Evolva (EVE)

  • Diese Spielverderberin wurde wahrscheinlich von Mücken angestachelt, diesen fiesen Kommentar zu schreiben, jetzt, so kurz vor der Ziellinie.


    Quote

    . . . needs to be carefully evaluated before any approval.

    Was denkt die denn, haben Evolva und die EPA in den letzten 2 Jahren wohl gemacht?


    Das sind Furanocoumarine in der Grapefuit, die mit Statinen interagieren, nicht das Nootkatone. Soll sich schlau machen, die Ziege, bevor sie mit so einem Kommentar hunderten Schweizer Ren... - äh - Anlegern den Abend verdirbt.
    Aber eben: Immer erst mal ordentlich meckern, diese unterbeschäftigen Hausfrauen. Ich kenn das.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Nicht so zappelig

    rbwf hat am 17.07.2020 09:10 geschrieben:

    Quote

    Verstehe ich das richtig, stand heute 17.07.2020 09:09 Uhr haben wir noch keine 100% News zu der EPA Zulassung.

    Bei Evolva ist definitiv viel Geduld gefragt. Das liegt insbesondere auch an den Zulassungsprozessen. Die EPA hat keine Eile fremde Produzenten in den abgeschotteten amerikanischen Markt zu integrieren. Dann kommt da dann auch noch so eine Ziege, die im letzten Moment reinmeckert, obwohl sie noch nie etwas von Furanocoumarinen, geschweige denn deren Reaktionen mit Statinen gehört hat, wie es Gertrud so schön formuliert hat. Es ist zum laut Hinausstöhnen..

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • Durchbruch?

    zuchtbulle78 hat am 17.07.2020 19:10 geschrieben:

    Quote

    Man könnte sagen "insider-wissen"*secret*


    was für nachrichten, dass es sind, weiss ich natürlich nicht aber ein MA von evolva hat mir dies zugeflüstert

    Die Wahrscheinlichkeit ist tatsächlich hoch, was den Durchbruch des gewaltigen Widerstandes gemäss Goldi bedeuten könnte.

  • Nennwertreduktion bestehender Aktien von 20 Rappen auf 5 Rappen ohne Entgelt.....


    Eigentlich ist das für den Aktionär schlecht oder sehe ich das falsch? Was für Auswirkungen hat dies noch?

  • dangermouse hat am 19.07.2020 18:26 geschrieben:

    Quote

    Link hat am 19.07.2020 18:04 geschrieben:

    habe heute eine Mail von meiner Bank erhalten! Reduktion von 20 Rappen auf 5 Rappen.

    Der ist doch bereits 0.05 gemäss Cash...


    Viel eher ist, dass die Kostenbasis auf neue Beine gestellt werden muss und die Mitarbeiter das zu spüren kriegen. Viele Firmen nutzen die Coronasituation für solche Massnahmen. Ist nur laut gedacht, ohne Belege oder Latrineninfos.

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Evolva publiziert die Agenda für die diesjährige Generalversammlung


    Reinach, 25. März 2020 – Evolva (SIX:EVE) hat heute die Agenda für die diesjährige Generalversammlung publiziert, die am 15. April 2020 stattfinden wird. Eine physische Teilnahme der Aktionäre ist nicht möglich. Aktionäre können ihre Stimme an den unabhängigen Stimmrechtsvertreter abgeben (weitere Informationen finden sich in der Einladung).


    Evolva hat vor kurzem das Erreichen der finanziellen Leistungsziele und signifikanten Fortschritt beim Aufbau des Geschäftes angekündigt. Das Unternehmen plant weiterhin in Wachstum und in die Vergrösserung der Produktionskapazitäten zu investieren, um mit der erhöhten Kundennachfrage mithalten zu können, ein wichtiges, neues Produkt zu lancieren, die notwendigen Warenbestände aufzubauen und die Aktivitäten für die Verkäufe von Nootkaton im Schädlingsbekämpfungsbereich in den USA zu beschleunigen. Das Unternehmen wies per Ende 2019 liquide Mittel in der Höhe von CHF 39.9 Millionen aus und ist, wie vormals kommuniziert, abhängig von zusätzlichen finanziellen Mitteln in begrenzter Höhe, um den Cash Break-Even bis zum Jahr 2023 zu erreichen.


    Am 18. März 2020 hat das Unternehmen angekündigt, dass es verschiedene Optionen zur Finanzierung des künftigen Wachstums evaluiert und jetzt die notwendige finanzielle Flexibilität schaffen möchte, um die finanziellen Bedürfnisse bis zum Cash Break-Even zu sichern. Das Unternehmen beantragt deshalb die Schaffung von genehmigtem Kapital im Betrag von maximal CHF 32,875,129.40 (dies entspricht 20% des gegenwärtigen Aktienkapitals der Gesellschaft). Da Aktien nicht unter dem Nennwertwert ausgegeben werden können und das Marktumfeld unberechenbar ist, möchte das Unternehmen eine Kapitalherabsetzung durch Nennwertreduktion von bisher CHF 0.20 auf neu CHF 0.05 je Namenaktie durchführen. Dadurch werden weder die finanziellen Rechte noch die Mitwirkungsrechte der Aktionäre berührt. Auch bleibt das gesamte Eigenkapital dadurch unverändert.

    Das Glück ist nie ganz ohne Leid, zum Begleiter hat es stehts den Neid!!

  • zuchtbulle78 hat am 18.07.2020 00:10 geschrieben:

    Quote

    Man könnte sagen "insider-wissen"*secret*


    was für nachrichten, dass es sind, weiss ich natürlich nicht aber ein MA von evolva hat mir dies zugeflüstert


    Hmmm, heute ist doch Montag................. *mosking*

  • Nootkatone

    Gemäss Management Evovla hat sich die EPA noch nicht gemeldet, sodass sie noch nicht kommunizieren können. Nach der 14 tägigen Frist, braucht die EPA Zeit um die Resultate auszuwerten, was das auch immer heissen mag.



    Erfahrungsgemäss sagt Evolva, dass die EPA bei Pantenten die so weit gekommen sind wie Nootkatone, die Zulassung vergeben wird, diese in den nächsten 3 - 4 Wochen zu erwarten ist.



    Was auch das immer heisst.




    Viel Geduld wird verlangt