Logitech

  • Die Firma hat einen Marktwert von rund CHF 1,2 Mrd., macht einen Umsatz von rund CHF 2 Mrd. und generiert einen Vorsteuer- Gewinn von rund CHF 100Mio.


    Der operative CF ist negativ; der Cash-Bestand nimmt sukzessive ab und liegt nun bei rund CHF 380Mio.


    Die Firma hat abgesehen von Kreditoren im Umfang von rund CHF 600 Mio. keine Schulden. Bei Debitoren von rund CHF 300 Mio. wird die Firma - so wie ich die Bilanz lese - zurzeit von den Kreditoren finanziert.


    Würde man den Laden heute verkaufen, bekäme man wahrscheinlich keine CHF 500 Mio. (entspricht in etwa dem Bilanzwert der Anlagen, Maschinen, Patente etc.)


    Selbst Peter der Geissenhirt erkennt, dass diese Aktie massiv überbewertet ist und nie und nimmer einen Fünfliber wert sein kann.


    Fine-Tuner

  • Wieso so negativ?



    Grosser Fonds ist kürzlich bei LOGN laut Tagi eingestiegen, ich werde meine Posi 2012 wahrscheilnich aufstocken.


    Fast jede Firma hat grössere Kreditoren als Debitoren... hast du schonmal was von Eigenkapital gehört?...


    LOGN ist eine gesunde Firma die momentan unterbewertet ist (= ausser Mode -> die wird wieder kommen). Der Fonds hat's bemerkt und wird sehr wahrscheinlich ein lukratives Geschäft machen.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Also laut Geschäftsbericht 2010 betrug der operative Cashflow 365.3 Millionen Dollar, der investive Cashflow war negativ und betrug 427.8 Mio (378 Mio betrug alleine der LifeSize Zukauf) und beim finanziellen CF war es minus 108 Mio.


    Die liquiden Mittel haben somit um rund 170 Mio. abgenommen, was natürlich hauptsächlich auf den Zukauf von LifeSize zurückzuführen ist. Die letzten beiden Jahre davor nahmen die liquiden Mittel jeweils zu.


    2010 2009 2008


    Net increase (decrease) in cash and cash equivalents (172,815) 10,407 286,155


    Hier noch mit dem aktuellsten Quartal
    Cash Ratio: 71.6%


    Quick Ratio: 127.2%


    Current Ratio: 204.9%


    Sieht doch gar nicht so schlecht aus.



    Ich glaube Peter der Geissenhirt würde mit 500 Mio das Geschäft seines Lebens machen.

  • cidix hat am 29.12.2011 - 21:19 folgendes geschrieben:

    Der operativer CF per 30.9.2011 war negativ (vgl. Quartalsbericht).


    Peter würde blind 10 bessere Investments finden.


    Fine-Tuner

  • Psytrance24 hat am 29.12.2011 - 21:05 folgendes geschrieben:

    Quote

    .....


    Fast jede Firma hat grössere Kreditoren als Debitoren... hast du schonmal was von Eigenkapital gehört?...


    ........

    Eigenkapital ist ein Witz. Was nützt "Eigenkapital", wenn Du deine laufenden Rechnungen nicht mehr bezahlen kannst? -> Du gehst samt deinem Eigenkapital in den Konkurs.


    Ich sehe täglich Firmen mit super Auftragslage, massiven Rückstellungen und hohem Eigenkapital die den Konkurs einreichen (müssen). Einige gehen in den Nachlass (sanierungswürdige) andere, die zB ihre Steuern oder Sozialleistunge nicht bezahlen können, werden direkt gepfändet.


    Wenn die Bilanzen stimmen, was heutzutage leider auch bezweifelt werden muss, braucht diese Firma dringendst neues Geld (CASH....sozusagen) oder die ersten Betreibungen flattern ins Haus...was dann mit dem Aktienkurs passiert muss hier nicht weiter ausgeführt werden.


    Fine-Tuner

  • Wo hast du deine Zahlen her? Im 3. Quartal 2011 steht folgende Zahl

    Net cash provided by operating activities (2'110)

    Minus liegt also bei 2.1 Millionen Dollar beim operativen Cashflow. In den letzten 20 Quartalen gab es mit diesem Wert total 2x einen negativen Betrag beim operativen CF.

  • Sorry wenn ich da mal so unkoordiniert reinplatze. Aber weiss jemand von Euch wie es um LOGN wirlich steht und ob die für die Zukunft noch neuen Ideen im Köcher haben?

  • Erwarte folgende Entwicklungen bzw. sehe Folgendes:

    - Korrektur Strategie und Ausschluss einzelner "fail-products" aus dem Sortiment im 2012
    - Wachstum im mittleren einstelligen Bereichs - vorübergehend?
    - EBIT-Marge wird unter höheren Kosten und Umsatzproblematik leiden


    - Kurzfristige Unsicherheiten von tiefer P/E-Bewertung reflektiert
    - Investorentag vom 9. November in NewYork => Umgestaltung Produkteportfolio sieht gut aus


    mein angepeilter Verkaufskurs: CHF 8.80

  • Besten Dank. Also vielleicht doch kein totes Pferd im Depot.


    Habe ich gerade vorhin im Cash-Insider entdeckt:



    Logitech

    Der Westschweizer Hersteller von Peripheriegeräten verkam in den letzten Jahren vom Börsenliebling zum Prügelknaben. Dies, nachdem das Unternehmen es versäumt hatte, das Produktangebot auf das rasch wachsende Segment der Smartphones und Tablet-PCs auszurichten. Die zahlreichen Produktneuheiten der letzten Monate werden sich möglicherweise erst in Zukunft in der Umsatz- und Ertragsentwicklung von Logitech niederschlagen. Portfoliobereinigungen der Marktteilnehmer im Hinblick auf den Jahreswechsel haben den Aktien in den vergangenen Wochen zugesetzt. Ich rechne für die ersten Januar-Wochen mit einer deutlichen Kurserholung. Rückenwind verspricht dabei das angelaufene Aktienrückkaufprogramm, mit welchem Logitech bis zu 15 Prozent aller ausstehenden Aktien aufkaufen kann.

  • Du hast schon keine Ahnung

    Fine-Tuner


    Du hast schon keine Ahnung von Buchhaltungen oder? (Dann schreib nicht darüber so als ob du Ahnung hättest!)


    Oder warum schreibst du solchen Nonsens bezgl. LOGN?!



    Was du beschreibst ist eine Firma die um Welten von LOGN entfernt ist, dein Bier, ich werde in LOGN weiter investieren.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • ponti2 hat am 30.12.2011 - 15:38 folgendes geschrieben:

    Besten Dank. Also vielleicht doch kein totes Pferd im Depot.

    Habe ich gerade vorhin im Cash-Insider entdeckt:


    Logitech

    Der Westschweizer Hersteller von Peripheriegeräten verkam in den letzten Jahren vom Börsenliebling zum Prügelknaben. Dies, nachdem das Unternehmen es versäumt hatte, das Produktangebot auf das rasch wachsende Segment der Smartphones und Tablet-PCs auszurichten. Die zahlreichen Produktneuheiten der letzten Monate werden sich möglicherweise erst in Zukunft in der Umsatz- und Ertragsentwicklung von Logitech niederschlagen. Portfoliobereinigungen der Marktteilnehmer im Hinblick auf den Jahreswechsel haben den Aktien in den vergangenen Wochen zugesetzt. Ich rechne für die ersten Januar-Wochen mit einer deutlichen Kurserholung. Rückenwind verspricht dabei das angelaufene Aktienrückkaufprogramm, mit welchem Logitech bis zu 15 Prozent aller ausstehenden Aktien aufkaufen kann.

    Ja die Aktie ist doch recht tief unten im Vergleich zu früher. Dennoch darf man hier nicht ausser Acht lassen, das sie die Entwicklung ein wenig "verpennt" haben. Die Umstellung wird Zeit und Geld kosten. Dennoch glaube ich an die Umstellung der Produkte und denke, das der Einstieg sich lohnt.

    Der Markt wird auch nicht ewig nach diesen Tablet's etc. greifen und LOGN hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass sie oft den Geschmack der IT-Welt getroffen haben!

  • GloomBoomDoom hat am 30.12.2011 - 15:56 folgendes geschrieben:

    Quote

    ponti2 hat am 30.12.2011 - 15:38 folgendes geschrieben:



    Ja die Aktie ist doch recht tief unten im Vergleich zu früher. Dennoch darf man hier nicht ausser Acht lassen, das sie die Entwicklung ein wenig "verpennt" haben. Die Umstellung wird Zeit und Geld kosten. Dennoch glaube ich an die Umstellung der Produkte und denke, das der Einstieg sich lohnt.

    Der Markt wird auch nicht ewig nach diesen Tablet's etc. greifen und LOGN hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass sie oft den Geschmack der IT-Welt getroffen haben!

    Diese Tablets sind ein Gadget, welches man heute schon weniger im Alltag sieht als noch vor ein paar Monaten, alle (Lifestyle-) Trends kommen und gehen.


    Wer surft schon richtig mit einem Tablet, wer schreibt richtig mit einem Tablet, alles nur Spielzeug.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Ich weiss jetzt nicht gerade wen Du da angreifst Psytrance. Aber ich habe noch ziemlich viel LOGN im Depot und habe nicht vor diese abzuschieben. Eigentlich habe ich auch nichts von Buchhaltung erwähnt und das geschriebene war ja positiv.

  • Das war eigentlich die

    ponti2


    Das war eigentlich die Antwort auf den letzten Comment von Fine-Tuner gewesen. Ich weiss wie man Bilanzen und ER's richtig liest, nur so als Anmerkung an ihn.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Logn entwickelt sich heute recht gut. Akteulle ca. 5% im Plus. Habe nichts Konkretes gefunden, das für den soliden Anstieg verantwortlich ist? Ist es der allg. Trend, oder sind die Zahlen vielleicht doch nicht so schlecht? Aber die kommen ja erst Ende Monat raus.

  • Gemäss einer neuen Einschätzung von Morgan Stanley nicht viel.


    Sehen das Kursziel unter dem aktuellen Kurs.


    0752 GMT [Dow Jones] Morgan Stanley raises Logitech (LOGN.VX) price target to CHF7.10 from CHF6.80 arguing that the stock offers fair value given the business is in transition. "While we see an opportunity in tablets, the launch of hybrid form factors by Apple and others risks putting Logitech out of touch with its markets once again," says analyst Francois Meunier. Rating kept at underweight "as we see a risk of further deterioration in fundamentals." Stock closed Thursday at CHF7.70. (neil.maclucas@dowjones.com)


    Aber bald kommen Zahlen raus, dann weiss man dann vielleicht etwas mehr. Die Begründung von Morgan liegt zwar eher in der zukünftigen möglichen Entwicklung von Logitech Produkten und die beurteilen sie leider nicht sehr rosig.:hz: