• UBS

    Bucksbunny, genau, zieht euch etwas leichtes an, es geht flott gegen Süden!

    Habt trotzdem eine sonnige Woche.

    Geniesst euer Leben, aber so,- dass ihr auch unseren Nachfolgern noch etwas übrig lässt !

  • UBS

    Bucksbunny wrote:

    Quote
    oioioio zusätzlich heisst es jetzt doch wieder geldabfluss bei ubs. ob das stimmt, hoffentlich nicht...


    Quelle?


    Edit:

    Aha, auf der Cash Seite steht's...


    Ich finde das positiv, denn somit ist dies schon im aktuellen Preis eingerechnent...

  • UBS

    Hallo, Bucksbunny, ich möchte dich nicht vergelstern, aber es stimmt eben doch!

    Allein von mir fliessen wieder ein paar Kisten ab! - Die sind aber selber schuld!

    Geniesst euer Leben, aber so,- dass ihr auch unseren Nachfolgern noch etwas übrig lässt !

  • UBS

    Manfred wrote:

    Quote
    Hallo, Bucksbunny, ich möchte dich nicht vergelstern, aber es stimmt eben doch!

    Allein von mir fliessen wieder ein paar Kisten ab! - Die sind aber selber schuld!


    Ja klar. Du hast ja immer noch Kistenweise da :roll:

  • UBS

    was sind denn genau die gründe für weitere geldabflüsse?

    Formel 1 Sponsoring sollte doch ein paar neue Kunden anlocken nicht?


    Ich auf jedenfall schau mir gerne einige runden formel 1 an um die ubs werbung bestaunen zu können. :)


    Kleine Zwischenfrage: z.B. Allianz hat bestimmt mehr in die Formel 1 investiert oder? die haben ja fast auf der ganzen Strecke werbung und die ubs hat immer nur nen kleinen einzelnen abschnitt.

    Bang goes the money

  • UBS

    Bucksbunny wrote:

    Quote
    Ich auf jedenfall schau mir gerne einige runden formel 1 an um die ubs werbung bestaunen zu können. :)


    fand es recht beeindruckend wie oft man den schriftzug UBS während ein Rennen sehen kann, glaube wirklich das UBS sich damit ein super deal gemacht hat.

  • UBS

    an den schlaumeier vor mir! das stand unter anderem am schluss auch noch!!!!!!!

    Die Erfahrung lehrt allerdings, dass in rechtlichen Auseinandersetzungen am Ende die Suppe oft nicht so heiss gegessen wird, wie sie die Wortführer angerichtet haben.


    im moment hat jeder das gefühl, wenn er geld verloren hat sofort ubs an den karren fahren zu müssen!


    und dann gibt es noch die blabla und wichtigtuerei typen, die immer noch ihren schwachsinn abgeben müssen, obwohl sie keine ahnung der internas haben! wie sicher alle hier drinnen!!!!


    ist ubs eigentlich verurteilt worden für dieses angebliche vergehen? nein?

    es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

  • UBS

    Mein lieber Herr roensi, Sie mit ihrem Starksinn, haben doch gewiss mitbekommen, dass die UBS (noch) nicht verurteilt worden ist, für ihren Schwachsinn! - Für Sie ist natürlich das angebliche Vergehen der UBS kein Vergehen! - Das glaube ich ihnen sogar, denn um das richtig zu beurteilen, braucht man vielleicht noch eine Synapse mehr!

    @ Bucksbunny : Gut dass du das Formel 1 "Problem" antipst. Weisst du, es gibt eben auch noch sehr viele Grüne, die sogar auch etwas Geld haben! Mit dem Geld, das die UBS jetzt in die Formel 1 buttert, hätte sie besser die betrogenen Exkunden entschädigt! Das hätte ihrem Ruf 100 mal besser genutzt! Der liebe Herr Villiger möchte doch das Image etwas aufpolieren! - Angeblich! -

    Geniesst euer Leben, aber so,- dass ihr auch unseren Nachfolgern noch etwas übrig lässt !

  • UBS

    jmmv2005 wrote:

    Quote

    Bucksbunny wrote:


    fand es recht beeindruckend wie oft man den schriftzug UBS während ein Rennen sehen kann, glaube wirklich das UBS sich damit ein super deal gemacht hat.


    Ich weiss nicht so recht, welche Zielgruppe UBS ansprechen möchte?

    Ich glaube kaum den popcornschmatzenden und biertrinkenden Sofaproleten, der das ganze Wochenende nur aufsteht um sich zu erleichtern.

    Wohl eher den distinguierten Mulitmillionär, der sich jedoch zu Zeiten der F1 Übertragungen wohl eher mit ausgesuchten Freunden im Bur au Lac ein feines Filet und einen edlen Chateau Briand geniesst um anschliessend - zur Verdauung - sich auf den Golfplatz im Dolder fahren lässt um noch ein paar Löcher zu spielen, um sich anschliessend bei seiner Maitresse, der er eine kleine 5-Zi-Wohnung gemietet hat, zu erleichtern...um sich dann - mit sich zufrieden - nach Hause zu Frau und Kind fahren zu lassen, nach einem harten Arbeitstag. Ich glaube kaum, dass er überhaupt wusste, dass ein F1 Event stattfand.

    Fine-Tuner

  • UBS

    tja manfred...ich weiss nicht was du rauchst, aber das zeugs scheint dir nicht gut zu kommen...smile meinst du übrigens die chemische oder elektrische synapse? du "imprägnierst" mir im übrigen nicht mit deinem angeblichen grossen wissen...und mitbekommen was um und mit ubs geht habe ich alles auch! nur geht mir das dummschwätz geschwafel auf den keks! wie das heute mit der reise nach süden!!!! oder der schwachsinn mit- ich habe wieder ein paar kisten abgezogen! muss ja einer saudumm sein wenn er über ubs dermassen herzieht und immer noch kohle dort geparkt hat! immer wenn ubs am sinken ist kommt der gebeutelte manfred mit seinen dümmlichen sprüchen!

    es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

  • UBS

    ...und er hat immer ein paar Kisten die er abziehen kann...

    :lol: :lol: :lol:


    Hier mal wieder was zum Thema:

    Die Aktionäre der UBS sollen an der kommenden Generalversammlung (GV) vom 28. April 2011 darüber entscheiden, ob in der Schweiz gegen ehemalige UBS-Manager eine Verantwortlichkeitsklage eingereicht werden soll.


    «Die letzte GV hat die Décharge für das Geschäftsjahr 2007 verweigert und damit ist eine zivilrechtliche Verantwortlichkeitsklage ein logischer Schritt», sagt Rechtsanwalt und Kleinanleger-Vertreter Hans-Jacob Heitz und bestätigt damit einen Bericht von «Radio 24».


    Im Visier sei ausschliesslich die Geschäftsleitung des Jahres 2007. «Es geht um Marcel Ospel, Peter Wuffli, Stephan Haeringer und bedingt auch um Peter Kurer, der damals im Hintergrund beratend tätig gewesen war», sagt Heitz weiter im cash-Video-Interview.


    Strafrechtliche Klagen bereits abgewiesen


    Angestrebt werden soll ein Vergleich, in dessen Rahmen ein Schadensfonds in der Höhe von 500 Millionen Franken geäufnet werden soll. «Die einzelnen Personen könnten das nicht zahlen, aber die Manager waren für solche Fälle versichert», sagt Heitz.


    Damit eine Abstimmung auf die Traktandenliste gesetzt wird, braucht es 1 Million Franken Nominalkapital. «Das werden wir sicher erreichen», so Heitz, der sich im vergangenen Jahr erfolgreich dafür eingesetzt hatte, dass der UBS die Décharge für 2007 verweigert wurde.


    «Bei der Décharge-Abstimmung hatten wir Aktionäre mit 3 bis 4 Millionen Franken Nominalkapital hinter uns», sagt Heitz. Dass auch eine Abstimmung über eine Verantwortlichkeitsklage durchkommen würde, sei dagegen noch ungewiss.


    «Wir stehen zu diesem Zweck mit der Aktionärsgruppe Actares und anderen Gruppierungen in den Vereinigten Staaten, Asien und arabischen Ländern in Verbindung», sagt Heitz, der neben Actares keine weiteren konkreten Namen offenlegen will.


    Klage ist gemäss Gutachten vertretbar


    Strafrechtliche Klagen gegen die UBS hatten bisher keine Chancen. Die Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich hat bereits zwei Klagen der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz abgewiesen. Auf eine dritte Klage von Rechtsanwalt Heitz wurde nicht eingetreten.


    Auch der Verwaltungsrat der UBS hat sich mit einer zivilrechtlichen Verantwortlichkeitsklage auf Schadenersatz befasst, aber darauf verzichtet. Ein unabhängiges Gutachten vom Aktienrechtler Peter Forstmoser kam zum Schluss, dass dieser Entschluss angemessen gewesen sei.


    Forstmoser wies gleichzeitig aber auch darauf hin, dass Verantwortlichkeitsklagen auf Basis eruierbarer Handlungen und Unterlassungen des ehemaligen UBS-Managements «vertretbar» wären.


    Die Aktionärsgruppierungen Actares, Deminor und Euroshareholder wiederum haben im vergangenen September den UBS-Verwaltungsrat öffentlich dazu aufgefordert, den Klageverzicht zu überdenken.


    Entscheid über Bankgeheimnis hängig


    Verantworten muss sich das UBS-Management eventuell auch dafür, dass es im Februar 2009 Kundendaten an die USA ausgeliefert hat. Gemäss dem Bundesverwaltungsgericht wurde damit das Bankgeheimnis verletzt.


    Wird dieses Urteil vom Bundesgericht bestätigt, würde die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich wieder aktiv. Wer das Bankgeheimnis verletzt, dem droht gemäss schweizerischem Recht eine Geld- oder Gefängnisstrafe.

  • UBS

    Aus dem Swatch-Streit ist wieder ein riesen Theater entstanden, ich frag mich schon, wie weit überlegt die ubs eigentlich?!

    Sie hätten doch einfach einen netten Vergleich eingehen können damit nicht IMMER WIEDER der aktienkurs aufgrund solch negativer Presse leiden muss.

    Was mich auch verwirrt. Vor zwei Wochen las man noch überall von rel. pos. Einstellungen bezüglich 3. quartal und jetzt tönt das schon wieder ganz anders. naja mal schaun

    Bang goes the money

  • UBS

    Zürich (awp) - Die UBS hat einen neuen Chefökonom Schweiz. Per 1. November übernehme Daniel Kalt diese neue Funktion, teilte die Bank am Dienstag mit. Er berichte an Andreas Höfert, Chefökonom von Wealth Management & Swiss Bank. Kalt werde sich vor allem mit der aktuellen Entwicklung der Schweizer Wirtschaft befassen. Höfert werde weiterhin globale Wirtschafts- und Anlagethemen analysieren.

  • UBS

    @ Bucksbunny


    Ein Vergleich mit Swatch würde noch viele tausend kleine Vergleiche nach sich ziehen... Jeder will sein Geld zurück, dass er investiert hat und teilweise verloren hat.


    Wenn ich an der Börse investiere, dann weiss ich das ich ein Risiko eingehe. Je mehr Renditemöglichkeiten, desto höher das Risiko.


    Gäbe es eine 100% Anlage ohne Risiko mit anständiger Rendite, dann wären wir alle reich!