Evolva (EVE)

  • kentucky hat am 14.04.2014 - 13:20 folgendes geschrieben:

    Der Unterschied von Cytos zu Evolva ist in meinen Augen folgendes:


    Evolva hat nicht nur ein Produkt das vielversprechend ist sondern gleich mehrere (Stevia, Vanilla, Resveratrol, Safran etc.) Früher war Evolva eine reine Biotech Firma und aus solchen Gründen wie heute Morgen bei Cytos hat man sich im Management Gedanken gemacht und sich entschieden einen anderen Weg einzuschlagen. Ich finde dies der richtige Weg! Wenn natürlich eines der obengenannten Produkte floppt kann es kurzfristig auch nach unten gehen aber ich gehe von einem Erfolg aus.



    Halten und in ein paar Monaten geniessen wie sich der Kurs präsentiert :bye:

  • Jede Firma hat eine eigene Technologie! Bei Eve handelt es sich um Hefefermentation und Züchtung! In meinen Augen kann auch hier das gleiche wie bei cytos passier! Die haben noch kein Produkt, das deren funktionieren ihrer Technologie belegt! Viele Laborversuche scheitern in der Praxis. Bin hier nicht mehr investiert. Wer in startup- Unternehmen investiert verliert meisten

  • Danke Aston, das hast du einleuchtend geschildert, deshalb wir meiner Meinung nach EVE beim Bericht im Cash auch nicht erwähnt, vielleicht liege ich auch falsch aber ich denke EVE wird jetzt allen ein bisschen trotzen und sich dem Abwärtstrend entziehen.

  • evolva

    ausschnitt bericht sq

    Santhera ist zwar vorderhand ebenfalls finanziert, liess aber im Frühjahr 2013 die Aktionäre über den Fortbestand des Unternehmens abstimmen. Weiterhin als sehr kritisch stufen Marktbeobachter indessen die Lage von Addex Therapeutics ein. Demgegenüber hat sich Evolva, die nach dem Fusion mit Arpida, an die Börse kam, neu orientiert und ist nun in der Entwicklung von Gesundheits-, Ernährungs- und Wellnessprodukten aktiv. Im weiteren wurde Bioxell 2010 von Cosmo übernommen. Und Speedel verkaufte sich an Novartis, wobei treue Erstaktionäre aber Verluste erlitten.

  • Da muss ich Dir jetzt zustimmen.


    Doch genau dieser Freund erzielt meist die beste Performance :) Der Geier muss nur wissen, was gefressen werden muss.

  • Was soll schon los sein........ Ukraine - Cytos - bevorstehende Ostertage = alles Faktoren die nicht gerade förderlich für den Kurs sind. Mit Evolva selber hat der Kursfall herzlich wenig zu tun. Abwarten und Tee trinken. Nach Ostern kann sich alles wieder in die andere Richtung bewegen.

  • Gleiches Szenario wie vor einem Jahr. Aktie steigt stark an, fällt ein wenig um sich für den nächsten Anstieg vorzubereiten. Schaut euch nur mal den Chart an seit Januar 2013. Fundamental hat sich nichts geändert, das Umfeld zieht Evolva runter.


    Meiner Meinung nach ist die Biotech-Blase geplatzt, der NBI wird noch auf 1500 Punkte fallen und dann kann man weiterreden. Startschuss gab die Frage "Wie viel ist ein Menschenleben eigentlich wert?", als Gilead Sc. (GILD) ihr Produkt, eine 1000$-a-day-Pille bekannt gab. Wenn die FED noch ein wenig Öl ins Feuer giesst, wirds sowieso rattern.

  • Naja ok, aber fällt ein "wenig" die ist ziemlich gefallen nicht nur ein wenig. Ukraine Umfeld usw. Glaub ich nicht, ich glaub eher die Erwartungen betreffend dem Vanillin waren zu gross und da nichts gekommen ist wird wieder im grösseren Stil verkauft, hoffentlich habe ich Unrecht !

  • kentucky hat am 16.04.2014 - 08:51 folgendes geschrieben:

    Quote

    Naja ok, aber fällt ein "wenig" die ist ziemlich gefallen nicht nur ein wenig. Ukraine Umfeld usw. Glaub ich nicht, ich glaub eher die Erwartungen betreffend dem Vanillin waren zu gross und da nichts gekommen ist wird wieder im grösseren Stil verkauft, hoffentlich habe ich Unrecht !

    Ansichtssache. Ich finde Evolva ist bei Biotechs im oberen Drittel der Gewinner. Schau dir mal Newron, Basilea und all die Ami-Bio's an. Die haben allesamt mehr verloren als Evolva. Da kann man nicht mehr von Schwindung der Erwartungen reden.

  • News

    Ich verstehe die verunsicherung in diesem forum! Es wird zeit das evolva mal news bringt! und nicht die lächerlichen 0815 news die sie gebracht hatten die man auch monate vorher auf der evolva internet seite lesen konnte! Entweder kommt endlich etwas mit fleisch am knochen oder die aktie wird weiter fallen!

    wer mich ärgert bestimme ich...

  • Kurse machen hier ein paar Grossbanken nach Schema F.


    Erst werden gezielt die Kurse gedrückt indem ein paar Tage kontinuierlich kleinere Verkaufsorder platziert werden um grössere Verleiderverkäufe einzusammeln und die kleinen rauszudrücken.


    Ist das RSI genügend tief wird entweder eine technische Erholung ausgelöst d.h. ruckartig hochgekauft um möglichst viele anzulocken, sind dann die Kleinen wieder dabei wird abkassiert.


    Oder Variante long, möglichst unauffällig 3-4% hochkaufen um anschliessend eine Kursempfehlung abzusetzen, da kann fast nichts mehr schief laufen, ausser das Big Picture ändert sich plötzlich (was wir momentan sehen;)


    Gleiches sieht man auch schön bei STLN.