• Swisslog

    Typhoon wrote:

    Quote
    weil aktuell niemand Aktien kaufen will :lol:

    Dividendenjäger sind schon längst eingedeckt auf tieferem Niveau


    na super, dann muss ich mich halt eben in geduld ausüben bis der kurs wieder ansteigt *gähn*. :roll:

  • @ mats

    nein mein lieber, diese nette aktie besitze ich schon ein bisschen länger. es geht in meinem beitrag nicht darum, dass ich kurzfristig einen grossen gewinn verwirklichen will. doch nervt es mich natürlich, dass die meisten aktien an solch einem tag eine kurssteigerung haben und die slog anfangs vor sich hin tümpelt und dann noch später an wert verliert. aber solch einem wie dir muss ich das natürlich nicht weiter erläutern. hauptsache du hast einen super spruch auf lager.

    :roll:

  • Swisslog

    lieber freezer


    wenn du doch schon länger in slog bist, so steht dein "Invest" auch für die Zukunft.

    Nerven musst du dich da wirklich nicht. Invests (hoffe deines ist eines) können ev. (nicht sicher) den Weg finden. Zur Zeit werden Aktien im Segment wie slog sicher nicht explodieren. dazu haben wir doch Finanztitel.

    Da wird die Kohle getradet. Aber eben auch mit der Gefahr eines Absturzes.

    Ohne Kurssteigerungen bei slog aktuell zu erwarten, bin ich nach Absenz seit 07 auch wieder rein .-41.

    Invest auf die nächsten jahre, mit aktuell (muss nicht bleiben) sichtbarem Boden um die .-36

    Also, potential nach Oben ist da und Invest "sollte" mit 5% verzinst werden.

    Ok für mich.

    Im aktuellen Umfeld ist doch nicht zu erwarten, dass sie durchstarten.

    Kommen wieder andere Zeiten. Schau nur, dass du noch da bist. In solchen Zeiten ist es doch korrekt, Gewinne zu realisieren. Gewinn ist alles, was ein + vor der Zahl führt.

    Ist deine position ein Invest und kein Trade, brauchst schon etwas Geduld, oder erfräuhst dich an der Verzinsung :roll:

  • Swisslog

    @ Typhoon


    da ich noch ein blutiger anfänger bin, was das traden und das investieren betrifft, finde ich es super, dass du mir eine konstruktive erklärung geben konntest :D


    es kommt mir ein bisschen wie das autofahrenlernen vor, ein auto zu bedienen ist schnell gelernt, aber den verkehr zu verstehen braucht eine gewisse routine.


    ich habe die slog lange studiert, bevor ich eine investition getätigt habe. aber gestern musste ich wieder feststellen, dass ich halt eben noch zu wenig erfahrung habe. ich werde einfach so lange fragen in dieses forum posten, bis sie mich sperren und irgendwann bin ich auch routinier 8)

  • Swisslog

    freezer84


    ich will auch nicht mit Sprüchen brillieren.

    Ich weiss einfach, dass kaum mehr jemand Geduld hat an der Börse. Wenn man schnell Gewinn machen will, muss man einfach extrem konsequent sein und seine Strategie auch durchsetzen.

    So nach dem Motte: wenn du denkst alles zu gewinnen

    - verkaufe...

    wenn du denkst alles zu verlieren

    - kaufe....

  • Swisslog

    @ mats


    deinem motto gebe ich recht, doch will ich und kann ich nicht so viel investieren, dass ich als daytrader an einem tag einen anständigen gewinn machen könnte. deswegen bin ich gezwungen auf long zu investieren, damit ich wenigstens die courtage wieder holen kann.


    bei dieser volalität der märkte wird es auch schwierig für mich sein, einfach auf long zu bleiben. vor allem, wenn alle hypernervös auf jeden fu.. der medien reagieren.


    mein motto ist, einfach den stop loss zu aktualisieren, bleibt mir ja nichts anderes.


    p.s. war nicht böse gemeint wegen deines spruches *wink*

  • freezer84

    für mich kommt SLOG innert 3 bis 12 Monate problemlos auf mindestens 85 Rappen. Aber SLOG ist das Paradebeispiel wie Stops abgegrast werden. Einen Stop setze ich dann wenn Swisslog wiedereinmal definitiv überbewertet ist.

  • @ Brunngass

    wieso bist du dir da sicher, dass die slog auf 85 rappen steigen wird? würde mich noch interessieren, wie du darauf kommst. möglich wäre es schon.


    ich habe den stop natürlich mit einer toleranz gesetzt. bei meinem ep hätte ich nicht viel davon, wenn ich jetzt verkaufen würde. es geht mehr um die sicherheit.

  • ich bin bezüglich swisslog sehr optimistisch...

    das börsenumfeld ist sehr angespannt desto trotz bin ich der überzeugung dass einige gut geführten firmen erfolge verbuchen. das interesse an solchen unternehmen wie eine swisslog werden zunehmen.


    liefern nicht laffern :idea:

    Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

  • Swisslog

    Die GV war in meinen Augen gut und die leute im VR machen auf mich einen kompetenten Eindruck.


    Das ganze glich zwar sehr einer Kaffeefahrt (wegen den Aktionären) aber das wird bei vielen Firmen so sein :)


    Ich werde bleiben :) lass mich mal überraschen was sich noch so gibt.

  • Re: ich bin bezüglich swisslog sehr optimistisch...

    weleda wrote:

    Quote
    das börsenumfeld ist sehr angespannt desto trotz bin ich der überzeugung dass einige gut geführten firmen erfolge verbuchen. das interesse an solchen unternehmen wie eine swisslog werden zunehmen.

    liefern nicht laffern :idea:



    weleda, ich arbeite zurzeit an einem auftrag für swisslog. ja ich kenne sie auch ein kleinwenig.


    aber ich will dich jetzt mal was fragen:

    wenn die nachfrage vom produkt nachgiebt, was nützt einem denn wenn du an "die best geführte" firma der welt glaubst?

    ich meine, auch die werden dann ihre absatzprobleme kriegen...

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • @strom 5514

    ich fasse mich kurz.


    swisslog bietet mehrfache logistische lösungen in allen bereichen sowie software für eine vereinfachung der lagerung sowie kostengünstiges kontrollsystem wie z.b. verteillager,rollband im flughafen, packete bei der post, nahrungsmittel, spitäler, rohrpost usw...... die gleiche frage könnte sein, wieso eine geberit kaufen, wenn wir eine immobilien kriese haben?! oder schindler?


    swisslog bietet lösungen für komplizierte alltägliche benützung. :idea:

    Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

  • Re: @strom 5514

    weleda wrote:

    Quote
    ich fasse mich kurz.

    swisslog bietet mehrfache logistische lösungen in allen bereichen sowie software für eine vereinfachung der lagerung sowie kostengünstiges kontrollsystem wie z.b. verteillager,rollband im flughafen, packete bei der post, nahrungsmittel, spitäler, rohrpost usw...... die gleiche frage könnte sein, wieso eine geberit kaufen, wenn wir eine immobilien kriese haben?! oder schindler?


    swisslog bietet lösungen für komplizierte alltägliche benützung. :idea:


    wo du geberit ansprichst, möchte ich natürlich schon sagen das ich momentan auch nicht von anderen aktien überzogen bin, (muss ja auch keine aktien haben i moment) sagt ja niemand das ich geberit kaufe und swisslog auslasse. nein mir geht es ums allgemeine umfeld und dazu gehört eben auch swisslog.


    und nochmal, swisslog kann auch noch die rolle vom papst übernehmen. aber wenn weniger produziert wird, dadurch weniger expansionen in unternehmen stattfinden, so fehlt für mich einfach die nachfrage vom produkt, und das kann man daher nicht mit tätigkeiten schönreden wie du es tust.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • am 24. 2. gabs 180 000 SLOGs zu 0.32

    Kurs 62 Rp. plus 2 Rp. Dividende macht 100 Prozent.


    Und das in 2 Monaten - wäre doch eher ein Börsenwunder.

    Aber seit wann sind die SLOGs ex im Handel ?


    Und wann zum Gvm sind diese Kohlen auf meinem Konto?




    Vielleicht könnte Swisslog ja noch Frau Sommerhalder einsparen und nächstes Jahr 3 Rappen zahlen?

  • 24-04-2009 08:01 Swisslog übernimmt Leichtgutlogistik-Unternehmen EVOmatic


    Buchs/Aarau (awp) - Die Swisslog Holding AG übernimmt das österreichische Unternehmen EVOmatic Solutions GmbH. Die Übernahme des in Thalheim bei Wels domizilierten Unternehmens sei Teil der Strategie, das Lösungsportfolio in wachstumsträchtigen Geschäftsbereichen auszubauen, teilt das Schweizer Logistikunternehmen am Freitag mit. Zum Übernahmepreis wurden keine Angaben gemacht.




    Im Einzelnen verstärke Swisslog mit der Akquisition die Kompetenzen in der Leichtgutlogistik, heisst es weiter. EVOmatic habe sich auf Technologien wie Regalbediengeräte, Lastaufnahmemittel oder Shuttlesysteme spezialisiert. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet.

  • Swisslog

    Ausgabe FUW vom 29.04.09


    Fast unbemerkt setzten die Aktien der auf Lagerlösungen spezialisierten Swisslog (unv.) Ende Februar zu einer Erholung an. Der Wiederaufschwung ist zu relativieren. Die Titel notieren mit 0.60 Fr. erst dort, wo sie im November 2008 waren. Wie das Unternehmen mitteilte, werde nach einem (Fusions-)Partner Ausschau gehalten (vgl. FuW Nr. 19 vom 11. März). Immer wieder wurde der Name der deutschen Dematic genannt. Anfragen schufen keine Klarheit, ob dieses Unternehmen an Swisslog Interesse bekundet. Die Vermutung hat sich jedoch verdichtet, dass Swisslog einer Lösung näher gerückt ist. Die Kursentwicklung erhärtet diese Annahme.