• Bezugsrechte

    Heute ca. 9.9% der Bezugsrechte waren gehandelt.


    Das bedeutet, dass unter 5% der gesamt Berzugsrechte waren verkauft. Laut einen NZZ Bericht, verkauften kleinen Anleger ihre Bezugsrechte.


    Es ist interessant zu wissen wer hat gekauft.


    Die Singapurer GIC könnte nicht teilnehmen, weil sie nicht Aktionäre sind. Jedoch haben sie eingedeutet, dass sie auch in die KE interesiert waren?

  • UBS

    Dr.Zock wrote:

    Quote
    ... Aber die UBS gehört m.E. definitiv auf einen Kurslevel von Sfr. 15.-- Da kann dann das Unternehmen von mir aus pleite machen, übernommen werden udglm. Aber es kann ab Sfr. 15.-- nur noch einen Totalverlust daraus resultieren, was ich jedoch für eher unwahrscheinlich halte.


    Ich glaube nicht, dass dies eintreffen wird. Vorher würden die profitablen Bereiche vom Investmentbanking getrennt. Eine Aufspaltung der UBS will die Bank nicht, hat ja der Hr. Kurer gesagt.


    Ich bin der Meinung, dass die profitablen Bereiche mehr wert sind als Fr. 15.- je Aktie und ich vermute, dass die UBS den Boden gefunden hat und jetzt eine (zumindest) technische Erholung einsetzt. Trotzdem würde ich meine heute gekauften UBSN beim unterschreiten von 25.- sofort verkaufen.

    law of gravitation: what goes up must come down.

  • UBS

    Nochmals: Ich glaube nicht dass die UBS "groundet". Aber ich kann mir durchaus vorstellen dass hier nochmals 10-20 Mia, oder mehr, Müllpapiere im Keller rumliegen. Somit wäre ein Kurs um Fr. 15.-- rum angemessen. Das ist dann der Zeitpunkt wo ich an einen Einstieg denke, sofern dieser Kurs jemals erreicht wird.


    Gruss

    Dr.Zock

    Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

  • UBS

    In der UBS Quotes Seite, Betrachte ich meine Watch Liste.


    UBSN2 valor 3991389:


    Last: 1.85 On last volume: 10 (17:29:48)

    Tot. cum. volume: 119'738'254 (18:00:00) On cum. volume: 105'208'373 (17:29:48)

    Tot. cum. turnover: 210'196'587 (18:00:07) On cum. turnover: 184'027'502 (17:29:48)

    Bid: 1.85 (17:30:00) Bid size: 43'527

    Ask: 1.86 (17:30:00) Ask size: 498'530

    Open: 1.85 (09:15:51)

    Previous day close: -


    Kum. Volume beträgt 119'738'254. Total Aktien beträgt 1.2 Mrd. Total

    Bezugsrechte auch 1.2 Mrd.

  • UBS

    ebolsa


    Outstanding shares: 2'172'246'098 (22.04.08)


    UBS/Kapitalerhöhung: Konditionen der Bezugsrechtsemission festgelegt


    Zürich (AWP) - Die Grossbank UBS hat im Rahmen ihrer Kapitalerhöhung die Konditionen der Bezugsrechtsemission festgelegt. Demnach erhalten die UBS-Aktionäre für jede bestehende Aktie ein Bezugsrecht. 20 Bezugsrechte berechtigt zum Kauf sieben neuer Aktien zum Bezugspreis von 21 CHF pro Anteil.


    Die UBS rechnet gemäss Mitteilung vom Donnerstag durch die Ausgabe von 760'295'181 neuen Namenaktien mit einem Bruttoerlös von ungefähr 15,97 Mrd CHF.


    Die Bezugsrechte werden vom 27. Mai 2008 bis zum 9. Juni 2008 an der SWX Europe und an der New York Stock Exchange (NYSE) gehandelt. Der Handelsbeginn der neu auszugebenden Aktien an der SWX Europe, der NYSE und der TSE wurde für den 13. Juni 2008 beantragt.


    ebolsa wrote:

    Quote
    Heute ca. 9.9% der Bezugsrechte waren gehandelt.


    das wären dann also bereits 15.7%...

    "Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

  • kleiner Fehler

    Total der Aktien sind 2.17 Mrd. Und neue Aktien sind rund 760 Mio.

    Insgesamt sind ab 6.6.08 also 2.93 Mrd Aktien im Markt.


    Zudem verstehe ich euer Geschrei um den heutigen Absturz nicht. Das die heute rund 2-2.5 Fr absacken war ja klar. Trotzdem habe ich gestern bei 28.68 nochmals nachgekauft. Denn wenn ich das rechne, zusammen mit den Aktien die ich zu 21 kaufen kann, ergibt das einen EP von 25.70 samt Courtage. Sollte also UBS in 1 Jahr bei 30.- stehen, wäre das eine Performance von ca.15%.

    Für einen SMI Titel ist das doch nicht wenig.

    Natürlich kann Sie auch weiter sinken, dann kann man eben noch günstiger zukaufen. Na und, das ist doch wohl bei jedem Titel so, dass man nie das absolute Tief erreicht.

    Die einzige Frage die sich stellt ist doch die: Gehe ich davon aus dass die UBS den Arsch hochkriegt, oder schmiert sie ab!


    Zudem haben doch beinahe alle Banken einen grossen Vertrauensverlust hinnehmen müssen. OK, die UBS hat wohl eine ziemliche Breitseite erwischt, Sie ist aber auch eine der Grössten.


    Ich vertraue drauf, dass die was gelernt haben und bald wieder grüne Zahlen schreiben, auch wenn noch was kommt. Und darauf vertraut jeder hier bei den Aktien in die er investiert.


    Viel Glück euch allen und gute Renditen


    wünscht


    bucha

    Man kann nicht immer gewinnen! Aber immer verlieren ist auch doof.

  • Re: Bezugsrechte

    ebolsa wrote:

    Quote
    Heute ca. 9.9% der Bezugsrechte waren gehandelt.

    Die Singapurer GIC könnte nicht teilnehmen, weil sie nicht Aktionäre sind. Jedoch haben sie eingedeutet, dass sie auch in die KE interesiert waren?


    Die können doch einfach Anrechte aufkaufen und so Aktien erwerben, das ist an keinerlei Bedingungen geknüpft. Wer Anrechte hat, auch ohne dass er Aktionär ist, kann die anschliessend in Aktien umtauschen.


    Davon abgesehen kaufen sie ja besser einfach Aktien.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • UBS

    Gegen Ende der Frist des Bezugsrechtshandels wird sicher noch Druck auf die UBS-Aktie und die Bezugsrechte kommen. Die meisten Leute welche kein online Bankkonto haben, haben vermutlich die Post mit der Mitteilung über ihre Anrechte noch gar nicht erhalten und dann müssen sie noch ein Formular ausfüllen und zurück schicken, das dauert einfach seine Zeit. Ich denke es geht Anfang Juni nochmals mit dem Kurs runter.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Re: UBS & Grounding

    Digge wrote:

    Quote
    Mein Gott, das ist ja ein Debakel. Der Aktienkurs fällt in den Keller und es drohen noch mehr Abschreiber als "nur" die 40 Milliarden. Das nimmt Grounding ähnliche Ausmasse an...

    Wenn ich bedenke, dass beim Swissair-Grounding über lächerliche 3 Mrd. gestritten wurde und Herr Ospel vom Verantwortungsbewusstsein der Banker gesprochen hat. Mit den 40 Mrd., die sich die UBS (bis jetzt) ans Bein hat streichen müssen, hätte man locker die Lufthansa kaufen können - die Kohle wäre 100 mal besser angelegt gewesen...


    Bleibt nur zu hoffen (vor allem für die UBS-Angestellten), dass nun nicht auch die UBS am Boden aufsetzt. Das wäre ja ein Ding, wenn Ospel ausgerechnet an dem Tag, als er im Swissair-Debakel "nicht erreichbar" war, in die USA reiste, um den miesen Hypo-Deal einzufädeln...


    die wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass nun auch england von der subprime-krise betroffen ist.

    Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

  • UBS

    Kapitalist wrote:

    Quote
    Gegen Ende der Frist des Bezugsrechtshandels wird sicher noch Druck auf die UBS-Aktie und die Bezugsrechte kommen. Die meisten Leute welche kein online Bankkonto haben, haben vermutlich die Post mit der Mitteilung über ihre Anrechte noch gar nicht erhalten und dann müssen sie noch ein Formular ausfüllen und zurück schicken, das dauert einfach seine Zeit. Ich denke es geht Anfang Juni nochmals mit dem Kurs runter.


    Falsch bei den meisten Banken erhältst du den Bescheid innert 24 Stunden, also spätestens am zweiten Tag nach der Veröffentlichung. Genug Zeit um am Eröffnungstag sofort verkaufen zu können. Übrigens ist bei den wengisten Banken das Handeln der Bezugsrechte online möglich, obwohl ein Online Depot besteht.

  • UBS

    Kapitalist

    tolggoe28


    Seid ihr also der Meinung, man sollte die Bezugrechte gleich zum Anfang der Handelstage veräussern?


    Ich sehe dass auch so, denn wer hat schon interesse kurz vor Ablauf der Frist noch ein Risiko einzugehen, ausser man ist eine grosse Instititution, die längerfristig in UBS einsteigen will und ein grosses Paket zu einem fixen Preis ergattern will.


    Oder könnte es sein, dass sich die Grossen heute eingedeckt haben auf Nummer sicher und sich das gehandelte Volumen der Bezugsrechte in den nächsten Tagen drastisch verringern wird?

    Vielleicht muss man dann das Recht fast zwangsläufig einlösen und an der Kapitalerhöhung mitmachen.


    @alle

    Ich denke die meisten Kleinanleger wissen jetzt nicht so genau was zu machen ist. Oder was meint ihr dazu?

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

  • UBS

    Bei mir ist es so, dass ich die einen Bezugsrechte online handeln kann und die anderen der Bank zuschicken muss. Diejenigen welche ich der Bank zuschicken müsste würden auf einem Stapel landen und irgendwann im Verlaufe des Tages bestens gehandelt.


    Ich warte mal noch den heutigen Tag ab. Wahrscheinlich werde ich die online handelbaren Bezugsrechte veräussern (kann ja so Kursschwankungen im verlaufe des Tages besser händeln) Die anderen Bezugsrechte werde ich wahrscheinlich einlösen.


    Unternimmst du nichts werden wahrscheinlich die Bezugsrechte am letzten Tag bestens veräussert werden. (Bei mir ist es auf jedenfall so). Somit besteht die Gefahr durchaus, dass der Kurs am letzten Tag in die Knie geht.

  • UBS

    HEUTE MORGEN AUF SWISSQUOTE:


    26.24 CHF

    Estim: 29.8

    Off-Ex: 25.84576


    Was passiert denn jetzt???


    Sorry ein paar Min. später wieder Entwarnung:


    26.24 CHF

    Estim: 27.38

    Off-Ex: 25.84576

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

  • UBS

    Wenn ich mich recht erinnere, dann wurden in ähnlichen Fällen gegen Schluss des Anrechtshandels deutlich tiefere Kurse bezahlt, das heisst auch die Aktie kommt vermutlich nochmals unter Druck.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • UBS

    lol:

    26.24 CHF

    Estim: 34.88


    + 32.9% kann ich irgendwie nicht glauben.

    "Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

  • UBS

    :roll: Ist bei Swissquote normal. Auf die Estim. kann nicht gegangen werden...

    Analog zu den verrückten Positionen im Orderbook nachdem die Schlussauktion beginnt.

    "Große Dinge werden durch Mut errungen,

    größere durch Liebe,

    die größten durch Geduld. "
    Peter Rosegger

  • UBSwarnt Angestellte des US Wealth Management Teams, "nicht in die USA zu reisen". Über 50 Bankers betroffen. Am kommenden Montag erste Anhörungen zu den Anschuldigungen. Für Fachleute ist es klar: Die UBS wird von der US-Justiz in den Würgegriff genommen.


    Auswirkungen gemäss Kennern der Materie "werden enorm und dramatisch" sein.

  • UBS

    Wenn ich sehe was man alles für Ami-Steuer-Formulare ausfüllen und unterschrieben muss um ein Depot zu eröffnen...dann gute nacht ubs

    "Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

  • UBS

    Elias wrote:

    Quote
    UBSwarnt Angestellte des US Wealth Management Teams, "nicht in die USA zu reisen". Über 50 Bankers betroffen. Am kommenden Montag erste Anhörungen zu den Anschuldigungen. Für Fachleute ist es klar: Die UBS wird von der US-Justiz in den Würgegriff genommen.

    Auswirkungen gemäss Kennern der Materie "werden enorm und dramatisch" sein.


    naja, es gibt zwei möglichkeiten.


    vergleich mit schadenssumme 2 bis 3 mrd.


    amerikageschäft verkaufen