• Silber

    Sobald der Kurs ein wenig korrigiert, wird nachgekauft, was das Zeugs hält. Noch vor zwei Wochen habe ich mit einer viel deutlicheren Korrektur gerechnet. Sie könnte aber schon vorbei sein. Das ist schon fast unheimlich...


    Gruss

    fritz

  • Silber

    fritz wrote:

    Quote
    Sobald der Kurs ein wenig korrigiert, wird nachgekauft, was das Zeugs hält. Noch vor zwei Wochen habe ich mit einer viel deutlicheren Korrektur gerechnet. Sie könnte aber schon vorbei sein. Das ist schon fast unheimlich...

    Gruss

    fritz


    Mit ja vor kurzem mit meinem ersten ETF eingestiegen bei 38 Dollar und bei 46 raus :lol:


    Was für ein Erfolgserlebnis :lol:


    Aber der Silbermarkt ist für mich persönlich so extrem undurchschaubar und als kleiner "Zocker" in die Händen von Finanzhaien mit viel Kapital wirds einem schon nicht wohl bei Silberinvestements.

    querschuesse.de

  • Silber

    Verstehe einiges nicht. Warum erwarten alle eine korrektur? Warum ist der silbermarkt undurchschaubar? Warum ist allen unwohl dabei?


    Fakt ist doch dass silber einfach steigt und steigt.

    Täglich, wöchentlich, monatlich oder was auch immer korrigiert es immer ein bisschen, holt es dann aber auch gleich wieder auf.


    Gibt doch nichts beständigeres und durchschaubarers als das???


    Verstehe die unruhen nicht ganz..


    probroka

    - Börsengurus empfehlen oft genau die Aktien, die sie selbst zu einem günstigen Kurs loswerden wollen! -

  • Silber

    probroka wrote:


    Du verstehst die Unruhen nicht ganz, wenn Silber wie von dir selbst gesagt seit Wochen nur steigt? :D

  • Silber

    probroka wrote:


    Den letzten beissen die Hunde...


    Diese Blasenbildung beim Silber ist alles andere als gesund und wird früher oder später zu DER Korrektur führen. Kannst schätzungsweise mit einem Einbruch von 70-90% rechnen wenns dumm läuft. Wie es dann deinen Wertpapieren gehen wird, kannst du dir ja ausrechnen.


    Mir ist hier eine Investition viel zu heiss. Aber macht nur alle weiter, wenn euch wohl dabei ist. Wenn ihr Glück habt, dann passiert euch nichts *wink*

  • Silber

    tschonas wrote:

    Quote


    Diese Blasenbildung beim Silber ist alles andere als gesund und wird früher oder später zu DER Korrektur führen.


    Genau, ich tippe auf später! Und bis dann versuche ich noch soviel wie möglich davon zu profitieren. :D


    Allerdings war ich mir gerade noch am Überlegen, ob ich die Position von heute morgen verkaufen soll, 3.5% in einem Tag ist ja nicht schlecht, und das ohne Hebel. Habe es aber nicht gemacht.


    Gruss

    fritz

  • Silber

    achja, die Silberblase - tja, die mag irgendwann kommen, bis dahin schreiben wir etwas Gewinn und warten ab. Werde einige Ratschläge bezüglich Saisonalität befolden um dann wieder "hoffentlich" wieder günstiger einzukaufen :? Apropos Blasen, wann geht die Aktienblase wieder mal hoch? :twisted:

  • Silber

    Merendil: nein! Da würde mich eine investition in eine ubs oder so weit mehr beunruhigen..

    Kann dem silberpreis seit über einem halben jahr ziemlich gelassen zuschauen.


    tschonas: verstehe deine bedenken, die meisten (was ich zumindest aus den foren lese) erwarten dass die blase einmal platzt.

    Allerdings sagten sie dies bei 20$ bei 30$ bei 40$ bei 50$...ich bin überzeugtsie sagen es auch bei 100$ noch.


    Falls es dann tatsächlich zu deinem erwarteten fall von 70 - 90 % kommen sollte, habe ich doch bereits mehrere male über 1000% gewinn gemacht mit den silber scheinen und kann dann auch mal eine - 100% position verkraften.


    Naja der markt wird es uns zeigen. Ich glaube auf jeden fall akuell nicht mal an eine solche blase. Vielleicht dann bei 100-200$ ^^

    - Börsengurus empfehlen oft genau die Aktien, die sie selbst zu einem günstigen Kurs loswerden wollen! -

  • Silber

    tschonas wrote:

    Quote
    Den letzten beissen die Hunde...

    Diese Blasenbildung beim Silber ist alles andere als gesund und wird früher oder später zu DER Korrektur führen. Kannst schätzungsweise mit einem Einbruch von 70-90% rechnen wenns dumm läuft.



    Da lachen ja die Hühner :lol:


    Solange Ben Bernanke alles so macht wie es auch Jim Cramer wünscht, wird Silber sicher nicht so stark korrigieren. enjoy the ride


    Allerdings hab ich langsam ein anderes Problem, was soll ich nur mit den vielen Buchgewinnen? zuviel Geld bringt bekanntlich Unglück :roll:

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Silber

    probroka wrote:

    Quote
    ...und kann dann auch mal eine - 100% position verkraften.


    Nochmals was Positives bei den Edelmetallen:


    -100% wird es nie geben, bei Aktien schon und bei Optionen erst recht.


    NACHTRAG: Ach so, du handelst wahrscheinlich mit Optionen, daher auch die 1000%-Gewinne...


    Gruss

    fritz

  • Silber

    @fritz: jep scheinchen.

    Physisch als anlage natürlich auch...ich hasse papiergeld :P

    - Börsengurus empfehlen oft genau die Aktien, die sie selbst zu einem günstigen Kurs loswerden wollen! -

  • Silber

    probroka wrote:

    Quote
    Verstehe einiges nicht. Warum erwarten alle eine korrektur? Warum ist der silbermarkt undurchschaubar? Warum ist allen unwohl dabei?


    Jim Rogers oder Ted Buttler könnten Dir dazu gut 1000 Seiten an Dokumenten liefern. Ich versuch's mal kürzer ;)


    Zum einen: Der weltweite Silbermarkt ist etwa so gross wie 1% des SMI! Also sehr überschaubar.


    Entsprechend einfach ist es, die Silberkurse nach oben oder unten zu manipulieren.

    Heutzutage ist es leider so, dass die Kurse nicht vom Kassamarkt (also vom physischen Kauf/Verkauf) bestimmt werden sondern vom Future Markt.


    Das funktioniert, weil bis vor kurzem nur Spekulanten an diesem Markt tätig waren, die Geldgewinne einstreichen wollten. An physischer Lieferung war kaum einer interessiert. Es hat somit niemanden gestört, wenn eine Bank wir JPM 5000 Kontrakte in Silber short geht, obschon sie über keinerlei Silber verfügt. Wer die Long-Position gegen diese Shorts gehalten hat, war nur daran interessiert, bei einem höheren Silberpreis die Differenz in Dollars ausbezahlt zu bekommen.


    Eine Short-Position in einem Rohstoff bedeutet ja per Definition nichts anderes als dass der Shorty hier ein Angebot für eine zukünftige physische Lieferung zu einem jetzigen Preis fixiert. Daran ist auch nichts schlechtes. Z.B. wenn ein Bauer seine für Oktober erwartete Kartoffelernte bereits jetzt der Migros verkauft und dabei den Preis fixiert.


    Dass die Summe aller Shortpositionen im Silber gut das 1-1/2 fache einer Jahresproduktion überstieg und die Lagerbestände der Banken und COMEX überschritt, haben Ted Buttler & Co. schon seit Jahren angegriffen. Aber eben: Solange die Spekulanten nur an Papiergewinnen und nicht an physischer Lieferung interessiert waren, konnte dieses Spiel lange laufen.


    Beim Gold waren die Short-Positionen im Verhältnis zur Produktion nicht ganz so gravierend aber hier kommt hinzu, dass Gold als etablierte Währung das personifizierte Böse aus Sicht der Papierproduzenten (aka. Banken und Zentralbanken) ist und deshalb auch gezielt und konzertiert von den ZB im Preis gedrückt wurde. Das ist keine Verschwörungstheorie sondern ein offizieller Entscheid der FED aus dem August 1993. Auch wenn man damals die Goldpreisdrückung unter "strong dollar policy" anpries.


    Aber zurück zum Thema:

    Ist es für JPM ein Problem, wenn der Silberpreis von $10 auf $11 steigt und JPM entsprechend 100 Mio Dollar an Gewinnen den Silber-Longies auszahlen muss? Nein, natürlich nicht, denn JPM ist Mitglied (Aktionär) der FED und somit sind $100 Mio. absoluter Peanuts. Natürlich hat JPM ab und zu mal für einige Dollarberge neue Short-Kontrakte auf Silber verkauft und somit den Preis gedrückt und dadurch die Longies aus dem Sattel des Silberbullen gestossen. So lief das Spiel halt, bis ....




    Ja bis eines Tages die Chinesen auftraten, die auf unendlichen Bergen von Dollars sitzen und beschlossen haben, diese Dollars gegen wertbeständiges einzutauschen. Nicht nur, aber auch: Gold und Silber.

    Die Chinesen sind seit etwa Februar dieses Jahres auf dem Future-Markt aktiv. Sie kaufen die Long-Kontrakte und ... bestehen auf physischer Lieferung!

    Jetzt haben die JPM's dieser Welt natürlich ein Problem. Sie können die Gewinner der Silber-Hausse nicht mehr mit grünem Papier Marke Eigenfabrikat abspeisen sondern müssen physisches Silber liefern. Doch woher nehmen und nicht stehlen?


    Im Dezember 10 und Februar 11 konnten sich die Silber-Shorties aus der Affäre ziehen, indem sie den Haltern von Long-Kontrakten einfach statt der physischen Lieferung einen Aufschlag von 20-25% gezahlt haben. Nun gut. Das funktioniert für den Moment. Warum auch nicht? Mal angenommen, ich hätte 1 Mio in Silberkontrakte investiert, auf physischer Lieferung bestanden und JPM bietet mir 1.2 Mio als Gegenleistung für das nicht-liefern-müssen. Was würde ich tun? Klar, ich würde die 200k als Reingewinn gerne akzeptieren. Und ... nächsten Monat halt 1.2 Mio in Silber Long Kontrakte investieren und auf physischer Lieferung beharren ;)


    Ganz im Sinne von Max Keiser: "Buy Silver, crash J.P. Morgan": http://www.youtube.com/watch?v=QCM7rMIqxmk


    Fazit:

    1) Wir haben einerseits in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass auf eine starke Hausse sehr schnell eine enorm hohe Korrektur erfolgen wird. Wir wissen, dass diese Korrektur nur möglich war, weil die meisten Halter von Long-Positionen in Silber reine Spekulanten waren, die an Dollar-Gewinnen interessiert waren und am physischen Metall keinerlei Interesse hatten.


    2) Wir wissen aber auch, dass die Shorties ein nachhaltiges Problem bekommen werden, wenn die Halter von Long-Posis auf physischer Lieferung bestehen, denn es gibt nicht so viel Silber, wie die Shorties über ihre Kontrakte zur Lieferung anbieten. Entsprechend müssten dann die Shorties zu "jedem Preis" (= im wahrsten Sinne des Wortes) physisches Silber kaufen oder Konkurs anmelden.


    --


    Wir wissen, dass es irgendwann einen Übergang von 1) zu 2) geben wird. Die Frage ist: Ist das bereits jetzt der Fall und wir bringen JPM zu Fall oder erleben wir - wie schon so oft in den letzten 10 Jahren - wieder einmal 1) ?

    Um diese Frage beantworten zu können müssten wir wissen, wer derzeit die Long-Positionen bei Silber hält und ob der auf physischer Lieferung bestehen wird oder nicht. Aber das weiss leider niemand!

  • Silber

    @ MF

    Quote:

    Quote
    Im Dezember 10 und Februar 11 konnten sich die Silber-Shorties aus der Affäre ziehen, indem sie den Haltern von Long-Kontrakten einfach statt der physischen Lieferung einen Aufschlag von 20-25% gezahlt haben. Nun gut. Das funktioniert für den Moment.


    Und für welche Menge musste der Aufpreis bezahlt werden? Zahlen bitte



    Es geistern immer wieder solche Meldungen auf einschlägigen Seiten. Bei einem Aufpreis von 20-25% gibt es genug Halter von physischem Silber, die den Markt überschwemmen würden, und somit den Preis drücken.



    Es gibt ganz einfach immer einige Tiefschläfer im Markt (und dies nicht nur im Metallmarkt), die die Fristen der Comex verschlafen und 1 Sekunde vor 12 von irgenwo noch schnell ein paar ozs auftreiben müssen und einige $ zusätzlich bezahlen.

    Genau so gibt es auch Käufer mit Longpositionen (die irgendwo am Strand liegen und anstatt ihre Positionen verkaufen oder rollen den BayWatchGirls nachgucken), und am Schluss endet ihre Position als Physisch irgend in einem Lagerhaus auf einer Palette in einem Vorort von LongIsland, und die Aufbewahrungskosten und Liquidierung kostet ein mehrfaches ihres Gewinnes


    onlymy999cents

  • Silber

    @ Crash Guru


    Bitte lese den ganzen Artikel


    Bei einem Aufschlag von 25% = Ozs Preis 60$ liefern dir genug Parteien, und decken sich an Comex mit einem Longkontrakt next IMM date zum Preis 50$ wieder ein und verlangen Auslieferung, oder kaufen bei der ZKB (oder einer anderen Bank) einen ETF und verlangen Auslieferung (Kosten sind ein paar verdrückte $ pro Standartbarren), etc.

    yougotit *wink*


    edit

    The near/far backwardation ist momentan ca. $ 1,50. Diese Zahl sollte man beobachten, wie auch die lease rate ( 1Jahr 0.79%), und die offenen Kontrakte die für den May noch nicht gerollt sind.

    onlymy2cents

  • Silber

    Sallatunturi wrote:

    Quote
    @ Crash Guru

    Bitte lese den ganzen Artikel


    Bei einem Aufschlag von 25% = Ozs Preis 60$ liefern dir genug Parteien, und decken sich an Comex mit einem Longkontrakt next IMM date zum Preis 50$ wieder ein und verlangen Auslieferung, oder kaufen bei der ZKB (oder einer anderen Bank) einen ETF und verlangen Auslieferung (Kosten sind ein paar verdrückte $ pro Standartbarren), etc.

    yougotit *wink*


    war nicht so ernst gemeint. Habe es mir nur physisch vorgestellt, so als Tsunami, mit LKW-Kolonnen.


    igodid *wink*


    Aber ernsthafter, würde Dein Vorschlag nicht den Preis trotzdem gewaltig(er) in die Höhe treiben, da die physische Auslieferung gar nicht mehr möglich wäre nach einem ersten "Auslieferungsschub"? Denn das Spiel käme ja dadurch in Gang und würde wohl den Aufpreis ebenfalls nach oben treiben.


    Zudem: Die Käufer zu +20-25% werden sich hüten, ihr neues Silber zum tieferen Preis auf den Markt zu werfen. Resultat: weitere Verknappung physischen Silbers, mit steigendem Preis?