Chase the DAX

  • Chase the DAX

    N2O wrote:

    Quote

    inkognito2009 wrote:


    werd nicht gierig, wieviel mal ist man schon darüber gestolpert.... (meins gut mit dir)


    und sonst später nochmals einsteigen macht mehr sinn


    nein ich weiss....gier hat mich schon oft bestraft.. erwarte heute aber trotz allem ein tauchen unter die 6000er. alle bankenwerte vorbörslich fett im minus (3-5%). wenn der dax jetzt nicht nochmals richtig taucht....wann dann

  • Chase the DAX

    oliverss wrote:

    Quote
    eventuel erst long richtung CAP. :roll:


    Wie kommst du auf das eventuel? Was sind deine Indikatoren für "CAP oben" oder "CAP unten" zuerst?

  • Chase the DAX

    N2O wrote:

    Quote

    oliverss wrote:


    wo siehst du den?


    CAP ist die Differenz zwischen Schlusskurs und Eröffnungskurs. Ich persönlich finde, man sieht das unter http://www.google.com/finance?q=INDEXDB:DAX immer relativ gut.


    Da siehst du z.B. auch, dass wir von Donnerstag noch ein Cap bei 6035 offen haben, was wir allerdings heute mit der Eröffnung schliessen dürften, und ebenso das Cap bei 6080 vom Freitag.


    Somit wäre noch eines zum Schlusskurs von gestern offen, also bei 6106.


    Muss allerdings nicht sein, dass wir das heute schon schliessen. Meistens schliesst er es allerdings innerhalb von 3-4 Tagen.

  • Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    bei 5492 ist meines wissens auch noch eines offen. und zur info...unter 6017 enstehen short signale


    Stimmt, vom 25. November. Keine Regel ohne Ausnahme. :)

  • Chase the DAX

    GoWild88 wrote:

    Quote
    Dezember ist mein Hauptarbeitsmonat wo ich viel Geld verdienen kann und muss.


    Ich wusst es: Du bist der Weihnachtsmann!!! :lol: *wink*


    Im ernst: Auch von mir vielen Dank für deine qualitativen und konstruktiven Inputs. Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft! :D

    In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

  • Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    bei 5492 ist meines wissens auch noch eines offen. und zur info...unter 6017 enstehen short signale


    Ja ist mir noch gut in erinerung :twisted:

  • Alles Gute!

    @GoWild


    Schade! Ich war ein stiller Mitleser und habe Deine Beiträge stets sehr geschätzt! Wünsche für die Zukunft alles Gute und viel Freude mit den neuen Aufgaben.


    Kolibri

  • Chase the DAX

    @gowild


    auch danke, für deinen fundamental gut recherchierten input. war auch lange nur ein mitleser...aber werde zukünftig massiv mehr schreiben in diesem forum und charts werde ich ab januar 2012 auch posten. bis dann habe ich auch noch einiges anders zu tun.


    viel erfolg und man hört

    geier

  • Chase the DAX

    Haltet mich für verrückt, aber eigentlich könnte heute gut und gerne auch ein "grüner" Tag werden. :)


    Es stehen keine US-Zahlen an, und ehrlich gesasgt: wen wundert die Reaktion von S&P?


    Ausserdem haben die US-Indizes gestern gegen Schluss nach oben gezogen. Entscheidend wird möglicherweise der Mittwoch (Details von Merkozy) und der Freitag sein.

  • Chase the DAX

    Simsalabim wrote:

    Quote
    Haltet mich für verrückt, aber eigentlich könnte heute gut und gerne auch ein "grüner" Tag werden. :)

    Es stehen keine US-Zahlen an, und ehrlich gesasgt: wen wundert die Reaktion von S&P?


    Ausserdem haben die US-Indizes gestern gegen Schluss nach oben gezogen. Entscheidend wird möglicherweise der Mittwoch (Details von Merkozy) und der Freitag sein.


    erstaunen würde mich auch nichts....ich tippe aber auf eine bullenfalle und bin short gegangen

  • Chase the DAX

    kein wunder fällt das zeugs nicht mehr wenn die news so interpretiert werden:


    Nach Ansicht des CDU-Politikers Norbert Barthle könnte die Ankündigung von S&P, die Bonität der Euro-Länder überprüfen zu wollen, einen heilsamen Effekt haben. "Ich sehe eine eher positive Wirkung, weil jetzt jedem der Ernst der Lage bewusst sein muss", sagte er zu Reuters. "Das wird bei der Durchsetzung der Vorschläge helfen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy zur Stabilisierung der Euro-Zone vorgelegt haben".


    :idea: