• UBS

    Enk22 wrote:

    Quote
    was um Himmelswillen rechtfertigen diese 13%?! :shock:


    Ich sage, es ist der "Euphorie-Effekt" Abgangs Ospels.

    Wenn Ospel wirklich gehe, dann diese unglaublichen UBS Schock rein Fantasie ist.


    Die Probleme bleiben bestehen.


    KIM

    Auf der Einladung zur UBS GV steht Ospel zur Wiederwahl für ein Jahr.


    Entweder Ospels angekündigtem Abgang einen Scherz oder es ist wirklich Wahr und kann nicht mehr auf der verschickten Einladungen weggenommen, weil sie vor mindestens eine Woche bereits gedruckt waren!

  • UBS

    Ospel geht und das ist kein scherz....eher schmerzlich für ospel, dass nach seinem abgang die aktie so stark steigt. jedoch sind die probleme nicht gelöst......aber freuen wir uns auf gewinne (UBS Option juhuiii) :D :D :D

    Wenn du einen Freund brauchst, kauf dir einen Hund.

  • UBS

    Freude herrscht!


    Cash.ch wrote:

    Quote
    [...]Die UBS-Aktien legten ein wahres Rally an den Tag. Gegen 16.10 Uhr notieren die Titel auf 53,95 CHF und verbessern sich somit um 10,5%. Die Valoren des Konkurrenten CS gewinnen 6,7% auf 31,90 CHF und der Gesamtmarkt verbessert sich um 2,9%.


    sig/gab


    Quelle: http://www.cash.ch/news/story/450/168069/6/6 letzter Absatz.


    Ich hab endlich den Aprilscherz auf Cash.ch gefunden! :lol:

    "Große Dinge werden durch Mut errungen,

    größere durch Liebe,

    die größten durch Geduld. "
    Peter Rosegger

  • UBS

    Geko wrote:

    Quote
    Ospel geht und das ist kein scherz....eher schmerzlich für ospel, dass nach seinem abgang die aktie so stark steigt. jedoch sind die probleme nicht gelöst......aber freuen wir uns auf gewinne (UBS Option juhuiii) :D :D :D


    Freust du dich über Gewinne oder auf Gewinne?

    Bei zweiterem wäre ich mir da noch nicht so sicher :lol:

  • UBS

    Grosser Schritt aus der Misere

    Analysten bezweifeln, dass der Höhepunkt der Krise schon überschritten ist. So sind die neuerlichen Wertberichtigungen umfangreicher ausgefallen als erwartet. Helvea-Analyst Peter Thorne schätzt den Bestand von nicht genau erklärten «potenziellen» UBS-Problempositionen auf immer noch total 60 Mrd. Franken. Auch er ist nicht davon überzeugt, dass die Probleme für die Grossbank jetzt vorbei seien.



    Bin ja mal gespannt ob nach der bevorstehenden Kapitalerhöhung von 15 Mrd. Fr. (GV v. 23. April) nicht eine weitere folgen wird.


    Immer wieder hörten wir in den letzten Monaten beruhigende Worte und jedes Mal folgten kurz darauf weitere Hiobsbotschaften.

    .

    "Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
    André Kostolany

  • UBS

    Also ich denke dass der heutige Kursanstieg mal damit zu tun hat, dass nun die 19 Milliarden auf dem Papier stehen, bis jetzt wurde immer nur spekuliert. und jetzt ist festgehalten und die pessimisten gingen eher von über 20Mrd. aus! Aber 19 reichen auch *wink*


    Aber der rest der woche wird zeigen wie viel die 32 wert sind!

  • UBS

    Finanzen: 01. April 2008, 19:10:00

    KREDITRATING/UBS: Fitch stuft Langfristrating auf "AA-" herunter




    LONDON (AWP International) - Nach der Ratingagentur S&P hat auch Fitch mit der Herunterstufung der Bonität auf die erneuten Abschreibungen der schweizerischen Grossbank UBS AG reagiert. Das langfristige Emittentenausfallrating des Züricher Instituts werde nur noch mit "AA-" (zuvor: "AA") bewertet, teilte Fitch Ratings am Dienstag mit. Der Ausblick bleibe negativ. Das kurzfristige Emittentenausfallrating bestätigte die Agentur mit "F1+".


    Die nachrangigen Verbindlichkeiten stufte Fitch zudem auf "A+" von "AA-" herunter. Die UBS hatte am Morgen berichtet, weitere 19 Mrd USD auf ihr Engagement am US-Hypothekenkreditmarkt abschreiben zu müssen. Die Bank wird deshalb im ersten Quartal einen Nettoverlust von wahrscheinlich 12 Mrd CHF schreiben.


    DJG/jhe/rio

    "Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
    André Kostolany

  • UBS

    Was mir Sorgen bereitet, ist der Abfluss von Geldern aus der UBS. Die Bank kann sich kapitalisieren, so viel sie will. Die Marke "UBS" ist für ein paar Jahre zur Sau. Selbst wenn ein grosser Kunde Vertrauen zu der Bank hat, dass sie es schaffen wird, seine Gelder jederzeit so zu verwalten, dass er keine schmerzlichen Verluste einfährt, haben die vergangenen Schildbürgerstreiche der Toren und Narren bei UBS dafür gesorgt, dass ihr Name auf Jahre hinaus ungute Gefühle bewirken muss. Wie soll Werbung den Schaden schnell beheben können, selbst unter der Annahme, dass Menschen dumm sind. Erst langsam wird man hören, wie massiv der Geldabfluss aus der Bank ist. That's my idea. Insgesamt bleibt man von der sagenhaften Ineffizienz dieser Bank angewidert, zumal sie mit konstanter Grosskotzigkeit des Bosses/der Bosse zusammengekommen ist. VR insgesamt ein Verein, der sich hier gütlich getan hat und tut. Wenn einer ein Tölpel ist, verzeihe ich es ihm. Wenn er mit seiner Tölpelei und seiner Gier sein Zerstörungsobjekt in der Art ausweidet, wie die UBS-Hengste es tun, geht es in einen Bereich, der nur noch Zorn und Ekel bewirkt. Gesamte Crew inbegriffen, ausser jene, die neu hinzutraten, wie z.B. Marchionne. Der Rest: Grosskotzige Lümmel, die an den Pranger gestellt gehören.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • im zusammenhang mit der subprimekrise kommt

    mir gerade mein lieblingsspiel in den sinn: MONOPOLY!


    weleda

    Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

  • UBS

    Solange die UBS:


    Drogengeld,

    Bin Ladens Family Geld

    Steuergelder

    Lybiens Geld

    Nordkoreas Geld

    ETA Terrororganisation

    etc etc




    kurz zusammengefasst, solange all das Geld aller kriminellen Machenschaften auf der WElt auf dem UBS Konto lagern muss sich niemand Sorgen um die UBS machen.


    Mit den Goldzähne der Juden hats ja angefangen und ein Ende wird es erst geben wenn die Kriminellen Machenschaften aus der Welt sind,was ja sowieso nie passieren wird.


    Wenn mir jemand sagt wie toll die Schweiz doch sei und wie schön es alle haben, dann erzähle ich dem Einheimischen immer wieder gerne auf welche Kosten es dem Staat so gut geht wie heute.




    Die UBS wird das Kind schon schaukeln,da mach ich mir gar keine Sorgen


    Den wie heisst so schön beim Thema Geld versteht die Schweiz bez. der Schweizer wenig Humor


    :D

    querschuesse.de

  • UBS

    orangebox wrote:

    Quote
    solange all das Geld aller kriminellen Machenschaften auf der WElt auf dem UBS Konto lagern muss sich niemand Sorgen um die UBS machen.


    dem Konto? Ein Sammelkonto also.


    Und alles nur auf einer einzigen Bank. Alle anderen Banken sind davon nicht betroffen.

  • UBS

    orangebox wrote:


    willst du nicht gleich noch sagen, dass der Kauf von UBS-Aktien unethisch ist? :roll:

  • UBS

    orangebox wrote:


    ... und trotzdem bist auch Du dabei???

    seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

  • UBS

    den obigen beiträgen ist eigentlich nichts anzufügen :) ich hoffe einfach das der staat nicht plötzlich versucht geld einzuschiessen wie bei der swissair falls es mal soweit kommen sollte..


    das sollend die super bänkler selber ausbaden! bevor die überrissenen boni und gehälter nicht gekürzt werden gibts überhaput keine unterstützung! die banken waren ja immer die, die forderten der staat solle sich raushalten aus der wirtschaft haha e voila....

    Wer viel Geld hat, kann spekulieren;

    wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;

    wer kein Geld hat, muß spekulieren.

  • UBS

    Peter Bateman wrote:

    Quote
    das sollend die super bänkler selber ausbaden!


    Vergiss es.


    Wenn die Bank pleite geht, gehen wir all mit unter.

    Es sind nicht nur die Tausenden UBS-Angestellten und deren Angehörigen, die davon betroffen sein würden oder Zulieferfirmen oder Büroflächen.


    Hypotheken müssten der Bank zurückbezahlt werden.

    Firmen und Privatpersonen würden ihr Guthaben verlieren mit einer ungeahnten Kettenreaktion.


    Vorsorgegelder futsch, AHV futsch