Evolva (EVE)

  • Kurse unter CHF 0.7 sind schneller Tatsache geworden, als wir wohl alle dachten. Das als guter Zock zu empfehlen scheint mir ziemlich fahrlässig zu sein! Viele übersehen hier den Zeitfaktor. Die CHF 0.7 werden nicht morgen, auch nicht in einem Monat und nicht einmal innert 1 Jahr bezahlt. Es geht über ZWEI Jahre!!! Also muss man auch eine Abzinsung einrechnen, wie es gertrud jeweils vorrechnet.

  • Vielleicht werden in 2 Jahren auch 2.34 CHF ausgezahlt. Dann sieht das auch mit der Abzinsung schon ganz anders aus :) .


    Wenn die operative AG verkauft ist, ist auch das operative Risiko weg. Das bedeutet, für Insider wie Veraison und Nice&Green wird die Liquidation berechenbar.


    Aber es ist auf jeden Fall ein sehr unvorteilhafter Deal für Kleinanleger.
    Da sollte man nicht einfach wegschauen :evil: .

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Ich gehe davon aus, dass es bei Langzeitinvestoren kaum darauf ankommt, ob man am Schluss CHF 0.7 oder etwas mehr bekommt. Am Gesamtverlust von gegen 99% ändert das auch nicht mehr viel.

  • Einige Gedanken:

    Veraison ist im VR, äussert sich bislang nicht zum Deal?

    GV muss Deal noch gutheissen

    0,7 sind untere Schätzung- es gibt keine Garantie, es könnte auch weniger werden und länger dauern.

    Ist nice @ Green auch mit Kredit involviert? Das macht für sie den Deal attraktiver als für Aktionäre, es könnte also von anderen Seiten Widerstand geben.

    Aber wie Gertrud richtig bemerkt, es könnte auch deutlich mehr als 0,7 drin liegen.

    Evolva hat’s zum Glück bei mir nie über die Watchlist geschafft, aber den Einstieg unter 0,7 überlege ich mir ernsthaft.

    Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

  • Klar kann man sagen, Schwamm drüber, Totalverlust ;( .


    Für eine Beobachterin wie mich ist das halt interessant, weil ich Evolva schon seit Jahren begleite.

    Es war mit Ansage im August, dass es auf Jahresende knapp wird und der Deal ist besser als Konkurs, aber katastrophal und beleidigend für treue Privatanleger.


    Wenn man nach vorne schaut:
    Da mit dem Verkauf der Evolva AG das operative Risiko wegfällt, denke ich schon, dass die Liquidationsdividende der Holding nicht unter 0.70 fallen kann und auch nicht länger dauern sollte. Die Auflösung der Holding sollte nicht sehr komplex sein.


    triton bringt den heiklen Aspekt: Da Veraison und Nice&Green Insider und teilweise auch Kreditgeber sind, haben sie einen Informationsvorsprung und eventuell Interessenskonflikt.


    Und deshalb war die Kommunikation diese Woche ungenügend:

    Man knallte den überraschten Kleinaktionären unangenehme Fakten vor den Latz wie "Dekotierung", "lange Dauer", so dass viele genervt und frustriert die Kleinpositionen bestens verkauft haben, weil es ohnehin keine Rolle mehr spielte.
    Nur: Wer hat die 1.5 Mio EVEs aufgesammelt in den letzten 3 Tage? Jemand der mehr weiss?


    So wird auch das GV "Ja" zur Formsache. Die 20% neu mit Einstand unter 1 CHF stimmen sicher für den Deal.

    Und ein leerer, börsenkotierter Holdingmantel ohne operativen Ballast hat auch seinen Reiz und seinen Wert. Besonders, wenn ihm 2026 noch ein Millionenbetrag zufliessen wird.

    Die Herren und Damen von VT5 haben sich zwei Jahre einen Ast abgebrochen, um was ähnliches anbieten zu können . . . das weiss Veraison nur zu gut.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

    Edited 3 times, last by gertrud ().

  • ...

    Nur: Wer hat die 1.5 Mio EVEs aufgesammelt in den letzten 3 Tage? Jemand der mehr weiss?


    So wird auch das GV "Ja" zur Formsache. Die 20% neu mit Einstand unter 1 CHF stimmen sicher begeistert für den Deal.


    Wenn jemand hier mehr weiss und viel kauft, warum gibt es dann keine Einträge bei "Bedeutende Aktionäre"/"Management Transaktionen" ?


    Im Nachhinein ist es offensichtlich, ab wann das Management sein Geld abgezogen hat - da hätte man noch mehr oder weniger schmerzfrei aussteigen können.


    Ich würde jetzt nicht noch mehr Geld einwerfen in ein Unternehmen, dass mehrmals intransparent agiert hat. Die werden das wieder tun, zum eigenen Vorteil und zum Vorteil der Grossaktionäre.


    Wenn man noch nicht vergrault ist von Evolva, dann kann man sich einen Zock überlegen.

  • Wenn jemand hier mehr weiss und viel kauft, warum gibt es dann keine Einträge bei "Bedeutende Aktionäre"/"Management Transaktionen" ?

    Heute sind die ersten Meldungen von der SIX gekommen.

    - Pictet musste aus seinen Small Cap Funds verkaufen - wahrscheinlich wegen Reglement.

    + Eingekauft hat sich dafür Hatstone Funds Services, Pegasus Global Opportunity Fund Ltd

    Ja, richtig gelesen, genau die selben Hatstone, die schon Kuros eingeheizt haben.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

    Edited once, last by gertrud ().

  • Heute sind die ersten Meldungen von der SIX gekommen.

    - Pictet musste aus seinen Small Cap Funds verkaufen - wahrscheinlich wegen Reglement.

    + Eingekauft hat sich dafür Hatstone Funds Services, Pegasus Global Opportunity Fund Ltd

    Ja, richtig gelesen, genau die selben Hatstone, die schon Kuros eingeheizt haben.
    Was bin ich froh, bin ich keine Pusherin!

    Kannst du die Verbindung Kuros / Hatstone und deren Geschichte kurz für Unwissende abgespeckt erläutern? Was war da los?

  • Hatstone / Pegasus Global Opportunity ist in der Schweiz nur bei zwei kotierten Firmen involviert.


    Seit gut einem Jahr bei Kuros, und als der schlaue Regenbogen im Februar 2023 den Push auf Kuros erstmals gestartet hat, hat Pegasus das zu Verkäufen genutzt. und die Aktion ist für's erste im Sand verlaufen.

    Pegasus hat danach wahrscheinlich von der CS Fund Small Caps Kuros Aktien übernommen. Die CS Fund ist bei Kuros im März 2023 ausgestiegen.


    Und jetzt ist Pegasus neu bei Evolva mit irgendwo zwischen 5-10%. Und das überrascht mich etwas, denn ich denke, Evolva kann nur für Parteien interessant sein, die Genaueres über den geplanten Deal und die offenen Kredite der Evolva Holding AG wissen.
    Oder hat Pegasus gewusst, dass der Pictet Fonds die Evolva Beteiligung auflösen würde/musste? Und darin, wie der Fonds Name suggeriert, eine "Opportunity" erkannt?

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Link Zur GV etwas mehr Einzelheiten


    Kaufpreisanpassungen

    Nach Abschluss des Aktienkaufvertrags kann der Kaufpreis von CHF 20 Millionen nach oben oder unten angepasst werden. Diese Anpassung erfolgt auf der Grundlage einer zum 31. Oktober 2023 erstellten Bilanz. Die Höhe der Anpassung und die Bestimmung, ob es sich um einen positiven oder negativen Betrag handelt, hängen von den liquiden Mitteln, Schulden und dem Nettoumlaufvermögen von ab Evolva AG ab diesem Datum. Evolva wird weitere Updates zu diesen Kaufpreisanpassungen bereitstellen, sobald diese gemäß den Bedingungen des Aktienkaufvertrags festgelegt und quantifiziert wurden.

    Bedingungen der Earn-out-Vereinbarung

    Gemäß den Bedingungen der Earn-out-Vereinbarung, die Evolva mit der Danstar Ferment AG abgeschlossen hat, kann Evolva zwei separate Earn-out-Zahlungen erhalten, die auf der Grundlage der weltweiten Verkäufe von Evolva-Produkten und -Technologien (einschließlich Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen Dritter und) berechnet werden Lizenzeinnahmen) über einer vereinbarten Untergrenze liegen. Die erste Earn-out-Zahlung wird auf Basis der Umsätze im Jahr 2024 berechnet; Die Berechnung der zweiten Earn-Out-Zahlung erfolgt auf Basis der Umsätze im ersten Halbjahr 2025, jeweils vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen. Der Gesamtbetrag, der im Rahmen beider Earn-out-Zahlungen an Evolva gezahlt werden kann, ist auf CHF 10 Millionen begrenzt. Werden die entsprechenden Umsatzuntergrenzen (also CHF 17,5 Mio. im Jahr 2024 und CHF 10,29 Mio. im ersten Halbjahr 2025) nicht erreicht, wird für die entsprechende Periode kein Earn-out ausbezahlt.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • gertrud: weshalb überrascht dich der Einstieg pegasus? Die strategiewende führte erwartungsgemäss zu massiven handwechseln zu ‚opportunistischen’ Investoren. Ein Signal, dass aktueller Kurs nun Potential hat.

    Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

  • Heute sind die ersten Meldungen von der SIX gekommen.

    - Pictet musste aus seinen Small Cap Funds verkaufen - wahrscheinlich wegen Reglement.

    + Eingekauft hat sich dafür Hatstone Funds Services, Pegasus Global Opportunity Fund Ltd

    Ja, richtig gelesen, genau die selben Hatstone, die schon Kuros eingeheizt haben.

    Welchen Zeitfristen unterliegen diese Meldungen von der SIX? Gemäss Transaktionen bedeutende Aktionären sind das 5 Tage... bei Juerg Trepp waren es sogar 6 Tage

  • Da sich hier kaum jemand aufregt, scheinen die meisten rechtzeitig ausgestiegen zu sein und längst ihren Frieden mit Evolva gemacht zu haben.

    Obwohl sich da schon Fragen stellen liessen.


    immoguru Ein Kaffee mit Gipfeli ist 10 EVEs wert, da kannst Du auch an der ordentlichen GV im nächsten Jahr noch ein bisschen Dein Investment amortisieren.

    Denn ich denke, diese GV muss es für die kotierte Holding noch geben und dann sollten Schindler und In-Albon genauere Angaben zur erwarteten Liquidationsdividende machen können.


    Wenn sie im oberen Bereich zu liegen kommt, ist das vom heutigen Stand eine Verdreifachung innert gut zwei Jahren. Das wird bei einer Nestle nicht geschehen.
    Allerdings ist der Handel in EVE eingeschlafen.
    North Certus und Pegasus haben sich positioniert und werden bis zur Zahlung halten (müssen).
    Ich würde erwarten, dass es auch vor der Dekotierung noch ein Update zum Liquidationsrange gibt.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Da sich hier kaum jemand aufregt, scheinen die meisten rechtzeitig ausgestiegen zu sein und längst ihren Frieden mit Evolva gemacht zu haben.

    Obwohl sich da schon Fragen stellen liessen.


    immoguru Ein Kaffee mit Gipfeli ist 10 EVEs wert, da kannst Du auch an der ordentlichen GV im nächsten Jahr noch ein bisschen Dein Investment amortisieren.

    Denn ich denke, diese GV muss es für die kotierte Holding noch geben und dann sollten Schindler und In-Albon genauere Angaben zur erwarteten Liquidationsdividende machen können.


    Wenn sie im oberen Bereich zu liegen kommt, ist das vom heutigen Stand eine Verdreifachung innert gut zwei Jahren. Das wird bei einer Nestle nicht geschehen.
    Allerdings ist der Handel in EVE eingeschlafen.
    North Certus und Pegasus haben sich positioniert und werden bis zur Zahlung halten (müssen).
    Ich würde erwarten, dass es auch vor der Dekotierung noch ein Update zum Liquidationsrange gibt.

    Also einsteigen😇