Evolva (EVE)

  • Da sich die Situation zu verschlechtern oder zumindest zu stagnieren scheint, besteht das Hauptrisiko darin, dass ein hochrangiges Mitglied der Geschäftsleitung oder des Verwaltungsrats zurücktritt. Niemand möchte mit einer chaotischen Situation umgehen.

  • "Nach der erfolgreichen Umwandlung von einem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen in ein kommerzielles Unternehmen"


    HAHAHAHA ist wohl der Witz des Tages dieser Satz



    Evolva kündigt Privatplatzierung von 63,8 Mio. Aktien an VERAISON mit einem Bruttoerlös von CHF 7,5 Mio. und Abgang des CFO an



    Reinach, 30. November 2021 - Evolva (SIX:EVE), das Schweizer Biotech-Unternehmen, das sich auf die Erforschung, Entwicklung und Kommerzialisierung von Inhaltsstoffen auf natürlicher Basis spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass es mit dem VERAISON SICAV Engagement Fund ("VERAISON") einen Kauf- und Zeichnungsvertrag über den Erwerb von 63'751'116 Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung abgeschlossen hat, wodurch ein Bruttoerlös in Höhe von CHF 7,5 Mio. erzielt wird. Evolva gab ausserdem bekannt, dass Carsten Däweritz, Chief Financial Officer, im Mai 2022 aus dem Unternehmen ausscheiden wird.


    Privatplatzierung an VERAISON
    Der Kaufpreis pro Aktie beträgt CHF 0.117645 (gerundet), was einem Abschlag von 7% auf den niedrigsten volumengewichteten Tagesdurchschnittskurs (VWAP) der Evolva-Aktie während der letzten sechs Handelstage vor dem heutigen Tag entspricht.


    Die an VERAISON zu veräussernden Aktien werden aus dem genehmigten Aktienkapital von Evolva im Rahmen einer voraussichtlich am oder um den 3. Dezember 2021 stattfindenden Kapitalerhöhung ausgegeben. Dabei wird das Aktienkapital der Gesellschaft um einen Betrag von CHF 3'187'555.80 auf CHF 51'531'467.65 erhöht, aufgeteilt in 63'751'116 voll einbezahlte Aktien mit einem Nennwert von je CHF 0.05 (die "Neuen Aktien"). Das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre auf die neuen Aktien ist ausgeschlossen.


    Der Vollzug der Transaktion wird voraussichtlich am oder um den 6. Dezember 2021 stattfinden, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen. Die Neuen Aktien werden voraussichtlich am selben Tag an der SIX Swiss Exchange kotiert und zum Handel zugelassen.


    Nach Abschluss der Privatplatzierung wird die Beteiligung von VERAISON an Evolva 6,2% des ausgegebenen Aktienkapitals von Evolva ausmachen.


    Evolva beabsichtigt, den Bruttoerlös aus der Privatplatzierung zur Finanzierung der laufenden Aktivitäten zur Stärkung und zum weiteren Ausbau ihrer Geschäftsbereiche zu verwenden.


    Oliver Walker, CEO von Evolva, sagte: "Nach der erfolgreichen Umwandlung von einem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen in ein kommerzielles Unternehmen freue ich mich, einen weiteren langfristig orientierten Investor begrüßen zu dürfen, der sich in der nächsten Phase der Entwicklung von Evolva engagiert."


    Um das Engagement von VERAISON zu unterstreichen, wird Andreas Weigelt, CEO und Senior Partner von VERAISON, an der kommenden Generalversammlung im April 2022 zur Wahl in den Verwaltungsrat von Evolva vorgeschlagen.



    Abgang des Chief Financial Officer
    Carsten Däweritz, Chief Financial Officer, wird Evolva am 31. Mai 2022 verlassen. Das Unternehmen hat eine Suche nach einem Nachfolger eingeleitet.


    Oliver Walker, CEO von Evolva, sagte: "Ich möchte Carsten Däweritz für seine Arbeit und seinen Einsatz während seiner Amtszeit danken und wünsche ihm schon jetzt das Beste für seine zukünftigen Unternehmungen."

  • Schon wieder CFO Abgang….

    Mir wäre lieber, der CEO würde endlich den Hut nehmen. So ein farb- und belangloser "Manager" müsste endlich durch einen engagierten Unternehmer ersetzt werden.
    Wäre interessant zu wissen, wieso es zum Bruch mit dem CFO gekommen ist, gerade in der Zeit, da der Geschäftsbericht und Jahresabschluss erstellt und das Budget geplant wird..... komischer Zufall *fool*



    Wahrscheinlich besteht ein direkter Zusammenhang mit dem Engagement von Veraison und dem Vorschlag A. Weigelt in den VR wählen zu lassen. So zusagen vorauseilende "pro aktive" Auswirkungen des Einflusses von Veraison??


    Dem Kurs hat das Engagement von Veraison heute immerhin einen "boost" gegeben. Frage mich allerdings, ob dies nachhaltig sein kann. Oder sind es nur die letzten Geier, die sich vom Aas trennen und in die Lüfte schwingen und einfach den Auftrieb nutzen?

  • Andreas Weigelt

    Bellavista hat am 30.11.2021 09:39 geschrieben:

    Endlich ein MACHER bei Evolva, ANDREAS WEIGELT, das sind Top News alles andere ist selbsterklärend.

  • Meine Interpretation ist die, dass nicht Veraison an Evolva interessiert war, sondern Evolva Veraison gebeten hat, sich doch ein bisschen zu beteiligen. Vielleicht gerade, um den Aktienkurs etwas zu stützen, was ja heute funktioniert hat.


    Das Engagement von Veraison ist mit 6% des Aktienkapitals sehr bescheiden. Und wahrscheinlich hat Veraison zur Bedingung gemacht, dass sie einen ordentlichen Rabatt bekommen und einen Sitz im VR.
    Und Evolva hat keine Wahl gehabt und hat gekuscht. Die paar Millionen Cash von Veraison können sie natürlich gut gebrauchen, damit finanzieren sie sich für 2 weitere Monate.


    Die grosse Schwäche im Business Modell von Evolva, dass sie irgendwo im Niemandsland zwischen B2B und B2C teuer Materialien fermentieren, die niemand wirklich braucht oder die auch anders hergestellt werden können, bleibt.
    Wir werden sehen, ob der Einstieg von Veraison der Anfang einer nachhaltigen Wende zum Besseren ist.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Im Cash Insider von heute steht,


    Edison nimmt Kursziel von 0.30 Fr. nach Veraison-Einstieg in Überprüfung. Vermutlich unter positiven Vorzeichen.


    Dann wird wohl die Talsohle durch schritten sein und wir werden bald steigende Kursziele sehen. *yes3*

  • Relaxed R hat am 07.12.2021 13:17 geschrieben:

    Quote

    Die Talsohle scheint doch noch nicht ganz erreicht zu sein. Edison senkt das Kursziel von 0.30 Fr auf 0.29 Fr.


    Die Talsohle nicht erreicht?! sind 100% Potential nach oben ;)

  • Evolva erhält weitere Finanzierung


    Das Biopharmaunternehmen Evolva hat sich weitere finanzielle Mittel gesichert.


    Aktualisiert um 08:13


    Die Investmentgesellschaft Nice & Green wird in Form einer Wandelanleihe bis Ende 2023 maximal 12 Millionen Franken investieren.


    Evolva kann das Kapital bei Bedarf in vierteljährlichen Tranchen abrufen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Finanziert werden können kommerzielle Aktivitäten und Produkteinführungen in Schlüsselmärkten, der Ausbau von Produktionskapazitäten sowie die Entwicklung von Produkten.


    Zusammen mit der derzeit nicht beanspruchten Finanzierungslinie von 16 Millionen verfüge Hersteller von Nahrungsmittelzusätzen nun über Finanzierungslinien von insgesamt 28 Millionen Franken. Die Wandelanleihen können in Stammaktien gewandelt werden oder in bar zurückgezahlt werden.


    (AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Funkstille bei Evolva... Produktionsengpässe sind immer noch das Hauptproblem und ich bin mir nicht sicher, ob die Kapitalerhöhung von Veraison dieses Problem löst. Evolva muss ihre eigene Produktion kontrollieren und sollte sich nicht auf unzuverlässige Partner verlassen. Das war die Schwäche der letzten Jahre. Ich weiss nicht, wie das Unternehmen aus diesem Schlamassel herauskommen wird.

  • Funkstille bei Evolva...

    Evolva meldete am 26.08.2021 folgendes.
    Evolva beschleunigte das Umsatzwachstum auf 60% und erwartet ab Q4 2021 einen positiven Bruttogewinn.


    Q4 ist vorbei und es gab keine gegenteilige AD HOC Meldung. Von daher gehe ich davon aus, dass sie ihr Ziel von einem Bruttogewinn im Q4 annähernd erreicht und auch die Produktionsprobleme gelöst haben.

    Erfahren werden wir es wohl erst am 10. März, wenn sie ihre Jahreszahlen präsentieren.

  • Berenberg auf BUY

    Die Nachricht, dass Berenberg EVOLVA auf BUY heraufstuft hat schon fast historischen Charakter!!


    Jahrelang hat Berenberg sehr kritisch, aber leider immer zu Recht, Evolva immer viel tiefer eingestuft als die anderen Analysten, die Evolva auch noch abgedeckt haben. Bei Edison konnte man mit dem "Gertrudfaktor 0.5" die jeweilige Kursziele auf die Hälfte herunterstufen und war dann in etwa bei der Schätzung von Berenberg.


    Ich hoffe, dass die jetztige Einschätzung von Berenberg ebenso genau eintreffen wird, wie seinen früheren. Und ich hoffe nicht, dass da die Beteiligung von Veraison dem Berenberg-Haus schöne Augen gemacht wurden, damit die das Kursziel etwas positiver setzen.


    Dass Nootkatone eventuell bereits Ende 2022 auf den Markt kommen soll, wäre natürlich sensationell!! Ob dies das Produkt ist, das Evlova jetzt über zwei Jahre im Hintergrund immer ein wenig erwähnt hat.


    Also ich bin guten Mutes, dass sich der Kurs bis Ende 2022 verdoppeln wird und habe deshalb heute bei 0.135 eine Portion eingekauft.


    Wenn Nootkatone kommt, müssen sich die "Müggeli und Zecken" auf ein schnelles Ende gefasst machen. Vor allem für die grossflächige Bekämpfung der Zecken, wäre dies ein Segen.


    Villeicht wird Carlo Moreira von Whisekey auch gleich noch seine Satelliten für die Besprühung aus dem Weltall zur Verfügung stellen. Dann hätten wir hier gleich zwei Fliegen auf einen Schlag .....

  • Auffällig

    Heute früh hat Evolva einen hübschen Hopser gemacht. Das wäre an sich nicht ungewöhnlich, allerdings war der Umsatz, verglichen mit der überschaubaren Vergangenheit schon fast enorm. Da könnte es ja gut sein., dass sich da jemand in Position gebracht hat. Ich bin jedenfalls auch gespannt, was sich da in näherer Zukunft ereignen könnte. Bis zu den Zahlen dauert es allerdings noch mehr als einen Monat.


    Nachtrag:


    Also es gibt unbestreitbar ein gewisses Intereesse. 3 Mio gehandelte Aktien an einem Tag, davon 1.5 Mio im ganz frühen Handel, hatten wir schon lange nicht mehr. Bin wirklich gespannt, ob da was dahinter steckt.