Myriad Group / MYRN (ehemals Esmertec)

  • Urschweizer hat am 30.10.2014 - 13:42 folgendes geschrieben:

    Quote

    - Mit der Publikation anfangs Oktober und dem überschreiten der 100 Mio-Grenze bei den Nutzer-Zahlen des msngr ist die Myriad Group N bei mindestens 2 US-Unternehmen auf dem Radarschirm erschienen und stehen auf strenger Beobachtung bei ihrer weiteren Entwicklung!


    ------ Wer etwas Besonderes sehen will, muss auf das blicken, was andere nicht beachten. ------

    Quelle der Meldung und wer ist das denn, also Namen der zwei Firmen?


    Anonsten muss ich das als Gepushe abtun...

  • zscsupporter hat am 30.10.2014 - 13:55 folgendes geschrieben:

    Quote

    bscyb Die performance vondem efg swiss select fund ist bei 7.24% seit der auflegung. In etwa gleich wie der smi. Klar der smi ist mit einem etf günstiger als der fond. Aber Beck könnte myriad noch hochtreiben um seine performance zu verbessern...

    Es geht nicht nur um Performance und Kosten. Beim SMI oder ähnlichem Index habe ich auch viel weniger Volatilität und damit Downside-Risk in den allermeisten Jahren. Ein solcher Fonds mit Microcaps und Midcaps müsste den Index sehr deutlich schlagen! Gleich gut wie der Index bringt mir gar nichts (aber dem teuren aktiven Fonds-Management und den Banken schon).


    Aber bleiben wir bei Beck und seinen MYRN-Aussagen im Interview, ich teile keine davon. Er scheint wenig von Consumer-Messaging zu verstehen sonst würde er nicht solche möglichen Käufer auflisten im Interview:

    Quote

    Gerne wird der Vergleich mit WhatsApp bemüht, die im Februar für 19 Mrd. $ von Facebook übernommen wurde.

    Ja. Ein naheliegender Käufer wäre eine andere soziale Plattform, wie das Karrierenetzwerk LinkedIn, aber auch Konzerne wie Yahoo (YHOO 45.42) oder der Online-Versandhändler Amazon (AMZN 294.615), der ja eine ureigene Werbebotschaft zu versenden hätte.

    http://tablet.fuw.ch/article/m…h-bald-ein-ubernahmeziel/


    Linkedin? Ein Karrierenetzwerk soll sich eine Consumer-Community in Lateinamerika kaufen, welche sich meist nicht einmal ein Smartphone leisten kann?


    Yahoo (wegen BABA-Cash) und Amazon sind wenigstens ansatzweise realistischer aber beide Firmen haben schon genug Geld versandet in ähnlichen Abenteuern ohne klaren ROI (Yahoo etwa bei Tumblr und Amazon bei Twitch).


    Und wie gesagt, über 15 Milliarden $ von Whatsapp sind als reiner Goodwill aufgeführt bei Facebook. Teure Luftblasen in den Bilanzen, mehr nicht...die Techblase 2.0 wird bald platzen und mit ihr wohl der Gesamtmarkt im 2015-2016. So long.

  • bscyb hat am 30.10.2014 - 15:53 folgendes geschrieben:

    Quote

    in Lateinamerika kaufen, welche sich meist nicht einmal ein Smartphone leisten kann?

    geh ich Richtig in der Annahme, dass Du noch nie in Südamerika warst? In Kolumbien, Argentinien und Brasilien hat jeder der Mittelschicht ein Blackberry. Habe Südamerika schon einige Male monatelang bereist. Bolivien lassen wir mal aussen vor. Aber auch in Lima und Quito siehst Du sehr viele mit Smartphones. In Uruguay hat es in jedem Bus ein WLAN Netz, in Quito und Lima auf jedem grösseren öffentlichen Platz. Da ist Südamerika viel viel weiter als die Schweiz. Auf meinem FB Account hab ich das Gefühl dass ein drittel aller Posts von meinen südamerikanischen Kollegen kommt. Ob eine Übernahme kommt weiss niemand, aber Fantasie dass der Titel bis auf 7 Franken steigt in den nächsten Monaten ist vorhanden. Ob es am Ende so kommt wie die MYRN Anhänger hoffen ist wie bei Forte... da dachte man auch er sei der Heilsbringer und dann fliegen die im Cup in Buochs raus... vielleicht holt er den Titel...vielleicht steigt MYRN auf 15... vielleicht auch nicht...

  • Danke bscyb für deine ausführlichen Erklärungen, ich finde es immer wieder interessant solche Beiträge zu lesen.


    Versucht hier drin nicht jeder ein Börsenspezialist zu sein? Ja, das sowieso. Einige, welche hier drin sind besitzen sicherlich fundiertes Börsenwissen. Aber sind wir mal ehrlich, wer weiss schon wie solche Geschichten ausgehen? Die Antworten, welche hier abgegeben werden sind logischerweise alle Spekulativ und sollten sich aus einer eigenen Bildung ergeben haben. Und das ist ja das gefährliche. Zu viele denke hier seien Leute, welche wissen wie der Markt funktioniert und drücken dann viel Geld in eine Aktie von der sie nur Eckdaten kennen.


    Die zwei Szenarien, welche aufgezeigt wurden, sind ja schon fast eine logische Abfolge. Das etwas passieren wird ist klar. Doch was wirklich passieren wird, kann uns hier im Forum niemand beantworten. Da beginnt halt das Bauchgefühl. Und kann man dem nicht mehr vertrauen, so sollte man es lassen mit Aktienhandel.



    Auch dass möglicherweise eine Techblase 2.0 platzten wird kann sein. Aber lasset doch mal den Mike Shiva in euch zu hause und vertraut in die Zukunft, denn nur die wird uns sagen wer richtig investiert ist oder eben nicht ;)



    bscyb: Wer nicht an solche Geschichten glaubt, wäre nichts für die Privatwirtschaft. Denn nur aus Mut und Glauben entstehen solche Firmen, in die du heute investierst. Scheitern gehört dazu und ebenso das Aufstehen und Weitermachen.

  • Fertig aus und vorbei


    alle verkaufen 1,2, 3 :lol:



    Myriad Group AG Transaktionsdatum 29.10.2014
    Transaktion abgeschlossen von einem Nicht-Exekutiven Verwaltungsratsmitglied.
    Art der Transaktion Veräusserung
    Art der Rechte Namenaktien
    Gesamtzahl der Rechte 40'000
    Gesamtwert der Transaktion113'547.35 CHF
    Wesentliche Bedingungen der Finanzinstrumente
    Exersale: Sale of shares as result of exercise of employee options. The exercise price for 30,000 of the options was CHF 1.62 and for 10,000 of the options was CHF 1.56. The selling price was CHF 4.44368.



    Myriad Group AG


    Transaktionsdatum 29.10.2014
    Transaktion abgeschlossen von einem Exekutiven Verwaltungsratsmitglied / Mitglied der Geschäftsleitung.
    Art der Transaktion Veräusserung
    Art der Rechte Namenaktien
    Gesamtzahl der Rechte 70'000
    Gesamtwert der Transaktion 197'715.65 CHF

  • zscsupporter hat am 30.10.2014 - 16:29 folgendes geschrieben:

    Quote

    bscyb hat am 30.10.2014 - 15:53 folgendes geschrieben:

    ... In Kolumbien, Argentinien und Brasilien hat jeder der Mittelschicht ein Blackberry. Habe Südamerika schon einige Male monatelang bereist. Bolivien lassen wir mal aussen vor. Aber auch in Lima und Quito siehst Du sehr viele mit Smartphones. In Uruguay hat es in jedem Bus ein WLAN Netz, in Quito und Lima auf jedem grösseren öffentlichen Platz. Da ist Südamerika viel viel weiter als die Schweiz.

    Du hast mich wohl falsch verstanden, es gibt sehr viele reiche Käuferschichten in Lateinamerika. Ich habe das nie bezweifelt.


    Aber diese Schichten spricht MYRN nicht an mit ihrem MSNGR:


    Der MYRN-Dienst ist vor allem auf aufgemotzte Featurephones ausgelegt und war bis vor kurzem gar nicht auf Android und iOS verfügbar. Blackberry ist im Niedergang und selbst auf dieser Plattform gibt es etliche etablierte Alternativen (BB Messenger etc.).


    Die Nutzer des MYRN-Messengers bestehen aus Käufer-Segmenten welche sich kein richtiges Smartphone leisten können. Das sieht man auch bei der mageren Android-Statistik (Downloads im Vergleich zu anderen Messengern) und dem Fehlen einer iOS-Variante.


    Sonst würde MYRN nicht werben mit Features wie: "MSNGR funktioniert auch (noch) mit aufgebrauchtem Prepaid-Kontostand!"


    Wie soll man diese Nutzer ohne Kaufkraft monetarisieren wenn es nicht einmal Whatsapp mit viel mehr und im Schnitt reicheren Nutzern schafft?


    Ich habe das alles in älteren Kommentaren im Detail besprochen, benutze die Suche oder schau die Zusammenfassung/Kopie meiner Posts auf trader-forum.ch an im MYRN-Thread.


    Fazit: Wer weiter an Plan A (in Becks Worten) glaubt, kann MYRN behalten und auf einen Käufer >1 Milliarde $ hoffen. Plan B ist so oder eine Illusion über die nächsten Jahre (andere Gratis-Messenger auf mehr Plattformen gibt es wie Sand am Meer).


    ASA: Ich investiere lieber in Firmen mit gesundem Cashflow, wachsenden operativen Gewinnen etc. oder wenigstens eindeutigen schwer kopierbaren Kompetenzen (geschützt durch Patente etc.) und hoher Markt- und Preismacht. Bei MYRN sehe ich nichts davon.

  • Atlan hat am 30.10.2014 - 12:23 folgendes geschrieben:

    Quote

    Habe heute alle Myrn in Copn umgetauscht, Bauchgefühl und man muss manchmal Prioritäten setzen.


    War toll mit MYRN Geld zu verdienen, denke aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel

    Aha, Atlan hat kalte Füsse bekommen, also das tönte am Montag noch ganz anders.


    timi6666 vertraut auf Ebner. Den Urschweizern ist ein Radarschirm erschienen, ASA schreit nach Mike Shiva und Taifun traut der Sache auch nicht mehr so recht.


    Und morgen früh, ist mir schlecht, nein! küss ich dich wach, sagt Helene Fischer.

  • ..und auch ich habe kalte Füsse bekommen. Bei 4.4 bin ich heute ausgestiegen. Ich hatte einfach keine Nerven mehr und irgendwie war ich mir der ganzen Sache nicht mehr sicher. Ich wünsche allen die die Nerven dafür haben viel Erfolg!

  • Habe nur auf die Zahlen von Whatsapp gewartet. Leider ist die Geschichte für mich nun zu riskant und die Zahlen von Wahtsapp eine kleine Warnung. Nun schwappt das ganze ein bisschen über, da nun wesentlich mehr Hoffnung in der Geschichte steckt wie zuvor.


    In: 3,95


    Out: 4,38



    Ich liebe das Risiko, jedoch habe ich in der Vergangenheit bereits gelernt, dass wenn der Zeitpunkt gekommen ist, indem Investoren nach positiven News suchen um ihre Hoffnung zu verstärken ein Zeitpunkt ist, um die Position abzustossen. Wenn ich an eine Story glaube, dann bin ich davon überzeugt und bleibe investiert. Im Tech-Bereich überdenke ich meine Anlage beinahe täglich, nicht wie beispielsweise den Edelmetallen. Bei Myriad ist nun das Risiko allmählich grösser geworden, so dass ich mich von der Position trennte. Wollte die Position noch im plus closen.

  • Bin auch raus, mit kleinem Verlust, hält sich in Grenzen. Bauchgefühl stimmt hier nicht mehr und das wäre in der Vergangenheit bei mir immer ein sehr guter Ratgeber gewesen, leider ha ich nie drauf gehört. Diesmal aber schon. Wahrscheinlich wirds dann genau dieses Mal anders rum sein. Wir werden sehen :)

  • Bert_ hat am 31.10.2014 - 09:40 folgendes geschrieben:

    Quote

    Blaues Hufeisen könntest Du nicht etwa 20 Millionen Aktien kaufen, das würde den Kurs doch schon mal auf etwa 10 bis 15 bringen.

    Kein Problem, wenn Du mir die Kohle für diesen Deal rüberschiebst :) Im Ernst: Die Aktie befindet sich in einer gesunden Konsolidierungsphase. Mir ist klar, dass v.a. die Zocker an solchen Seitwärtsbewegungen keinen Spass haben. Doch ich bin Investor, und da schaue ich lieber auf die kommenden Events, welche den Kurs anschieben werden. Bald wird sich die Diskussion um die neuen Userzahlen drehen, und dann steigt das Interesse an der Aktie wieder. Ausserdem stimmt ja die Story, die Rakete hat die Startrampe eben erst verlassen. Im Gegensatz zur NASA-Rakete ist ein Absturz nicht zu erwarten :)

  • Bert_ hat am 30.10.2014 - 19:17 folgendes geschrieben:

    WhatsApp Zahlen machen nachdenklich .... und COPN bietet nun einen sehr attraktiven Einstieg, diesmal verpasse ich den nicht, habe leider bei 22 sfr dort den Einstieg verpasst.

  • Myriad

    Ab wann WhatsApp schwarze Zahlen schreibt, wird FB ziemlich egal sein, denn WhatsApp ist wohl die effektivste Waffe für die sekundäre Marktforschung. FB hat die Möglichkeit von ca. 600 Mio. User, täglich Daten zu analysieren, um entsprechende Trends entdecken zu können.

  • Myriad

    Aus diesem Grund spekuliere ich auf eine Übernahme.


    Ob man mit dem msngr in Zukunft tatsächlich Geld verdienen kann bleibt offen, ich sehen dem ganzen eher pessimistisch entgegen.

  • MYRIAD GROUP N: Die nächsten Kurstreiber!

    das lese ich auf http://www.wionline.ch Ist vielleicht nicht schlecht, wenn man sich wieder auf die eigentliche Story besinnt, anstatt jede Kursbewegung zu kommentieren. Bin jedenfalls gespannt auf den Bericht. Gehe davon aus, dass MYRN davon Rückendeckung erhält und schon bald wieder bei CHF 5 steht.

  • Myriad Group N ist gut unterwegs

    - Nach der steilen Entwicklung der letzten drei Monate werden der Verwaltungsrat und das Management der Myriad Group ganz bestimmt darüber beraten, die Bekanntgabe der neuesten User-Zahlen ihres Messengers von bisher 3 Monaten auf 1 Monat zu verkürzen.

    - Der Grund dazu liegt auf der Hand: Mittlerweile kann ihr Paradestück, der Messenger in über 18 Südamerikanichen Ländern heruntergeladen werden. Da man seit Ende September auch in grossen Ländern wie Brasilien (über 200 Mio Einwohner) und Argentinien ( über 40 Mio Einwohner) tätig ist, wird sich die Nutzung ihres Messengers überproportional beschleunigen.

    - Und ja nicht vergessen, nach wie vor gilt: Die Myriad Group N steht unter stetiger Beobachtung einiger solventer Interessenten.

    ---------- Wende dich immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. --------

  • Leider passen die Verkäufe vom Managment nicht ganz zum Bild was hier vom Unternehmen gezeichnet wird.



    News > Schweiz Markt >

    11:58:44

    31-10-2014 11:05 SIX: Management-Transaktionen (Tabelle)


    Zürich (awp) - Nachfolgend die wichtigsten neuen Management-Transaktionen, die von der SIX Swiss Exchange veröffentlicht werden unter http://www.six-exchange-regula…ons/notifications_de.html


    Reihenfolge tageweise und alphabetisch; berücksichtigt werden lediglich Meldungen ab einem Transaktionswert von 100'000 CHF.


    Die so *** gekennzeichneten Transaktionen wurden in den vergangenen 24 Stunden bzw. seit der letzten Publikation dieser Meldung hinzugefügt.


    Volumen: wenn nicht anders gekennzeichnet Aktien, PS/GS

    Code
    Firma                   Vorgang   Von              Volumen           In CHF
    30. OKTOBER
    SGS                     Verkauf   Executive       24'786 (Calls)    222'826
    
    
    29. OKTOBER
    Myriad                  Verkauf   Executive       70'000            197'716
    Myriad                  Verkauf   Non-Executive   40'000            113'547***
    Nestlé                  Verkauf   Executive        6'000            414'600***
    Code
    22. OKTOBER
    Myriad                  Verkauf   Executive         66'667          176'073
    Swisslog                Verkauf   Non-Executive    560'000          756'000 
    (Andienung im Rahmen des öffentliches Kaufangebots der KUKA)
  • Myriad Group N ist auf gutem Wege

    Wer kann das dem Management verübeln, wenn sie nach getaner Arbeit einmal Kasse machen. Der Weg ist noch weit, dies wissen sie und die Myriad-Aktie ist vor Korrekturen auch nicht gefeit, wie man in letzter Zeit gesehen hat.

    - Dazu kommt mir noch ein Sprichwort in den Sinn, das sich vor allem Kleinanleger ab und zu in Erinnerung rufen sollten: Besser den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dache.

    --------- Das Lächeln, das du aussendest , kehrt zu dir zurück. ---------