heute doch noch mit 36.99 CHF


    eingestiegen. Normalerweise trade ich mit Novartis, Néstle, früher auch noch mit UBS etc. aber von Banken lasse ich im Moment die Finger weg. Kaufe also meistens Chemiewerte von bekannten Schweizer Konzernen. Habe mich erst vor kurzem an Schmolz und Bickenbach getraut (kannte ich bis dahin nicht) und damit in 5 Monaten 10% gewonnen, was für mich mega super ist. Diese habe ich jetzt heute verkauft und bin in Transocean eingestiegen. Kenne aber die Firma zuwenig.


    Mein Anlagehorizont spielt mir keine grosse Rolle, möchte aber lieber weniger Gewinn einfahren und sie in ein paar Wochen evt. wieder abstossen. Warte auf einen Kursrückgang bei Novartis N und möchte dann dort wieder einsteigen,


    diese haben mir immer wieder Glück gebracht :) Du siehst, ich habe es mir zum Hobby gemacht etwas Geld nebenbei zu verdienen, leider klappt es auch nicht jedes Jahr.


    Wünsche und beiden good trades ....

  • Isenegger hat am 09.05.2014 - 18:44 folgendes geschrieben:

    Quote

    Bin neu hier im Forum, und beobachte die Transocean schon über Monate.


    Da diese Papiere, (ich meine die Aktien), in letzter Zeit gesucht wurden bin ich heute doch noch mit 36.99 CHF eingestiegen.

    Isenegger


    Herzlich willkommen im Forum.


    Ich hätte noch zugewartet. Denke RIGN geht noch weiter in den Süden. Nun musst du die Aktien eben etwas länger halten.


    Bald wird eine Teilzahlung der Dividende fällig.


    Habe meine Aktien von RIGN verkauft. Bleibe mal an der Seitenlinie.


    Wünsche allen die noch dabei sind viel Glück!


  • Da haben wir ja eine sehr ähnliche Einstellung .... grundsätzlich gerne auf "Nummer so sicher wie möglich" (z.B. Nestle & Co., bei mir waren es Zürich Insurance und St. Galler Kantonalbank), mit der Zeit etwas mutiger (z.B. Schmolz + Bicken, hab ich auch, nebenher Newron und Basilea) ... zufrieden mit eher wenig Gewinn, dafür gerne kurzfristig.



    Genau so handhabe ich das auch. 10% in wenigen Monaten ist tatsächlich "mega super" und auch nicht ganz so einfach zu erreichen - dabei sollte man auch unbedingt diversifizieren. Ich halte im Durchschnitt 15 verschiedene Titel (weltweit) und bin in der Regel mit einem Gewinn zwischen 10% und 20% auf den Titel sehr zufrieden - selten dauert es nur ein paar Tage, meistens ein paar Monate, und ab und zu haut es leider auch gar nicht hin.


    Tipps kann ich Dir aktuell nicht wirklich geben. Alles auf meiner "Watchlist" ist entweder etwas "teuer" oder etwas "riskant". Mit Transocean könntest Du Dein Ziel durchaus erreichen, vlt. auch nicht. Wenn Du allerdings Geduld hast und nicht mit mehr als 5-10% Deines freien Investitionsvermögens drin bist, kannst Du ruhig schlafen und im Falle, dass es nicht so schnell klappt, alle 3 Monate 2% Dividende als "Trostpreis" einkassieren.



    Grüsse, Tengri Lethos




    PS: Bei Schmolz+Bicken würde ich spätestens im Bereich 1.21-1.25 definitiv wieder einsteigen ... da ist noch enorm viel Potenzial drin !!