• Swisslog

    @ Elias,


    den SLOG-Zug hast du nicht verpasst.Er fährt immer wieder und es lohnt sich einzusteigen *wink* ! Und ABB erholt sich Morgen....nicht traurig sein :lol: :lol: !


    Gruss,Chris

    Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

  • Cash Daily

    Millionen Auftrag aus Down Under


    Nun ist es definitiv: Swisslog erhält einen Grossauftrag von Coca Cola Amatil.


    Lange gewartet, endlich erhalten: Was bereits vor Monaten angekündigt wurde, ist nun eingetroffen. Swisslog erhält von Coca Coal Amatil einen Grossauftrag in der Höhe von 34 Mio Fr. Damit plant und erstellt die Swisslog in der Nähe von Sidney ein automatisiertes Verteilzentrum.


    Kurz vor Weihnachten zog der Innenlogistikkonzern zudem bereits einen Grossauftrag von US-Retailer Target an Land (Auftragsvolumen: 50 bis 75 Millionen Franken). Die Investoren dürfte die Ankündigung des neuen Auftrags freuen, denn der Aktienkurs schoss am gestrigen Tag vier Prozent in die Höhe.


    Ohnehin gehört die Swisslog-Aktie in den letzten 12 Monaten zu den Gewinnern am Schweizer Aktienmarkt. Denn der Titel ist im Vergleich zum Jahresbeginn 2006 rund 40% mehr wert.


    Die Gesamtaufträge 2006 übetreffen das Vorjahr.



    Swisslog ist also auf Kurs.
    Dies belegen auch die Gesamtaufträge im vergangenen Jahr: "Das Auftragsvolumen 2006 dürfte das Vorjahr klar übertreffen" bestätigt denn auch Mark Diethelm, Analyst der ZKB. 2005 lag das Gesamtvolumen der Aufträge bei 97 Mio Fr.



    Anleger sollten allerdings beachten: Mit einem KGV für 2007 von 20 ist die Aktie hoch bewertet.

  • Swisslog

    Elias wrote:




    Kannst dich trösten, bei mir ists genau so... geteiltes Leid ist halbes Leid. :roll:

  • Swisslog

    schön wie du "Swisslog ist auf kurs" doppelt hervorhebst, währenddessen du "die aktie ist mit kgv von 20 hoch bewertet" nur einmal markierst :D:D:D:D:D


    wie nennt man das immer bei medien? (der begriff fehlt mir grad).... der heading hat einen total anderen sinn, als eigentlich der text wirklich beinhaltet. Es ist bei dir nicht so krass, jedoch fällt mir das hier schon auch auf ;)

  • Swisslog

    Jodellady wrote:

    Quote
    schön wie du "Swisslog ist auf kurs" doppelt hervorhebst, währenddessen du "die aktie ist mit kgv von 20 hoch bewertet" nur einmal markierst :D:D:D:D:D

    wie nennt man das immer bei medien? (der begriff fehlt mir grad).... der heading hat einen total anderen sinn, als eigentlich der text wirklich beinhaltet. Es ist bei dir nicht so krass, jedoch fällt mir das hier schon auch auf ;)


    Wichtig ist, dass ich auch den Text mit "Das KGV ist hoch bewertet" auch fett hervorgehoben habe und somit volle Transparenz schaffe.


    Damit kann man mich nicht als pusher bezeichnen...denn ein pusher würde nur positives über die Firma erwähnen...


    Ich nicht...


    Doch ob das KGV aktuell hoch ist interessiert mich nicht so sehr. Viel wichtiger ist mir, dass die Firma auf Kurs ist. Denn wenn es so weitergeht, wild das KGV auch bald nicht mehr so "schlimm" sein.

  • Swisslog

    ich wollte dich nicht damit angreiffen!


    damit wollte ich nur mal wieder zeigen, wie man im unterbewusstsein schnell manipulierbar sein kann, bzw was es alles für tricks gäbe, um etwas besser darzustellen. denn das doppelthervorgehobene fällt klar als erstes auf und dadurch prägt es auch intensiver als das zweitgesehene!


    Nene Vontobel ist kein Manipulator (nur damit wir das auch noch gesagt hätten)

  • Swisslog

    Jodellady wrote:

    Quote
    ich wollte dich nicht damit angreiffen!

    damit wollte ich nur mal wieder zeigen, wie man im unterbewusstsein schnell manipulierbar sein kann, bzw was es alles für tricks gäbe, um etwas besser darzustellen. denn das doppelthervorgehobene fällt klar als erstes auf und dadurch prägt es auch intensiver als das zweitgesehene!


    Nene Vontobel ist kein Manipulator (nur damit wir das auch noch gesagt hätten)


    :D Nein, nein...ich weiss doch wie du's gemeint hast :lol:


    Klar. Ich habe alle Tricks benutzt & den Usern hier zu zeigen:


    SWISSLOG IST AUF KURS!

  • Swisslog

    Hi arica


    Erstmal willkommen im Forum. Deine Fragen zu Swisslog wurden in diesem Thread schon zigmal beantwortet. Blättere einfach ein paar Seiten zurück.


    Anmerken möcht ich, dass Swisslog derzeit nicht mehr billig zu haben ist. Es ist zu erwarten, dass sie nochmals auf 1.5x fällt bevor sie weiter steigen wird und es bleibt zu hoffen, dass wir 1.4x nicht mehr sehen werden.


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Swisslog

    luki wrote:

    Quote
    SWISSLOG - Entscheidende Hürde bei ...

    http://www.finanznachrichten.d…07-01/artikel-7563821.asp


    Hmmm...interessante Grafik...Slog ist derzeit wirklich gerade an einem entscheidenden Punkt (aus charttechnischer Sicht)


    Ich hätte nichts gegen Kurse um CHF 5 :)


    Aber eben...schlussendlich wird der Geschäftserfolg langfristig matchentscheidend sein...

  • Swisslog

    Viking wrote:

    Quote
    guten abend

    kann mir jemand sagen, was genau bei swisslog anno dazumal gewirtschaftet wurde, dass die aktie so brutal herunterfiel?


    Meldung vom 04.02.2003

    (Swisslog ging mal beinahe Konkurs, konnte sich dann aber glücklicherweise wieder erholen)




    Swisslog erwartet tieferes Betriebsergebnis 2002 – Auftragsbestand in Rekordhöhe


    Swisslog erwartet für 2002 wegen Restrukturierungs- und Einmalkosten sowie Margendruck in der Sparte Material Flow Systems ein tieferes Betriebsergebnis (EBITDA) zwischen CHF 35 und 40 Mio. (2001: CHF 63,4 Mio.)


    Laufendes Kostensenkungsprogramm zeigt Resultate und wird ausgedehnt


    Schuldenabbau wird forciert vorangetrieben


    Auftragseingang 2002 mit CHF 1'028,2 Mio. um 1,7% höher als im Vorjahr (in Lokalwährungen +6,2%)


    Auftragsbestand erreicht mit CHF 563,3 Mio. (+5.1%) Rekordhöhe


    Umsatz 2002 mit CHF 948,6 Mio. (+1,0%) leicht über Vorjahresniveau (in

    Lokalwährungen +5,3%)


    Solides Wachstum der strategischen Kernsparten Supply Chain Solutions und Software mit einem Plus von 15,7% auf CHF 599,2 Mio. beim Umsatz und von 9,4% auf CHF 682,0 Mio. beim Auftragseingang; EBITDA der Sparten Solutions und Software deutlich über Vorjahr erwartet


    Buchs/Aarau, 4. Februar 2003. – Swisslog erwartet für 2002 ein Betriebsergebnis (EBITDA) von CHF 35-40 Mio. (2001: CHF 63,4 Mio.). Ursache für den Rückgang sind vor allem Restrukturierungs- und Einmalkosten sowie tiefere Margen insbe-sondere in der Sparte Material Flow Systems. Für die strategischen Kernsparten Supply Chain Solutions und Software wird ein deutlich höheres EBITDA im Ver-gleich zum Vorjahr erwartet. Das Unternehmen dehnt das bestehende Kostensen-kungsprogramm aus, um im laufenden Jahr neben den identifizierten und teilwei-se bereits realisierten CHF 40 Mio. weitere Einsparpotenziale zu erschließen. Gleichzeitig fokussiert Swisslog seine Anstrengungen auf den weiteren Abbau der Schulden. Die vollständigen Zahlen zum Jahresabschluss gibt Swisslog am

    4. März 2003 bekannt.


    Der Auftragsbestand erreichte per Ende 2002 einen neuen Höchststand. Er lag mit CHF 563,3 Mio. (Vorjahr: CHF 536,1 Mio.) um 5,1% über dem Vorjahreswert. In Lokalwährungen nahm der Auftragsbestand um 13,1% zu. Die strategischen Kernsparten Solutions und Software erzielten kombiniert eine Steigerung des Auftragsbestands von 10,7%.


    Der Auftragseingang der Gruppe wuchs um 1,7% auf CHF 1'028,2 Mio. (CHF 1'010,6 Mio.). In Lokalwährungen betrug das Wachstum der Bestellungen 6,2%. Bereinigt um den devestierten Farbenlogistik-Bereich nahm der Auftrags-eingang um 4,2% zu. Der kombinierte Auftragseingang der Sparten Solutions und Software nahm um 9,4% auf CHF 682,0 Mio. zu (CHF 623,2 Mio.). In Lokalwährun-gen betrug das Wachstum dieser beiden Sparten 14,6%. Der kombinierte Auftragseingang der Sparten Material Flow Systems und Robotic Systems lag mit CHF 413,3 Mio. (CHF 400,5 Mio.) leicht über dem Vorjahreswert (+0,9%).

    Der Umsatz der Gruppe erhöhte sich um 1,0% (in Lokalwährungen +5,3%). auf CHF 948,6 Mio. (CHF 938,9 Mio.). Das Umsatzwachstum ohne den Farbenlogi-stik-Bereich betrug 3,6%. Der kombinierte Umsatz der Sparten Solutions und Software nahm um 15,7% auf CHF 599,2 Mio. (CHF 518,1 Mio.) zu, während der kombinierte Umsatz der Sparten Material Flow Systems und Robotic Systems um 11,1% auf CHF 395,0 Mio. (CHF 444,1 Mio.) abnahm.


    Betriebsergebnis (EBITDA) unter Vorjahr erwartet

    Das EBITDA für 2002 wird durch Restrukturierungs- und Einmalkosten, den Margendruck, dem insbesondere die Sparte Material Flow Systems ausgesetzt ist, Verluste bei einzelnen Projekten der Material Flow Systems-Sparte in einem Land im 4. Quartal sowie durch das stark rückläufige Geschäft des Ende letzten Jahres devestierten Bereichs Farbenlogistik beeinflusst. Konrad

    Peter, Verwaltungsratspräsident von Swisslog, sagt dazu: „Auf der Ebene Betriebsergebnis (EBITDA) war 2002 ein schlechtes Jahr für Swisslog. Vor allem im 4. Quartal lieferten das Seg-ment Material Flow Systems und der devestierte Bereich Farbenlogistik überraschend schlechte Zahlen. Wir haben deshalb über die bisher beschlossenen Einsparungen von CHF 40 Mio. hin-aus ein weiteres Kostensenkungsprogramm gestartet. Daneben bleibt der beschleunigte Abbau der Schulden zuoberst auf unserer Prioritätenliste. Der weiterhin wachsende Auftragseingang und -bestand sowie die positive Entwicklung der strategischen Kernsparten Solutions und Soft-ware zeigen, dass Swisslog in einem schwierigen Markt erfolgreich operiert und über eine gute Basis verfügt. Diese wollen wir mit den nun eingeleiteten Schritten schnell und nachhaltig stärken.“


    Strategische Kernsparten mit solidem Wachstum

    Die strategischen Kernsparten Supply Chain Solutions und Software verzeichneten im vergan-genen Jahr erneut ein solides Wachstum. Der Erfolg der Sparte Solutions in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ist auf wiederkehrende Aufträge bestehender Kunden wie Wal-Mart und auf wichtige Neukundengewinne wie Coca-Cola zurückzuführen. Zudem profitierte diese Sparte von der Fokussierung auf die Zielmärkte Einzel- und Großhandel, Lebensmittelindustrie und Healthcare, die auch im letzten Jahr die Investitionen in die Verbesserung ihrer Logistik hoch-hielten. Ebenfalls positiv wirkte sich die geografische Diversifikation mit Großaufträgen im boomenden chinesischen Markt und in Australien aus. Die Sparte Software steigerte Umsatz, Auftragseingang und -bestand dank mehrerer Großaufträge in den Zielmärkten Pharma / Chemie, Lebensmittelindustrie und Einzelhandel sowie des Ausbaus des Multi-Site- und Partnerschaftsgeschäfts.


    Schwieriges Jahr für die Sparten Material Flow Systems und Robotic Systems

    Das Jahr 2002 verlief für die Sparten Material Flow Systems und Robotic Systems unbefriedi-gend. Der leicht gestiegene Auftragseingang und -bestand bei der Sparte Material Flow Systems wurde durch den gesunkenen Umsatz und vor allem durch den starken Rückschlag beim EBITDA getrübt. Das Resultat der Sparte Robotic Systems wurde durch die weiterhin vorherr-schende Konjunkturschwäche in der Elektronikbranche und vor allem durch den Geschäfts-einbruch des devestierten Farbenlogistik-Bereichs negativ beeinflusst. Bereinigt um den devestierten Bereich konnte diese Sparte Auftragseingang- und bestand steigern.




    Über Swisslog

    Swisslog ist ein weltweit tätiges Unternehmen und bietet integrierte Supply Chain-Lösungen über den gesamten Wertschöpfungsprozess an: vom Einkauf über die Produktion bis zur Distribution. Mit den Lösungen von Swisslog werden Flexibilität, Reaktionsfähigkeit, Produktivität und Serviceleistungen der Unternehmen erhöht und zugleich Logistikkosten minimiert.


    Die Leistungspalette umfasst Consulting, Logistiklösungen, Software und Automation. Swisslog verfügt über ein breites Know-how und langjährige Planungs- und Realisierungserfahrung in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten.


    Swisslog mit Hauptsitz in Buchs/Aarau, Schweiz, beschäftigt in 23 Ländern derzeit rund 3 500 Mitarbeiter. Die Muttergesellschaft der Gruppe, die Swisslog Holding AG, ist an der SWX Swiss Exchange gelistet (WKN: 1232462, Telekurs: SLOG, Reuters: SLOGn.S). Mehr Informationen zu Swisslog im Internet: http://www.swisslog.com.

  • Fit für profitables Wachstum

    Stocks (heutige Ausgabe) widmet eine ganze A4 Seite Swisslog. Titel: Fit für profitables Wachstum :arrow: S. 40


    Ratingpfeil zeigt nach oben (14% buy, 84% hold, 0% sell). hat noch nicht richtig eingeschlagen, aber wie sagt man so schön: der börse einen schritt voraus...

  • Re: Fit für profitables Wachstum

    Viking wrote:

    Quote
    Stocks (heutige Ausgabe) widmet eine ganze A4 Seite Swisslog. Titel: Fit für profitables Wachstum :arrow: S. 40

    Ratingpfeil zeigt nach oben (14% buy, 84% hold, 0% sell). hat noch nicht richtig eingeschlagen, aber wie sagt man so schön: der börse einen schritt voraus...


    Merci für die Info. Steht ein KZ drin? Würde mich noch interessieren :D

  • Swisslog

    Weis jemand wann SWISSLOG die Jahreszahlen publiziert?

    Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. Albert Einstein