Life Watch (ehemals Card Guard)

  • Nedoli hat am 26.02.2012 - 19:41 folgendes geschrieben:

    Quote

    Und wie sicher bist du das Zahlen Gut sind...???
    Fals die nicht gut sind gehts schnell richtung 6.- !!!
    Bin am überlegen morgen einzusteigen...
    Andere meinungen hier???

    Sehe ich auch so. Bei schlechten Zahlen gehts bestimmt 20% runter!


    Ein Engagement also nur für sehr risikobereite Börsianer.


    Was mich erstaunt, dass in letzter Zeit keine Management-Transaktionen stattgefunden haben (letztmals glaube ich im September ein paar wenige Tausend).

  • Zahlen von LIFEWATCH...

    Also ich habe mir mal die Zahlen von Lifewatch angeschaut also mal die Zahlen von Q1,Q2 & Q3... Hier habe ich gesehen das sie immer schlechter abgeschlossen haben als im Vorjahr... Deshalb auch immer diese Kurs abstürze... somit kann ich mir nicht vorstellen dass sie den Verlust von Q1 - Q3 in Q4 aufholen und gewinne erzielen mit dem Jahres abschluss 2011.

    Und wieso diese von 2.- wieder in so Kurzer Zeit auf 7.- Gestiegen sind ist mir auch rätselhaft... Also ich habe das gefühl dass es hier am 29.02.12 nach Süden gehen könnte da die erwartungen nicht erfüllt wurden da sie nicht auf 105 Millionen Umsatz gekommen sind wie sie sich im Abschluss von 2010 vorgenommen haben...

    Kann aber durchaus sein das es am Montag nochmals steigt dank den News vom Freitag...

    Wünsche jedem nur das Beste..!!!

  • Schwarzli hat am 26.02.2012 - 20:06 folgendes geschrieben:

    Nedoli hat am 26.02.2012 - 19:41 folgendes geschrieben:

    Und wie sicher bist du das Zahlen Gut sind...???
    Fals die nicht gut sind gehts schnell richtung 6.- !!!
    Bin am überlegen morgen einzusteigen...
    Andere meinungen hier???

    Sehe ich auch so. Bei schlechten Zahlen gehts bestimmt 20% runter!

    Ein Engagement also nur für sehr risikobereite Börsianer.

    Was mich erstaunt, dass in letzter Zeit keine Management-Transaktionen stattgefunden haben (letztmals glaube ich im September ein paar wenige Tausend).

    @ Schwarzli,
    die werden jetzt dann bald wieder ihre Aktien verkaufen. Die Zeit ist reif dafür. Und munter geht's wieder runter. Im Halbjahrestakt. Damit verdienen sie mehr als mit ihrem Produkt.

  • Perry2000 hat am 28.02.2012 - 17:23 folgendes geschrieben:

    Keine grossen Verkäufe heute. Ich bleibe drinnnnn und hoffe auf endlich gute Zahlen morgen. Wenn nicht, bin ich mal wieder der Oberdepp smiley

    Ich tippe auf miserable Zahlen, die müssen doch noch eine Riesenbusse abstottern. Viel Glück, aber positive Zahlen würden mich hier wirklich überraschen. Gratulation dass Du überhaupt so lange dringeblieben bist nach den letzten Zahlen, der Kurs hat sich ja seither enorm entwickelt. Ich habe kein Vertrauen mehr in diese Bude. Scratch one-s head

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • LIFE die Wundertüte

    Perry2000 hat am 28.02.2012 - 17:23 folgendes geschrieben:

    Quote

    Keine grossen Verkäufe heute. Ich bleibe drinnnnn und hoffe auf endlich gute Zahlen morgen. Wenn nicht, bin ich mal wieder der Oberdepp smiley

    Ich habe heute entschieden Kasse zu machen und mich von LIFE mal zu verabschieden. Ich habe keine Lust morgen von der Wundertüte negativ überrascht zu werden und bin über meinen Entscheid zufrieden.


    Ich wünsche Dir und allen noch investierten für den morgigen Tag viel Glück und positive News!:bravo:


    Gruss und einen schönen Abend


    Ben

  • Perry2000 hat am 28.02.2012 - 17:23 folgendes geschrieben:

    Quote

    Keine grossen Verkäufe heute. Ich bleibe drinnnnn und hoffe auf endlich gute Zahlen morgen. Wenn nicht, bin ich mal wieder der Oberdepp smiley

    ich bin auch drin geblieben. Vielleicht bin ich dann der 2. Oberdepp....Bin schon mal auf die Schnauze gefallen mit cardguard.

  • Kapitalist hat am 28.02.2012 - 17:58 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ich habe kein Vertrauen mehr in diese Bude. Scratch one-s head

    Ich auch nicht, vorallem das gesamte Management ist völlig dubios, genau gleich wie der Kursanstieg in den letzten Monaten! Alles andere als erneut grottenschlechte Zahlen würde mich sehr verwundern!

  • geldsack hat am 28.02.2012 - 23:21 folgendes geschrieben:

    dieses Mal gibt es keine Deppen!


    Und wenn doch, oute ich mich hiermit als Nummer 3...


    und ich bin sicherlich Depp Nr. 4, da nicht dabei..wünsche Euch viel Glück....

  • 43.4 Mio Bruttogewinn

    Zahlen über Erwartungen!


    43.4 Mio Bruttogewinn 2011. Marge verbessert. Netto durch Rückstellungen belastet.



    + Umsatzsteigerung von 18% auf USD 22,24 Mio. im vierten Quartal 2011;

    + EBIT von USD 0.09 Mio. und EBITDA von USD 1.08 m im vierten Quartal 2011;

    + Positiver betrieblicher Cashflow von USD 7.07 Mio. im vierten Quartal 2011;

    + Abgeschlossene Kosteneinsparungen von jährlich USD 15 Mio.;

    + Zusätzliche 25 Mio. Krankenversicherte und 111 Verträge im Geschäftsjahr

    TRADING IN STOCK MARKETS INVOLVE SUBSTANTIAL RISK, INVESTORS / TRADERS ARE REQUIRED TO CONSULT THEIR FINANCIAL ADVISOR BEFORE TAKING ANY ACTION ON BASIS OF ANYTHING WRITTEN BY ME. I MAY OWN OR AM SHORT STOCKS DISCUSSED IN MY POSTING.

  • ht-ing hat am 29.02.2012 - 07:41 folgendes geschrieben:

    Zahlen über Erwartungen!

    43.4 Mio Bruttogewinn 2011. Marge verbessert. Netto durch Rückstellungen belastet.


    + Umsatzsteigerung von 18% auf USD 22,24 Mio. im vierten Quartal 2011;

    + EBIT von USD 0.09 Mio. und EBITDA von USD 1.08 m im vierten Quartal 2011;

    + Positiver betrieblicher Cashflow von USD 7.07 Mio. im vierten Quartal 2011;

    + Abgeschlossene Kosteneinsparungen von jährlich USD 15 Mio.;

    + Zusätzliche 25 Mio. Krankenversicherte und 111 Verträge im Geschäftsjahr

    Das ist jetzt wieder der neueste Gag! Weil man einen Nettoverlust geschrieben hat (wegen hoher Bussen) sprechen die jetzt plötzlich von einem Bruttogewinn! Fool

    Wenn man die Busse über 5 Jahre in Tranchen abzahlen wird (weil man kein Geld hat), dann schreibt man einfach 5 Jahre lang Nettoverluste! Da nützt es gar nichts, wenn man jetzt plötzlich von Bruttogewinn spricht! Wenn man keinen Gewinn macht, dann macht man halt Verluste, das kann man jetzt nennen wie man will!

    Aber eines muss man LifeWatch lassen: Wie man Verluste als Gewinne darstellt, dafür haben sie beinahe einen Preis für kreative Darstellung verdient. Wacko

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Mit der Umsatzsteigerungen und den zahlen besser als erwartet sollte es heute schon noch ein gutes stück weiter hoch

    TRADING IN STOCK MARKETS INVOLVE SUBSTANTIAL RISK, INVESTORS / TRADERS ARE REQUIRED TO CONSULT THEIR FINANCIAL ADVISOR BEFORE TAKING ANY ACTION ON BASIS OF ANYTHING WRITTEN BY ME. I MAY OWN OR AM SHORT STOCKS DISCUSSED IN MY POSTING.

  • LifeWatch 2011: Reinverlust von 32,0 Mio USD - Vorsichtiger Ausblick

    29.02.2012 07:57

    Schaffhausen (awp) - Das Telemedizin-Unternehmen LifeWatch hat das Geschäftsjahr 2011 mit einem Verlust abgeschlossen. Belastet wurde das Ergebnis vor allem durch Rückstellungen im Zuge einer Untersuchung durch die US-Gesundheitsbehörden von 18,5 Mio USD. Dies führte zu einem Verlust auf Stufe EBIT von 28,2 Mio und einem Reinverlust von 32,0 Mio, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im Vorjahr wurde mit -4,9 Mio ebenfalls ein negativer EBIT ausgewiesen, hingegen resultierte noch ein Reingewinn von 0,8 Mio.

    Der Umsatz sank um 5,5% auf 82,2 Mio USD. Der Bruttogewinn wird mit 43,4 Mio knapp auf Vorjahreshöhe ausgewiesen. Die Marge verbesserte sich um 2,6 Prozentpunkte auf 52,8%. Der EBITDA belief sich auf -22,9 Mio, verglichen mit +0,4 Mio im Vorjahr.

    Mit diesen Zahlen hat LifeWatch die Erwartungen der Bank Vontobel etwas übertroffen. Das Institut ging von einem Umsatz von 82,0 Mio USD, einem EBIT von -29,5 Mio und einem Reinverlust von 32,6 Mio aus.

    Der leichte Umsatzrückgang wird von der Geschäftsleitung hauptsächlich auf eine Reduktion der Rückerstattungstarife, geringere ACT-Registrierungen infolge verschärfter Rückerstattungsanforderungen und auf die Auswirkung der zivilrechtlichen Untersuchung des Office of the Inspector General (OIG) auf die Verkaufsmannschaft zurückgeführt.

    Grosse Auswirkungen auf den Geschäftsgang hatte so die OIG-Untersuchung. Das Unternehmen habe während der gesamten Untersuchung vollumfänglich mit dem OIG und dem US-Justizministerium kooperiert. Der Abschluss einer aussergerichtlichen Einigung stehe kurz bevor. Diese sehe eine Zahlung über den Zeitraum von fünf Jahren vor, bekräftigt Lifewatch frühere Aussagen.

    Das Unternehmen hatte dafür im dritten Quartal 2011 bereits eine akkumulierte Rückstellung von 18,50 Mio USD getätigt. Das Management werde über weitere Details informieren, sobald die Einigung definitiv ausgehandelt sei. Gegenstand der Untersuchung war die Verwendung von Zahlungen der regierungsnahe Krankenversicherer Medicare und TriCare.

    Für das Geschäftsjahr 2012 wage das Management einen "vorsichtigen Ausblick", so die Mitteilung weiter. Zwar seien die Kosteneinschnitte im US-amerikanischen Gesundheitssystem bis 2015 hinausgeschoben worden, LifeWatch sehe sich aber zunehmendem Wettbewerbsdruck durch neue Gesellschaften ausgesetzt, die in das Geschäft mit Herzüberwachungsleistungen einsteigen würden.

    Demgegenüber sehe die Langzeitstrategie mit einer produkttechnischen und geografischen Diversifikation vielversprechend aus, so die Mitteilung weiter. Die Vermögenswerte an geistigem Eigentum, der Leistungsausweis und die Branchenerfahrung würden LifeWatch in die Lage versetzen, Geschäftsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen wahrzunehmen.

    rt/ra

    (Quelle: AWP)

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ht-ing hat am 29.02.2012 - 08:07 folgendes geschrieben:

    Mit der Umsatzsteigerungen und den zahlen besser als erwartet sollte es heute schon noch ein gutes stück weiter hoch

    Der Umsatz ist um 5,5% zurückgegangen! Und das in US$, nicht einmal die Währungen können die dafür verantwortlich machen! Fool

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • + Umsatzsteigerung von 18% auf USD 22,24 Mio. im vierten Quartal 2011;



    anfangs jahr war schlecht, und im vierten quartal geben sie gas...


    (sieht man auch am aktienkurs=)

    TRADING IN STOCK MARKETS INVOLVE SUBSTANTIAL RISK, INVESTORS / TRADERS ARE REQUIRED TO CONSULT THEIR FINANCIAL ADVISOR BEFORE TAKING ANY ACTION ON BASIS OF ANYTHING WRITTEN BY ME. I MAY OWN OR AM SHORT STOCKS DISCUSSED IN MY POSTING.

  • Bis jetzt passsts ja. Ein paar unüberlegte und ein paar überlegte die handeln :cool:


    Mal sehen was da jetzt noch so erklärt wird ab 10 Uhr. Aber bin beruhigt, dass der Kurs "normale" Bahnen zieht. So schlimm kann es nicht sein, sonnst würde längst -10% stehen *drinks*