• Unter 3 Franken

    KUD im freien Fall... inzwischen mit weitem Abstand auf einem Zehn- (bzw. vermutlich auch Allzeit-) Tief.


    Selbst wenn man Vorbehalte hat gegenüber dem Restruktuierungsprozess etc., aber das Unternehmen ist doch nicht plötzlich nahezu wertlos, wie es die aktuelle Marktkapitalisierung von CHF 150 Mio. (!!) suggeriert.

  • Enterprise Value

    Die Marktkapitalisierung ist nicht besonders aussagekräftig. In solchen Krisenzeiten sollte man bei stark verschuldeten Firmen auf den Enterprise Value schauen, also vereinfacht: Marktkapitalisierung plus Nettoverschuldung.


    Aus dem selben Grund sind auch Aryzta und Autoneum trotz tiefer Kurse nicht wirklich billig geworden, der EV ist im Vergleich zur Aktie gar nicht soviel weniger als vor einem Monat.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Frage zu Leerverkäufen

    Hallo zusammen


    Kann mir jemand erklären, wie das genau mit den Leerverkäufen läuft? So viel ich weiss, müssten diese Aktien ja von jemanden ausgeliehen werden.


    Beim Kursverlauf von Kudelski habe ich doch in den letzten Wochen grosse Fragezeichen. Auch heute wieder zuerst über 9% im Plus und jetzt im Minus. Das sieht für mich so aus, dass der Kurs einfach nicht steigen darf.


    Wer verkauft all die Aktien mit Verlust?


    Kann es evtl. sogar im Interesse der Familie Kudelski sein, wenn der Kurs sinkt?


    Danke und Gruess

  • Babette hat am 27.03.2020 09:51 geschrieben:

    Quote

    ...mein Bauchgefühl.


    b.

    Mein Bauchgefühl sagt mir das ich bald unter 2,50.- einkaufen kann .

  • Neuste Meldung

    Meldung ZKB vom 20.4.2020. Die Firma heisst aber Akamai und nicht Akami. Scheint ne grosse Firma zu sein. Was denkt ihr darüber?



    Kudelski-Tochter Nagra geht Partnerschaft mit Akami ein


    Lausanne (awp) - Die Kudelski-Tochter Nagra geht eine Partnerschaft mit dem Content-Delivery-Netzwerk Akami ein. Dabei soll Nagras "NexGuard Streaming Wasserzeichenlösung" in die intelligente Edge-Plattform von Akami integriert werden, teilte die Schweizer Gesellschaft am Montag mit.



    Ziel sei es unter anderem, Rechteinhabern von digitalen Inhalten ein zusätzliches Mass an Anti-Piraterie-Schutz zu bieten. Man wolle ihnen ermöglichen, raubkopierte Videostreams von Live-Sportarten und Premium-Inhalten in Echtzeit zu stoppen. Finanzielle Details wurden in dem Communiqué keine bekanntgegeben.

  • Kudelski Security weitet Aktivitäten in Deutschland aus


    Der Geschäftsbereich für Cybersicherheit der Kudelski-Gruppe expandiert auf den deutschen Markt.


    07.05.2020 08:04


    Dazu plane Kudelski Security, die Büros der Muttergesellschaft mit Sitz in München zu nutzen, wie der Verschlüsselungsspezialist am Donnerstag mitteilte. Finanzielle Details zur Expansion wurden keine genannt.


    Der Schritt erfolge nach einer dreijährigen Wachstumsphase von Kudelski Security in Europa und beinhalte die Einstellung lokaler deutscher Mitarbeiter, um dem wachsenden deutschen Kundenstamm zu betreuen, heisst es weiter.


    "Der deutsche Markt für Cybersicherheit allgemein und Managed Services im Speziellen bietet uns und unseren Partnern noch viel ungenutztes Umsatzpotenzial, das es zu erschliessen gilt", wird Phillipe Borloz, Vice President EMEA Sales, in der Mitteilung zitiert.


    Kudelski Security wurde vor fast zehn Jahren gegründet und beschäftig den Angaben zufolge heute über 300 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Cheseaux-sur-Lausanne (Schweiz) und Phoenix (USA).


    (AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Erwachen?


    Kudelski lanciert weitere Sicherheitsservices für Microsoft 365 und Azure


    BRIEF-Kudelski Says International Hockey Federation And Nagra Sign Ten-Year Partnership



    [Blocked Image: https://www.swissquote.ch/sqi_ws/ChartServlet?isin=CH0012268360&currency=CHF&exchangeId=4&w=620&h=440&frequence=daily&period=6months&from=20191203&to=20200603]


    Newsflow, Chart, gefallen mir. Sehe kurzfristig Aufwärtspotenzial bis ca. 4.10/4.20 oder gar 4.50. Und dann? Weg frei bis zu ca. 6.00.


    Problem für mich: War das Volumen und das Momentum ausreichend oder fällt der Kurs morgen wieder zurück? Egal, habe mal was Kleines gekauft.

  • Kudelski

    Als Kudelski-Aktionär hatte man es in den letzten Jahren nicht leicht. Umso schöner wenn es mal paar Tage grün ist.


    Was denkt ihr, was liegt in den nächsten Tagen/Wochen drin? Ich trau der Sache noch nicht. Kudelskis-Spezialität ist ja wenns schnell hoch geht, gehts umso mehr wieder runter ;)

  • längerfristig aufwärts

    Phonak44 hat am 04.06.2020 09:36 geschrieben:

    Quote

    Als Kudelski-Aktionär hatte man es in den letzten Jahren nicht leicht. Umso schöner wenn es mal paar Tage grün ist.


    Was denkt ihr, was liegt in den nächsten Tagen/Wochen drin? Ich trau der Sache noch nicht. Kudelskis-Spezialität ist ja wenns schnell hoch geht, gehts umso mehr wieder runter ;)

    Die Firma steckt im fortgeschrittenen Turnaround, der Newsflow kommt in die Gänge, die Verträge trudeln ein, das Chartbild hellt sich bei gleichzeitig steigenden Volumen auf. Fazit aus meiner Sicht: geht weiter bis in die Region um 6.

  • Kudelski rutscht im Semester noch tiefer in Verlustzone und baut Stellen ab


    Der Verschlüsselungs- und Zugangsspezialist Kudelski ist im ersten Halbjahr während der Coronapademie unter die Räder gekommen.


    20.08.2020 07:58


    Der Umsatz brach ein. Das Unternehmen rutschte noch tiefer in die roten Zahlen. Um Gegensteuer zu geben, wurden 489 Stellen gestrichen. Das seien 14 Prozent des Personals, gab Kudelski am Donnerstag bekannt.


    Der Umsatz sank um 20 Prozent auf 320,1 Millionen Dollar. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) schmolz auf 4,9 Millionen Dollar zusammen nach 15,5 Millionen Dollar im Vorjahressemester.


    Unter dem Strich erlitt Kudelski einen Reinverlust von 27,1 Millionen Dollar. Damit wurde das Defizit gegenüber dem Vorjahr noch ausgeweitet, als ein Reinverlust von 20,4 Millionen Dollar angefallen war.


    Erwartungen weit verfehlt


    Damit hat Kudelski die Markterwartungen weit verfehlt. Analysten hatten gemäss der Nachrichtenagentur AWP im Schnitt mit einem Umsatz von 384,3 Millionen und einem Reingewinn von knapp 1 Million Dollar gerechnet.


    Bei der grössten Sparte Digital TV, die Verschlüsselungskarten für Satelliten- oder Kabelsender produziert, hat Kudelski einen Umsatzrückgang von 19 Prozent auf 154,7 Millionen Dollar hinnehmen müssen. Die Satelliten- und Kabelanbieter hätten bei ihren Ausgaben auf die Bremse getreten, hiess es. Der operative Gewinn der Sparte sank um 3 Millionen auf 36,9 Millionen Dollar.


    Bei Skidata, das Zugangssysteme für Parkhäuser oder Skilifte herstellt, tauchte der Umsatz wegen der Coronakrise um 24 Prozent auf 121,6 Millionen Dollar. Die Sparte fuhr einen operativen Verlust von 4,5 Millionen Dollar ein nach einem Gewinn von 4,7 Millionen vor einem Jahr.


    Bei Cybersicherheit sank der Umsatz um 13 Prozent auf 63,2 Millionen Dollar. Der operative Verlust vergrösserte sich um 0,8 Millionen auf 11,5 Millionen Dollar.


    Den Ausblick strich Kudelski zusammen. Neu erwartet das Unternehmen im Gesamtjahr noch einen EBITDA von 45 bis 55 Millionen Dollar. Bislang hatte die Firma 70 bis 90 Millionen angepeilt.


    (AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Traden heute?

    Zyndicate hat am 20.08.2020 08:21 geschrieben:

    Die Zahlen scheinen aber so schlecht zu sein, dass ich nicht mal ein Trade wage...

    NO INVESTMENT ADVICE. My comments do not offer any investment advice and you should not construe them as advice.

  • Ofen aus

    Ob sich Kudelski jemals erholen wird? Offenbar glauben noch einige daran, denn der Kurs schmiert m.E. zu wenig ab, wenn man bedenkt, dass der Tiefstkurs vor dieser desaströsen Meldung bei CHF 2.5 war.