Syngenta

  • Syngenta

    Vermögensverwalter setzt nach Abschluss von Konsolidierungsbewegungen bei den Agrochemiekonzernen Syngenta und Monsanto auf wieder steigende Kurse


    14:44 24.09.09

    Die Stellen eins und zwei der Topkaufliste nehmen mit Syngenta (ISIN: CH0011037469 / WKN: 580854) und Monsanto (ISIN: US61166W1018 / WKN: 578919) jeweils Agrochemie- bzw. Saatgutkonzerne ein.


    Im Einzelnen orderte der Entscheider 4.000 Syngenta-Aktien à 243,95 Schweizer Franken im Volumen von rund 976.000,-- Schweizer Franken im Gegenwert von knapp 647.000,-- Euro und 10.000 Monsanto-Titel à 78,21 US-Dollar im Volumen von 782.100,-- US-Dollar im Gegenwert von rund 530.000,-- Euro. Beide Titel befinden sich seit vier bzw. drei Monaten in einer ausgeprägten Konsolidierungsbewegung.


    Die Jahreshöchststände erreichten die Titel im Falle von Syngenta bereits im Juni bei 277 Schweizer Franken und im Falle von Monsanto im Mai bei 92,-- US-Dollar je Aktie.


    „Das Unternehmen Monsanto bekam zuletzt starken Wettbewerb von chinesischen Firmen. Vor allem bei Glyphosat, einem seit langem patentfreien Herbizid, welches in Verbindung mit genmodifizierten Saaten eingesetzt wird, sorgen chinesische Anbieter für einen nachhaltigen Preisverfall“, führte der Entscheider die zuletzt schwache Aktienkursentwicklung von Monsanto aus.


    „Der US-Konzern Monsanto konzentriert seine Pflanzenschutzprodukte vorrangig auf Glyphosat. Das Hauptgeschäft von Monsanto ist allerdings weiterhin jenes mit genmodifizierten Saaten.


    Saisonbedingt konzentrieren sich hier die Erträge jeweils auf das erste Halbjahr, während im dritten und vierten Quartal deutlich weniger umgesetzt wird. Diese Zyklik dürfte allerdings bereits in den Kursen eingearbeitet sein“, begründete der Entscheider seinen Einstieg in Syngenta und Monsanto.


    „Nach dem Boom des Jahres 2008 sind die Preise für Agrarerzeugnisse und damit auch die Einkommen der Landwirte im Jahresverlauf 2009 erheblich unter Druck geraten. Hinzu kamen ungünstige Witterungseinflüsse in weiten Teilen Europas und Indiens sowie einen späten Saisonbeginn in Argentinien.


    Im Jahre 2008 expandierte der Welt-Pflanzenschutzmarkt nach Informationen des Industrieverbands Agrar um rund 25 Prozent auf knapp 42 Milliarden US-Dollar. Nach einer Stagnationsphase in 2009 dürfte der Markt in 2010 wieder mit prozentual zweistelligen Wachstumsraten aufwarten können“, zeigte sich der Entscheider für seine Investments zuversichtlich. So rechnet das Syngenta-Management im laufenden Jahr lediglich mit einem Gewinn je Aktie auf dem Vorjahresniveau. Im ersten Halbjahr 2009 sank der Gewinn um neun Prozent auf 1,4 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz verringerte sich ebenfalls um neun Prozent auf 6,7 Milliarden US-Dollar. Am stärksten betroffen war der Bereich Pflanzenschutzmittel. Die Verkaufserlöse gaben hier um zehn Prozent auf 5 Milliarden US-Dollar nach. Der Umsatz mit Saatgut ging um vier Prozent auf 1,7 Milliarden US-Dollar zurück, wie Syngenta im Zuge der Halbjahresberichterstattung bekannt gab.


    stockworld.de

  • Syngenta

    Hans wrote:




    Danke Hans, hat mir geholfen. Werde meine Ungeduld etwas zügeln und warten.

    Wünsche Dir einen erfolgreichen Tag

    Halligalli

    Immer der Nase nach

  • Re: Syngenta

    ...der Citi-Analyst hat da wohl nicht alle Tassen im Schrank ;)


    ...da zieht der doch die Brasilia-Karte...ohne die exzellenten Umsatzzahlen in Asien zu erwähnen...dem müsste man glatt die Lizenz entziehen, wegen einseitiger Betrachtungsweise!


    ..da will wohl City billigst an SYNN-Aktien kommen...


    cufi wrote:

    Quote
    Wahnsin richtig abzockerei Citigroup stuft sie hoch siehe unten aber Aktie sackt ab...........

    Citigroup belässt Syngenta auf 'Buy' - Ziel 320 Franken


    Datum: 24.09.2009 11:58:36 Zeithorizont: 12 Monate LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die Citigroup hat die Einstufung für die Aktien von Syngenta nach Aussagen des Konkurrenten Bayer zur Geschäftslage im Agrarchemie-Bereich auf "Buy" und das Kursziel auf 320,00 Schweizer Franken belassen. Bei Syngenta sei die Nachfrage auf dem wichtigen brasilianischen Markt im dritten Quartal zwar schwach, schrieb Analyst Andrew Benson in einer Studie am Donnerstag. Er rechne aber mit einem robusten Schlussquartal. An den langfristigen positiven Aussichten des Agrarchemie-Konzerns ändere sich trotz leicht gesenkter Gewinnschätzung nichts. Neue Einstufung: buy Neues Kursziel: 320,00

    Alte Einstufung: buy Altes Kursziel: 320,00 Syngenta N 155,11 -5,55 -3,45%

  • Syngenta

    Um ca. 15:30 anstieg des Volumens.. weiss jemand was da rausgekommen ist??


    Mir solls ja recht sein :lol:

    Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

    (W. B )

  • Syngenta

    jaja aber irgendwie kams mir grad so extrem rein :) Es ist ja kein Geheimnis wie die Amis eröffnen werden, so spätestens 10 Minuten vorher kann man den Futures glauben 8)

    Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

    (W. B )

  • Syngenta

    Metropolit wrote:

    Quote
    jaja aber irgendwie kams mir grad so extrem rein :) Es ist ja kein Geheimnis wie die Amis eröffnen werden, so spätestens 10 Minuten vorher kann man den Futures glauben 8)


    Um 15.56 erhielt ich von lukb ein Info zu Syngenta, wurde von neutral auf attraktiv hochgestuft, ob das Volumen auslösen kann? Man weiss ja nie. Wollte es Dir schicken, hab's nicht fertiggebracht, leider. Falls Du interssiert bis http://www.lukb.ch/privatkunden/anlegen/finanzanalyse

    Gruss Halligalli

    Immer der Nase nach

  • Syngenta

    Halligalli wrote:

    Quote

    Metropolit wrote:


    Um 15.56 erhielt ich von lukb ein Info zu Syngenta, wurde von neutral auf attraktiv hochgestuft, ob das Volumen auslösen kann? Man weiss ja nie. Wollte es Dir schicken, hab's nicht fertiggebracht, leider. Falls Du interssiert bis http://www.lukb.ch/privatkunden/anlegen/finanzanalyse

    Gruss Halligalli


    Wollte nur noch schnell anhängen, die Info ist unter Company News zu finden.

    Immer der Nase nach

  • Syngenta

    Halligalli: danke




    denke trotzdem nicht, dass die LUKB dafür zuständig ist (zu wenig Einfluss, zu spät). War wohl doch die Handelseröffnung in Amerika.

    Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

    (W. B )

  • Syngenta

    Metropolit wrote:

    Quote
    Halligalli: danke



    denke trotzdem nicht, dass die LUKB dafür zuständig ist (zu wenig Einfluss, zu spät). War wohl doch die Handelseröffnung in Amerika.


    Na wer sagt's denn, Monsanto meldet gutes Quartal der Kurs legt zu und Syngenta schwänzelt hinterher. Ich glaube es ist besser Monsanto im Auge zu behalten um bei SYN einschätzen zu können.

    Ist ein wenig sarkastisch gemeint

    Halligalli


    @ Metropolit, bin für Meinungen und Infos immer froh

    Immer der Nase nach

  • Syngenta

    Man sollte die etwas im Auge behalten. Gestern bei einem Kursli von um 239.- geschlossen und heute ein Tageshöchst von um 249.- erreicht. Ganz passabel. Ich beobachte. Die haben auch noch recht viel zum Aufholen, wenn man die letztjährigen Kurse anschaut. *wink*

    Gruss vom Eptinger

  • SYNGENTA

    Von godmode-trader.ch


    Charttechnischer Ausblick 14.10.09: Nachdem wir dem jüngsten rasanten Bruch des Abwärtstrends nicht folgen konnten aufgrund der täglichen Gaps, bietet sich nun endlich eine attraktive Longspekulation an. Nach drei Tagen Konsolidierung formt SYNGENTA eine schöne bullische Flagge aus. Zwar liegt unter 255 CHF der frühere massive Widerstand, aber im steilen Uptrend kann dieses prozyklische Fortsetzungssignal einfach nicht ignoriert werden. Vor allem nicht angesichts der relativen Schwäche die diese Aktie heuer gezeigt hat, da besteht enormer Aufholbedarf.


    http://www.godmode-trader.ch/news/?ida=1915497&idc=339

  • Syngenta erleidet im Q3 Umsatzrückgang um 12%

    Aktuell +4.1%

    :D


    Syngenta erleidet im Q3 Umsatzrückgang um 12% - Gewinnprognose bestätigt (AF)


    (Ergänzt um Angaben zu den beiden Divisionen und zu den Regionen)


    Zürich (awp) - Der Agrochemiekonzern Syngenta litt im dritten Quartal unter einer verkürzen Anbausaison mit geringerem Schädlingsbefall und unter Wechselkursverlusten. Auch beim Weltmarktführer für Pflanzenschutzartikel hinterliess der markante Preisrückgang für glyphosatbasierte Produkte seine Spuren; im Gegensatz zu vielen Konkurrenten sah sich Syngenta jedoch nicht zu einer Revision seiner Gewinnprognosen gezwungen.


    Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 2'000 Mio USD, 12% weniger als im Vorjahresquartal. Zu konstanten Wechselkursen hätte der Rückgang 8% betragen; ohne Berücksichtigung der niedrigeren Preise für Glyphosat gar nur 3%. Damit hat das Unternehmen die Markterwartungen leicht verfehlt. Von AWP befragte Analysten hatten im Schnitt einen Gesamtumsatz von 2'076 Mio USD erwartet.


    In den ersten neun Monaten 2009 sank der Umsatz um 10% auf 8'655 Mio USD. Unter Ausklammerung der Wechselkurse hätte der Umsatz auf dem Niveau der Vergleichsperiode des Vorjahres gelegen.


    Das Berichtsquartal war Syngenta zufolge in den Regionen Europa und Nordamerika von vorsichtigen Anbauentscheidungen der Landwirte sowie von einer verkürzten Anbausaison mit geringerem Schädlingsbefall geprägt. Ferner hätten niedrigere Kreditvergaben an Landwirte in Osteuropa zu geringeren Absatzmengen beigetragen.


    Lateinamerika habe zu Beginn der Hauptsaison ein "robustes" Volumenwachstum verzeichnet, gestützt auf grössere Anbauflächen für Soja. In der Region Asien/Pazifik wurden die Umsätze von der Einführung neuer Produkte und einem starken Wachstum bei Fungiziden getragen.


    Die Verkaufspreise waren, ohne Berücksichtigung von Glyphosat, im dritten Quartal leicht höher; in den ersten neun Monaten stiegen sie um 6%.


    Im Bereich Pflanzenschutz sank der Umsatz im dritten Quartal um 14% auf 1'609 Mio USD (-10% zu konstanten Wechselkursen). Steigende Verkäufe verzeichnete Syngenta bei den Fungiziden und Insektiziden, insbesondere in Lateinamerika und der Region Asien/Pazifik.


    Bei selektiven Herbiziden waren die Umsätze wegen Schwierigkeiten bei der Produktverfügbarkeit in Frankreich um 29% rückläufig. Der Rückgang um 25% bei den nicht-selektiven Herbiziden spiegle die deutlich niedrigeren Glyphosatpreise wider.


    Mit neuen Produkten erreichte Syngenta in den ersten neun Monaten einen Umsatz von 274 Mio USD oder 30% mehr als im Vorjahr. Die neu eingeführten Produkte stützen Syngentas Profitabilität dank höherer Margen massgebend.


    Im Bereich Saatgut bildete sich der Umsatz in der Berichtsperiode um 3% auf 406 Mio USD zurück. Zu konstanten Wechselkursen nahmen die Verkäufe um 3% zu. Das Segment Mais & Soja habe ein "erfreuliches" Volumenwachstum in Lateinamerika verzeichnet, getragen von Mais in Argentinien und Soja in Brasilien. In Nordamerika habe hingegen der Rücklauf nicht verwendeten Saatgutes zugenommen, auch wegen der Unsicherheit über die Anbauflächen zu Saisonbeginn.


    Syngenta bestätigt seine zuletzt im Juli leicht gesenkte Guidance: 2009 werde der Gewinn pro Aktie nahe am Rekordniveau von 2008 liegen.


    ra/ps

  • Syngenta - OK für genetisches Saatgut durch China und die gesamte EU ist ein weiterer Durchbruch. Mittelfristig grosses zusätzliches Wachstum. (Cash-Guru / 01.12.09)


    Und aktuell schon bei +2,6% :)

  • Syngenta

    Inzwischen steht der Kurs bei 274.10.

    Es darf noch etwas höher für mich. Interessant sind oft die, über die man nicht dauernd spricht. 8) :D


    am 8. Oktober war das Tageshöchst 249.-

    Gruss vom Eptinger

  • Syngenta

    yep, Syngenta macht Freude - darf ruhig so weiter gehen :)


    Syngenta - UBS nimmt Syngenta auf ihre Key List.


    Syngenta N - Sal. Oppenheim bestätigt Buy, Kursziel unverändert: 265.00 CHF

  • Syngenta

    :D Genau:


    02-12-2009 08:20 PRESSE/Syngenta-CEO: Dürreresitstenter Mais soll 2011 auf den Markt kommen

    Name Letzter Veränderung

    SYNGENTA N 275.70 1.60 (0.58 *wacko*


    Zürich (awp) - Für den Agrochemiekonzern Syngenta AG eröffnet der absehbare weltweite Mangel an Wasser grosse Chancen für dürreresistentes Saatgut und Pflanzenschutzmittel. So sei geplant, im Jahr 2011 dürreresistenten Mais auf den nordamerikanischen Markt zu bringen, bekräftigte CEO Michael Mack im Gespräch mit der "Handelszeitung" (Ausgabe vom 02.12) frühere Aussagen. Die dürreresistenten Technologien kombinierten genveränderte oder natürliche Eigenschaften, sagte er.




    Mack sieht auch gutes Potenzial beim Pflanzenschutzmittel Invinsa, dass gegen Dürre schützt. "Wir rechnen mit einem Umsatz von rund 500 Mio USD im Jahr und wir hoffen, erste Produkteanwendungen bis nächstes Jahr auf den Markt zu bringen", sagt Mack und bekräftigte damit ebenfalls frühere Aussagen.




    ra/cf


    Um das Gestrige nicht zu vergessen:


    01-12-2009 07:41 Syngenta/EU-Kommission hat Genmaissorte MIR604 zugelassen

    Name Letzter Veränderung

    SYNGENTA N 276.60 2.50 (0.91 *wacko*


    Zürich (awp) - Die EU-Kommission hat Import und Verarbeitung der Genmais-Sorte MIR604 des Basler Agrochemie-Konzerns Syngenta AG als Nahrungs- und Futtermittel zugelassen. Die Zulassung erfolgte am gestrigen Montag und nur zehn Tage nach der Abstimmung im Ministerrat. Da sich im Rat der EU-Agrarminister weder für noch gegen die Zulassung eine qualifizierte Mehrheit fand, lag die Entscheidungsbefugnis bei der EU-Kommission.




    Damit können Sojabohnen aus der diesjährigen US-Ernte nach Europa eingeführt werden. Besonders Importeure von Futtermitteln wie Soja aus den USA hatten auf eine rasche Zulassung gedrängt, da sie in ihren Lieferungen Spuren des Genmaises befürchten. Bei einer solchen Verunreinigung durfte das Soja bislang nicht in die EU geliefert werden. Die am Vortag ausgesprochene Zulassung gilt für zehn Jahre.




    ra/ps

    Gruss vom Eptinger

  • Syngenta

    Nach den Mittagsnachrichten, wo die gute Kursentwicklung auch erwähnt wurde, habe ich meine um die 40 Stützli Gewinn bei 282.- realisiert. aber das ist eine sehr gute Aktie, da komme ich schon noch darauf zurück. :) :idea: 8)

    Gruss vom Eptinger

  • Syngenta

    @ Eptinger


    Meinst du nicht du hast zu früh verkauft?


    [Syngenta N] - Julius Bär bestätigt Buy, Kursziel unverändert: 280.00 CHF

  • Syngenta

    JETZT kaufen!


    Syngenta-CEO sieht Wachstum um 3-5% pro Jahr - Preise ab 2011 stabil


    Zürich (awp) - Das Management des Pflanzenschutzmittel- und Saatgut-Herstellers Syngenta AG gibt sich wieder optimistischer. Mittelfristig sieht CEO Mike Mack im Interview mit "Finanz und Wirtschaft" (FuW; Vorabdruck 04.09.2010) ein Wachstum leicht über der Entwicklung des Bruttoinlandprodukts in den Absatzmärkten von "rund 3 bis 5% pro Jahr". Bei den Preisen soll zudem die Trendwende nahen. "Wir gehen davon aus, dass sich ab 2011 die Preise unserer Produkte wieder auf einem stabilen Niveau bewegen werden und dass wir profitables Wachstum durch höhere Absatzmengen bei Pflanzenschutzmitteln und Saatgut erreichen", so der CEO...03.09.2010