Chase the DAX

  • Chase the DAX

    hab nun ein buy signal aufm dicken - hoffe dass sich dieses während den handelszeiten etabliert.

    WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

    A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

  • Chase the DAX

    Aufgrund überverkaufter Märkte erwarte ich

    in den nächsten 1-2 Monaten eine Erholungsrallye.


    Diese westlichen Aktien wurden wegen den Sorgen über die Verschuldung der europäischen Peripherie stark verkauft und dürften sich kräftig erholen.

  • Chase the DAX

    1-2 monate erholungsrally? und die probleme in griechenland, portugal, etc sind bereits vom tisch?

    don't believe the hype....

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Chase the DAX

    etage1 wrote:

    Quote
    1-2 monate erholungsrally? und die probleme in griechenland, portugal, etc sind bereits vom tisch?


    Klar, haben doch jetzt gehört, dass die USA Griechenland aufkaufen wollen.


    Ich hätte eher gedacht, dass die Türkei Griechenland aufkauft. Dann wäre auch die Sache mit Cypern vom Tisch. Aber dann sollen halt die Amis die Griechen bekommen.


    Würde vorschlagen Frankreich kauft Spanien und Portugal. Oder moment, Frankreich ist auch ein Kandidat. Dann würde ich alternativ vorschlagen, die Schweiz soll sie die drei Ländern unter den Nagel reissen. Dann ist nichts mehr mit der "kleine Nachbar". Dann ist Deutschland unser "kleiner Nachbar".


    Ich eröffne dann ein exotisches Restaurant mit Paella und Froschschenkel. Dann muss ich nicht mehr ständig 10 Punkte trades auf den Dax machen...

  • Chase the DAX

    etage1 wrote:

    Quote
    1-2 monate erholungsrally? und die probleme in griechenland, portugal, etc sind bereits vom tisch?


    Ich habe gesagt in denn nächsten 1 -2 Monaten erwarte ich die Rally. Das heisst nicht, dass sie so lange dauern soll. Am Donnerstag wird die EU eine Griechenlandsitzung haben und besprechen wie sie dem Land unter die Arme greifen werden.


    Ein Bailout ist nur noch eine Frage der Zeit.

  • Chase the DAX

    etage1 wrote:

    Quote
    1-2 monate erholungsrally? und die probleme in griechenland, portugal, etc sind bereits vom tisch?


    Nicht das sie vom Tisch sind, aber eben als Thema ausgedient. Siehe Dubai sind dort diie Probleme gelöst, glaub ich nicht. Aber weltwirtschaftlich gesehen sind diese Staaten von geringer Bedeutung.


    Wobei eine 1-2 monatige Erholungsrally erwarte ich auch nicht. Bis auf weiteres sind es Erholungen in einem fallenden Trend.

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Chase the DAX

    CHICAGO (Reuters) - McDonald's Corp (NYSE:MCD - News) on Tuesday posted a 2.6 percent increase in January sales at restaurants open at least 13 months, as international sales overshadowed a sluggish performance in the United States.


    Same-store sales in the closely watched U.S. region fell 0.7 percent, while those in Europe and in the Asia/Pacific, Middle East and Africa region both rose 4.3 percent.


    Earlier this month, McDonald's CEO Jim Skinner said fewer people ate out in January in the U.S. to bad weather and that U.S. same-store sales would be flat to slightly down. He said revenue is hurt by about 3 percent per day during bad weather days.


    Skinner said despite the weather-affected January lull, the December increase in U.S. same-store sales was a "sustainable result" in the longer term. McDonald's surprised analysts in January by announcing a 1 percent increase in December U.S. same-store sales after two months of declines

  • Chase the DAX

    New York (BoerseGo.de) - Die an den Finanzmärkten ins Spiel gebrachte Möglichkeit einer Zahlungsunfähigkeit der USA oder von Großbritannien kommt einem abstrusen Gedanken gleich. Dies erklärte gemäß einem Bericht von Bloomberg der frühere Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz im Rahmen einer vortägigen Rede in London. Beide Länder verdienen die Aufrechthaltung ihres “Aaa”-Kreditratings, zumal die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls als gering einzuschätzen ist. Besonders gelte dies für die USA, da durch die Möglichkeit des Gelddruckens die Voraussetzungen für Zurückzahlungen gegeben sind. Der Gedanke eines Zahlungsausfalls sei eine weitere in den Finanzmärkten zur Berücksichtigung gebrachte Lächerlichkeit. “Was wir benötigen ist eine zweite Runde an Stimulierungen. Falls wir nicht in dieser Hinsicht handeln, wird das hohe Schuldenniveau zur Belastung für die Wirtschaft”. Für Europa fordert der Experte etwas mehr Solidarität hinsichtlich der in Finanznöten befindlichen Länder. Im übrigen würden sich die Finanzmärkte noch immer mit sehr großen Unebenheiten konfrontiert sehen. Obwohl die Banken Gewinne generieren falle deren Kreditvergabe sehr gering aus. In den Geldhäusern hänge eine Menge vom Ausgang spekulativer Arbitrage-Geschäften ab. Die Aussichten für eine Erholung des Bankensystems stünden sehr schlecht, führte Stiglitz weiter aus.




    Wie gesagt USA hat keine Probleme, kann einfach Geld drucken. :lol:

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Chase the DAX

    Generell glaube ich auch die USA kann sich im Moment einen Rückgang in die Rezession nicht leisten und sollte die Wirtschaft jetzt nicht von selbst in Gang kommen, weitere Stimmulierungspakete sprechen.

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Chase the DAX

    Turbo wrote:

    Quote
    New York (BoerseGo.de) - Die an den Finanzmärkten ins Spiel gebrachte Möglichkeit einer Zahlungsunfähigkeit der USA oder von Großbritannien kommt einem abstrusen Gedanken gleich. Dies erklärte gemäß einem Bericht von Bloomberg der frühere Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz im Rahmen einer vortägigen Rede in London. Beide Länder verdienen die Aufrechthaltung ihres “Aaa”-Kreditratings, zumal die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls als gering einzuschätzen ist. Besonders gelte dies für die USA, da durch die Möglichkeit des Gelddruckens die Voraussetzungen für Zurückzahlungen gegeben sind. Der Gedanke eines Zahlungsausfalls sei eine weitere in den Finanzmärkten zur Berücksichtigung gebrachte Lächerlichkeit. “Was wir benötigen ist eine zweite Runde an Stimulierungen. Falls wir nicht in dieser Hinsicht handeln, wird das hohe Schuldenniveau zur Belastung für die Wirtschaft”. Für Europa fordert der Experte etwas mehr Solidarität hinsichtlich der in Finanznöten befindlichen Länder. Im übrigen würden sich die Finanzmärkte noch immer mit sehr großen Unebenheiten konfrontiert sehen. Obwohl die Banken Gewinne generieren falle deren Kreditvergabe sehr gering aus. In den Geldhäusern hänge eine Menge vom Ausgang spekulativer Arbitrage-Geschäften ab. Die Aussichten für eine Erholung des Bankensystems stünden sehr schlecht, führte Stiglitz weiter aus.



    Wie gesagt USA hat keine Probleme, kann einfach Geld drucken. :lol:

    :lol: und das Haushalst Defiziet Budget so schnell ein paar Trillionen erhöhen, damit man nicht sich nicht Bankrott erkläre muss :lol:

  • Chase the DAX

    Mein Bauch hat gerade einen Call gekauft, obwohl mein Verstand mit der Analyse der Situation etwas überfordert ist.


    Bin gespannt auf die nächsten beiden Tage.

  • Chase the DAX

    Eilmeldung: US-Lagerbestände im Großhandel niedriger als erwartet

    von Christian Hoyer

    Dienstag 09.02.2010, 16:03 Uhr

    Washington (BoerseGo.de) – Das US-Handelsministerium meldet für den Monat Dezember einen Rückgang der US-Lagerbestände von 0,8 Prozent, Volkswirte sind von einem Anstieg von 0,5 Prozent ausgegangen.

  • Chase the DAX

    dafür dass der gesamtmarkt total überverkauft ist, präsentiert sich der dax ziemlich schwach seit freitag. immerhin werden die tiefs mit viel herzblut verteidigt. ein tagesplus morgen von 2-3 % wäre angebracht.

  • Chase the DAX

    Die Frage ist nur wie lange wird diese Technische erholung andauern 1-2 Tage oder eine Woche bevor es dan zu neuen Tiefstständen geht?


    Der Abwärtstrend ist da auch wen es zwischenzeitlich immer wieder erholungsphasen gibt.

  • Chase the DAX

    Zum Thema Griechenland erinnert mich an die Hype mit Dubai


    NEW YORK (CNNMoney.com) -- Stocks climbed Tuesday, rebounding from the previous session's selloff, as lingering concerns about mounting debt in Greece eased on speculation that a recovery package may be near.

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Chase the DAX

    Azrael wrote:

    Quote
    ich gehe für ein gap up bei den amis morgen - sollte in der ersten stunde dann nicht gefillt werden => rally bis 1095 spx möglich (zwischenziele auf 1078 / 1082). danach ist wieder short angesagt... aber erstmal abwarten ob die europäer brav kaufen.


    so los!! will zielmarken haben *wink*

    WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

    A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!