Chase the DAX

  • Chase the DAX

    Alpha Centauri wrote:


    für mich bist du irgendwie ein kleiner vollidiot aber das nur zur nebensache.


    erstens ist es mal so, dass ich nicht kurzfristig orientiert bin. auf jeden fall nicht so, wie viele es hier drinn sind. aber trotzdem muss man natürlich auch die kurzfristigen verläufe verfolgen! und lasse mich dadurch auch für kurzfristiges ab und zu verleiten.


    und zum geschreie das es nur nach oben geht, wie soll ich mir selber sowas erklären wenn ich beide seiten handle? und wie soll ich mir es erklären wenn ich mir ja gewünscht habe (gerade in dieser januarzeit) dass ich endlich einmal dabei sein will, ich mir es sehnlichst wünsche ganz am anfang dabei zusein wenn es oben anfängt runterzurauschen?

    ich habe sogar in der weihnachtszeit (kannst es weiter hinten ja mal aufsuchen gehen) geschrieben, dass wenn man die letzten paar jahre vergleicht, es gleich in den ersten paar januar tagen runtergehen sollte.

    ich glaube damit bin ich nicht mal schlecht gewesen mit meiner prognose was ich in diesem fall von der vergangenheit abgelsen habe.


    also für mich bist du auch nur ein komischer schnurri! orientiere dich erst mal bevor du sowas sagst! vielleicht verdrehen dir die weiber immer noch die augen das du es nicht siehst.

    zudem wenn wir schon dabei sind, kann es nicht sein dass im januar daytrader plötzlich wie aus kanonen geschrien hat, dass es jetzt stark nach oben geht?? doch das hat er. aber da ging es erst noch anständig runter, und bis heute haben wir seit seiner merkwürdigen aussage die jahreshochs nicht mehr gesehen.


    und ganz zuletzt... es gibt wertfolle berichte hier die auch lensenswert sind. aber es ist keinem leser zu empfehlen nach diesen berichten zu handeln. ausser er hat das selbe verfahrensmuster vor augen. und davon gehe ich aus, das dieses nicht der fall sein wird, das einer die selben muster hat.


    wenn az schreibt das es an dieser und jenar marke anfängt zu drehen, dann hat es im minimum zwei gründe. erstens er ist an einem punkt eingestiegen und somit bei der nächten marke sein geplanter punkt der er angibt um dann profit zu machen.

    zweitens hat az genau sein plan, sein szenario wo es eben mit seinen errechneten punkten in etwa aufgehen sollte.


    daher kann nur jeder für sich selber handeln weil auf andere schnipseligen hinweisen die teile eines grossen planes sind passen nicht als mosaiksteine in sein eigenen plan.

    das kann in der realität sicher nicht gut kommen wer nur auf andere hört.

  • Chase the DAX

    börseler wrote:


    Danke für Deine beleitigenden Worte..Habe zu Deinem Post nichts mehr dazu zu fügen. Habe es an die Administratoren weiter geleitet !!

  • Chase the DAX

    Ich habe heute morgen einen Text geschrieben und wieder rausgelöscht.... Ist mir zu blöde mich rechtfertigen zu müssen, warum ich short gegangen bin, als daytrader ein shortsignal meldete.


    Ich zu meinem Teil habe hier nur eins zu sagen: Ich posten meine Einstiege und komme nicht im nachhinein daher und melde meine Gewinne. Meine Überlegung ist schon seit einer Weile, dass ich hier gar nix mehr poste, da es auch Zeit kostet. Ich finde es schade, dass man hier kritisiert wird. Schlussendlich poste ich meine Meinung oder Beobachtung. Und jeder darf doch seine Meinung haben oder nicht?


    Und den Frust hier an anderen auszulassen, weil man sich nicht ans Moneymanagement hält und Postitionen zu weit in den Verlust laufen lässt, finde ich nicht in Ordnung.


    Ebenfalls denke ich, dass einige hier auch andere Zeithorizonte haben. Die einen halten ihre Posis ein paar Stunden oder sogar Minuten andere, ein paar Tage.


    Ich finde es super, dass daytrader seine Signale bekannt gibt. Das Moneymanagement ist danach jedem seine sache.


    Wir haben nunmal einen sehr volatilen Marktverlauf und meine Meinung kann sich innerhalb von Minuten verändern, aber wenn man diese Flexibiliät nicht besitzt, dann kauft man sich besser ein paar Nestle Aktien :roll:


    Wir alle hier drinnen wollen Gewinne generieren und es ist besser, miteinander zu arbeiten, als gegeneinander.


    Und wahrscheinlich sind genau solche Diskussionen schuld, dass auch unser Hero Master Don nix mehr schreibt.


    Ich jedenfalls überlege es mir dieses Weekend, ob ich überhaupt noch was poste. Denn solche Diskussionen gurken mich an.


    Schönes Weekend!


    Ed/ Jeder ist für sein Handeln selber verantwortlich, das ist so, bleibt so und wird immer so sein.

  • Chase the DAX

    Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,


    ein altes Börsensprichwort besagt „Wer höher steigt, als er sollte, fällt tiefer, als er wollte“. Dabei sollte man an diese Weisheit noch den Zusatz „ … vor allem wenn das Volumen nicht anzieht“ hinzufügen, denn auch wenn das deutsche Leitbarometer im Augenblick nur den Weg nach oben zu kennen scheint, der genaue Blick auf die technische Situation mahnt zur Vorsicht. Konkret:


    Ausgehend vom aktuellen Jahreshoch bei 6094 Punkten ist der DAX in nur 19 Sitzungen im Tief um 661 Punkte bzw. 11% auf 5433 Zähler weggebrochen. Dort startete eine kräftige Gegenbewegung, die den DAX in der gleichen Zeit (ebenfalls 19 Handelstage seit dem Tiefpunkt) bis 5820/5830 klettern ließ. Damit haben die Bullen im selben Zeitraum nur gerade einmal knapp die Hälfte des vorangegangenen Abschlags aufholen können, womit deutlich wird, wie stark die Bären zum Jahresauftakt zugeschlagen haben. Die Chancen, jetzt wieder in den Hausse-Modus zurückzukehren, stehen trotz der jüngsten schnellen Kursgewinne unter keinem guten Stern. Denn:


    Die aktuelle Erholungsbewegung wurde auf einem wackligen Fundament errichtet. So klafft 1.) zwischen 5605 und 5641 Punkten noch ein 36 Punkte großes Gap (Eröffnungslücke) und 2.) haben sich jetzt gegenüber dem Volumen sogar bärische Divergenzen gebildet. Der folgende Chart zeigt Ihnen, dass der schnelle Anstieg bislang nicht von genügend Handelsaktivität getragen wurde. Im Gegenteil, das Volumen hat sogar mit jedem Punktgewinn des deutschen Standard-Index kontinuierlich abgenommen. Es trocknet im wahrsten Sinn des Wortes aus, was typisch für Top-Bildungen ist. Ein Rückfall wird dadurch immer wahrscheinlicher. Das heißt:


    Nach wie vor muss unter charttechnischen Gesichtspunkten diese Aufwärtsbewegung als kurzfristige Erholung und nicht als neuer Rallye-Schub gewertet werden. Uns als Trader interessiert dabei das fundamentale Umfeld – mit jetzt wieder besser werdenden Konjunkturdaten – herzlich wenig, denn der Charttechniker weiß, dass die Kurse bekanntlich die Nachrichten machen und nicht umgekehrt. Dabei gilt:


    Erst ein Sprung über die Marke von 6000 Punkten und ein gleichzeitig massiver Anstieg im Volumen würde das Short-Szenario wieder zunichte machen. Bis dahin sind die Februar-Tiefststände nur als Zwischenstation auf dem Weg nach unten einzuordnen, wobei die jüngste Erholung dazu diente, den Abwärtstrend etwas abzuflachen. Gerade konservative Short-Positionen bleiben mit etwas Geduld daher haltenswert, denn abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss.


    :arrow: Leider ohne chart

  • Chase the DAX

    börseler wrote:


    was bist du eigentlich für einer ? seit ich micb zurück gezogen habe und still mitlese spielst du den stromer. habe bis jetzt stille verwart aber beleidigungen gehen doch zu weit.


    alpha bleibe ruhig. habe es auch gemeltet.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • Chase the DAX

    @ kleinerengel ich habe dich nicht kritisiert. Ich lese deine Posts regelmässig und bin dir sehr dankbar für jeden Beitrag. Was bitte ist daran falsch, wenn ich dein Handeln nicht nachvollziehen kann ? Es ist doch legitim, dass wenn jemand seine Handlungsweise postet, dass andere es versuchen zu nachvollziehen. Nachdem Du von 5900 geredet hast und aber grad nach dem Shortsignal gewechselt hast sind mir Fragen aufgekommen. Was ist daran so schlimm ? Und ja ich bin fett im minus. Und das ist nicht das erste mal. Darum ist es für mich wichtig alle Posts zu analysieren, denn ich möchte da ja auch irgendwie wieder rauskommen.


    Den Börseler habe ich kritisiert, aber nicht beleitigt. Findet Ihr den seine Reaktion gegenüber Daytrader ok ? Ich nicht und ich sage es den Leute offen. Ich habe bei Börsler auch mal übertrieben und habe mich dann bei ihm entschuldigt.


    Sollten meine Posts hier drin wirklich überflüssig sein und ich wirklich nur als dummer Schnurri rüber komme, dann soll man mir es offen und ehrlich ins Gesicht sagen, aber nicht beleitigen. Ich habe kein Problem damit und werde mich danach auch nicht mehr äussern, sondern nur noch teilnahmslos mitlesen, was bei vielen anderen Usern auch prima funktioniert.

  • Chase the DAX

    Meine Empfehlung ist einfach weiterhin ein Mix aus Fundamentalen, Charts und gesunden Menschenverstand in seine Käufe mit ein zu beziehen.


    Denn reine Chartgläubigkeit kann zu massiven Verlusten führen, wie viele sicher schon selbst erfahren haben. Charts sind Hilfsmittel, aber sie können die Zukunft nicht voraus sagen.


    Mag ja gut sein, dass erst bei 6000 Punkten der Trend wieder bullisch ist, aber bis dahin sind dann die Meisten schon pleite.


    Ich habe ja selbst wieder die Erfahrung mit dem SMI gemacht, der auch ganz klar das Gegenteil von dem gemacht hat, was uns die Charts vor gaukelten!


    Intressant sind dann immer die Begründungen, es liegt an der Zusammensetzung, ist aber aus meiner Sicht charttechnisch nicht relevant, da umgekehrt diese Begründung nicht einfliessen würde. *wink*


    PS

    Eigentlich sind persönliche Angriffe überflüssig, denn der Leser kann unterscheiden zwischen den einzelnen Beiträgen und sieht selber wenn jemand auf einmal so und dann so schreibt.


    Verstehe aber das der Angegriffene sich wehrt und es dann zu einem Schlagabtausch kommt, hatte ich auch schon.

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Chase the DAX

    Turbo wrote:

    Quote

    PS

    Eigentlich sind persönliche Angriffe überflüssig, denn der Leser kann unterscheiden zwischen den einzelnen Beiträgen und sieht selber wenn jemand auf einmal so und dann so schreibt.


    Verstehe aber das der Angegriffene sich wehrt und es dann zu einem Schlagabtausch kommt, hatte ich auch schon.


    Vermutlich hast Du recht ! Wollte Daytrader eigentlich nur in Schutz nehmen, weil ich seine Posts schätze und ich ein Abschied von ihm bedauern würde.

  • Chase the DAX

    Turbo - Zitat: Intressant sind dann immer die Begründungen, es liegt an der Zusammensetzung, ist aber aus meiner Sicht charttechnisch nicht relevant, da umgekehrt diese Begründung nicht einfliessen würde.


    Wenn Du Dich intensiver mit Indizes auseinandersetzen würdest, würdest Du meine Aussage nicht anzweifeln. Bsp.: NASDAQ 100 / S&P 500 kennen diese Gewichtung NICHT, deshalb laufen sie die charttechnischen Marken sehr SAUBER an. Hast Du Dich schon mal gefragt, warum z.B. Don nur den DAX resp. den SUP traded? Eben...


    Beobachte das doch mal, dann weisst Du wovon ich spreche.


    Es gibt Indizes, die verhalten sich wie bockige öhhhhh und das gibt es welche, die verhalten sich wie berechenbare öhhhhh...

  • Chase the DAX

    Mag sein das der SMI schwieriger zu erfassen ist, aber charttechnich irrelevant.


    Mir geht es nur darum, das man nicht einfach blind nach den Charts handelt, denn auch dies garantiert keine Gewinne und die Börse hat noch jedes System besiegt.


    Die Charttechnikker verdienen primär ihr Geld mit dem Schreiben und nicht durch die Börse.

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Chase the DAX

    Junglesteph wrote:

    Quote
    Ich hoff ja nicht, dass dieser Thread wieder zu einem Talentwettbewerb für die nächste GSGS-Staffel wird...


    Werde mich von jetzt an zurück halten..versprochen. Nur noch sachliche Diskusionen. Werde auch das zitieren unterlassen. Das bin ich AZ noch schuldig.

  • Chase the DAX

    Turbo wrote:

    Quote


    Den alleine mit den Charts kommt man eben auch nicht auf einen grünen Zweig, sonst wärst du ja steinreich. *wink*


    wie recht du hast.


    Die Chart-Technik ist gut und recht.

    Ich benutze Charts ja auch um gewisse Entscheidungen zu treffen. Jedoch stütze ich meine Trading-Strategie nicht nur auf die Charts.


    Kurz zum Forum-Streit:

    Wenn Daytrader hier im Forum so bestimmt auftritt und exakte Marken / Widerstände vorhersagt, diese dann aber nicht eintreffen, muss man hier auch mit Kritik umgehen können. Obwohl es scheint mir, Alpha hat ein grösseres Problem damit als Daytrader selbst. Ich persönlich schätze solch genaue Ansagen sehr.-> braucht einiges an Mut.


    All jene, welche sich auf solche Prophezeihungen, - entstanden durch ein Trading-System welches nicht offengelegt werden will - verlassen, und damit Verluste einfahren, sind ALLE selber schuld.


    Einzig was mir Mühe bereitet:

    Wenn ein User hier einen Anderen als "Gott" bezeichnet. Und das noch am selben Tag, wo diese "göttliche" Methode total in die Hose ging.

    "Born with nothing.. - Die with everything!"

  • Chase the DAX

    Ich mag nicht gegen eure Binsenweisheiten und Fehlintepretationen ankämpfen. Die Soapopera hat doch kein Ende - dem füge ich mich und bleibe diesem Thread für unbestimmte Zeit fern und verkrümele mich wieder in meinen rüber... schade eigentlich...


    ...und Tschüss!

  • Re: jungle

    Hejejej.... Jungs...


    Dieses Forum lebt doch gerade von unterschiedlichen Meinungen und Ansichten. Wie kann man sich nur so in die Haare kriegen.


    Jungle, Deine Charts sind spitze, und ich bin sicher, dass es Dir auch Spass macht, diese Szenarien zu zeichnen und zu platzieren. Sonst würdest Du dies nicht mit einem Elan sondersgleichen machen.


    Ob man sich nun auf Charttechnik stützt oder sich auf das Bauchgefühl verlässt, sei jedem einzelnen überlassen. (ich meinerseits habe mit allen Varianten Geld verdient und noch mehr verlocht :-)).


    Ich persönlich möchte weder auf Alphas Meinungen, noch auf Börselers Kommentare verzichten, von Jungle's Charts ganz zu schweigen. Also vertragt Euch wieder. Wir sind keine Memmen, sondern Männer. (verzeih mir Engel, ist nur ein Sprichwort). Also sollten wir auch Kritik vertragen (auch wenn diese nicht immer sehr konstruktiv war...)


    In diesem Sinne: ä schönä Sunntig. Und am Montag will ich gefälligst wieder von den tollen Charts profitieren! :)


    M.A. aus A.

    Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

  • "Chase the DAX" der beste Thread

    Sali zäme

    Als stiller Leser von "Chase the DAX" möchte ich Euch an dieser Stelle mal sagen, dass ich diesen Thread den besten finde.

    Also bitte vertragt Euch wieder, sonst fehlt mir was. Der Thread ist durch die verschieden Postings doch lebendig und interessant, nur einfach immer schön erwachsen bleiben.

    Alpha Centauri, Deine "Eilmeldungen" finde ich sehr gut, die helfen mir sehr.

    @Junglesteph, auch Deine "Malereien" möchte ich nicht missen, sind immer ein Puzzel-Stück in meinen Entscheidungen.

    @alle, macht weiter wie bis anhin und vergesst den heutigen Tag, zur Seite schieben wie ein Verlust-Trade.


    Nachmals herzlichen Dank an Euch alle, ich ziehe mich wieder zurück und hoffe still weiter lesen zu dürfen.

    Gruss Speki

    Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

  • Chase the DAX

    Ich nehms locker *wink* Verziehe mich ja nur wieder rüber in den Chartcorner, den ich übrigens nicht gedenke aufzugeben. Das "malen" macht mir momentan einen heiden Spass.


    Sobald hier wieder konstruktiv gearbeitet wird, bin ich auch unter "Chase the Dax" zu finden.


    In diesem Sinne schönes Weekend & man liest sich!


    Gruss, Junglesteph

  • Chase the DAX

    Hallo allerseits


    So, eben zurück von einem guten Nachtessen und in Stimmung um auch noch kurz meinen Senf zum Besten zu geben.


    Ich kann mich Speki nur anschliessen: es wäre sehr sehr schade, wenn sich einige hier zurückziehen und auf ihre zukünftig Posts verzichten.


    Für mich sind ebenso die Threads "KO-Warrants", "Chase the DAX" und neuerdings auch Jungles "ChartCorner" am Wertvollsten. Und das liegt hauptsächlich an den Personen die hier posten und halt die Märkte aus sehr unterschiedlicher Perspektive betrachten und auch danach traden.


    - Es hat Leute wie Azrael oder the Don (schade schade ist er nicht mehr da), die haben das Marktsentiment einfach im Blut und sind extrem wertvoll für das Forum.


    - Leute wie Jungle welche sich auf Knochenarbeit in der Chartanalyse verlassen. Vielen besten Dank für all die Zeit die du da immer wieder investierst! Es ist alles andere als selbstverständlich, dass mit allen zu teilen.


    - daytrader1 und die Signale aus seinem Tradingsystem


    - Die Counts von Psy und Chuecheib


    - Jahrzehntelange Erfahrung und Markteinschätzung von Turbo


    - ...


    Ich könnte und müsste hier jetzt noch eine A4-Seite weiterfahren, sonst werde ich Alpha, kleinerengel, etage1, theboss und all den anderen auch nicht gerecht. Aber eben, für mich sind die Threads so wie sie jetzt sind sehr wertvoll und ich wäre wirklich froh wenn es weitergehen würde.


    Klar dass es bei unterschiedlichen Ansätzen die Märkte zu analysieren zu unterschiedlichen Meinungen kommt. Das ist aus meiner Sicht eben auch gut so; bitte einfach mit dem nötigen Respekt ausdiskutieren - dann bleibt es eine Diskussion mit Niveau und Anstand.


    Ich selber poste eher wenig - und wenn, dann meist mit nicht allzu brauchbarem Informationsgehalt. Wenigstens verschone ich dann die Leute mit meinen Tradingtipps. Es reicht ja, wenn ich meine eigene Kohle vershorte ;) Sobald ich aber mit mehr Erfahrung und Disziplin glänzen kann, werde auch ich versuchen, etwas an die Trader-Community zurückzugeben. Ich hoffe, dass das nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt ;)


    In dem Sinne allen ein schönes Wochenende und gute Trades nächste Woche


    ZeroImpact