Evolva (EVE)

  • im 3. Jahr

    Ja, nach 10 Jahren, das ist schon "saulang". Da bin ich ja noch gut bedient.


    Aber du musst sicher nicht mehr 10 Jahre warten. Die nächsten Jahre werden wir viel Freude an Evolva haben. Sobald die Nootkatone-Zulassung kommt werden wir den ersten Kursschub sehen, wenn ein Grosser Zucker durch EverSweet ersetzt, kommt der zweite Kursschub. Dazu werden neue Stoffe präsentiert werden, d.h. die Pipeline wird erweitert.

  • Viren Kultur auf Hefe ..... in Zeiten von Corona?

    Ich habe dies hier heute auf 20 Min gelesen und den Artikel sofort an die Forschungsabteilung von Evolva weitergeleitet, das wäre ja vielleicht ein neues Gebiet, auf dem sie ihre Expertise mit Hefekulturen anwenden könnten. (für einmal gewinnbringend...)


    Forscherinnen und Forschern der Uni Bern ist ein seltenes Kunststück gelungen: In einem Hochsicherheitslabor haben sie das Coronavirus aus künstlicher DNA (Desoxyribonukleinsäure) rekonstruiert. Dabei wurden DNA-Kopien, die Teile des Coronavirus-Erbguts enthalten, in Hefezellen eingeschleust und zu einer vollständigen Kopie zusammengesetzt, wie die Uni Bern am Montag mitteilte. Anschliessend wurden daraus infektiöse Coronaviren hergestellt.


    «Wir haben das Virus innerhalb von nur einer Woche nachgebaut», lässt sich Volker Thiel vom Institut für Virologie und Immunologie (IVI) zitieren. Mit dem eigens in Bern entwickelten System aus Hefezellen seien Coronaviren und andere Viren schnell klonbar, fügt Jörg Jores vom Institut für Veterinärbakteriologie an. Die Berner Methode ermögliche eine schnelle Reaktion auf neuartige und sich rasch ausbreitende Viren in Echtzeit – also noch während eines Ausbruchs.



    Wir schauen mal, was das Management dazu meint...*give_rose*

  • Video anschauen

    Bellavista hat am 05.05.2020 13:00 geschrieben:

    Quote

    Wir schauen mal, was das Management dazu meint...*give_rose*

    Der CEO führt im Video aus, dass die Anwendung nicht nur auf Lebensmittel beschränkt sei. Das Feld sei riesig und man befinde sich mit dem Einschleusen von Gen-Sequenzen in die Hefezelle erst am Anfang. Also ich gehe davon aus, dass Evolva diese Anwendungsmöglichkeit bereits kennt.

  • Die neue Homepage ist in der Tat entzückend schön. Noch schöner ist jedoch das neue Evolva Design (Schriftzug). Ich hoffe jetzt nur nicht noch einmal 10 Jahren warten zu müssen.

  • Wartezeit

    Link hat am 05.05.2020 19:44 geschrieben:

    Quote

    Die neue Homepage ist in der Tat entzückend schön. Noch schöner ist jedoch das neue Evolva Design (Schriftzug). Ich hoffe jetzt nur nicht noch einmal 10 Jahren warten zu müssen.

    10 Jahre langen nicht eher 20 Jahre. Gruss - pedro -

  • Bellavista hat am 05.05.2020 18:00 geschrieben:

    Mir wäre es lieber, wenn man das Ding nicht zu züchten versucht, denn es ist ja scho, sondern dass man es versucht unschädlich zu machen....damit könnte man richtig Geld verdienen. Die neue Webseite und Logo sind schön, man hätte aber auch aus kostengründen alles beim Alten sein lassen können, ausser....man will einen “Neuanfang“ lancieren...

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Eversweet

    Neue Website ok aber konntet ihr Eversweet auf der neuen Website finde? Ich nicht.


    Erst weg von der Webseit und bald auch von den Einnahmen?? Sind überhaupt Royalitis für Eversweet geflossen? Währe echt interessant zu wissen wie hoch.

  • EverSweet


    zokizok


    Weshalb sollte EverSweet noch aufgeführt sein?


    Die bekommen ja nur noch Royalitis. Nach mir macht das so Sinn. Andere Meinung?


    Die Beträge die bereits geflossen sind, waren noch sehr bescheiden. Hoffen wir doch, dass sich das noch ändert. Evolva wurde diesbezüglich wie ein Anfänger ausgenommen. Wenigstens ist somit das Kapitel abgeschlossen.

  • @link - eher 20 als 10 Jahre warten

    Guete Morge Link, nun ja von EVE halte ich gerade mal GAR NICHTS - ein Selbstläufer als Selbstbedienungsladen für das Management und ihre Gagen ...


    Leider traue ich denen absolut NULL zu - einen besseren Tatbeweis für Management- und VR-Inkompetenz als EVE kann man suchen.


    Alles meine persönliche Erfahrung und Einschätzung - mein Kommentar war zu 100 % sarkastisch, aber nicht bösartig gemeint - eben eine einzeilige Meinung!

  • Renovationsarbeiten

    Gegen aussen hin wird an der Fassade gebaut. Ich habe aber durchaus den Eindruck, dass im vergangenen Jahr auch ganz grundsolide Arbeit am Unterbau geleistet wurde. Die belächelten Zugänge in die Führungscrew sind keine Nobodys. Die haben Verbindungen dorthin wo es drauf ankommt. Meiner Meinung nach könnte da wirklich etwas mit Händen und Füssen im Entstehen sein. Ich war schon vor der Übernahme des Arpida-Mantels mit dabei, aber jetzt habe ich zum ersten Mal seit langem ein richtig wohliges Bauchgefühl. Pilze, also auch Hefe, sind die Basis für alles Leben. Das chunnt guet!

  • Link hat am 06.05.2020 07:05 geschrieben:

    bin in dieser Beziehung gleicher Meinung wie du Link. Das Produkt wurde in Lizenz verkauft und hat somit "nichts mehr" zu tun mit EVE. Für die Vermarktung ist jetzt Cargill zuständig, wobei ich hoffe, dass die nun ihre volle Marktpower ausspielen werden und grosse Fische an Land ziehen, um so die Einnahmen für EVE zu steigern.

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Diverses

    @link ja da hast du recht. Somit konzentrieren sie sich auf ihre Produkte.


    Jezt ist es schon eine weile her seit der GV. Irgend wie vermiss ich einen Komentar vom neu VR Presidenten wäre doch schön gewesen wenigstens ein paar kurze Worte wie : Vielen Dank an die Aktionäre für ihr Vertrauen, ich werde mein bestes geben um..........


    Zu Notkashield hab ich leider meine bedenken das die Zulassung bald kommt.


    In der Presentation zeigen sie den weiteren Ablauf. Dort steht es muss nochmal einen publik Rewiev durchlaufen. Leider ist dieser noch nicht einmal gestartet, sonst würd er auf der seite zu finden sein. Oder seh ich das falsch?


    https://www.regulations.gov/se…&s=Evolva&fp=true&ns=true

  • Pipeline

    Was mich zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass die Fermentationstechnik mit Hefestämmen ein riesiges Anwendungsgebiet abdeckt. Es geht eben nicht nur um Lebensmittel oder Duftstoffe. Evolva versteht inzwischen die Technik und die Prozesse. Zusammen mit den entsprechenden Patenten hat Evolva sicher einen Vorsprung gegenüber Konkurrenten. Darum könnten ganz grosse wie z.B. Roche Appetit auf Evolva bekommen. Denn die Infektionsforschung stellt auch ein Anwendungsgebiet dar.


    Darum nochmals: Wir werden noch viel Freude an Evolva haben. Die vergangenen 10 Jahre waren nicht einfach, aber die Erntezeit hat begonnen. Die grosse Story hat erst angefangen!

  • mit Verlaub

    ursinho007 hat am 06.05.2020 12:41 geschrieben:

    Quote

    Was mich zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass die Fermentationstechnik mit Hefestämmen ein riesiges Anwendungsgebiet abdeckt. Es geht eben nicht nur um Lebensmittel oder Duftstoffe. Evolva versteht inzwischen die Technik und die Prozesse. Zusammen mit den entsprechenden Patenten hat Evolva sicher einen Vorsprung gegenüber Konkurrenten. Darum könnten ganz grosse wie z.B. Roche Appetit auf Evolva bekommen. Denn die Infektionsforschung stellt auch ein Anwendungsgebiet dar.


    Darum nochmals: Wir werden noch viel Freude an Evolva haben. Die vergangenen 10 Jahre waren nicht einfach, aber die Erntezeit hat begonnen. Die grosse Story hat erst angefangen!

    Davon spricht man schon seit 10 Jahren (leider) - alles blabla - jeder Strohhalm kann eine Hilfe sein, wenn man sich daran festklammert ...

  • @pedro

    pedro ha

    Quote

    Davon spricht man schon seit 10 Jahren (leider) - alles blabla - jeder Strohhalm kann eine Hilfe sein, wenn man sich daran festklammert ...

    Ziemlich falsch, was du hier behauptest. Vor 10 Jahren begann man bei 0. Mach dir mal Gedanken, wie sich neue Techniken in der Menschheitsgeschichte entwickelten. Und? macht's klick?

  • @ursinho007

    Weiss Du es kommt mir nicht auf den genauen Zeitpunkt drauf an (zuerst Arpida und dann Eve), ich habe genug Geld an den Idioten verloren, war mehrere Male an der GV in Basel, alles Schaumschläger und Grossmäuler. Da hatten sie dann ein Produkt das sich gut vermarkten liess und das schwachsinnige Management verschenkte es an Cargill - die haben sich dumm und dämlich gelacht über die EVE - Naivlinge / Dummköpfe / Anfänger.
    Vielleicht fällt es Dir jetzt etwas leichter meine Kommentare zu verstehen.


    Gebrannte Kinder scheuen das Feuer und EVE ist wie ein Abfackelungsfeuer - es hört erst auf wenn die Quelle versiegt ...


    Gruss - pedro -