• WAMUQ

    Seitdem die Untersuchung des Zusammenbruchs der ehemals größten US-Sparkasse läuft, ist ein zunehmendes Interesse an der Aktie von Washington Mutual zu beobachten. Zudem gibt es neue Gerüchte. Das Papier befindet sich unmittelbar vor dem Ausbruch nach oben. Mutige Investoren greifen jetzt zu.

    Zum Wochenauftakt in New York legte die Aktie von Washington Mutual um vier Prozent auf 0,1845 Dollar zu, im Tagesverlauf wurden sogar fast 0,19 Dollar erreicht. Das Handelsvolumen war mit 7,5 Millionen Stück überdurchschnittlich hoch. Gelingt der Anstieg über 0,192 und 0,20 Dollar, dann ist der Weg nach oben endgültig frei.




    Neue Gerüchte


    Hinter den Kulissen mehren sich die Anzeichen, dass es bei der Übernahme von Washington Mutual durch JPMorgan zu größeren Unregelmäßigkeiten gekommen war. Es gibt sogar Gerüchte, dass die Transaktion noch gar nicht abgeschlossen sei. In einem Kommentar im Puget Sound Business Journal verweist der Autor auf Dokumente, aus denen hervorgehen soll, dass die Übernahme eigentlich erst zum 30. August 2010 wirksam wird und dieser Termin noch verschoben werden kann.


    Die Spekulanten sind zurück


    Jedes Gerücht über Ungereimtheiten im Zusammenhang mit der Zerschlagung der ehemals größten Sparkasse der USA lockt mehr Spekulanten an, was sich in steigenden Kursen der Aktie widerspiegelt. Insofern könnte die Zeit, bis der Prüfer am 7. September erste Ergebnisse vorlegt, noch sehr spannend werden.


    Alles ist möglich


    So langsam kommt der ?Zock des Jahres" in Fahrt. Wer noch nicht dabei ist, kann Kurse unter 0,19 Dollar oder umgerechnet rund 0,15 Euro zum Kauf einer kleinen Position nutzen. Allerdings sollte dabei nur so viel Geld investiert werden, dass sich auch ein Totalverlust verschmerzen lässt, der nicht auszuschließen ist. Auf der anderen Seite hat die Aktie im Optimalfall ein Kurspotenzial von mehreren tausend Prozent.

  • Peter J. Solomon & Team

    Hallo WaMu-Gemeinde,


    Mich interessiert seit geraumer Zeit schon die Arbeiten & Tätigkeiten von Peter J. Solomon im WaMu-Case. In meinen Augen steht PSJ ein wenig im Schatten von unserem Susman und unserem E. Auch in den diversen WaMu-Threads wird diesem Team bis anhin nur sehr wenig Beachtung geschenkt. Dies obwohl PSJ schon längere Zeit im Auftrag unseres EC’s arbeitet und beinahe schon 1'000 Stunden (mittlerweile wohl sogar weitaus über 1'000 Stunden!) im Einsatz ist.


    Um das Team und vor allem die Tätigkeiten von Peter J. Solomon ein wenig durchleuchten zu können, habe ich die letzten 4 Monatsrechnungen (2010-02/2010-03/2010-04/2010-04) mal etwas genauer unter die Lupe genommen und studiert.




    Im Folgenden meine Ergebnisse/Auswertungen:



    ARBEITSAUFWAND NACH PERSONEN:


    Anders J. Maxwell, Managing Director

    *Total Hours: 110.20, Tätigkeit: 10%

    Profil: http://www.pjsolomon.com/ourpeople/45bio.asp


    Ethan S. Buyon, Managing Director

    *Total Hours: 444.45, Tätigkeit: 50%

    Profil: http://www.pjsolomon.com/ourpeople/811bio.asp


    Paul A. Croci, Associate Director

    Total Hours: 177.85, Tätigkeit: 20%

    Profil: http://www.pjsolomon.com/ourpeople/783bio.asp


    Benjamin M., Berg Analyst

    *Total Hours: 160.50, Tätigkeit: 20%

    Profil: http://www.pjsolomon.com/ourpeople/813bio.asp


    *die (Arbeits-)Stunden beziehen sich auf den Arbeitszeitraum der mir vorhandenen Zahlen, sprich zwischen Februar 1, 2010 bis Mai 31, 2010. Um die Gewichtung der einzelnen Personen darstellen zu können, habe ich die Tätigkeiten jeweils in Prozenten aufgeführt.




    Um die genauen Tätigkeiten des Teams und deren Gewichtung besser zu verstehen, findet ihr im Folgenden die entsprechende Auswertung.


    ARBEITSAUFWAND NACH TÄTIGKEITEN:



    ASSET ANALYSIS AND RECOVERY


    TOTAL: 203.05 STUNDEN


    BUSINESS OPERATIONS

    TOTAL: 144 STUNDEN


    COMMITTEE ADMINSTRATION

    TOTAL: 135.55 STUNDEN


    VALUATION

    TOTAL: 125.60 STUNDEN


    PLAN & DISCLOSURE STATEMENT

    TOTAL: 99.50 STUNDEN


    CASE ADMINISTRATION

    TOTAL: 82.75 STUNDEN


    LITIGATION

    TOTAL: 66.95 STUNDEN


    FINANCING

    TOTAL: 15.80 STUNDEN


    TAX ISSUES

    TOTAL: 9.25 STUNDEN


    FEE/EMPLOYMENT APPLICATIONS

    TOTAL: 8.35 STUNDEN



    ASSET DISPOSITION


    TOTAL: 2 STUNDEN



    EMPLOYEE BENEFITS/PENSIONS


    TOTAL: 0.50 STUNDEN






    FAZIT


    Entgegen der Annahme, dass das Team von PSJ durch die Dokumenten-Blockade von Rosen nicht mehr weiterarbeiten kann, sprechen obige Zahlen klar für sich.


    Wenn man sich die einzelnen Monatszahlen etwas genauer ansieht und vergleicht, so erkennt man einen klaren Trend: Der Arbeits-Aufwand wurde seit Februar beinahe jeden Monat grösser. (Ausnahme März/April). Während in der Zeit von Februar 2010 – März 2010 rund 83 Stunden in „Asset Analysis & Recovery“ investiert wurde, so waren es in den folgenden Monaten April & Mai bereits schon 120 Stunden.


    Ich bin mir sicher, dass PSJ durch die intensiven Analysen schon einige sehr interessante Zahlen & Informationen hat. Auch nicht auszuschliessen, dass bereits durch Solomon’s Auswertungen belegt ist, dass A>L ist. Wie schön öfters gepostet, kann ich mir vorstellen, dass Susman am 8.7. („Chamber-Hearing“) erstmals mit offenen Karten gespielt hat, sprich die Ergebnisse vom Team PJS, THJMW vorgelegt hatte, was bekanntlich dazu geführt hatte, dass wir beinahe 2 Wochen später den Examiner, ohne grössere Gegenwehr erhalten haben. Zudem wurde von Justin Nelson bereits einen Betrag von $ 30Mia. genannt. Handelt es sich hierbei evtl. bereits um erste Erkenntnisse von Solomon? Von wem sonst, könnte diese Zahl stammen?


    Worauf ich eigentlich hinaus will:

    Auch wenn viele oftmals auf Susman, EC und nun auch Josh Hochberg setzen, so dürfen wir keineswegs vergessen, dass im Hintergrund bereits seit längerer Zeit intensive Auswertungen von Peter J. Solomon und seinen Männern im Sinne unseres Equity Committee anlaufen. Somit ein weiteres Team, welches sich bemüht die Interessen der Shareholder vor Gericht zu wahren.




    Stay Strong & Long, Freunde!

    Affliction

  • WAMUQ

    Ich kaufe heute nochmals WAMUQ nach und danach bin ich definitiv ALL In!!! Trotz des Risikos eines Totalverlustes, ich habe ein sehr gutes Gefühl und hoffe, dass wir mutigen WAMUQ-Anleger alle gross belohnt werden.


    GO WAMUQ GOOO

  • Re: go go Washington : )

    masterOFdisaster wrote:

    Quote
    Ich habe WMI Titel im Depot und frage mich nun ob es nicht gescheiter wäre diese zu verkaufen und einen anderen WM Titel zu kaufen? hat mir einer einen guten Rat (natürlich keine Empfehlung)?, danke


    Da wir kurz vor einem Chartausbruch stehen, würde ich dir raten (noch) zu warten. Es könnte sich durchaus auszahlen. 8)


    Deutschland handelt zwar einmal mehr weit über Pari. Mal schauen ob die Amis heute mitspielen. In wenigen Minuten wissen wir mehr.

  • WAMUQ

    Zyndicate wrote:

    Quote
    Ich kaufe heute nochmals WAMUQ nach und danach bin ich definitiv ALL In!!! Trotz des Risikos eines Totalverlustes, ich habe ein sehr gutes Gefühl und hoffe, dass wir mutigen WAMUQ-Anleger alle gross belohnt werden.

    GO WAMUQ GOOO


    All-In? :roll:


    sehr mutig, Zyndicate! :mrgreen:

    Möge sich dein Mut auszahlen.

  • WAMUQ

    Sooo... habe nun meine 2 Tranche auch noch gekauft, nun gilts ernst, alles oder nichts...


    Mein EP liegt somit bei 0.20, hoffe nur dass dies eine gute Idee war aber wenn es positive Nachrichten gibt, klettert der Kurs schnell mal auf CHF 0.25..


    Hoffe nun wirklich nur noch das Beste für uns alle...


    GO WAMUQ GOOOO 8)

  • WAMUQ

    Affliction wrote:

    Quote
    Hast du dir das wirklich gut überlegt All-In zu gehen??? :roll:

    Ein möglicher Totalverlust steht nach wie vor im Raum, Zyndicate!


    Ja, habe es mir gut überlegt, es ist ein fast all-in, das heisst, wenn der Totalverlust eintrifft dann kann ich immer noch weiterleben *wink* ...


    Aber ich habe für meine Verhältnisse recht viel in WAMUQ invesitert, glaube an diese Aktie.


    GO WAMUQ GOOO...

  • Investorsinside

    Washington Mutual – Es darf wieder gezockt werden…


    Bei der Aktie von Washington Mutual tut sich wieder einiges. Die Umsätze in der Aktie haben erneut stark zugenommen und der Aktienkurs ist erneut von unter 0,17 USD auf inzwischen über 0,20 USD geklettert. Grund für diese neue Euphorie könnte eine bislang unbeachtete Komponente des Übernahmepokers sein. Gerüchten zufolge soll die tatsächliche Übernahme durch das Investmenthaus JP Morgan noch gar nicht vollständig vollzogen worden sein. Als abschließender Termin für den Vollzug wurde hier in der Presse der 30.08.2010 genannt. Nun schöpfen Anleger neue Hoffnung, dass dieser Termin, nicht zuletzt auf Grund der erneuten und umfangreichen Prüfung der Umstände, die zur Übernahme geführt haben, erneut verschoben werden könnte. Dies würde dann wohl auch bedeuten, dass die gesamte Übernahme durch JP Morgan noch ins wanken geraten könnte, sollte die Prüfung weitere Ungereimtheiten ergeben. Wie auch immer die Story weitergeht, eins ist sicher, langweilig dürfte es in den kommenden Wochen für WaMu Aktionäre nicht werden. Vielleicht gelingt ja letztendlich doch noch der ganz große Wurf!?!

  • Re: go go Washington : )

    masterOFdisaster wrote:

    Quote
    Ich habe WMI Titel im Depot und frage mich nun ob es nicht gescheiter wäre diese zu verkaufen und einen anderen WM Titel zu kaufen? hat mir einer einen guten Rat (natürlich keine Empfehlung)?, danke


    i.d.r. verkauft man zu früh bei steigenden kursen oder zu spät bei sinkenden....darum ist 80% psychologie und die meisten verdienen kein geld an der börse *wink*

  • WAMUQ

    kleinerengel wrote:

    Quote
    Bin gestern raus und heute wieder rein (Irgendwie fühle ich mich ohne wmi im Depot nicht gut) :roll:


    Genau dieses Probel hatte ich nach meinem Aussteig auch. Die WAMUQ Papiere sind wie meine Kinder, die kann ich nicht einfach so weggeben, hehe *wink* !!!


    Willkommen an Board, hoffen wir nur das Beste...

  • WAMUQ

    kleinerengel wrote:

    Quote
    Habe ja immer gesagt, wenn ich aussteige, startet die Rakete ...gut habe ich heute wenigstens meine 10 K zurückgekauft..

    Aber WAMPQ macht diesen Anstieg nicht mit, also sind es doch nur die Zocker


    Wenigstens bist du noch mit an Board! *wink*


    Absolut richtig. Solange die Prefs nicht mitziehen, handelt es sich womöglich um keinen nachhaltigen Anstieg.


    Mal sehen. Die letzte März-Rallye hat gezeigt, wozu WaMu im Stande ist, wenn erstmal der Ausbruch erfolgt ist. 8)