Evolva (EVE)

  • amaze

    Danke.


    Ich wurde ja den Sommer über belächelt, als ich sagte, dass der Kurs noch 2019 wieder 30 Rp. erreichen könnte, wenn die Nootkatone-Zulassung erfolgt. Also keine Angst, so schnell verkaufe ich nicht. Bekanntlich soll man ja Gewinne laufen lassen.

  • Wir sind im Fahrplan...

    Goldi hat am 21.08.2019 17:36 geschrieben:

    Quote

    Jetzt brauchts einfach am Donnerstag, Freitag und Montag nochmals je + 30 %, dann bin ich im Plus. *mosking*


    Goldi

  • hans im glück hat am 22.08.2019 07:38 geschrieben:

    Quote

    AmaZe hat am 22.08.2019 09:37 geschrieben:

    welcher gewinn? er ist mit eve übelst im Minus.....


    Wie gehts eigentlich deinen Newron Hansli?

  • le clou hat am 22.08.2019 10:02 geschrieben:

    Quote

    hans im glück hat am 22.08.2019 07:38 geschrieben:


    Wie gehts eigentlich deinen Newron Hansli?

    schlecht, bin im minus. kann aber immerhin dazu stehen......

  • Senf - mittelscharf

    Das Management bestätigt seine Prognosen vom Frühling. Das reicht anscheinend schon und hat zu einem seltenen (Buch)-Freudentag bei manch lang geplagtem EVE-Aktionär geführt.
    Meine wiederholte Kritik: Das Management hätte schon früher mal verlauten lassen können, dass es auf Zielkurs liegt und dass im Q3 an die EPA gelangt wird. Dann wäre der Kurs nicht soweit abgesoffen. Das ist insofern wichtig, als wer brav einen StoppLoss gesetzt hat, dann vielleicht nicht unnötig ausgestoppt worden wäre. Ich gönn Euch ja Eure aktuelle Freude, aber wieso regt sich keiner von Euch Aktionären darüber auf?
    Also, Evolva-Leute, früher konntet Ihr Euch nicht oft genug melden, jetzt seid Ihr gefährlich schweigsam.


    Man kann jetzt dem Management einfach glauben, dann müsste der Kurs wieder in Richtung CHF 0.25 wo er im Frühling war. Somit wäre der Anstieg gestern und heute noch nichts Besonderes.
    Oder man glaubt dem Markt, und der war die letzten Monate skeptisch. Dann wird der Kurs nach ein paar Tagen des Anstiegs wieder anfangen zu bröckeln.
    Mir war es nicht genug, als dass ich mir einen Wiedereinstieg überlegen würde. Eben auch wegen der schlechten Kommunikation. Eigene nennenswerte Leistungen oder gar Erfolge wurden nicht vermeldet. Evolva scheint mir sehr von den erhofften Royalties von Cargill mit EverSweet abhängig zu sein, deshalb auch die grosse Spanne 2021-23 für cash break even (was dann immer noch einen Rein-Verlust in Millionenhöhe bedeutet).
    Das Management hat sich jetzt nochmal zum Fenster rausgelehnt mit der Prognose trotz der Nootkatone Verschiebung. Der Jahresabschluss mit Ausblick im Q1/2020 wird wohl zur Stunde der Wahrheit.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Morgen Freitag nicht vergessen, sicher -20 % Gewinnmitnahmen .... nur zur Info,,,,,, Ev schon heute Nachmittag !!!

  • einige positive Argumente des CEO

    .... sind hier noch zusammengefasst von awp (siehe im Anhang)


    Dies kann grundsätzlich positiv stimmen. Aber wie weit sich dies dann zahlenmässig niederschlagen wird, hängt von einem Management ab, das nicht über alle Zweifel erhaben ist. Der Cargill Deal ist zwar noch von Goldsmith initiiert worden. Ich hoffe, dass hier nun andere Kaliber am Werk sind. Die grossen Hoffnungen auf Erträge aus Eversweet hängen einfach sehr stark von den Anstrengungen von Cargill ab. Und da hat man wahrscheinlich gar keinen Einfluss und muss einfach nehmen was kommt. Das finde ich sch.... (schade) .


    Nun denn. Vorwärts schauen. Und da habe ich doch etwas sehr schönes entdeckt. Resveratrol soll sich vor allem bei Frauen positiv auf die Gesundheit auswirken. Und das ist nun mal ein Fakt, den ich persönlich bestätigen kann. Das Zeugs wirkt Wunder!!

  • Wieso auch?

    gertrud hat am 22.08.2019 10:12 geschrieben:

    Quote


    Meine wiederholte Kritik: Das Management hätte schon früher mal verlauten lassen können, dass es auf Zielkurs liegt und dass im Q3 an die EPA gelangt wird. Dann wäre der Kurs nicht soweit abgesoffen. Das ist insofern wichtig, als wer brav einen StoppLoss gesetzt hat, dann vielleicht nicht unnötig ausgestoppt worden wäre. Ich gönn Euch ja Eure aktuelle Freude, aber wieso regt sich keiner von Euch Aktionären darüber auf?

    Die Haltung vom Management ist doch richtig. Es wurde alles kommuniziert. Die Nootkatone-Zulassung kommt, die Verschiebung wurde kommuniziert. Warum sollten sie zw. März und dem HJB etwas berichten? Nur, um die Angsthasen und Pessimisten zu beruhigen?


    Ausserdem gab es Gelegenheit günstig zu kaufen *dirol* (hat das Management vielleicht auch getan)

  • Zukunft

    Ich hoffe die Freude währt nun ausnahmsweise mal länger als bei den letzten kurzzeitigen Kursanstiegen, mir persönlich steckt noch immer der Zerfall der letzten Monate/Jahre in den Knochen…


    Ich trau dem Management nicht zu auch nur einen „Blumentopf zu gewinnen“.


    Der aktuelle Kursanstieg ist typisch für einen Pennystock wie EVE, aber das wissen wir ja alle...

  • es ist alles relativ

    Nicht nur die Wahrnehmung, ob die Kommunikation von EVE grottenschlecht war oder nicht. Und da stimme ich Gertrud absolut zu. Wenn die mal kommunizert hätten, dass man einen Zeithorizont Herbst für die Einreichung der Unterlagen anvisiert, dann wüden wir heute von einem anderen Kursniveau starten können.


    Relativ ist aber eben auch die Beurteilung, ob die Kursentwicklung nun wirklich so positiv ist, wie man geneigt ist dies heute wahrzunehmen. Keine neue Weisheit, aber doch eindrücklich, wenn man den Zeitrahmen ein wenig verschiebt. Einmal den Wochenschart und einmal den Chart seit der Fusion. Und da fällt es einem wie Schuppen aus den Haaren ähhh Augen. Der Kurs ist heute realtiv hoch oder realtiv tief...

  • 65%

    Jetzt haben wir einen Anstieg von 65% in zwei Börsentagen und da wird immer noch genörgelt. Wollt ihr denn etwas anderes als Kursschwankungen? Ich verstehe das echt nicht. Ich will bei Aktien möglichst hohe und kurzfristige Schwankungen der Kurse, damit ich mit diesen Differenzen Geld verdienen kann.


    Also ich bin happy und hoffe sehr, ich bin nicht allein damit!

  • Ja, Bellavista

    Es ist alles relativ oder man kann auch sagen, dass eben für einem persönlich nur der Kauf- und Verkaufspreis entscheidend ist. Alles andere wie das Unternehmen, das hinter der Aktie steckt, ist nur insofern von Bedeutung als dass ich als Investor dieses korrekt einschätzen sollte.

  • Bellavista hat am 22.08.2019 10:34 geschrieben:

    Quote

    le clou hat am 22.08.2019 11:40 geschrieben:

    Hallo Le Clou


    Hat er noch eine Begründung, Berechnung, Aufteilung auf die einzelnen Produkte geliefert?

    ich zitiere



    Zürich (awp) - Berenberg senkt das Kursziel für Evolva nach Zahlen auf 0,20 von 0,25 Franken. Die Einstufung lautet weiterhin "Hold". Die Änderung begründet Analyst Sebastian Bray mit tieferen Annahmen bezüglich Umsatz und Margen. Dennoch hätten die Resultate zum ersten Semester eine willkommene Abwechslung geboten nach den Frustrationen der letzten Jahre. Die Entwicklung bei Nootkatone und Stevia scheine bereits im Kurs eingepreist, langsam sei aber ein Pfad in Richtung Profitabilität zu erkennen, so Bray.

    Die Titel von Evolva kosten am Donnerstag gegen 11.35 Uhr 0,23 Franken (+27,5%).

  • Unlogische Rückstufung

    Quote

    Konklusion: Als ein Pfad in Richtung Profitabilität noch nicht zu erkennen war, wurde das Kursziel auf CHF 0.25 festgelegt und jetzt, wo ein Pfad in Richtung Profitabilität zu erkennen ist, wird das Kursziel um 5 Rappen auf CHF 0.2 gesenkt.


    Da fragt man sich, ob Logik bei Analysten umkehrt gelesen wird oder ob halt doch den Leerverkäufern Unterstützung geboten werden soll. Letzteres scheint mir logischer zu sein.

  • nummelin: Sicher?

    nummelin hat am 22.08.2019 10:14 geschrieben:

    Quote

    Morgen Freitag nicht vergessen, sicher -20 % Gewinnmitnahmen .... nur zur Info,,,,,, Ev schon heute Nachmittag !!!


    nummelin, wenn Du siehst, welch grosse Blöcke auf den Markt geworfen werden und einfach geschluckt werden, ohne dass der Kurs einbricht, kann ich mir deinen Einbruch gar nicht vorstellen.


    Goldi

  • Goldi hat am 22.08.2019 14:05 geschrieben:

    Quote

    nummelin hat am 22.08.2019 10:14 geschrieben:


    nummelin, wenn Du siehst, welch grosse Blöcke auf den Markt geworfen werden und einfach geschluckt werden, ohne dass der Kurs einbricht, kann ich mir deinen Einbruch gar nicht vorstellen.


    Goldi

    Wir haben ein RSI von 74 , die Aktie ist also Überkauft. Ist also als Verkaufssignal zu werten. Denke auch es werden Gewinnmitnahmen folgen, kann mich aber auch täuschen .