Evolva (EVE)

  • Danke

    Nayloo hat am 25.03.2020 10:07 geschrieben:

    Aber: (Zitat) Einen Aktiensplit führt ein Unternehmen durch, wenn eine Aktie relativ teuer geworden ist.


    Husthust...


    Die Nennwertänderung hat ja keinen Einfluss auf das Aktienkapital, oder? Viermal soviele Aktien mit jeweils einem Viertel des Wertes? Wo ist da die Kapitalerhöhung?

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • kein Aktiensplit

    Eine Nennwertherabsetzung ist nicht identisch mit einem Aktiensplit.


    Die Massnahme ist eine Vorbereitung auf eine allfällige KE. Da der Kurs unter 20 Rp. liegt, kann der Preis für neue Aktien nicht unter 20 Rappen angesetzt werden, deshalb wird der Nennwert von 20 Rp. auf 5 Rp. gesenkt.

  • Formalität

    ursinho007 hat am 25.03.2020 10:53 geschrieben:

    Quote

    Eine Nennwertherabsetzung ist nicht identisch mit einem Aktiensplit.


    Die Massnahme ist eine Vorbereitung auf eine allfällige KE. Da der Kurs unter 20 Rp. liegt, kann der Preis für neue Aktien nicht unter 20 Rappen angesetzt werden, deshalb wird der Nennwert von 20 Rp. auf 5 Rp. gesenkt.

    Ach so, nur eine Formalität also...Danke!

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • Zyndicate hat am 25.03.2020 08:23 geschrieben:

    Also verstehe ich das richtig so?


    Es wird eine Nennwertherabsetzung beantragt, was zwar zu einem tieferen Nennwert führt aber nicht zu mehr Aktien. Der Marktkurs wird dadurch auch nicht beeinflusst, damit zukünftig eine allfällig KE Erhöhung gemacht werden kann, was so jetzt nicht mögich ist.


    Wurde der Unternehmung irgendwann einmal die Schaffung von bedingtem Kapital (ohne nötige Zustimmung der GV) in den oben erwähnten Höhe gewährt ? Und ist das, das maximum an bedingtem Kapital, was geschaffen werden kann. Wenn die Firmenleitung diese KE ohne der nötigen Zustimmung der GV veranlasst, würde es dann unweigerlich zu einer Verwässerung führen, oder?


    Habe ich das so richtig zusammengefasst?

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • WOW ! !


    News nachbörslich gab es schon lange nicht oder gar nie? Jedenfalls: Evolva schliesst neue Vereinbarung mit IFF ab. Es geht was bei Evolva :)


    Die letzte Vereinbarung mit IFF ging in die Hose. Aber das Mal? Hoffen wir nicht. Geht es um das neue geheimnisvollen Produkt? Das Forum ist geöffnet. Es geht um Vanillin :)

  • Evolva lässt Vereinbarung über Eigenkapitalzusage auf Abruf (SEDA) auslaufen

    Reinach, 31. März 2020 – Evolva (SIX:EVE), das Schweizer Biotech-Unternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass die 2017 mit Yorkville Advisors abgeschlossene Vereinbarung über eine Eigenkapitalzusage auf Abruf (Standby Equity Distribution Agreement, SEDA) am 1. April 2020 auslaufen wird.

  • Link

    Wenn man es positiv formuliert: Evolva hats nicht mehr nötig.


    Die negative Formulierung folgt sicher von Gertrud.


    Goldi

  • ein weiterer kleiner Schritt in die richtige Richtung

    Die Auflösung der Vereinbarung zeugt von einem gewissen Selbstvertrauen und ich gehe davon aus, dass Zwecks Kapitalaufnahme ein Plan steht. Das mit der Nennwertreduktion hab ich immer noch nicht ganz verstanden - so kommen sie meines Erachtens nicht zu Kapital - ausser - es folgt zu einem späteren Zeitpunkt eine KE.

  • Nix negativ. We le clou schreibt, sie denken, dass sie das Kapital bis zum Break Even anders auftreiben können.


    (Und wenn nicht, ist so ein SEDA ja schnell wieder aufgesetzt)

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Redi hat am 25.03.2020 14:06 geschrieben

    Habe leider kein Feedback erhalten auf meinen Post vom 25.3.20. Wenn meine Annahme aber so stimmt, dann kann Evolva sich das Kapital ja selbst besorgen und braucht voraussichtlich bis Ende 2022 kein zusätzliches Kapital durch andere Quellen.mehr aufzunehmen, weshalb vermutlich auch der Entscheid viel, die Option nicht zu ziehen.


    Auch ich werte dieses Zeichen als positiv, denn das zeugt von Optimismus auf der Managementebene. Es scheint mir so, als ob die fetten Wolken einem dichten Nebel weichen. Ob dies gleich in einer zweistelligen Zunahme zeigt, wage ich einmal zu bezweifeln, hätte allerdings auch nichts dagegen. Allerdings würde ich auch einem kontinuierlichen Anstieg des Kurses akzeptieren *YES*

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • kräftiger Anstieg

    Redi hat am 01.04.2020 09:13 geschrieben:

    Quote

    Ob dies gleich in einer zweistelligen Zunahme zeigt, wage ich einmal zu bezweifeln, hätte allerdings auch nichts dagegen. Allerdings würde ich auch einem kontinuierlichen Anstieg des Kurses akzeptieren *YES*

    0.2 CHF
    07.04.2020 12:47 Trade +11.36%
    +0.02 CHF


    Vom Höchstkurs um 30 Rp. im Januar hat sich der Kurs ziemlich genau halbiert auf 15 Rp. und innert knapp zwei Wochen einen Drittel des Rückgang's aufgeholt und wieder 20 Rp. erreicht. Was soll man davon halten?


    Vielleicht "nur", dass der durch die Coronakrise verursachte Abschlag wieder wettgemacht ist. Viele Titel haben aber diesen Krisenabschlag noch nicht wettgemacht. Also steckt da doch mehr dahinter? Viele seien ja am Pröbeln mit Eversweet. Kommt plötzlich ein Grosser aber einige wissen natürlich schon Bescheid?


    Z.B. "Premium Coca Cola with Eversweet" The same taste without calories.

  • @ursinho007


    Du hast wieder Fantasie. Nicht jeder hohen Kursanstieg muss eine Erklärung haben. Schau dir doch Santhera an. Da wird auf tiefem Niveau wieder das Depot mit Aktien gefüllt, mehr nicht.

  • Falsch

    Link hat am 07.04.2020 13:16 geschrieben:

    Quote

    Nicht jeder hohen Kursanstieg muss eine Erklärung haben.

    Aber sicher gibt es eine Erklärung! Wir kennen sie einfach nicht. Der, der bereit ist zu kaufen, auch wenn er deutlich mehr bezahlen muss, macht das nicht kopflos, sondern da steckt eine Überlegung dahinter.