• Alles andere. Ich denke, dass wir heute nicht unter 0.004 schliessen werden. Es wird demnächst einige positive News geben, die den Kurs nach oben schieben werden: Einstellung des Konkursverfahrens, Neubewertung des Unternehmens bzw. der Pipeline, eventuell positive Studiendaten (die KIN-001-Studie läuft noch).

  • Sehen das gleich … es scheint, dass hier wieder Substanz reinkommen könnte …

    Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 2 Mio. könnte sich ein Zock lohnen …

    Erinnert mich stark an RLF … für 3600.— gibt es aktuell 1‘000‘000 Stk

  • Stellungnahmen der Chefetage bzgl. des Deals:


    Günter Graubach, Executive Chairman of Curatis stated: “We are excited by this business combination as we may be able to include KIN001 into our development strategy and product portfolio, and Curatis may become part of a publicly listed company. This would significantly increase our visibility and stance, and allow us to grow our third-party orphan medicine distribution business both in terms of scope and breadth as well as geographically via expansion to large European markets. As part of the transaction, we raised capital that together with expected free cash flow generation from our distribution business is expected to be sufficient to develop our lead product candidate C-PTBE-01. We are optimistic about our future and will be embracing all opportunities and challenges that are ahead of us and would like to thank our stakeholders for their continued trust in our exciting business.”


    Dr. Alexander Bausch, CEO and Member of the Board of Directors Kinarus Therapeutics Holding AG in Liquidation added: “I am particularly relieved that our attempts to save parts of the value of the KIN001 product and pay-off some of the outstanding liabilities resulting from the bankruptcy filings of Kinarus Holding and Kinarus AG we were forced to do in Q4 2023 may now materialize. I am also pleased that the incumbent Kinarus Holding shareholders may conserve a part of the value of their holdings and have the opportunity to participate in a larger company with a broader, more risk-balanced investment case. This arguably complex transaction represents a groundbreaking innovation and novelty, and I would like to particularly devote my thanks to YUMA Capital who have developed, negotiated, managed and will continue to manage this transaction with a large number of involved parties in a very professional, knowledgeable and diligent way.”

  • MK: 1.3 Mia Aktien zu aktuell 0.004 CHF = 5.2 Mio Kapitalisierung.

    14 fache Aktienanzahl geht an Curatis, Investoren investieren nochmals rund 4 Mio, die in Aktien gewandelt werden.

    --> Aktienzahl dürfte sich also rund versechzehnfachen.


    Bleibt Kurs nach Transaktion bei 0.004, wäre das MK von CHF 83 Mio.

    Rechne ich hier richtig?

    Ist Curatis mit dem Restportfolio Kinarus 83 Mio wert?

    Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

    Edited once, last by triton ().

  • Die bisher privat gehaltene Curatis will in die Börsenhülle von Kinarus schlüpfen. Es gibt noch einige Hürden zu nehmen. Zunächst müsste das Konkursgericht die Liquidation von Kinarus stoppen. Da Curatis bereits Zahlungen geleistet hat, könnte der Entscheid gemäss heutiger Mitteilung schon in zwei Wochen fallen.

    Curatis vertreibt Medikamente gegen seltene Krankheiten. Dieses Geschäft sei profitabel. Wie es um die Gesellschaft als Ganze bestellt ist, müsste vor dem Börsengang noch klarer kommuniziert werden. Sie will im Rahmen der Transaktion auch bis zu 5,5 Mio. Fr. aufnehmen, wobei etwas mehr als 4 Mio. schon gesichert seien. Das werde reichen, um eine Phase-III-Studie für den am weitesten fortgeschrittenen Produktkandidaten durchzuführen. Curatis entwickelt demnach zwei weitere Medikamente in Phase IIb und sieht sich für drei Jahre finanziert.

  • Mit dem geplanten Zusammenschluss würde es auch zu Veränderungen in der Unternehmensleitung kommen. Dem neuen Verwaltungsrat sollen in Zukunft die beiden Gründern von Curatis, Günter Graubach und Roland Rutschmann, angehören. Dazu kämen Marian Borovsky, ehemaliger Group General Counsel von Actelion, als Verwaltungsratspräsident. Ausserdem soll Silvio Inderbitzin, ehemaliger CEO von Spirig Pharma und derzeitiges Mitglied im Kinarus-VR, Teil des Gremiums werden.

  • Nun flattert mir eine Studie zu Kinarus Therapeutics ins Haus - einem weiteren kleinen Pharmaunternehmen aus der Schweiz. Mit einem Börsenwert von rund 15 Millionen Franken ist dieses nochmals deutlich kleiner als Santhera. Den fairen Wert beziffert der Autor Andy Smith von Equity Development mit 96 Millionen Franken oder 9 Rappen je Aktie. Das wiederum liegt weit über dem letztbezahlten Kurs von 1,28 Rappen und kommt einer verkappten Kaufempfehlung gleich.


    Gut diese Einschätzung war noch vor ein paar Monaten …. Hinzu kommen noch die Assets von Cuvartis …

    Somit müsste hier schon noch einiges gehen … (nach oben)

  • Wer wagt es hier auch noch …

    Immer höher ….. RLF 4.0

    Kein RLF 4.0

    Sollte es klappen mit der Übernahme, dann folgt noch der RS. Und dann gibt es kursmässig keine Rappen mehr, nur noch Franken. 🥸

  • Ich komme auf rund 0,0025 als fair Value, basierend auf offizieller Kommunikation Kinarus: Kombinierter Wert knapp 49 mio—>dividiert durch 15.

    Dazu käme noch Verwässerung durch wandelnotes.

    Fundamental betrachtet also nicht interessant

    Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

  • Hat jemand eine Idee, was Curatis wert ist? Sie weist auf der eigenen Webseite einer lange Liste von Produkten aus, die sie bereits im Verkauf hat, und eine Pipeline, die jetzt noch um Kin001 erweitert werden soll. Aber was heisst das alles in Zahlen?