Chase the DAX

  • Chase the DAX

    clayn wrote:

    Quote

    inkognito2009 wrote:




    richtig! als daytrader solltest du auf jeglichen externen Einflüsse verzichten. D.h. TV, Radio, Zeitung, Zahlen die veröffentlicht werde.


    Das Einzige was zählt sind die Signale und wenn du eine erfolgreiche Strategie mit singalen (Chart) raus hast dann an dieser fest halten...




    genau...und dann nach 200 punkten in die falsche richtung und 6 stündigem studium deiner charts halt doch den tv oder internet anmachen und schauen was die politiker entschieden haben...auch als dt musst du schauen was aussen abgeht!! aber dich nicht von jedem furz nervös machen lassen, das ist korrekt.

  • Chase the DAX

    Geier wrote:

    Quote

    clayn wrote:




    genau...und dann nach 200 punkten in die falsche richtung und 6 stündigem studium deiner charts halt doch den tv oder internet anmachen und schauen was die politiker entschieden haben...auch als dt musst du schauen was aussen abgeht!! aber dich nicht von jedem furz nervös machen lassen, das ist korrekt.


    Eigentlich hat das wenig mit einem "Daytrader" zu tun, sondern eher ob man die technische bzw. fundamentale Analyse bevorzugt.


    Ich gebe Dir allerdings vollkommen recht, was die externen Einflüsse betrifft. Zur Zeit ist es nicht einfach, sich nur auf die technische Analyse zu verlassen.


    Nicht unmöglich, aber schwierig.

  • Chase the DAX

    Simsalabim wrote:




    klar. dt kommen ja fast alle aus der technischen ecke..sonst sind es eher swing-trader die fundamental agieren. aber am schluss muss alles zusammen passen.

  • Chase the DAX

    Tis wrote:

    Quote

    Pat-The-Rick wrote:



    Wenn du doch bei 6125 short gehst, sollte dann dein Stop nicht höher sein?

    6118 würde meiner Ansicht nach eher dem Limit entsprechen.


    Habe zuerst Stop bei 6133 gesetzt und dann stets sehr eng nachgezogen.


    Will keine grossen Risiken eingehen. Vorallem wen es mal im Gewinn ist, ziehe ich immer sehr eng nach.

  • Chase the DAX

    so nochmals mein heutiges szenario. evtl downer bis max gap close bei 6028, anschliessend hoch richtung 6200. morgen wird ezb zins senken und freitag kommt der euro gipfel.....beides wird die märkte voraussichtlich stimulieren. zudem kommt windowsdressing/jahresendrally dazu.

  • Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    so nochmals mein heutiges szenario. evtl downer bis max gap close bei 6028, anschliessend hoch richtung 6200. morgen wird ezb zins senken und freitag kommt der euro gipfel.....beides wird die märkte voraussichtlich stimulieren. zudem kommt windowsdressing/jahresendrally dazu.


    Ich würde die Rating-Agenturen in dieses Szenario zusätzlich mit einbauen. Nur so als Bemerkung für den Hinterkopf. Es sah bis vor 2-3 Tagen nach strong long aus. Nach dem S&P-Kommentar ist die Lage schon etwas angespannter.

  • Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    evtl downer bis max gap close bei 6028, anschliessend hoch richtung 6200.


    Nix gap close, behaupte es geht im schlimmsten Fall bis ca. 6065

    In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

  • Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    das ist schon alles wieder snow von yesterday

    das haben die kurse am montag abend und gestern zu spüren bekommen. trotz allem haben die 6000 gehalten


    Würde ich so nicht unterschreiben. Wenn FR oder DE herabgestuft wird, kannst du die 6000 aus der Tiefe beobachten.

  • Chase the DAX

    Simsalabim wrote:

    Quote

    inkognito2009 wrote:


    Würde ich so nicht unterschreiben. Wenn FR oder DE herabgestuft wird, kannst du die 6000 aus der Tiefe beobachten.


    so schnell stufen die nicht ab...negativ haben sie ja schon...da wird zuerst mal noch beobachtet

  • Chase the DAX

    Simsalabim wrote:

    Quote

    inkognito2009 wrote:


    Würde ich so nicht unterschreiben. Wenn FR oder DE herabgestuft wird, kannst du die 6000 aus der Tiefe beobachten.




    Problem ist, nachdem sie die FR und DE auf negativ gesetzt haben, entscheiden Sie in einem Zeitraum von 3 Monaten über eine Anpassung des Ratings. Kann also gut Feb 12 werden...

    what you see is what you get!