• UBS

    Kapitalist wrote:

    Quote
    UBS kommt heute ja wieder stark unter die Räder, aber die wirklichen Abschläge kommen ja vermutlich erst noch wenn die neuen Aktien auf dem Markt sind.

    Vontobel:


    Ist jetzt das eines Deiner sicheren Investments? :oops:


    welche neuen aktien, die landen dann gleich im depot und der rest, die paar mio.-chen, die nicht bezogen wurden, wird den kurs nicht mehr beeinflussen...


    und übrigens, hoffe nicht, dass der ubs-thread wegen dir so ein tiefes niveau haben muss wie bei cardg...

  • UBS

    tolstoi wrote:

    Quote
    Ich persönlich würde an einem roten Tag nicht mehr UBS kaufen. Plötzlich ist UBS grün, und dann gilts einzusteigen!


    Ich eher Deine Strategie als gefährlich an. Kaufe bei grün, verkaufe bei rot, d.h. Du kauft ev. am Höchsten und verkaufst ev. am Tiefsten Punkt - kann m.E. sehr gefährlich sein, nach dem Motto: die letzten beissen die Hunde.

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



    Mache was Du willst, aber mach es richtig!

  • UBS

    Kapitalist wrote:

    Quote
    UBS kommt heute ja wieder stark unter die Räder, aber die wirklichen Abschläge kommen ja vermutlich erst noch wenn die neuen Aktien auf dem Markt sind.

    Vontobel:


    Ist jetzt das eines Deiner sicheren Investments? :oops:


    :D hmmm....mein UBS Investment ist im Vergleich zu Jerini doch relativ sicher.


    Hinter UBS steht eine starke Firma mit Wert. .....


    Klar...wenn man die derzeitigen MedienNews liest, dann kann doch der Eindruck entstehen, dass man sich hier an einem untergehenden Schiff beteiligt.


    Ich sehe die Sache jedoch anders:


    Das Vertrauen in die UBS ist erstaunlicherweise gar nicht mal gross erschüttert worden. Dies kann man gut an den niedrigen Kundengeldabflüssen ablesen (niedrig im Vergleich zum totalen Kundenvermögen) .........folglich glauben die Kunden noch an die UBS und das ist der entscheidende Punkt.


    ........die derzeitige Situation in den USA ist gewiss nicht angenehm (Steueraffaire), ...doch bietet sie aus meiner Sicht aktuell spannende Einstiegschancen........

  • UBS

    Vontobel wrote:

    Quote


    ........die derzeitige Situation in den USA ist gewiss nicht angenehm (Steueraffaire), ...doch bietet sie aus meiner Sicht aktuell spannende Einstiegschancen........


    Kannst Du das genauer erklären? Wieso steigst Du heute ein und nicht erst nach dem 9. Juni bzw wenn die Gerichtsanhörung vorbei ist?

  • UBS

    @ Kapitalist und andere


    Was ich übrigens noch lustig finde.


    Die Psychologie:


    Stünde UBS jetzt unter den gleichen Umständen bei CHF 40, so hätte der Durchschnittsuser vermutlich das Gefühl, dass man bei UBS vertretbare Risiken bei einem investment eingeht.


    Aber nun steht der Titel bei CHF 24 und viele haben das Gefühl, dass man sich jetzt ein wertloses Papier kauft.


    Völlig unlogisch...denn je tiefer UBS sinkt, desto sicherer wird mein Investment!

  • UBS

    Kleinanleger wrote:

    Quote

    Vontobel wrote:


    Kannst Du das genauer erklären? Wieso steigst Du heute ein und nicht erst nach dem 9. Juni bzw wenn die Gerichtsanhörung vorbei ist?


    In der Tat weisen Aktien meist erst nach der Kapitalerhöhung steigende Notierungen aus. Folglich hätte man bei der UBS erst nach dem 9. Juni einsteigen sollen.


    Da der Kurs derzeit aber dermassen tief ist, habe ich meinen Kauf vorgezogen - Kapitalerhöhung & Steueraffaire hin oder her.

  • UBS

    Vontobel wrote:

    Quote


    In der Tat weisen Aktien meist erst nach der Kapitalerhöhung steigende Notierungen aus. Folglich hätte man bei der UBS erst nach dem 9. Juni einsteigen sollen.


    Da der Kurs derzeit aber dermassen tief ist, habe ich meinen Kauf vorgezogen - Kapitalerhöhung & Steueraffaire hin oder her.


    halte keine ubs aktien, sehe aber enorme paralelen zu der RBS, dass wird plus - minus bis zum Freitag in dem stil weiter gehen. bis am freitag überlege ich mir einen kauf, kursziel 19.- danach die kehrtwende.


    hoffe jedoch für jeden der investiert ist, das der Druck bald aufhören mag.


    grüsse

    Ich gehe nie mehr golfen!

    "Wieso nicht"?

    "Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"

  • UBS

    Kleinanleger


    Ja Gerichtsverfahren in den USA haben immer etwas Unberechenbares. Deswegen können sie die Aktien auch stark unter Druck bringen.


    Aber ich sage es mir so:


    Wenn man eine ganz sichere Anlage will, dann ist auch die UBS nach dem Gerichtsentscheid nicht ideal, weil unter den aktuellen Umständen immer wieder Gerichtsverfahren an den Tag treten können.


    Wer UBS kauft, muss halt immer mit gewissen Risiken leben. Das sollte bei einem Investment klar sein.


    Aber wie sagt man so schön:


    Je höher die Risiken, desto grösser der potentielle Ertrag (und natürlich auch Verlust)


    Buy Low, Sell High


    Kaufe wenn die Kanonen donnern


    Verkaufe wenn alle am jubeln sind


    usw.

  • Vontobel

    sehe das auch so wie du Vontobel. UBS ist auf diesem Niveau einen absoluten Kauf oder Zukauf wert. Für mittel bis Langfristige Anleger wird sichs Lohnen. Schaut mal Staatsfond Singapur an bei welchem Niveau diese Herren eingestiegen sind. Denke bei UBS muss man sich langfristig keine Sorgen machen. Kaufe Unternehmen die zukünftig wieder Gewinne schreiben werden wenn Sie alle Verkaufen un Verkaufe Sie wenn die Firma überbewertet ist und alle Kaufen.

  • UBS

    Vontobel wrote:

    Quote

    Kleinanleger wrote:


    In der Tat weisen Aktien meist erst nach der Kapitalerhöhung steigende Notierungen aus. Folglich hätte man bei der UBS erst nach dem 9. Juni einsteigen sollen.


    Da der Kurs derzeit aber dermassen tief ist, habe ich meinen Kauf vorgezogen - Kapitalerhöhung & Steueraffaire hin oder her.


    Hallo Optimisten und Skeptiker der UBS


    Ich gehe davon aus, dass der Kurs schon vor der Kapitalerhöhung wieder zum Steigflug ansetzt. Klar, die Steueraffäre in Amerika belastet, doch ich übe mich in Zuversicht, dass dieser Prozess der UBS nichts anhaben kann.


    Bin schon bei 25.80 eingestiegen und werde morgen oder übermorgen nochmal kräftig nachlegen. War immer schon der antizyklische Investor. Als alle die ABB verfluchten, stieg ich ein und freute mich dann über nahezu 1000 Prozent Gewinn. :)


    Mal schauen wo das hinführt. Aber ich gehe mit der Ansicht vieler dieses Forums einher. Die Reputation der UBS mag Schaden genommen haben. Doch jegliche Abschreiber und destruktive Medienberichte können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die UBS neben dem Investmentzweig über viele äusserst profitable Geschäftszweige verfügt und - obwohl im Moment von einer Krise geschüttelt - den Sprung in die Gewinnzone wieder schafft.

    "Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • UBS

    Vontobel:


    Ich habe nie behauptet dass UBS pleite geht! Ich glaube lediglich dass heute nicht der beste Zeitpunkt ist um in UBS einzusteigen, meiner Meinung nach werden sie noch fallen bis alle Aktien der KE ausgeliefert sind.

  • UBS

    Kapitalist wrote:

    Quote
    Vontobel:

    Ich habe nie behauptet dass UBS pleite geht! Ich glaube lediglich dass heute nicht der beste Zeitpunkt ist um in UBS einzusteigen, meiner Meinung nach werden sie noch fallen bis alle Aktien der KE ausgeliefert sind.


    1. Habe ich nie gesagt, dass DU gesagt hast, dass die UBS Pleite gehen könnte...ich habe mich ganz objektiv und sachlich ausgedrückt.


    und


    2. Ist es dein gutes Recht zu sagen, dass du derzeit noch nicht in die Aktie einsteigen willst.


    An der Börse gibt es logischerweise immer 2 entgegengesetzte Meinungen.