Evolva (EVE)

  • Wie bei newr, sann, bsln und anderen bewahrheitet sich, was an sich eine Binsenweisheit: Nicht alle Eier in ein Nest zu legen, sonst gehts nämlich an die eigenen.


    Alle diese Aktien eignen sich nicht als alleinige Altersinvestition (Klumpenrisiko). Hingegen können durch Diversifikation in viele solcher Aktien durchaus grosse Gewinne resultieren, wenn zwei oder drei von 10 Firmen den Durchbruch schaffen.


    Wer dieses kleine Einmaleins der Börsenstrategie befolgt, braucht dann auch nicht auf solche "pseudo-kodierte Schrottaussagen" so manchen Getiers zu hören und schläft besser.

  • Management

    Blaues Hufeisen hat am 13.04.2016 - 13:15 folgendes geschrieben:

    Quote

    raulin hat am 13.04.2016 - 13:09 folgendes geschrieben:

    In diesem Punkt stimme ich Dir zu, das geht mir zusätzlich auf den Sack! Dennoch denke ich immer noch, dass aus Evolva etwas Grosses werden könnte. Deshalb bleibe ich dabei, auch wenn mir der Aktienkurs auch schon besser gefiel.

    Ich denke auch, dass Idee und Produkte gut sind.


    Aber was momentan läuft ist einfach inakzeptabel.


    Ein Sparprogramm wäre langsam nötig.


    Manager Saläre, Anzahl Büros etc..

  • @domtom; ich glaube jeder forumsteilnehmer hats gerafft, geld auf verschiedene aktien verteilen ist top.


    @blues hufeisen: wieso denkst, das eve noch was wird? Wie wirtschaftlich kann der stevia-hefestamm schon sein, wenn die nicht mal probieren, eversweet an kleine spezialgetränke hersteller zu verticken? Das zeug soll gesund sein. Dann sollte schon ein markt vorhanden sein, auch wenns ein bisschen teurer ist. Ich denke, das zeug ist momentan noch mist. Und ob die eine oder 5 evolutionsstufen vom endgültigen stevia entfernt sind, steht in den sternen. Und da nirgends erwähnt wird, wie weit die wirklich sind, aber jeder andere furz publiziert wird, macht mich das echt stutzig.


    Und plötzlich die strategieänderung. Eigentlich fand ich diese nachricht toll, aber wie gesagt, die spezialisierung auf die 3 hauptprodukte zeigt doch, dass alles noch weit von wirtschaftlichkeit entfernt ist.


    Da frag ich mich: was machen die seit 7 jahren mit meinem geld?

  • GV?

    kentucky hat am 13.04.2016 - 14:36 folgendes geschrieben:

    Ich war noch nie dabei.


    Gibt's da auch was zu Essen und zu Trinken?


    Oder sieht man bereits den Boden der Schatulle?

  • GV

    Ich bin gespannt auf die GV.


    Die Manager sind für mich nicht mehr glaubwürdig.



    VR Erweiterung auf 9 Mitglied !


    Zuerst sollte die Firma ein bisschen Umsatz machen oder ?


    z.B mit Resveratrol, kein Umsatz mehr seit August 2015


    Was ist hier los ? So laufen die Kunden weg.


    Wie viele Tonnen Resveratrol muss Evolva verkaufen für die Spesen von Herrn Hoetmer ?

  • wird schon fallen

    theCollector hat am 13.04.2016 - 18:09 folgendes geschrieben:

    Quote

    Den Kurs scheint es jedenfalls weder positiv noch negativ zu beeinflussen.

    Ja, das war im August 2015 auch so.


    Damals hat Evolva auch ein KE angekündigt und Kurs hat sich am anfang nicht viel bewegt.


    Es kommen jetzt mehr Aktien, die Verwässerung ist langsam ENORM.


    Und nicht vergessen die Betrieb kosten werden steigen (Info aus Geschäftsbericht 2015)

  • Also ehrlich, ich weiss nicht weshalb viele nun total negativ eingestellt sind, auf Evolva rumtrampeln und sowohl Geschäftspraktiken wie auch Produkte in Frage stellen. Ganz schlaue Füchse sind sogar in der Lage, den 30/40 Rp-Bereich vorauszusehen..... Die erfolgten News waren doch eigentlich weder miserabel noch überaus positiv, eher in neutralem Rahmen. Wermutstropfen - aus meiner Sicht - ist einzig und allein die hinausgeschobene Einführung von EverSveet. Dies hat zugegebenermassen auch mich etwas irritiert, und ich hätte mir gewünscht, dass es heuer nun endlich vorwärts geht. Hier im Forum scheint sich nun klar die Spreu vom Weizen zu trennen: die Zocker, die ans schnelle Geld wollten, nun enttäuscht sind und den Teufel an die Wand malen, versus die Langzeitinvestierten, welche nach wie vor von Evolva's Produkten überzeugt sind und gelassen der Markteinführung weiterer Produkte entgegensehen.


    Allen einen schönen, nicht zu nassen, Tag.

  • Rückläufige Kurse bei hohen Umsätzen sind bedenklich. Nein, das ist ein Non-Event. Langfristig sehe ich die Sachlage weiterhin mit viel Chancen. Kurzfristig ist für mich der Titel zu diesen Kursen (noch) nicht zum Traden interessant. Status quo

  • Strategie fehlt

    kabul hat am 14.04.2016 - 10:27 folgendes geschrieben:

    Quote

    Also ehrlich, ich weiss nicht weshalb viele nun total negativ eingestellt sind, auf Evolva rumtrampeln und sowohl Geschäftspraktiken wie auch Produkte in Frage stellen. Ganz schlaue Füchse sind sogar in der Lage, den 30/40 Rp-Bereich vorauszusehen..... Die erfolgten News waren doch eigentlich weder miserabel noch überaus positiv, eher in neutralem Rahmen. Wermutstropfen - aus meiner Sicht - ist einzig und allein die hinausgeschobene Einführung von EverSveet. Dies hat zugegebenermassen auch mich etwas irritiert, und ich hätte mir gewünscht, dass es heuer nun endlich vorwärts geht. Hier im Forum scheint sich nun klar die Spreu vom Weizen zu trennen: die Zocker, die ans schnelle Geld wollten, nun enttäuscht sind und den Teufel an die Wand malen, versus die Langzeitinvestierten, welche nach wie vor von Evolva's Produkten überzeugt sind und gelassen der Markteinführung weiterer Produkte entgegensehen.


    Allen einen schönen, nicht zu nassen, Tag.

    Das Problem ist, dass Management gelogen hat.


    Und das ist sehr bedenklich.



    Nun zum Punkto Strategie


    Vorgestern wir konzentrieren uns auf 3 Produkte und gestern Partnerschaft mit US-Navy ???


    Vielleicht mal Geschäftsverlauf 2015 lesen (copy/paste 2014)

  • Bewertung aus der Wirtschaftsinformation Nr. 8 vom 14.4.16

    EVOLVA: EverSweet und Nootkaton im Fokus! Die EVOLVA-Produkte EverSweet (Stevia-Süssstoff) und Nootkaton standen zuletzt im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Für Verunsicherung sorgte die Meldung, wonach EverSweet nicht wie geplant im laufenden Jahr auf den Markt kommen wird. Als Grund hat EVOLVA die zu hohen Produktionskosten erwähnt. Wir vermuten, dass die derzeit noch fehlenden Kenntnisse bezüglich der Massenproduktion das Hauptproblem sind. Gemäss Credit Suisse sei es aber positiv zu werten, dass EVOLVA und der Projektpartner Cargill bei der US-Gesundheitsbehörde FDA den Zulassungsantrag eingereicht haben und die finanziellen Details der Zusammenarbeit mit Cargill im laufenden Jahr geregelt wer-den sollen. Wir machen keinen Hehl daraus, dass uns die erneute Verschiebung der Markteinführung enttäuscht. Am Markt ist jedoch zu hören, dass EVOLVA richtig ent-schieden habe, die Produktionskosten auf ein vernünftiges Level zu senken. Wir rech-nen nun gegen Ende 2017 mit der Lancierung von EverSweet. Während EverSweet in eine Zusatzrunde geschickt wurde, ist die Entwicklung bei Noot-katon umso erfreulicher. Tests haben nämlich gezeigt, dass Nootkaton als Insektenbe-kämpfungsmittel gegen eine breite Palette von Viren (z.B. Zika-Virus) und Krankheitsträ-gern eingesetzt werden könnte. Deshalb wurde die bestehende Zusammenarbeit mit der US-Behörde CDC (Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention) intensiviert. EVOLVA erhielt die exklusive Lizenz für die weltweite Vermarktung von Nootkaton in Sachen Insektenbekämpfung. Die Entwicklung eines Insektenbekämpfungsmittels mit Unterstützung der US-Behörden ist in unseren Augen eine sehr gute Meldung. Eben-falls positiv sehen wir die am Montag angekündigte Zusammenarbeit mit der US-Navy. Mit der Technologie von EVOLVA sollen neuartige Materialien entwickelt werden. Als mögliche Anwendungsbereiche werden Flugzeuge, Wasser- und Panzerfahrzeuge so-wie Spezialgewebe und Baumaterialen genannt. Kursziel CHF 2.50!

  • lächerlich

    Schang_Hai hat am 14.04.2016 - 13:45 folgendes geschrieben:

    Quote

    EVOLVA: EverSweet und Nootkaton im Fokus!
    Die EVOLVA-Produkte EverSweet (Stevia-Süssstoff) und Nootkaton standen zuletzt im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Für Verunsicherung sorgte die Meldung, wonach EverSweet nicht wie geplant im laufenden Jahr auf den Markt kommen wird. Als Grund hat EVOLVA die zu hohen Produktionskosten erwähnt. Wir vermuten, dass die derzeit noch fehlenden Kenntnisse bezüglich der Massenproduktion das Hauptproblem sind. Gemäss Credit Suisse sei es aber positiv zu werten, dass EVOLVA und der Projektpartner Cargill bei der US-Gesundheitsbehörde FDA den Zulassungsantrag eingereicht haben und die finanziellen Details der Zusammenarbeit mit Cargill im laufenden Jahr geregelt wer-den sollen. Wir machen keinen Hehl daraus, dass uns die erneute Verschiebung der Markteinführung enttäuscht. Am Markt ist jedoch zu hören, dass EVOLVA richtig ent-schieden habe, die Produktionskosten auf ein vernünftiges Level zu senken. Wir rech-nen nun gegen Ende 2017 mit der Lancierung von EverSweet.
    Während EverSweet in eine Zusatzrunde geschickt wurde, ist die Entwicklung bei Noot-katon umso erfreulicher. Tests haben nämlich gezeigt, dass Nootkaton als Insektenbe-kämpfungsmittel gegen eine breite Palette von Viren (z.B. Zika-Virus) und Krankheitsträ-gern eingesetzt werden könnte. Deshalb wurde die bestehende Zusammenarbeit mit der US-Behörde CDC (Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention) intensiviert. EVOLVA erhielt die exklusive Lizenz für die weltweite Vermarktung von Nootkaton in Sachen Insektenbekämpfung. Die Entwicklung eines Insektenbekämpfungsmittels mit Unterstützung der US-Behörden ist in unseren Augen eine sehr gute Meldung. Eben-falls positiv sehen wir die am Montag angekündigte Zusammenarbeit mit der US-Navy. Mit der Technologie von EVOLVA sollen neuartige Materialien entwickelt werden. Als mögliche Anwendungsbereiche werden Flugzeuge, Wasser- und Panzerfahrzeuge so-wie Spezialgewebe und Baumaterialen genannt. Kursziel CHF 2.50!

    Ich frage mich wie diese Leute auf solche Infos/Idee kommen.


    Nicht einmal Evolva kann sagen wann Eversweet auf dem Markt kommt.

  • Die Eversweet-Story sehe ich zurzeit ziemlich ausgepreist (sicher zu mehr als 50%), und da wussten im Management und um das Management herum so ziemlich Viele ziemlich früh, dass es zu Verschiebungen kommen würde. Die haben sich das Wissen sicher "vergoldet", teilweise zumindest, denn die Welt ist ja so gut. Das ist das, was mich anfickt.


    Hingegen stört es mich weniger, wenn die einen 9. Mann an Bord holen, solange er zum Wohle der Firma arbeitet. Ausschliessen können wir es nicht, zumindest davon ausgehen aber schon. Das wäre einfach mal eine weitere Frage bei der nächsten GV.


    EVE ist schon seit langem eine Firma, die die Gemüter teilt und hat fast das Potenzial von einer "Newron". Für mich ist diese Investition zukunftsorientiert, deshalb verfolge ich die Kurse nicht verbissen. Sollten die Kurse aber markant sinken, würde ich über einen Zukauf nachdenken, sofern die Nachrichtenlage in etwa gleich bleibt.


    Ob eine KE kommt, ist keine Frage. Sie wird kommen müssen. Und deshalb stehen wir auch tiefer.


    Wünschenswert wäre eine Aktienverdichtung allemal, vielleicht im Verhältnis 1:100, somit hätte man eine attraktive Preisrange.


    Interessant finde ich immer wieder die verschiedenen, teils überraschenden Zusammenarbeiten. EVE lebt!

  • KE ist schon vorweg kommuniziert

    Die Meldung steht schon den ganzen Tag zur Verfügung:



    Zudem soll an der GV beantragt werden, die Genehmigung zur Emission von Aktien für Finanzierungsgeschäfte und für die Ausübung von Mitarbeiter-Aktienoptionen zu erweitern.



    Evolva verpasst ehrlich und transparent zu sein. Nur das verärgert die Kleininvestoren. Ich habe Zweifel, weil ich nur "ehrlich währt am längsten" als einzig richtiges Management betrachte.



    na ja, bin schon arg im Verlust! Man verliebt sich halt viel zu sehr in das was man macht!

    Ich wünsche jedem finanziellen Erfolg, echt und ohne Neid!

  • GV

    92% sind kleine Aktionäre.


    Wenn viele an GV gehen, können wir solche Betrügerei ablehnen.



    - VR auf max. 5 Mitglied reduzieren.


    - Bonus Reduktion für VR und Management (Grund: Ziele nicht erreicht)


    - Sparprogramm anfordern (Evolva muss schlang werden, zu viele Büros)

  • Hallo raulin



    ja das wäre gut aber wieso Bonus Reduktion ? Für nicht erreichte Ziele sollte es gar kein Bonus geben.



    oder wie sehen das die anderen Forumsteilnehmer ?



    Ich denke auch wir als Aktionäre sollten jetzt versuchen zu handeln bevor wieder alles abgesegnet wird und es so weitergeht wie bisher.



    Ein Unternehmen welches noch gar keinen Gewinn erzielt und die wichtigsten Ziele verfehlt, verteilt Bonus, wie krank ist denn so etwas ?