Evolva (EVE)

  • NZZ

    aus dem NZZ-Artikel nehme ich viele Informationen mit und mir gefällt eve, wie sie sich im B2B-Sektor positionieren:


    1. eve bleibt im Hintergrund, hat zudemnoch eine unbekannte Location im Dorf Reinach, wird also wohl unterschätzt.


    2. eve konzentriert sich voll auf B2B, Fokus auf die Fähigkeiten der Fermentation und Lizenzierung und macht sich diejenigen zu nutzen, welche beim z.B. Vertrieb die stärksten sind. Das der Deal mit Cargill noch nicht über die Bühne ist, zeigt wohl, dass das Management wissen will, wie sich ein Gewinn bei Cargill zusammensetzt!


    3. Cargill sagt, dass ist die beste Produktlancierung in der Unternehmensgeschichte (hoffentlich in der Unternehmensgeschichte von Cargill, was selbstredend ist).


    4. eve hat diverse Alternativen und mit der Übernahme von Allylix 400 Patente und Möglichkeiten der Lizenzvergabe.


    5. eve hat bereits Rückschlage gut verkraftet, ist gut bilanziert und hat ein gutes Management.


    6. Kauft in Schwächephasen zu, Zeithorizont ist und bleibt 2020-2025

    Ich wünsche jedem finanziellen Erfolg, echt und ohne Neid!

  • mbgoforit


    mein guter, ich mag dich und deswegen ist dies nur ein Tipp von mir. Du kannst dir eigentlich den Aufwand sparen, immer im Forum nach EVEselbst zu Fragen... Sie wird dir keine Antwort geben. Entspann dich ein bisschen, wir haben noch ein paar Jahre Zeit bis EVE zu einem grossen Ding wird, dies passiert jedoch nicht Morgen... ausser du bist auf die 20% aus, dann kann dies natürlich schon ziemlich schnell passieren bzw. ist passiert, je nach Einstiegspunkt in den letzten beiden Monaten.



    swiss144


    Der Punkt "3. Cargill sagt, dass ist die beste Produktlancierung in der Unternehmensgeschichte (hoffentlich in der Unternehmensgeschichte von Cargill, was selbstredend ist)" bezieht sich, meiner Meinung nach, auf Cargill selbst.


    Weil, die Platzierung von Eversweet als alternative zum Zucker und dann noch von einem Riesenunternehmen wie Cargill, ist in meinen AUgen einfach ein Riesending. Cargill ist so "mächtig" dass die genau wissen was zu tun ist.


    Die Partnerschaft mit Cargill war eigentlich auch der Grund, dass ich bei EVE eingestiegen bin. Nicht das die Firma keine guten Produkte entwickelt oder kein gutes Verfahren hat oder auch strategisch nicht gut darsteht... in meinen Augen ist hier wirklich alles super. Aber, der Punkt mit Cargill war für mich einfach ein eindeutiges Zeichen, dass hier was Grosses aufgegleist wird...

  • Cargill grosses Ding

    ja genau, dass meine ich mit selbstredend. Wenn Cargill diese Aussage für die Unternehmenshistorie macht, dann wird sich auch für eve einen kleinen Teil des Gewinns hoch ausbezahlt machen und Cargill versteht Partnerschaften langfristig profitabel zu gestalten.


    Lieber einen Erfolg und einen Gewinn teilen als einen Verlust!

    Ich wünsche jedem finanziellen Erfolg, echt und ohne Neid!

  • Stevia

    Liebe Forum Teilnehmer,


    Wie bereits im Online-Kalender auf unserer Webseite veröffentlicht, haben wir letzte Woche EverSweetTM, das Stevia Produkt, unseren Grossaktionären, Analysten und Journalisten vorgestellt.


    Über zwei Tage verteilt konnten wir insgesamt 50 Gäste in Zürich und London begrüssen. Einige Wochen zuvor hat Cargill das Produkt bereits an einer grossen Konferenz in Las Vegas vorgestellt. Die Rückmeldungen waren sehr positiv.


    Folgend finden Sie einige Links zu aktuellen Medienartikeln:


    NZZ: http://www.nzz.ch/wirtschaft/u…e-cola-flasche-1.18636224


    Food Navigator: http://www.foodnavigator-usa.c…t-s-benefits-Cargill-says


    Nutritional Outlook: http://www.nutritionaloutlook.…16-supplyside-west-report


    Mit freundlichen Grüssen,


    EveSelbst

  • refoh hat am 28.10.2015 - 11:37 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ziemlich trocken, die "News" von EveSelbst.


    Findet Ihr, liebe EVE Fans, nicht auch?

    Was erwartest den du? Das er uns etwa Protokolle zwischen Evolva und möglichen Partner/Investoren hier reinkopiert?


    Ich glaube er hat seinen Job gerne und deshalb muss er auch aufpassen was er im Cash Forum schreibt.

  • je später, desto besser?

    Bis jetzt war ich immer der Meinung, dass es gut wäre, wenn EVE mit Cargill so bald als möglich über die Details des Deals verhandlungseinig würde.


    Nun sehe ich es etwas anders. Es könnte durchaus eine clevere Vorgehensweise von EVE sein, die Verhandlungen noch ein wenig hinauszuzuögern. Das Management von EVE kannte die Qualität und das Potenzial von Eversweet schon länger und am besten. Das heisst noch bevor es nun in der Testphase einem breiteren Publikum vorgestellt werden konnte, wussten sie, dass es ein Kracher wird. Nun, aufgrund der tollen Rückmeldungen von der Konsumfront und von Cargill selbst, wird das Marktpoetenzial immer sicht- und greifbarer (auch für Cargill und Aktionäre). Dieses Wissen um das Potenzial und die erhöhte Sicherheit, dass man mit Eversweet ein Top-Produkt hat, stärkt die Verhandlungsposition in dem Poker um die Margen usw. enorm. Denke ich!


    Fazit: Je länger Eversweet nun in roadshows und events präsentiert werden kann, desto mehr positive Rückmeldungen dürfen erwartet werden. Das heisst für mich, je später die Verhandlungen zu Ende geführt werden, desto besser, weil dann die Verhandlungsposition von Evolva aufgrund des Erfolgs gestärkt sein wird. *acute*


    Irgendwelche Einwände? *beee* *bomb*

    Bellavista

  • Die Verträge sind wohl am Trockenen

    Ich denke die Vertragsbedingungen sind bereits klar und unterschrieben. Ansonsten würde doch Cargill das Produkt nicht bereits in einem solchen Ausmass bewerben. Cargill weiss doch auch, dass seine Verhandlungsposition nicht gerade gestärkt würde, wenn sie vor Abschluss der Vertragsverhandlungen bereits jetzt überall erzählen, dass sie nächstens Eversweet auf den Markt bringen werden. Warum Eve aber die Fakten nicht auf den Tisch legt, weis ich auch nicht. Vieleicht werden wir diese nie erfahren, wer weis. Ich habe keine Ahnung, was eine AG in Sachen Deals alles offen legen muss.

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • evolva

    Reinach BL (awp) - Das Biotech-Unternehmen Evolva hat ihre Zusammenarbeit mit Roquette Frères erfolgreich abgeschlossen. Damit erfolgt innerhalb der nächsten Wochen auch die vierte Meilensteinzahlung in Höhe von 1,2 Mio CHF, wie das Unternehmen am Montag mitteilt. Die Zahlung habe keine Auswirkungen auf den finanziellen Ausblick für 2015.

    Bei dem Projekt ging es um die Entwicklung einer Nahrungsmittelingredienz. Nach der Lieferung eines ersten Hefestamms im Mai 2015 wurde Roquette nun eine finale, optimierte Version zur Verfügung gestellt, heisst es weiter. Dies sollte einen schlankeren, effizienteren Fermentationsprozess für die Produktion der Zielingredienz ermöglichen. Der verbesserte Stamm übersteige die vorher festgelegten Produktivitätsziele um 10 bis 65% - damit habe Evolva ihren Teil am Projekt erfüllt. Für die weiteren Schritte auf dem Weg zur kommerziellen Herstellung sei Roquette zuständig.

    Das Ziel der 2012 begonnenen Partnerschaft mit Roquette war die Entwicklung neuartiger, biosynthetischer Prozesse zur Herstellung einer Ingredienz für den Einsatz im Bereich Ernährung. Roquette ist ein französischer Familienkonzern, der in der Verarbeitung von Mais, Weizen, Kartoffeln, Erbsen und Mikroalgen aktiv ist. Er gehört zu den grössten Stärkeherstellern weltweit.

    yr/ra

  • Stetiger Fortschritt

    Ist doch schön zu sehen, dass EVE mit seinen Produkten auf dem Hefestammverfahren bis jetzt in all seinen neuen Anwendungsgebieten erfolgreich ist und die Erwartungen zum Teil noch massiv übertrifft.


    Stimmt mich sehr zuversichtlich.

    Bellavista

  • 3. November 2015 – Evolva (SIX: EVE) verkündet heute den Verkauf ihres früheren Hauptsitzes in Allschwil (nähe Basel, Schweiz). Das Gebäude stand seit dem Umzug nach Reinach (nähe Basel, Schweiz) zum Verkauf. Der erzielte Verkaufserlös entspricht ungefähr dem Buchwert des Gebäudes. Die damit verbundene Hypothek wird Ende dieses Jahres abgelöst werden was zu einer Vereinfachung der Bilanz führen wird.

  • zu früh gefreut

    Als ich heute Morgen wieder eine E-mail von Evolva auf meinem mobile hatte, dachte ich schon, jetzt kommt die grosse Nachricht.


    Nun ist es halt nur ein kleines Brötchen, das da gebacken wurde... Immerhin ein Geschäft weniger, um das man sich kümmern muss. Aber wenn dieser Schritt die Lesbarkeit der Bilanz so viel leichter macht, dann haben sie sonst nicht so viel drin stehen. *mail1* ??

    Bellavista

  • nun als ich heute Morgen mit dem Buchwert/Gegenwert einer Evolva-Aktie zur Denner ging bekam ich 2 grosse Brötchen.


    Einerseits war ich froh, dass ich zu der enormen Erdbevölkerungszahl nichts beigesteuert habe, da ich sonst 2 Brötchen auf drei ober mehr Familienmitglieder teilen müsste und das wiederum wäre mir schwer gefallen. Andererseits dachte ich mir man könnte für die 1 Evolva-Aktie doch etwas mehr backen wenn sie sich schon mit der Hefe befassen.