Chase the DAX

  • Krokodil hat am 12.10.2012 - 10:27 folgendes geschrieben:

    Quote

    Am 19. Oktober, also nächsten Freitag, jährt sich zum 25. Mal der Supercrash von 1987. Im Gedenken an diesen Tag behalte ich eine kleine Short-Position........


    Verschwörungstheorien... :crazy: Ja dann hoffen wir einfach das dies nicht eintritt... sorry... :)


    Ich persönlich denke die 7250 sind vorerst eine der wenigen guten Möglichkeiten die shorts abzubauen.


    Zur Zeit kann ja alles anders kommen als man sich das vorstellt. Ich sehe für heute aber klar Kurse über 7300.


    Schwierig ist einfach einzuschätzen wenn der Hilfeantrag kommt. Ich denke die wäre die kurstreibendste News. Ich habe letztens mit nach den Kommunalwahlen gerechnet. Wäre nicht das erste mal, wo die PP nach den Wahlen mit News, etc. rausrückt...


    Mit der Hearbstufung könnte S&P Spanien eine Strich durch die Rechnung gezogen haben...


    Quote

    Bei Großanlegern bereiten sich die Fondsmanager allerdings schon auf Anleiheverkäufe vor. "Sollte Spanien von allen Ratingagenturen auf 'Ramsch' herabgestuft werden und damit aus allen Investmentgrade-Indizes fallen, dann müssten auch wir Teile unserer Bestände verkaufen. Wir gehen davon aus, dass in diesem Fall industrieweit spanische Anleihen im Wert von rund 60 Mrd. Euro verkauft werden würden", sagte Andrew Bosomworth, Leiter des deutschen Portfoliomanagements bei der Allianz-Tochter Pimco, dem größten privaten Anleiheinvestor der Welt.

    Bosomworth spielt darauf an, dass ein Emittent nur dann in einem Anleiheindex wie dem iBoxx enthalten sein kann, wenn er mit "BBB-" und besser bewertet wird. Viele Anleger orientieren sich an solchen Indizes und müssten spanische Papiere verkaufen, wenn das Land herausfliegt. Die Durchschnittsbewertung der drei großen Ratingagenturen könnte schon bald auf "Ramsch" sinken, wenn etwa Moody's seine Bewertung noch um drei Stufen senken würde. Die Agentur will bis Ende des Monats die laufende Überprüfung abschließen.

    Da viele Anleger mit einem Rettungsantrag rechnen, blieb nach der Herabstufung der befürchtete Renditeanstieg für die spanischen Anleihen aus. "Wenn ein Antrag kommt, stehen wir bereit", heißt es in der EU-Kommission. Lange Verhandlungen über die Bedingungen wären nicht nötig, da Spanien derzeit alle Auflagen der EU erfüllt.

    Ich denke, darauf will sich Rajoy nicht einlassen... Also ich rechne allerspätestens nach den Wahlen mit einem offizielen Hilfeantrag - wenn nicht früher.

    Daher fühle ich mich mit einem long doch wohler... da wir ja eigentlich im übergeordneten Chartverlauf im Aufwärtstrend sind... Momentan halt eine gewisse Seitwärtsphase... aber das ändert sich! :)

    Mal schauen ob meine "Wette" gutkommt. Momentan halt etwas im Minus... ist okay. Shorties muss auch ein Ausstiegszeitpunkt gewährt werden :) Hab das Gefühl der DAX holt langsam wieder Schwung auf die 7280+.

    PS: Schön wieder auf 7270... muss aber weiter rauf... so bin ich noch 10 im Minus ;)

  • Eigentlich wäre so ein Mini Future dazu gedacht, bei einer schwachen Börse ein Portfolio einigermassen abzusichern. Selbstverständlich ist es gut möglich, dass der DAX nochmals nach oben ausbricht. Nur eben, wenn man long ist, und es passiert das Gegenteil, dann hat man die Verluste sowohl bei den Aktien als auch beim MF.

  • Mir geht es hier wirklich vorerst um eine "Wette" bzw. darum "überproportional" an Kursbewegungen verdienen zu können. Zudem geht es mir auch ein bisschen zu verstehen, wie Kursverläufe sich entwickeln. Im Dax bin ich in keinsterweise mehr investiert.


    Der heutige Einstieg war etwas unglücklich gewählt... der Verlauf für mich leider auch nicht wirklich erklärbar. Ich peile die 7270 an und gehe dann mit kleinem Verlust mit dem grössten Teil wieder raus. Mal schauen obs klappt.

  • Quote

    JPMorgan übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,40 die Analystenschätzungen von $1,21. Erträge mit $25,15 Mrd über den Erwartungen von $24,27 Mrd.


    Danke.... wieder im Plus :)

  • Quote

    USA: Konsumklima Uni Michigan Oktober 83,1, erwartet wurde ein Wert von 77,9 nach 78,3 zuvor. (vorläufig) (m/m) Kostenlose Echtzeitnachrichten finden Sie unter


    Komme wohl doch heil raus :)

  • Du sagst es... will einfach nicht ausbrechen. Bin raus - mag nicht mehr.


    Heute war stressig. Mikrige Gewinn (habe tiefer nachgekauft) hat sich nicht gelohnt... zu viele Nerven verloren.

  • Aufgepasst, MDARI, der Dax-Mini-Future von Vontobel hat den Strike geändert auf 7449 Punkte. Es könnte dem heute vielleicht an den Kragen gehen. Wenn nicht, wäre der Einstiegspunkt sehr, sehr günstig.

  • genau, und ich will den knockout nicht direkt erleben, immerhin wählen die griechen erst heute abend und aktuell kannste nochmal aussteigen bevors dann morgen hochgeht, da sie ja hoffentlich für griechenlands zukunft das sparpaket annehmen werden..



    hab vorher ja den einstiegspunkt bei .47 verpasst bei MDAXU als ichs postete und jetzt bei .61 nerve ich mich über die verpasste chance auf einen fetten intradaygewinn und warte jetzt halt bis nach dem griechen ja..

  • Hast wohl dick abkassiert, sofern du nochmals eingestiegen bist. Ist jetzt bei 1.25. Mein MDARI kam von O.27 auf nun 1.07. Leider bin ich viel zu früh ausgestiegen....

  • nein ich bin leider nicht mehr eingestiegen, da ich das Risiko vermeiden wollte hoch einzusteigen und dann fällt der Kurs wieder, kaum hat sich der Stress mit den Griechen gelegt.. ich bin im Moment Short auf FB, da die ja heute 700 Mio Aktien freigeben.. :shock:



    ja das mit dem Aussteigen ist halt immer das gleiche, der Spatz in der Hand oder die Taube auf dem Dach! ;)


    ich persönlich kann auch ganz gut mit vielen spatzen leben wenn ich dadurch einen knockout verhindern kann, denn die summieren sich ja auch schnell! ;)

  • Meine Bilanz mit dem Traden von Minifutures (insbesondere Indizes) ist weit positiver als mit dem Traden von Aktien. Ich entscheide am Morgen bei Eröffnung (Real-Time auf finanzen.ch) ob der DAX eher steigt oder fällt und steige dann sofort entsprechend ein. Mit einem bescheidenen Einsatz von etwa 2000 Franken habe ich nun schon einige Male Tagesgewinne von etwa 10 % gemacht. Wenn ich so einen Gewinn mache, wird die Position abends wieder geschlossen. Bei Aktienkauf brauchts mehr Kapitaleinsatz und meistens gehts dann schief.

  • Der DAX MF MDARI wurde jetzt übrigens ausgeknockt. Und zwar wurde übers Wochenende (da neuer Monat) der Strike geändert, da konnte man gar nicht mehr reagieren. Selbst Scoach hat den Strike noch nicht angepasst, hingegen stimmt's bei Swissquote immer. Im Gegensatz ändert UBS auf UBS-Quotes den Strike überhaupt nie, d.h. die Strikes stimmen dort höchstens im Emissionsmonat..

  • jep hab ich auch grad bemerkt, dass er ausgeknockt wurde! ..hat immerhin bedeutend länger durchgehalten, als ich dachte!


    eigentlich sind jetzt wieder ziemlich hohe kurse, welche einen put nahelegen würden, auch wegen fiscal cliff und so, aber aufgrund der möglichen weihnachtsrally bin ich vorsichtig.. was denkst du?