Orascom Development Holding (Sawiris)

  • Der Bau- und Hotelkonzern Orascom erwartet für das erste Halbjahr 2012 trotz eines höheren Umsatz einen Verlust in Millionenhöhe.

    Nach ersten Indikationen dürfte der Umsatz um 20 bis 25 Prozent steigen. Dennoch rechnet Orascom mit einem Nettoverlust von 20 bis 30 Mio. Franken.

    Das Ergebnis werde durch höhere Baukosten im Bereich Immobilien belastet, was zu einem tieferen Bruttogewinn führe, teilte Orascommit. Hinzu kämen eine höhere Steuerlast sowie Wertberichtigungen auf einigen Beteiligungen in der Höhe von 10 bis 15 Mio. Franken.

    Wie hoch genau der Verlust ausfalle, werde von möglichen Auflösungen einiger Rückstellungen bestimmt, heisst es weiter. Bereits in der Vorjahresperiode hatte Orascomeinen Verlust von 16 Mio. Franken geschrieben.

    Das vollständige Halbjahresergebnis wird am 29. August 2012 bekannt gegeben.

    (SDA)

    „Ein schöner Rückzug ist ebenso viel wert wie ein kühler Angriff "

  • geldsack hat am 17.08.2012 - 17:02 folgendes geschrieben:

    Sieht nicht so aus, als ob Samih heute viel gekauft hätte. Vielleicht hat er verkauft und mischt bei Gottex mit?

    Wäre keine schlechte Idee, kann ich nur empfehlen! Mosking

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Altdorf/Andermatt (awp) - Die Orascom Development Holding hat eine weitere Hürde im Ausbau ihrer Feriendestination im Urserental überwunden. Dem Tochterunternehmen Andermatt Swiss Alps wurden mehr als 95% der Aktien an der Andermatt Gotthard Sportbahnen (AGS) und den Sedrun Bergbahnen (SB) angeboten. Die Aktionäre der beiden Bergbahngesellschaften hätten die verlängerte Angebotsfrist genutzt, teilt Andermatt Swiss Alps am Dienstag mit.

    Damit sei nun eine wesentliche Voraussetzung für den Vollzug der Angebote und zur Umsetzung der Verbindung, Modernisierung und Erweiterung der beiden Skigebiete Andermatt und Sedrun geschafft, heisst es weiter. Andermatt Swiss Alps will rund 130 Mio CHF in das Skigebiet investieren.

    Vor der Verlängerung der Angebotsfrist Mitte Juli hatte Andermatt Swiss Alps bereits mehr als zwei Drittel der Aktien beider Bergbahngesellschaften gehalten.

    „Ein schöner Rückzug ist ebenso viel wert wie ein kühler Angriff "

  • Orascom weist für das erste Halbjahr einen Verlust aus, der mit 27,2 Mio. Fr. nahezu doppelt so hoch ausfiel wie im Vorjahreszeitraum (13,7 Mio. Fr.). Der Bruttogewinn fiel 26% auf 12 Mio. Fr. Bereits Mitte August war angekündigt worden, dass der Umsatz gestiegen ist. Das Plus beträgt 25% auf 132,9 Mio. Fr., weil sich die Nachfrage in der Tourismusbranche erholt habe. Der Verlust ist gemäss Orascom auf einen tieferen Finanzertrag, höhere Steuern und Wertberichtigungen auf eine Beteiligung zurückzuführen. Das Unternehmen reagiert nun mit einer Kürzung des Investitionsprogramms um weitere 5% auf 115 Mio. Fr. Einen Ausblick auf das Gesamtjahr gibt Orascom nicht.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • So 3000.- bestens im OB. Ich hoffe auf einen baldigen Aufschwung. OB sieht auch auf Verkäuferseite verlockend aus :)


    Zurückgezogen vor Eröffnung.- tststs

  • :bravo: Wenn die Finanzmärkte halten, dann scheint mir ein markanter Anstieg in den nächsten Wochen und Monaten absolut möglich. Muss ja auch hier mal wieder aufwärts gehen!

  • Orascom Development verkauft alle restlichen Wohnungen im Chedi-Komplex

    (16.09.2012 / 18:41:00)


    Zürich (awp) - Der Immobilienentwickler Orascom Development meldet einen Verkaufserfolg: Wie das Unternehmen am Sonntagabend bekannt gab, seien alle restlichen Apartments im Chedi-Komplex verkauft worden. Die Chedi-Anlagen umfassen ein fünf Sterne Hotel mit 50 Zimmern sowie 106 Apartments und 13 Lofts und Penthouses. Sie sollen in der Wintersaison 2013/14 eröffnet werden.


    Orascom Development hat 73 Apartments zu einem garantierten Basisverkaufspreis von 122,7 Mio CHF plus allfällige Verkaufsgewinne an Acuro Immobilien verkauft. Von den 119 Immobilieneinheiten im Chedi seien somit alle Apartments verkauft, ausser 4 Wohnungen die vormals reserviert wurden sowie 10 Lofts und Penthouses die bei der Orascom Development verbleiben.


    Die Rechte an den Apartments werden Acuro beim Abschluss der Transaktion gegen eine Zahlung von ungefähr 50% des Kaufpreises übertragen, hiess es. Die übrigen 50% werden der Mitteilung zufolge in vorher vereinbarten Raten entsprechend des Baufortschritts fällig. Orascom Development CEO Gerhard Niesslein spricht von einem "Meilenstein".


    Acuro ist ein Investmentgefäss für Investoren das von Swiss Finance & Property und Orox Asset Management verwaltet wird. Die erworbenen Apartments sollen über einen Zeitraum von maximal 7 Jahren veräussert werden. Orascom Development Verwaltungsratspräsident Samih Sawiris und die Familie Sawiris investieren in Acuro als Minderheitsaktionäre.


    mf

  • geldsack hat am 16.09.2012 - 21:41 folgendes geschrieben:

    Aha, ungefähr 50% als erste Zahlung, die sind aber auch vom Baufortschritt abhängig. Und dann die verflixten 7 Jahre, vage, sehr vage. Nach Abschluss der Tansaktion gehen die Rechte..... ja aber wann der Abschluss sein wird, muss, wann, "Di mi quando"


    Di mi quando, quando , quando?

  • Cindy hat am 06.09.2012 - 13:05 folgendes geschrieben:

    Quote

    smiley Wenn die Finanzmärkte halten, dann scheint mir ein markanter Anstieg in den nächsten Wochen und Monaten absolut möglich. Muss ja auch hier mal wieder aufwärts gehen!

    :hi:

  • geldsack hat am 17.09.2012 - 20:04 folgendes geschrieben:

    Quote

    smiley

    aha.... also doch noch einer... :excuse:

  • Bin immernoch der Meinung, dass sich hier ein mittelfristiges Invest lohnt... Die Zeichen in Andermatt stehen gut und das Risiko in den arabischen Ländern ist bereits eingespeist. Wenn dort eine Beruhigung eintrifft, wird sich die Aktie schnell erholen.

  • Cindy hat am 27.09.2012 - 13:38 folgendes geschrieben:

    Quote

    Bin immernoch der Meinung, dass sich hier ein mittelfristiges Invest lohnt... Die Zeichen in Andermatt stehen gut und das Risiko in den arabischen Ländern ist bereits eingespeist. Wenn dort eine Beruhigung eintrifft, wird sich die Aktie schnell erholen.

    gestern hat noch jemand 50000 Aktien ausserbörslich gekauft zu 15.88...