Chase the DAX

  • Chase the DAX

    tidr wrote:

    Quote
    Habe meine Shorts gestern geschlossen, war mir zu heiss einen Tag zu halten ohne traden zu können. Was meint ihr zu morgen? Kommt eine kleine Erholung oder geht es noch weiter runter?


    jetzt auf 7000/6800 ist eine spekulation sinnvoller als eine gegenbewegung versuchen einzufischen.

    Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

  • Chase the DAX

    tidr wrote:

    Quote
    Habe meine Shorts gestern geschlossen, war mir zu heiss einen Tag zu halten ohne traden zu können. Was meint ihr zu morgen? Kommt eine kleine Erholung oder geht es noch weiter runter?


    'Unemployment' und 'Non-farm payrolls' morgen um 14:30 Uhr. Seit dem ADP Bericht von gestern werden natürlich enttäuschende Zahlen erwartet.

    Ich empfehle, um 14:30 Uhr keine Position zu halten.

  • Chase the DAX

    Heute ist Griechenland-Tag. Davon wird es abhängen, ob die Börsen steigen oder weiter sinken.

    We'll see

    In die Zukunft schauen tun alle, und alle sehen etwas anderes. Und wenn alle das gleiche sehen, passiert das andere. (snooz)

  • Chase the DAX

    Zwischenerholung bis FDAX 7155, evtl. sogar 7175 könnte drin liegen, ohne dass sich an der Lage etwas ändert. 7065/7070 biete eine erste Unterstützung.


    Wir befinden uns aber auf Bärenterritorium, und die Viecher beobachten genau was in ihrem Umfeld geschieht.


    Ich halte bei Erholungen nach Shorteinstiegen ausschau. SL auf genannten Marken.


    Um 14:30 Uhr werde ich sicher flat sein, dann 'rockt' die Bude in die eine oder andere Richtung.

  • Chase the DAX

    Zunächst mal abwarten wie sich der Markt bis vor 14:30 Uhr entwickelt. Erst dann entscheide ich.


    Unten Umständen plaziere ich eine Stop Sell Order unter dem gestrigen Tagestief (Tief FDAX 7070), was auch in etwa dem Tief vom 25.5. entspricht.


    Auf der Longseite mache ich nichts, zu sehr sind wir von den Bären dominiert. Da müssten die Bullen zunächst in die Trickkiste greifen und ihre Stärke zeigen.

  • Chase the DAX

    Loser wrote:

    Quote


    Und wie stellt man sich am besten auf 1430 ein? Also wie macht ihr denn das? Kauforder für short und long einprogrammieren und nach 1430 dann auf den entsprechenden Knopf drücken oder wie?


    Solche Theorien funktionieren in der Praxis meist nicht. Denn meist geht es eine Richtung um danach entgültig auf die andere Richtung zu kippen. Du hättest dann deine Orders beide im Minus.

    Also abwarten, es gibt bessere Tradinggelegenheiten.

    In die Zukunft schauen tun alle, und alle sehen etwas anderes. Und wenn alle das gleiche sehen, passiert das andere. (snooz)

  • Chase the DAX

    Uff, einen Range von 30 Punkten zu traden ist mühsam. Und wenn jetzt schon Keile auf Tagesbasis zusammenlaufen, tja dann, hört man am Besten auf.

    CU@monday. Ein paar Bier hab ich ja eingespielt.

    In die Zukunft schauen tun alle, und alle sehen etwas anderes. Und wenn alle das gleiche sehen, passiert das andere. (snooz)

  • Chase the DAX

    Loser wrote:

    Quote
    Aha

    Und wie stellt man sich am besten auf 1430 ein? Also wie macht ihr denn das? Kauforder für short und long einprogrammieren und nach 1430 dann auf den entsprechenden Knopf drücken oder wie?


    Ich denke der Markt geht bis 14:30 etwas runter...Werde mir um 14:29 ev. einen long (mit 20 P. garantiertem Stop) anschnallen, um dann oben raus zu squeezen :lol:

    Alle erwarten schlechte Zahlen und sind pessimistisch.

  • Chase the DAX

    moonlight wrote:

    Quote
    Alle erwarten schlechte Zahlen und sind pessimistisch.


    Das stimmt und ist meine letzte Hoffnung für die Bullen (ich bin innerlich ein ewiger Bulle, short liegt mir nicht).


    Dennoch ist auf Scoach und HSBC das Sentiment immer noch rund 60/40 (ist mir klar, es war schon einiges höher)